Kolmârden: Wildfire kurz vor Wiedereröffnung!

Im Sommer 2016 wudrde im schwedischen Freizeitpark Kolmârden der erste Hybridcoaster in Europa eröffnet. Am 27. Oktober 2016 wurde dann die Bahn von den Behörden wieder geschlossen.

Foto: Kolmârden

Der Land und Umwelt Gerichtshof hatte die Baugenehmigung für die Achterbahn aufgehoben. Nach Anwohner Beschwerden wurden umfangreiche Lärmstudien durchgeführt mit dem Ergebnis, dass die Bahn erheblichen negativen Einfluss auf die umliegende Natur und Tier hat. Baurichtlinien um dies zu verhindern scheinen nicht eingehalten worden zu sein.

Der Park mußte einen neuen Antrag stellen um eine neue Baugenehmigung zu erlangen unter Einhaltung der neuen Auflagen. Alternativ hätte die Achterbahn wieder abgerissen werden müssen. Im Januar 2017 die erste Gute Nachricht, die Bahn muss nicht abgerissen werden!
Nun scheint man sich mit der Gemeinde Norrköping, welche die neue Baugenehmigung ausstellen muss, geeinigt zu haben. Wie der Park nun auf seiner Homepage soeben verkündet hat, wird „Wildfire“ in Kürze wieder eröffnet werden! Ein genaues Datum gibt der Park noch nicht an, aber lange dürfte es nicht mehr dauern bis der Hybridcoaster wieder seine Runden drehen wird.

Foto: Kolmârden

Wildfire fährt mit einer Spitzengeschwindigkeit  von 113 km / h. Die Strecke beinhaltet  drei Inversionen (Überkopf Elemente), einen Drop von 83 Grad führt 49m in die Tiefe. Insgesamt hat die Strecke eine Höhendifferenz von 57 Metern.  Die Fahrt dauert 2 Minuten und biete seinen Fahrgästen 12 mal Schwerelosigkeit.

Kommentar verfassen