Phantasialand: Was ist in der Winterpause passiert? Was erwartet uns in der Jubiläumssaison?

Titelfoto: Phantasialand

Mit der Sommersaison 2017 steht für das Brühler Phantasialand auch das 50-jährige Jubiläum bevor. Wir hatten alle gehofft, dass uns zu dem Jubiläum etwas großes neues im Park erwartet. Doch stattdessen gibt es viele kleine Neuheiten und Veränderungen im Park und auf das große Neue müssen wir leider noch ein Jahr warten.  Dank der Park Serie „Mission Off-Season“, deren Beiträge auf den verschiedenen Seiten des Parks wie im Magazin, im Blog, auf YouTube und auf Facebook erschienen sind, haben sich ein paar mehr Einblicke ergeben. Für manchen von euch haben wir deshalb keine wirklich neuen Infos, aber wer weiß.

Der Park startet zwar am 01. April erst offiziell in seine Jubiläums Saison, aber am 25. März ist der Park bereits einen Tag lang für die glücklichen Gewinner eines Gewinnspiels geöffnet. (Geschlossene Gesellschaft!) Am 26. März hat dann „Netto“ seine Mitarbeiter und deren Familien ins Phantasialand eingeladen. Daher wird es Zeit für uns jetzt noch mal einem einen Blick auf das zu werfen, was seit der Winterpause passiert ist und was uns in der Jubiläums Saison 2017 erwartet.

Foto: Phantasialand

Wenn wir uns den aktuell auf der Homepage zu findenen Parkplan anschauen, sehen wir nichts Neues! Liegt wohl daran, dass es immer noch der Plan der Saison 2016 ist, den wir online finden! ;-) Wieso sollte man auch einen neuen machen, wenn sich nichts verändert hat!? Und optisch schaut er toll aus! Schade, das hier interaktive Elemente fehlen, die einen zu dem jeweiligen Fahrgeschäft bringen.
Die Baustelle zwischen dem Haupteingang in Berlin und Wuze Town ist dementsprechend immer noch als grüne Flache ausgewiesen, aber das war klar.

Auch wenn es keine großen Neuheiten gibt, hat sich so einiges im Park getan und gerade kulinarisch warten ein paar leckere Neuheiten auf uns!

  • Als erstes wollen wir auf was zu sprechen kommen, dass vermutlich gar nicht passiert ist. Viele Gerüchte zum Ende des Wintertraums im Park, in den Foren und in sogenannten „Experten Kreisen“ besagten, dass das 4D Kino im Schauspielhaus wegkommen würde oder zumindest der alte Film mit Leslie Nielson ausgetauscht wird gegen einen Neuen. Als die Internetseite des Parks auf die Sommersaison umgestellt wurde, sah es auch zunächst ganz danach aus.  Das Schauspielhaus gab es zwar noch als Event Location, aber „Pirates in 4D“ war zunächst nicht unter den Shows aufgeführt auf der Internetseite.
    Nachdem wir dann in der Pressestelle nachgefragt haben, wurde sie schnell nachträglich eingefügt und man hat so getan als wäre nichts gewesen. Wer gibt schon gerne einen Fehler zu!? ;-) Wir haben unseren damaligen Beitrag mit der Aussicht auf die kommende Saison jedenfalls korrigiert und das auch dort kenntlich gemacht.

    Nun könnte man noch mutmaßen, dass der Park uns hier nun in die Irre führen möchte. Aber das sind nun wirklich Spekulationen, die wir uns nicht antun möchten! Das Kino ist  auf dem Parkplan und  der Film ist auf der Internetseite zu finden, also wir gehen davon aus, dass wir Käptain Lucky wiedersehen werden.
  • Anders schaut das aber  bei einer anderen Show im Park aus. Die abendliche Abschlußschow „Drakarium“ ist nicht mehr auf der Homepage zu finden! Hier können wir davon ausgehen, dass der Park uns mit einer neuen tollen Show auf dem Kaiserplatz im Themenbereich Berlin überraschen wird zum Saisonstart! Uns würde es sehr freuen, denn die alte Show war nicht mehr das, was sie mal zu Anfang war!
  • Der 50. Geburtstag des Parks wird natürlich auch in dieser Saison gefeiert und das nicht zu knapp! An 4 Samstagen im Juli und August hat der Park für uns Besucher von 09:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. 15 Stunden Spaß pur, Achterbahn fahren bis in die Nacht und am Ende eines jeden Tages erwartet uns ein spektakuläres Feuerwerk mit Musikuntermalung.
    Hier gibt es weitere Infos zu den Celebration Days.
  • In  Anni Himmelreichs Eiscafé am Kaiserplatz wird es zwei neue Eiskreationen geben: „Ice on Yogurt“ und „Soft & Crispy“.

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    Fotos: Phantasialand

     

    Das Eis im Brühler Freizeitpark ist an sich schon ein Genuss! Nachdem man 180 Eissorten verkostet hatte, entschied man sich für Giovanni Lasangna als Eislieferanten. 2010 setzte sich der deutsch-italiener gegen 190 Konkurenten aus 40 Ländern durch und wurde zum ersten Mal Eisweltmeister! 2014 folgte dann der 2. Weltmeistertitel. Sein Pistazieneis wurde zum besten der Welt gekürt. Neben dem Phantasialand, ist Giovanni Lasagna auch Hoflieferant des spanischen Königshauses.
    Wenn ihr mich  fragt, dann empfehle ich euch entweder das gesalzene Erdnusseis oder aber die Kombination Mango-Maracuja mit Schoko VIC zu versuchen! Ein Traum in Eis!

  • Eine weitere Neuheit auf dem kulinarischen Sektor wird die Berliner Currywurst sein. Im „Kaisersnack“ am Kaiserplatz gibt es nun eine original Berliner Currywurst. Im Video des Parks schaut es so aus als wenn es sich hier wirklich um eine Wurst ohne Darm handeln könnte, aber da sind wir uns nicht sicher. Alternativ gibt es die Currywurst auch weiterhin mit der würzigen Krakauer.
    Dazu haben die Köche des Parks 3 neue Currysoßen kreiert:
    1. „Klassik“: mit Paprika, Tomatenmark & Zwiebeln
    2. „BBQ Bacon“: Rauchig, mit geröstetem Bacon.
    3. „Mango“: süß und fruchtig
    Abgerundet wird das Curry-Angebot durch 3 verschiedene Curry Pulver, die am Ende von jedem selber über das Ganze streut werden können:
    1. Berliner Curry-Pulver (klassisch)
    2. Madras Curry (etwas schärfer)
    3. Bengal Curry (Sehr scharf)
    So entstehen 18 Kombinationsmöglichkeiten, die sowohl für viel Abwechslung sorgen werden als auch viele verschiedene Geschmäcker befriedigen sollen! 
  • Bereits in 3 Beiträgen der „Mission Off-Season“ wurde vom Phantasialand über die Umthematisierung aber auch die Erneuerung der Technik von River Quest berichtet und wir haben euch hier auf dem aktuellen Stand halten können, was diese Arbeiten dort anbetrifft. Wir fassen das aber trotzdem hier noch mal zusammen. In der Station wurde die Kette, welche die Lauffläche mit den Booten vorantreibt ausgewechselt und die Lauffläche selber auch. Viele Boote hatten keinen Griff mehr und kamen nicht mehr oder nur noch mit Unterstützung der Mitarbeiter in die Station hoch. Diese Arbeiten wurde auch an der Auffahrt zu den Aufzügen durchgeführt wurde, denn hier gab es ähnliche Probleme mit den Booten in der vergangenen Saison. Die Aufzüge dürften vermutlich aber die große Schwachstelle der Bahn bleiben. Hier kann man nur schwer etwas ändern.
    Die Boote sind jetzt in der Parkpause vorübergehen auf dem Mystery Parkplatz abgestellt worden. Wenn wir richtig gezählt haben, stehen bzw. standen dort mindestens 11 Boote bereit. In der vergangenen Saison konnten teilweise nur noch 5-6 Boote fahren und es kam daher sehr oft zu hohen Wartezeiten. Sollten wirklich alle Boote, die auf dem Parkplatz standen eingesetzt werden können, dann dürfte sich die Wartezeit wieder um einiges kürzer gestallten.
    Nachdem bereits in den letzten beiden Jahren große Teile der Burg umgestaltet wurden, war in diesem Winter der Teil im oberen Bereich von der ersten Abfahrt, rund um den Strudel bis zum Beginn der zweiten Abfahrt an der Reihe. Was der Park uns hier bisher an Fotos präsentierte, zeigt zwar meist nur kleine Ausschnitte, aber die sahen umwerfend aus! Die Arbeiten wurden wie schon in Klugheim von der portugisischen Firma Universal Rocks ausgeführt.

    Nachtrag: Das Außenbecken von River Quest hat ein Schiff als Dekoration bekommen.
  • Auch wenn uns Klugheim im vergangenen Jahr bereits perfekt vorkam, für die Macher des Parks war es das noch nicht! Weitere Dekoelement wurde in die Themenwelt eingebracht. Wir sind sehr gespannt wie viel sich hier noch getan hat in den letzten Wochen.

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    Fotos Phantasialand

    Für großes Rätsel raten sorgte das nächste Foto, dass der Park auf Facebook veröffentlicht hatte. Wir sind uns inzwischen sicher, dass es den Zugang von China in Richtung Klugheim (linke Seite) zwischen dem Feng Ju Palace und River Quest zeigt. Auch hier wurde also noch weiter umgestalltet. Ganz rechts  am Bildrand beginnt der neue rot-braune Zaun mit einem neuen Tor zu der im letzten Jahr eröffneten Themenwelt. Das Tor dient dazu um auch weiterhin China Town von Klugheim abtrennen zu können. Die gegenüberliegende Wand bei River Quest wurde natürlich ebenfalls entsprechend angepaßt und umgestaltet.

    Foto: Phantasialand

    Auf dem Marktplatz im Zentrum von Klugheim wurde ein neues Dach aufgebaut, wie man dem nächsten Foto, das der Park ebenfalls auf Facebook gepostet hat, sehen kann. Hier entsteht ein neuer Verkaufstand. Was da zukünftig verkauft wird, können wir euch noch nicht sagen. Dieser Stand müßte dann zwischen dem Flammkuchen Stand „Heißer Baldur“ und „Rutmores Taverne“ zukünftig zu finden sein.  Wir sind gespannt, was es dort geben wird!

    Foto: Phantasialand
  • In der Serie „Mission Off-Season – Der Masterplan für einen phantastischen Sommer“ wurde es bisher noch nicht einmal erwähnt. Aber wir sind uns dennoch sicher, dass sich an den Felsen im Themenbereich Afrika auch in dieser Parkpause eine ganze Menge getan hat! Bereits in den letzten beiden Jahren hat man angefangen die Felsen zu überarbeiten! Die neuen Felsen wirken zum einen realer und zum anderen konnte man den alten Felsen ihr Alter bereits ansehen. Überall blätterte bereits Farbe ab, es kamen die Gitter darunter zum Vorschein oder die Felsen waren von Vogelkot übersät. Kein schöner Anblick zuletzt und auch nicht der Stil des Phantasialandes. Damit ist nun hoffentlich Schluß und wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt mit der Black Mamba! Ob man alle Felsen in der Pause geschafft hat zu erneuern, bleibt abzuwarten. Wir hoffen das zumindest der Teil, durch den der Wartebereich verläuft fertig ist.
    Nachtrag: Weitere neue Infos und Bilder zu den neuen Felsen gibt es hier.
  • Nachtrag: Alles zum neuen Eingang von Chiapass gibt es hier

Außerdem sind wir gespannt, wo und was im  Park sonst noch passiert ist! Am 25. März werden wir bereits das erste Mal vor Ort sein und euch den ganzen Tag auf dem laufenden halten sowie wir etwas Neues im Park entdecken! Dazu werden wir hier auf der Homepage eine Seite mit einem Live Ticker einrichten für den Tag.
Danach wird der Park noch mal 5-6 Tage richtig Gas geben für den letzten Feinschliff. Und das zeigen wir euch dann am 01. April Live auf YouTube.  Mit einem YouTube Abo verpaßt ihr übrigens auch keine spontanen Livestreams von uns mehr!

Nach dem tragischen sowie tödlichem Unfall eines langjährigen Mitarbeiters (58) am 14. März 2017 bei den Achterbahnen Winjas Fear und Force (wir bericheten mehrfach), müssen erst alle Untersuchungen der Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit dem Amt für Arbeitzschutz und dem TÜV abgeschlossen sein, bevor das Phantasialand eine Freigabe der beiden Bahnen für die Besucher bekommt. Keiner weiß wie lange diese Untersuchungen andauern werden. Es bleibt also abzuwarten, ob die beiden Spinning Coaster zu Saisonbeginn bzw. am 25.03. geöffnet sein werden oder eben noch nicht. Nach den bisher von den Behörden veröffentlichten Informationen, stellen aber Winjas Fear & Force keinerlei  „Bedrohung“ für den Besucher bei der Nutzung der  Achterbahnen dar! Die Bahnen können aus Sicherheitsaspekt ohne Bedenken nach der Freigabe genutzt werden wieder.

Ein Gedanke zu „Phantasialand: Was ist in der Winterpause passiert? Was erwartet uns in der Jubiläumssaison?“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.