Park-Check: Phantasialand Saisoneröffnung 2016

Am Samstag öffnete das Brühler Phantasialand seine Tore für die Sommersaison 2016. Wir waren fast 3 Stunden mit dem Livestream unterwegs und haben uns auch danach weiter im Park umgesehen. Gleich bei unserer Ankunft mit dem Phantasialand Shuttle haben wir die ersten Veränderungen gehabt, aber der Reihe nach.

Anreise
Der Shuttlebus kostet wie im Vorjahr 3€ hin und zurück. Der Bus fährt morgens jeder Stunde 2 mal. Ab Brühl Bahnhof immer um  :25 und :55 und hier die Neuerung, ab  Brühl Mitte fährt der Bus nun 2 Minuten früher! :00 und :30, das ist nicht so praktisch, denn die Linie 18 aus Köln kommend, kommt zeitgleich an und man muss noch unter den Schienen durch zur Shuttle Haltestelle. (Tipp: besser eine Bahn früher fahren!)
Kommen wir zur Anreise mit dem Auto. Bei der Einfahrt zieht man sich nun einen Parkschein und Nahe der Kassen befinden sich nun neue Kassenautomaten für die Parktickets. Der Preis wurde von 4€ auf 5€ angehoben. Bitte nicht vergessen, dass die Parkplätze Mystery und China Town nicht dem Phantasialand gehören, sondern Bauern aus der Umgebung!

Der Park
Wenn man am Park ankommt, fehlt einem die große goldene Kugel als erstes. Also rein optisch fehlt sie einem! Dazu haben wir einen eigenen Bericht erstellt.
Natürlich hat sich sonst erstmal viel bei River Quest und in Klugheim getan!  Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll und allein für die Entwicklungen in Klugheim in der Parkpause, könnte man ein Buch füllen! River Quest hat nun unter dem Lifthill von Raik eine vorgezogene Einfahrt zum Aufzug und hier beginnt auch das Wasserroulette jetzt schon und nicht erst mit der ersten Abfahrt. Aber mehr verraten wir mal noch nicht. ;-)
Die 2. Abfahrt ist noch unberechenbarer geworden! So viel hat sich unser Boot noch nie gedreht hier! Leider ging das ganze auch so schnell, dass man kaum Zeit hat einen Blick auf die tolle neue Thematisierung über der Abfahrt zu werfen.

Der Park verbietet nun generell sämtliche Kameras und Mobiltelefone inklusive Selfiesticks auf den Fahrgeschäften!  Einerseits schade, andererseits verständlich, wenn ich überlege wie oft ich im vergangenen Jahr Menschen mit Selfiestäben auf Achterbahnen gesehen habe!
Bei den Shows ist das private Fotografieren ohne Blitz erlaubt, allerdings sind auch private Videoaufnahmen laut der Parkordnung verboten.

Alles in allen schaut der Park wie man es vom Phantasialand gewohnt ist, „phantastisch“ aus. Wie uns Parkdirektor Ralf-Richard Kenter, den ich bei unserem Rundgang traf, gestern sagte, hat man am Freitag noch unter Hochdruck lange gearbeitet um alles bis zum Saisonstart fertig zu bekommen. Die Mühe hat sich gelohnt!

Die neue Show in der Arena de Fiesta „ICE COLLEGE  2016“ ist großartig! Eine erfrischende Show mit viel Schwung, mit modernen  Songs und alten Klassikern, tollen Eiskunstläufern  sowie schöne Licht- und Feuereffekte. Sollte man sich ansehen!  

Nachdem man vor 2 Jahren die Felsen rund um den Baobab Snack in Deep in Africa bereits erneuert hat, wurden diese Arbeiten nun an dem großen Felsen rund um den Wasserfall erledigt. Es wird zwar noch was dauern vermutlich bis alle Felsen in Afrika den neuen Look haben, aber dann wird es viel besser ausschauen als vorher!
Die weiteren Veränderungen, die wir schon entdecken konnten führen wir mal schnell auf.

  • Auf dem Papierparkplan gibt es keinen 20% Gutschein mehr für das Toverland
  • Ebenfalls findet man Klugheim noch nicht wirklich auf dem Plan. Es wird wie im Wintertraum genannt und man bekommt den Hinweis auf das Online Magazin.
  • Race for Atlantis ist eine große grüne Wiese im Papierparkplan.
  • Feng Ju Palace: Sound verbessert, Projektion am Ende der Fahrt viel besser! Entweder man hat die Projektoren neu ausgerichtet oder Neue eingebaut.
  • Temple of the Nighthawk: Die Falkenschreie wurde entfernt. Keine weiteren neuen Effekte hier.
  • Black Mamba: Neue Schulterbügel
  • Colorado Adventure: Neue Räder ggf. neues Fahrwerk. Die fährt sich noch besser jetzt!
  • Drakar’ium: Keine Veränderung, leider! Schneck tritt weiterhin nicht auf obwohl es auf der Homepage angekündigt wird! (Auszug aus der Park Homepage: „Auf dem Kaiserplatz in Berlin entfaltet sich eine Saga um die 3 Drachenreiche, angeführt von den Drachen Wang, Schneck und Phenie, die um ihre Macht und die Herrschaft kämpfen.“) Statt Schneck ist Quetzal mit von der Partie. Drago ist nur da um die anderen 3 Drachen zu begrüßen und Kroka tritt beim Finale hinzu. Die Akrobatik  ist toll, aber von der Geschichte von angeblichen Drachenkämpfen weiterhin keine Spur! Wer Akrobatik mag, kann sich die Show antun, ansonsten empfehlen wir noch eine Runde Achterbahn zu fahren.

Wir hätten gerne mehr getestet gestern, aber dann fuhr plötzlich Taron ein wenig über die Strecke! Sowie wir weitere Veränderungen entdecken, werden wir euch natürlich informieren.