Lehrerstreik? Na und!? Dann mache ich Homeoffice im Freizeitpark!

Freizeitpark Toverland bietet Eltern einen Arbeitsplatz
während des Lehrerstreiks 

Grundschul-Lehrer aus den Regionen Limburg und Noord-Brabant legen am Freitag, dem 13. April Ihre Arbeit nieder. Für Eltern, die an diesem Tag nicht freinehmen können, um sich um Ihre Kinder zu kümmern, bietet das Toverland eine Lösung an: Der Freizeitpark stellt Arbeitsplätze zur Verfügung.

Der Indoor-Bereich des Restaurants Katara Plaza wird extra für diese Gelegenheit in einen inspirierenden Arbeitsplatz mit Ausblick auf die Attraktionen verwandelt. Im Katara Plaza wird Wi-Fi zur Verfügung gestellt und zusätzlich werden weitere Stromquellen für etwa Laptops, Tablets und Smartphones eingerichtet. Ebenfalls soll gratis Kaffee und weitere Leckereien für die arbeitenden Eltern bereitstehen. „So hoffen wir diesen „Freitag, der 13.“ auch zu einem Glückstag zu machen. Die Eltern können ungestört arbeiten, während die Kinder sich im Park vergnügen“ erklärt Tessa Maessen, Manager Kommunikation.

Während der Pause in die Achterbahn

Ein Mitarbeiter des Toverlands soll den gesamten Tag im Katara Plaza anwesend sein, um zu kontrollieren, ob alles seine Richtigkeit hat. Die Eltern können somit auch unbesorgt mit ihren Kindern die Attraktionen besuchen. „Die ideale Möglichkeit um seine Pause zu gestalten und den Kopf frei zu kriegen“, beschließt Maessen. Um dieses magische Büro verwenden zu können, muss vorher nicht reserviert werden. An diesem Tag gelten die normalen und regulären Eintrittspreise.

Parkplan 2018 / Foto: Freizeitpark Toverland

 

Kommentar verfassen

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.