Europa-Park 2017: 3 Neuheiten – 3 mal abheben! VOLETARIUM eröffnet im…

Am 1. April startet Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park mit großem Elan in die Saison 2017 und bringt die ein oder andere Neuheit mit.

Foto: Europa-Park

Mit Europas größtem Flying Theater hebt ab Juni im besten Freizeitpark weltweit eine neue Großattraktion ab. Die Passagiere werden zu den schönsten und faszinierendsten Orten des Kontinents entführt. Die neue Attraktion beruht auf der fiktiven Geschichte rund um die Gebrüder Eulenstein und auf der Theorie, dass die beiden Brüder bereits 75 Jahre vor den Gebrüdern Wright ein Fluggerät zum Fliegen gebracht haben. Dieses Modell trug den Namen „Volatus II“. Wie wir bereits berichtet haben, gibt es hier eine große Ähnlichkeit zu einem vom Park im vergangenen Jahr beim Markenschutz eingetragenen Namen.

Außerdem dürfen sich die Besucher auf einen weiteren VR-Ride von MackMedia freuen. Neben der wilden Fahrt mit Ed Euromaus und seinen Freunden können die Fahrgäste auf dem „Alpenexpress Coastiality“ ab Saisonstart auch mit den „Sky Explorers“ abheben. Das neue Virtual Reality-Erlebnis versetzt Groß und Klein in die Rolle von Piloten und lässt sie einzigartige Landschaften und Dörfer aus luftiger Höhe erleben. Der spektakuläre Gleitflug ist perfekt auf die Streckenführung der Familienachterbahn im österreichischen Themenbereich abgestimmt und vermittelt ein spürbar echtes Fluggefühl.Im Traumzeit-Dome gibt es darüber hinaus ein neues Filmhighlight für die ganze Familie: „The Secrets of Gravity − From Europe to Space“ handelt von den Entdeckungen Albert Einsteins, der Faszination des Universums und der Macht der Fantasie.Zusammen mit einem Jungen und seinem Roboterfreund begeben sich die Besucher auf Spurensuche und erkunden dabei nicht nur die Geheimnisse der Schwerkraft, sondern erforschen ebenso die Gesetze von Raum und Zeit. Die erlebnisreiche 360-Grad Projektion, die auf einer Kooperation von MackMedia und Softmachine Immersive Productions beruht, entführt von Europa aus zur Weltraumstation ISS über den Mond bis hin in die entferntesten Winkel des Weltalls. (wir bereichteten)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.