Schlagwort-Archive: Zirkus

Eifelpark präsentiert Neue Zirkus Show

Besucher des Eifelpark Gondorf dürfen sich in Zukunft auf eine Neue Zirkus Show im neuen Varieté-Zelt am Piratenplatz freuen. Während die Show bislang nur an ausgewählten Tagen lief, hat man sich dazu entschlossen die Show mit dem beliebten Parkmaskottchen Purzel und spitzen Künstler Täglich vom 29. Juni bis 01. September 2019 jeweils um 15:45 Uhr zu präsentieren. Es ist die mittlerweile 6. Show des Parks.

Foto: Eifelpark Gondorf

Zirkusdirektor Purzel präsentiert hochkarätige Akrobatik, Spaß und Unterhaltung im neuen Eifelpark Varieté am Piratenplatz.

Erleben Sie mit dem Duo Paschenko unglaubliche Hand auf Hand Akrobatik und Luftakrobatik an den Strapaten hoch unter der Zirkuskuppel. Akrobatin Anna Kucherenko verzaubert Sie mit unglaublicher Präsenz und Kunstfertigkeit am chinesischen Mast. Die im Eifelpark äußerst beliebten und bekannten Künstler FiLu und Mr. Baldo begeistern mit charmanter Clownerie. Artistin Maria Bizzarro beeindruckt mit Balance von Säbel und Feuerkelch über eine mehr als 3 Meter hohe Leiter.

Da Zirkusdirektor und Eifelpark Maskottchen Purzel nicht selbst sprechen kann, führt Comedy Künstler FiLu durch das Programm.

Lassen Sie sich Purzels Zirkus-Show auf keinen Fall entgehen. Der Besuch der Vorstellung ist selbstverständlich im Eintrittspreis des Eifelparks inbegriffen, so der Park auf seiner Homepage.

Alle Informationen zum Eifelpark, findet ihr hier.

Riesige Tier-News aus dem Zoo Safaripark

Die größten Landsäugetiere Nordamerika sind da: Fünf gewaltige Bisons. Zu den Giganten zählt auch „Sunny“ – Stockmaß: gut 170 Zentimeter. Ein Shire-Horse. Und die gelten als die größte Pferderasse der Welt. Sunnys bester Kumpel kommt mit: Billy, ein Mini-Shetland-Pony. Und noch zwei Superlative hat der Zoo in diesem Frühling zu bieten: Nachwuchs bei den Giraffen, der zweifellos höchsten Tierart und fünf Geparden-Welpen, die schnellsten Raubkatzen der Welt.

Foto: Zoo Safaripark Stukenbrock

Der mit den Büffeln tanzt
Sie gelten als wild, unbezähmbar, ursprünglich: Amerikanische Bisons oder Büffel. Marcel Baldini Krämer, Tierlehrer aus Leidenschaft, hat das geschafft, was bislang als unmöglich galt. Er hat Vertrauen zu den amerikanischen Steppenbewohnern aufgebaut, die Bisons behutsam gelehrt, ihm zu folgen. Nur drei Menschen weltweit arbeiten mit diesen wilden Tieren. Marcel Baldini Krämer ist einer davon. Er hat seine fünf Tiere vor dem Schlachthof gerettet. Seitdem gehören sie zur Familie. Bis zu 900 Kilo kann ein Bison-Bulle wiegen, Kühe mehr als 500 Kilogramm. Selbst Landwirte in Deutschland, die diese Tiere halten, wagen sich nicht auf die Koppeln, bezeichnen die faszinierenden Rinder als unkalkulierbar. „Im Umgang mit diesen gewaltigen wilden Tieren kann man nichts erzwingen“, sagt Marcel Baldini Krämer. In der Westernstadt des Zoo Safariparks stellt er seine fünf Büffel zweimal täglich in einer Freiheitsdressur vor. Atemberaubend und faszinierend diese außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen Mensch und wildem Tier.

Pferde-Poesie: Manege frei
Auf seiner Tour mit dem Circus Roncalli hat Karl-Heinz Trunk Millionen Menschen in Deutschland mit seiner Pferdearbeit begeistert. Jetzt kehrt der Tierlehrer mit seinen Pferden zurück nach Stukenbrock, wo er groß geworden ist. Erstmals im Zoo Safaripark: das riesengroße Shire-Horse Sunny und sein kleiner Kumpel Maxim, eine Mini-Shetland-Pony. Gemeinsam treten sie in der Manege des parkeigenen Zirkus auf. Groß und klein in einer erstklassigen Pferdedressur – eine einzigartigeNummer voller Poesie.

Foto: Zoo Safaripark Stukenbrock

Mara will hoch hinaus
Noch misst sie „nur“ knapp zwei Meter, aber die kleine Mara will hoch hinaus. Bis zu fünf Metern kann sie groß werden, aber das wird dauern. Erst im Januar ist das Giraffenkalb in Stukenbrock zur Welt gekommen. Bisher war der große Laufstall Maras Zuhause, denn Giraffen, besonders Jungtiere, sind sehr kälteempfindlich. Jetzt im Frühling geht es an der Seite von Mama Chaka raus in die große weitläufige Steppe des Safariparks. Für Mara ein mutiger Schritt, und für die Besucher ein besonderes Erlebnis.

Chinesischer Nationalcircus im Europa-Park – Meisterakrobaten präsentieren „The Grand Hongkong Hotel“

Bereits zum fünften Mal gastiert der Chinesische Nationalcircus 2017 in Deutschlands größtem Freizeitpark: Am 10. und 11. März zeigen die besten Artisten aus dem Reich der Mitte im barocken Teatro dell´Arte erneut ihr außergewöhnliches Können. Mit ihrem neuen Programm „The Grand Hongkong Hotel“ entführen die preisgekrönten Künstler in die fremde und geheimnisvolle Kultur Ostasiens. Das Publikum erwarten atemberaubende Akrobatik voller Ästhetik und Hingabe sowie ein spannender Streifzug in die faszinierende Hafenstadt Hongkong.

Foto: Europa Park

Im März macht der Chinesische Nationalcircus zum fünften Mal Halt in Deutschlands größtem Freizeitpark. Im Rahmen ihrer Europa-Tour präsentieren die Meisterakrobaten ihr aktuelles Programm „The Grand Hongkong Hotel“. Nach den Showerfolgen „Shanghai Nights“, „Die Verbotene Stadt“ und „Chinatown“ setzen die Künstler aus dem Reich der Mitte ihre Reihe in der Metropole Hongkong fort. Die ehemalige britische Kronkolonie am südchinesischen Meer zeichnet sich durch einen einzigartigen Mix aus Tradition und Moderne aus. Das besondere Spannungsverhältnis der Stadt spiegelt sich dabei in einem alten viktorianischen Grandhotel wider. Menschen aller Kulturen, Schichten und Epochen treffen sich hier und tauchen in die mysteriöse, chinesische Kultur ein. Gemeinsam mit dem Publikum begeben sie sich auf eine bewegende Reise mit zauberhaften Überraschungen, asiatischer Poesie und kraftvoll anmutiger Akrobatik.

Foto: Europa Park

Mehr als 20 Ausnahmekünstler ziehen die Zuschauer im barocken Teatro dell´Arte über zwei Stunden in den Bann und lassen sie die fremde Hochkultur sowie die Einheit von Körper, Seele und Geist hautnah erleben.

Datum:             10. & 11. März 2017

Ort:                     Teatro dell‘Arte

Uhrzeit:            Einlass: ab 19 Uhr über den Haupteingang – Beginn: 20 Uhr

Tickets:            3 Preiskategorien (inkl. MwSt. und VVK-Gebühr): Kat. 1: 39,90 Euro; Kat. 2: 34,90 Euro; Kat. 3: 29,90 Euro; jeweils 5 Euro Ermäßigung für Kinder (4-11 Jahre) und Senioren (ab 60 Jahren)