Klugheim Update März 2016

Es wird mal wieder Zeit für ein Klugheim Update! In und nach der Winterpause ist viel passiert dort und so kamen wir mit dem aktuellen geschehen diese Woche kaum nach. Jetzt über Ostern ruhen auch die Arbeiten in Klugheim und wir haben mal etwas Zeit uns einiges genauer anzusehen, dass in den letzten Wochen dort passiert ist.
Das Wichtigste vorne weg:
Es gibt noch keinen Eröffnungstermin!Aber es gab die ersten Tests bei Taron. Zunächst wurden von den Intamin Mitarbeitern die genauen Haltepunkte für die Bremse und die Station festgelegt.

Dabei konnte man erstmals den Zug von Taron live und ohne Abdeckung sehen. Der künstliche Rost und die hölzernen Seitenverkleidungen gefallen uns hervorragend!
Anschließend ist man dann dazu übergegangen langsam den ersten Launch zu testen in dem man den Zug immer ein wenig höher und höher in die erste Kurve geschossen hat. Das konnte noch von Besuchern gefilmt werden bevor die Luken dann verschraubt wurden vom Park.

Am Karfreitag gegen 12 Uhr muss dann der erste komplette Durchschuss stattgefunden haben nach unseren Informationen und wie wir hörten war man sehr begeistert von der ersten Fahrt. Zu der Zeit waren die Luken für die Parkbesucher auch wieder verschlossen und so es ist anscheinend niemandem gelungen die Fahrt im Bild festzuhalten. Daher müssen wir uns leider auf die Schilderungen beschränken und vertrauen.
Bei Raik wurden noch keine Anstalten gemacht erste Tests durchzuführen. Hier ist man noch dabei das Stationsgebäude fertig zu machen. Auf die Station, die aus Beton gebaut wurde, wird derzeit ein weiteres Haus aus Holz gebaut.

Ein weiteres großes Gebäude wird derzeit zwischen dem Mystery Eingang und der Schallschutzwand gebaut und erstreckt sich über die volle Bildbreite (Unterer Bildrand hinter dem Zaun). Rechts ist man bereits bei der ersten Etage. Auf Grund der Strom- und Wasseranschlüsse, die man in Teilen der Betonfundamente sehen konnte, gehen wir hier von einem Restaurant aus.
Machen wir mit dem neu verkleideten River Quest Aufzug und den Lifthills von Raik weiter.
Ein imposantes Bauwerk das hier geschaffen wurde in der kurzen Parkpause. Beide Schienenenden des Boomerang Coasters „Raik“ befinden sich in einem diagonal verlaufenden Holzschacht auf der linken Seite. Bei der Einfahrt zum Aufzug von River Quest hat man sich einen kleinen Spaß erlaubt und das Wasserroulette beginnt nun etwas früher.Sehen super aus die Wasserspeier, wenn da nicht die Boote genau lang kommen würden!
Ein Stück weiter links war immer ein kleines graues Türmchen mit einem Loch, wo früher der Phantasialand Jet durchgefahren ist. Nun ist da ein kleiner Erker und der Turm neu gestrichen.
Wechseln wir mal auf die andere Seite der Baustelle. Diesen Blick hat man nun wenn man von der Colorado zum Tacana Restaurant geht.
Vorher waren hier nur Felsen über dem Durchgang. Das schwere Eisentor rechts versperrt uns noch den Weg und bildet einen von vermutlich 5 Zugängen nach Klugheim. Wir bekommen hier einen ersten Einblick wie es im inneren der Gebäude in Klugheim aussehen kann.
Links und rechts über dem Holzbogen, den ihr im letzten Bild sehen konntet, hängen ebenfalls Wasserspeier und wenn ihr mich fragt, dann sehen die wie Schneck aus.
In dieser Ecke konnte man die Tage aber noch etwas entdecken. Die Bänke stehen dort schon was länger, aber die Bänke wurde getauscht und man sieht deie Lene der linken Bank nun erstmals. Hoffentlich ist sie bequemer als sie ausschaut.
Wenn man den Weg links von den Bänken weiter  geht, kommt man zu einem weiteren neuen Tor, dass einen weiteren Zugang nach Klugheim bildet. Hier hat man die Betonwand nun durchbrochen und wenn man durch geht, kommt man in der Ecke zwischen Asia Snack und dem Feng Ju Palace raus.
Im Winter wurde an dem Geländer, das man gerade im Bild sehen konnte, die Metallgitter wieder angebracht und diese Woche wieder abgenommen. Die haben auch irgendwie nicht nach Klugheim gepaßt in meinen Augen. Der Weg führt über die lange Brücke direkt in das Herz von Klugheim und hier hat man angefangen das Geländer mit Holz zu verkleiden.
An dieser Stelle hat der Weg auch ein Dach bekommen und wenn ihr mal darunter schaut, dann seht ihr auch schon den nächsten Weg, dieser führt vom Zentrum auf das Dach der Raik Station und über die Brücke auf der anderen Seite der Station kommt man dann in die Ecke zwischen River Quest und dem Feng Ju Palace. Der dritte Zugang. Der vierte ist dann beim Mystery Eingang und der fünfte müßte am Ausgang von Chiapas bei den Personentrocknern entstehen.
Hier haben wir die Enden der beiden Wege im Zentrum mal im Bild. Diesen beiden Wegen gegenüber steht mein derzeitiges Lieblingsgebäude in Klugheim.
Ein tolles Bauwerk mit verschiedenen Dächern übereinander und die andere Seite sieht wieder ganz anders aus!
Oben in den Giebeln wurden Fenster mit grünem Glas eingebaut.  Diese finden  wir nun immer öfter in Klugheim. Aber wie schon bei den Dächern, so gleicht auch hier kein Fenster dem anderen. Während die Fenster in diesen Giebel aus Rechtecken bestehe und ein großes Dreieck bilden, haben wir im nächsten Bild viele kleine einzelne quadratische und rechteckige Fenster.
Die Rückseite von dem Gebäude kann man leider derzeit nicht sehen, aber dort ist ein großes Fenster im Halbkreis im Giebel eingebaut worden. Was wir auch nicht zeigen können, Diagonal hinter dem Gebäude direkt an der Gebirgswand (unter der Einfahrt zur Helix) befindet sich auch ein neues Dach, das gerade erst angefangen wurde. Ich hoffe, dass Tobi das bald in seinem Modell hat und wir das mal so zeigen können.
Was man auch überall in Klugheim findet, sind Drachen. Wenn der Bereich auf macht, können wir ja mal ein Spiel machen wer mehr Drachen in Klugheim findet. Hab da mal ein paar Beispiele rausgesucht.
Dann haben wir hier noch ein neues Türmchen.

Auf der Wartungshalle der Steinturm wurde oben geschossen. Eine ähm, eine, wie sagt man das, eine ungewöhnliche Konstruktion.

Was haben wir noch Neues gefunden. Hier haben wir ein neues Holztor, einen Zaun und unten zwischen den Pflanzen einen weiteren Zaun am Ende der Wartungshalle.

Kommen wir noch mal zu Raik. Nach dem der Zug rückwärts aus der Station den ersten Lifthill erklommen hat. Saust er vorwärts diesen herunter und durch die Station.  Anschließend geht es über den Graben am Feng Ju Palace hinweg in diese schöne lange Rechtskurve bis runter in den Graben rein. Durch den Graben in einer S-Kurve. Raus aus dem Graben und über ein Airtime Hügelchen, den 2. Hill hoch. Naja, und dann halt wieder rückwärts das Ganze zurück! Ich habe die Raik Strecke mit der langen rechts Kurve und dem Graben mal grün markiert.
Hier sieht man auch schön den Unterschied zwischen der Taron Schiene von Intamin und der Raik Schiene von Vekoma.
Auch der Graben wurde natürlich toll thematisiert. Die Wände haben Mauern mit Balken und auch über der Strecke befinden sich hier Balken und eine Brücke.
So, dass soll es für diesmal gewesen sein. Ein paar Impressionen kommen noch. Ich hoffe euch hat es gefallen und wenn ihr Fragen habt, dann schreibt uns einfach auf Facebook zum Beispiel in einem Kommentar unter dem Beitrag an. Und wenn ihr in nächster Zeit einmal im Phantasialand seid und Taron oder Raik fahren seht, dann würden wir uns und auch viele andere sehr freuen, wenn ihr ein kleines Video (Querformat) dreht oder ein Foto davon macht und uns schickt! Danke!

PS: Nein, wir wissen immer noch nicht wann Klugheim eröffnet wird!

Ein Gedanke zu „Klugheim Update März 2016“

Kommentare sind geschlossen.