Fish in Fear -Halloween im Haifischbecken

Halloween. Der amerikanische Import des Volksfestes wird auch in Deutschland langsam zur fünften Jahreszeit und die Menschen haben sich mittlerweile daran gewöhnt, im Oktober auf Schritt und Tritt von den leuchtenden Blicken gruseliger Kürbisfratzen verfolgt zu werden. Angst und Schrecken als Spaßfaktor – funktioniert das auch unter Wasser?

Spinnen, Feuer, Hexen, Gespenster und Dunkelheit – allesamt wichtige Bestandteile der Halloween-Tradition und zugleich Dinge, vor denen sich viele Menschen schon seit deren Gedenken fürchten. Die Angst als Emotion, die bei Bedrohung oder der bloßen Vorstellung davon auftritt, gibt es aber auch im Tierreich: Hunde ziehen bekanntermaßen ihre Rute ein, wenn sie sich fürchten und Katzen verkriechen sich in ein Versteck. Aber wie reagieren eigentlich Fische und andere Meeresbewohner?

Im SEA LIFE Oberhausen, wie auch in allen anderen sieben deutschen SEA LIFE Aquarien, wohnen Kugelfische. Diese schlucken bei Gefahr so viel Wasser, dass sich ihre Körper auf bis zu 300 Prozent ihrer Normalgröße aufplustern können, um Feinde in die Flucht zu schlagen. Andere Meeresbewohner, wie einige Fische oder beispielsweise Oktopoden, sind hingegen in der Lage, ihre Farbe zu verändern, je nachdem ob sie sich fürchten oder aggressiv sind. Die Farbpalette der achtarmigen Kraken reicht hierbei von weiß bis dunkelrot. Fühlen sie sich besonders bedroht, können sie sogar „Tinte“ ausstoßen um den Angreifer so mit einer dunklen Wolke auf eine falsche Fährte zu lenken.

Das SEA LIFE Timmendorfer Strand testete beispielsweise vor Jahren, ob sich die damals im Aquarium beheimateten Japanischen Riesen-Seespinnen vor einer Vogelspinne fürchteten, wie es bei vielen Menschen der Fall sein würde. Negativ, sowohl die Seespinnen wie auch die Vogelspinne blieben seelenruhig sitzen und keiner der Achtfüßler machte Anstalten die Flucht zu ergreifen.

 

Anders als der Halloween-Spaß bei Menschen dienen diese schaurigen Schutzmechanismen aber nicht der Unterhaltung sondern vielmehr der Arterhaltung, denn im Zweifel retten sie dem Meeresbewohner das Leben. In den SEA LIFE Aquarien wird der Besucher die verschiedenen Arten der Ängste bei Fischen jedoch auch zu Halloween nicht zu Gesicht bekommen, denn selbst die Haie im Ozeanbecken, stellen satt wie sie sind, keine Gefahr für ihre Mitbewohner dar und auch ansonsten wird jeglicher Gruselfaktor von den sensiblen Tieren ferngehalten.

Weitere Informationen zum SEA- LIFE Oberhausen, findet ihr hier.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.