Eigentlich wäre das Freizeit-Land Geiselwind, wie so viele andere Parks auch, am 04. April in die neue Saison 2020 gestartet. Doch aufgrund der anhaltenden Pandemie, dem Coronavirus (SARS-CoV-2), verschiebt der Unterfränkische Park die Saison auf unbestimmte Zeit.

Damit aber die Besitzer einer Jahreskarte nicht darunter leiden müssen, hat der Park auf seinen Sozial Media Account folgendes verlauten lassen:

„Liebe Jahreskartenbesitzer,
wir möchten Euch die Corona Zeit ein wenig versüßen und Euch so ein Lächeln ins Gesicht zaubern:

Alle Jahreskartenbesitzer, deren aktive Jahreskarte ab dem 04.04.2020 (bis zum 1. Eröffnungstag 2020) ablaufen würde, erhalten von uns, damit Ihre bereits 2019 erworbene Jahreskarte vollständig nutzen können, automatisch eine Verlängerung um die Anzahl der verpassten Tage.
Alle online gekauften Jahreskarten gelten erst ab dem Tag, an dem sie an unserer Kasse eingelöst werden!

Euer
Freizeit-Land Geiselwind-Team“

22 Neuheiten und Neuerungen hat der Park für 2020 angekündigt, darunter auch ein neuer Themenbereich „Tukis Verrückte Farm“. Das ist Eine Neuheit mehr, wie im 1. Jahr von Matthias Mölter. Das Freizeit-Land wurde Ende 2016 verkauft, seit dem arbeitet man eifrig an der Umstrukturierung des Parks. So wurden dieses Jahr alle 12 Sanitäranlagen umgestaltet und es sind neue dazugekommen.

 

Foto: Freizeit- Land Geiselwind

Unter den Veränderungen gehört auch:, dass die letzte vom Typ Enterprise von HUSS Rides, dass noch fest in einem Freizeitpark in Deutschland stand und bis letzte Saison in Betrieb war, abgebaut wurde. Das Freizeit- Land Geiselwind musste sich aus mehren Gründen davon trennen.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=Jp-oU7QDHwM[/embedyt]