Anzeige

Ab Sommer 2020 erleben die Gäste mit der neuen und interaktiven Familien Achterbahn „Hummel Brummel“ pures Flugvergnügen. Einfach nur mitfahren war gestern, denn jetzt bestimmen die Gäste ihre Fluggeschwindigkeit selbst. Durch Betätigen des mittig angebrachten Joysticks lasst Ihr euch, bei einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h, den Wind um die Nase wehen. Unterschiedliche Geschwindigkeiten, enge Kurven mit Richtungswechseln und seitliches Ausschwenken garantieren ein actiongeladenes Fluggefühl. Da die Gondeln unter der Schiene angebracht sind, genießen die Gäste den Panoramaausblick, auf der rund 500 Meter langen Strecke, über den Schwaben Park.

Hergestellt wird die interaktive Familien Achterbahn von Josef Wiegand GmbH & Co. KG aus Rasdorf. Die Bahn vom Typ Wie- Flyer, gibt es bislang nur 2 mal auf der ganzen Welt. Zuletzt wurde eine etwa ähnliche Anlage in Mexico unter den Namen „Dax the Ride“ 2018 eröffnet, wo die Strecke nur etwa 266 Meter Lang ist.

 

 

Bereits diesen Sommer, sollen die Besucher vom Schwaben Park in das einmalige Flugvergnügen kommen. Damit es aber Hoch hinaus kann für die Gäste, musste erst einmal 20 Meter Tief für die Fundamente gegraben werden. Danach kamen 90 Betonmischer zum Einsatz. „Hummel Brummel“ ist bis Dato die teuerste Investition des Schwaben Parks.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch neu in diesem Jahr ist die „Dschungel Show“:

Der Dschungel sucht das Megatalent.

Schimpanse Kenny sucht mit seinem affenkumpel Henry nach versteckten Talenten im Dschungel.

Das neue, elektronische, Figurentheater mit einer lustigen Show für die ganze Familie!

Grafik: Schwaben Park

Bereits im vergangen Jahr, hat der Park mit „Wilde Hilde“ und den neuen, modernen Dark Ride „Azura“ 2 erstklassige Attraktionen eröffnet. Unser Rene war im vergangen Sommer dort zu Gast und traf den Parkmanager André Hudelmaier für ein Interview.

 

Wann jedoch der Schwaben Park seine Saison 2020 beginnen kann, ist durch die anhaltende Pandemie noch nicht klar.