Herbstferien in Tripsdrill

So schön wird der Herbst in Tripsdrill

Im Oktober werden die Tage kürzer. Das Laub der Wälder und der Weinberge, die den Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart umgeben, färbt sich bunt: Der Altweibersommer hält Einzug. In dieser Jahreszeit präsentiert sich auch der Park selbst herbstlich dekoriert. Mit über 100 originellen Attraktionen im Erlebnispark, rund 40 Tierarten im Wildparadies und außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten im Baumhaus oder Schäferwagen bietet Tripsdrill viel Abwechslung für einen Ausflug oder einen Kurzurlaub in den Herbstferien. Ein Saisonhöhepunkt erwartet die Besucher zudem in Form der Veranstaltung „Schaurige Altweibernächte“. Später im Herbst wird es bei dem neuen Event „Feuer und Flamme“ ein feuriges Show-Programm für die ganze Familie geben.

Herbstliche Stimmung im Erlebnispark
Im Herzen von Baden-Württemberg liegt der Erlebnispark Tripsdrill. Er wurde 1929 gegründet und gilt damit als Deutschlands erster Erlebnispark. Thema des mit viel Liebe zum Detail gestalteten Parks ist „Schwaben anno 1880“. Er befindet sich inmitten von Weinbergen, Mischwäldern und Obstwiesen, die sich im Spätsommer und Herbst in einer bunten Farbenpracht zeigen. Im Park selbst sorgen zu dieser Zeit zahlreiche Erntewagen, Kürbispyramiden, Holzdrachen und Vogelscheuchen für herbstliche Stimmung. Tripsdrill garantiert grenzenlosen Spaß für Jung und Alt. Die neue Flug-Attraktion „Höhenflug“ entführt die Besucher in die Zeit der Flugversuche des Schneiders von Ulm. Man kann dabei sein Fluggerät interaktiv steuern und damit wahlweise ruhig Rundflüge unternehmen oder auch turbulente Überschläge wagen. Rasanten Fahrspaß bietet die Katapult-Achterbahn „Karacho“, die in 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Ein Paradies für Kinder bei jedem Wetter ist der Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“. Der familienfreundliche Park wurde wiederholt mit dem European Star Award als bester Themenpark Europas ausgezeichnet.

Foto: René Freizeitpark News NRW

Schaurige Altweibernächte
Die Schaurigen Altweibernächte sorgen am 6./7. sowie am 13./14. Oktober zum vierten Mal in Folge für Angst und Schrecken. Düstere Gestalten in schummrigen Grusellabyrinthen lassen den Besuchern abends zwischen 18.00 und 21.30 Uhr einen wohligen Schauer über den Rücken laufen. Außerdem sind Nachtfahrten (bis 21.30 Uhr) auf allen Achterbahnen möglich: Auf der Karacho,  der Mammut, der G’sengten Sau sowie erstmalig dem Rasenden Tausendfüßler. Auch die Familien-Attraktion „Heißer Ofen“ und das Gaudi-Viertel haben zu diesem Anlass länger geöffnet. Der Altweibernacht-Pass gilt ab 18.00 Uhr und ist für € 17,00 für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren) sowie € 12,00 für Kinder von 4 bis 11 Jahren und Senioren ab 60 Jahren erhältlich. Die Veranstaltung kann auch mit einem gültigen Tripsdriller Tages- oder Jahres-Pass besucht werden.

Foto: René Freizeitpark News NRW

Feuer und Flamme
Brandneu ist die Veranstaltung „Feuer und Flamme“ (30./31. Oktober). Auf einer Showbühne wird ein feuriges Programm mit Feuerkünstlern, Zauberern und Akrobaten geboten. Flammende Unterhaltung für die ganze Familie ist dabei garantiert. Zum Abschluss erwartet die Besucher ein großes Finale mit einem prächtigen Feuerwerk.  Zusätzlich werden Nachtfahrten (bis 21.00 Uhr) auf den Achterbahnen Karacho, Mammut und G’sengte Sau sowie auf dem Heißen Ofen angeboten.  Besucher der Veranstaltung können den günstigen Feuerabend-Pass nutzen. Dieser gilt ab 17.00 Uhr und wird zum Preis von € 15,50 für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren) sowie € 12,00 für Kinder von 4 bis 11 Jahren und Senioren ab 60 Jahren angeboten. Im gültigen Tripsdriller Tages- und Jahres-Pass ist der Besuch der Veranstaltung inklusive.

Foto: René Freizeitpark News NRW

Natur pur im Wildparadies
Beim Besuch des Erlebnisparks ist auch der Eintritt ins zugehörige Wildparadies enthalten. In weitläufigen Freigehegen beherbergt es rund 40, meist einheimische Tierarten. Gerade im Herbst, wenn die Hirschbrunft in vollem Gange ist, lassen sich hier unvergessliche Tierbeobachtungen machen. Stolze Greifvögel und ihre eleganten Flugmanöver gibt es zudem bei der Flugshow auf der Falknertribüne um 11.30 und 15.30 Uhr zu bestaunen. Um 14.30 Uhr gewährt die Fütterungsrunde von Wolf, Luchs, Bär & Co einen Einblick in das Leben der heimischen Beutegreifer (täglich außer freitags). Neben Walderlebnis- und Barfußpfad verfügt das Wildparadies außerdem über einen neuen Abenteuerspielplatz, auf dem sich kleine und große Naturfreunde richtig austoben können.

Außergewöhnlich übernachten im Natur-Resort Tripsdrill
Wenn die Hirsche röhren, ist eine Übernachtung im Natur-Resort vor den Toren des Wildparadies Tripsdrill ein besonderes Abenteuer! 28 Baumhäuser bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen – inklusive Aufenthaltsbereich mit Flachbildfernseher und Kaffeemaschine sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche, WC und Schminkspiegel. Sogar W-LAN und Fußbodenheizung ist vorhanden! Die 20 Schäferwagen sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Heizung, Kühlschrank, Waschbecken, TV und Ventilator. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein thematisiertes Badehaus zur Verfügung.

Foto: Tripsdrill

Preise und Öffnungszeiten
Der Erlebnispark Tripsdrill hat bis zum 05. November 2017 täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene € 31,00 und für Kinder und Senioren € 26,00. Im Eintritt für den Erlebnispark ist auch das Wildparadies enthalten. Kinder unter 4 Jahren bekommen freien Eintritt. Übrigens: In Tripsdrill ist das Parken kostenlos – ca. 4.000 Plätze stehen vor Erlebnispark und Wildparadies zur Verfügung.

Kommentar verfassen