HANSA-PARK: Der kleine Zar ist angekommen!

Auch im HANSA-PARK wird fleißig für die Sommersaison 2017 gearbeitet. Verschiedene Neuheiten sollen die Besucher wenn möglich ab dem 07. April zum Saisonstart begeistern.

Der Kleine Zar HANSA-Park
Foto: Hansa-Park

Eigentlich war die erste Neuheit, die wir euch vorstellen möchten, für  letztes Jahr bereits  vorgesehen. Es gab leider Lieferschwierigkeiten seitens des Herstellers und so wird „Der kleine Zar – Meine erste Achterbahn“ erst ab diesem Jahr vor allem die jüngeren Besucher begeistern können.
Am Montag, 23. Januar sind die Züge und Schienen im Park endlich eingetroffen. Die Fundamente sind bereits fertig und nachdem die Monteure ein paar vorbereitende Arbeiten erledigt hatten, wurde am Montag 30.01. mit dem Aufbau begonnen.


Eine weitere Neuheit ist „Kärnapulten“. Wie dem Namen schon zu entnehmen ist, wird sie in der Nähe der 2015 eröffneten Achterbahn „Kärnan“ gebaut. Es handelt sich hierbei um einen 22m hohen Sky Fly von Gerstlauer Amusement Rides. Durch das gleichmäßige hin und her bewegen gerät man immer mehr ins trudeln. Wenn es dann zum Überschlag kommt und man sich immer weiter drehen möchte, läßt man nun die Flügel in dieser Position.
Wo wir gerade bei Kärnan sind, auch hier wird sich was tuen. Nicht nur das der Turm endlich thematisiert ist von außen, auch im inneren des Kärnan hat man eine Veränderung vorgenommen: Rückwärtsfreifall XXL 
Bisher stürzte der Zug beim senkrechten Lifthill mit 5 m/s rückwärts, nun fallen wir mit 11 m/s wieder nach unten bevor es dann auf die wilde Fahrt geht.

Foto: HANSA-PARK

Auch im Show Bereich soll sich in diesem Jahr einiges tuen. So sollen sowohl die Internationale Varieté-Show also auch die Multi-Media- & Special-Effect-Show neue Elemente erhalten.
Mit „SPUK IM HERRENHAUS 4D“ wird im 4D Kino FantasticCinema ein neue Film gespielt.

Alle Neuheiten 2017 in der Übersicht!

 

Ein Gedanke zu „HANSA-PARK: Der kleine Zar ist angekommen!“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.