Schlagwort-Archive: Thunderbirds

Fort Fun gibt Eröffnungstermin für „Thunderbirds“ bekannt!

Der Sauerländische Park Fort Fun hat nun auf seine Homepage bekannt gegeben, wann die Deutschlandpremiere für „Thunderbirds“ ist.  Am 29.Mai 2019 wird der AIR RACE 8.2 vom Italienischen Hersteller Zamperla eröffnen.

Bei „Thunderbirds“ handelt es sich um ein Überkopf- Fahrgeschäft wo Fahrgäste bis zum Dreifachen ihres Körpergewichtes spüren werden inklusive Überschlag, ein echter Thrill-Faktor!

Foto: Fort Fun Abenteuerland

Die Story – so aufregend wird es!

Ein lautes Donnergrollen ertönt und feurige Blitze reißen ein Loch in die Wolkenfront. Doch es ist kein Gewitter, das sich nähert, es sind die Flügel der mächtigen Thunderbirds (Donnervögel), die diesen Klang erzeugen, und die Blitze feuern sie aus ihren Augen. Mit einem bloßen Schlag ihrer kräftigen Schwingen sind sie in der Lage, ganze Stürme zu entfachen. In der indianischen Mythologie sind die Thunderbirds die Herrscher der Himmelswelt. Es heißt, dass einige wenige Auserwählte in der Lage sein sollen, sich mit ihnen zu verbinden und gemeinsam den Himmel zu beherrschen.

Alle Informationen zum Park, findet ihr hier.

 

FORT FUN Abenteuerland startet in die Saison der Thunderbirds!

Am 13. April 2019 startet das FORT FUN Abenteuerland in die Saison 2019. Neben den vielen spannenden Attraktionen im Park, können sich die Besucher wieder auf besondere Highlights freuen.

Zu Ostern können kleine Osterfreunde auf die Suche nach dem „Goldenen Ei“ gehen. Weitere Events, wie das Sommerfest oder das Oktoberfest, versprechen Abwechslung gerade auch für wiederkehrende Besucher. Tickets mit Preisvorteil gibt es für alle Öffnungstage im neuen Online-Ticketshop.

Neben aufwendigen Sanierungsarbeiten und Investitionen in die bestehende Infrastruktur ist das große Highlight der Saison die Eröffnung der neuen Attraktion Thunderbirds im Mai als Deutschlandpremiere.

Foto: FORT FUN Abenteuerland

Das FORT FUN Abenteuerland, der Freizeitpark bei Bestwig im Sauerland startet am 13. April in die neue Saison und hat für seine Gäste wieder viele kleine Neuerungen und Überraschungen und ein ganz großes Highlight zu bieten. „Das Jahr 2019 steht natürlich ganz im Zeichen unserer neuen Attraktion „Thunderbirds“, freut sich Geschäftsführer Andreas Sievering,

„aber auch im Rest des Parks hat sich über die Winterpause so einiges getan, was vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist aber sicherlich zur Zufriedenheit unserer Besucher beitragen wird.“

Los geht es pünktlich mit Beginn der Osterferien in NRW und am Ostersonntag und Ostermontag lädt der Park alle Kinder, die das FORT FUN Abenteuerland besuchen, ab 11 Uhr ein, gut versteckte Ostereier auf der Wiese beim Dark Raver zu suchen. Versüßt wird die Suche mit dem „Goldenen Ei“. Denn nur ein Kind wird das ganz besondere Ei finden und dafür eine Jahreskarte geschenkt bekommen. Die Ostereiersuche bleibt auch nicht das einzige Event-Highlight der Saison.

„Gerade unsere wiederkehrenden Gäste und Jahreskarteninhaber haben sich zusätzliche Veranstaltungen im Park gewünscht und wir möchten auch den Einwohnern der umliegenden Gemeinden neue Anreize bieten, unseren Park zu besuchen“

,erläutert Geschäftsführer Andreas Sievering. Neben dem Sommerfest am 27. Juli und dem Oktoberfest am 4. und 5. Oktober können sich die Besucher zum Beispiel auf die Kids‘ Days am 21. und 22. September freuen, an welchen die Kleinen mal selbst den Startknopf an der Achterbahn betätigen dürfen, natürlich mit Unterstützung der erfahrenen Bediener. Tickets für alle Öffnungstage der Saison inklusive der Veranstaltungen gibt es bereits seit Anfang März im neuen Ticketshop unter FORTFUN.de. Noch bis zum 7. April können Gäste hier sogar ihren eigenen Preis für eine Tageskarte nennen und dabei die Chance auf ein echtes Schnäppchen nutzen.

„Danach wird eine übersichtliche Kalenderfunktion unseren Besuchern dabei helfen, den für sich und ihre Familie besten Besuchstag auszusuchen, mit durchaus deutlichem Preisvorteil im Vergleich zur Tageskasse, wenn man frühzeitig bucht“,

erklärt Marketing Managerin Christine Schütte. Während der Winterpause haben sich die Mitarbeiter des FORT FUN mächtig ins Zeug gelegt, um den Gästen in der Saison 2019 ein noch besseres Besuchererlebnis zu ermöglichen. Insgesamt wurde dabei eine halbe Million Euro in die Instandhaltung und die bestehende Infrastruktur des Parks investiert.

„Unsere Wildwasserbahn WILD RIVER hat beispielweise ein neues „Gehirn“ bekommen“,

erklärt Geschäftsführer Andreas Sievering und beschreibt damit die neue Steuerung.

Wir haben die Anlage, die in diesem Jahr übrigens ihren 40. Geburtstag feiert, somit auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Steuerung der Wasserpumpen und Lifte ist nun deutlich ausfallsicherer und vor allem auch energiesparender“

,führt Sievering fort. Auch in den Alpine Coaster Trapper SLIDER wurde weiter investiert, denn die Sommerrodelbahn erhielt neue Magnetbremsen.

Diese bewirken, dass die Schlitten bereits 150 Meter vor dem Ausstieg automatisch abgebremst werden. Damit reagiert der Park auf das veränderte Besucherverhalten und erhöht nochmals die Sicherheit der Anlage.

Ebenfalls in punkto Gastronomie können sich die Gäste über eine Veränderung freuen, denn das Burger-Outlet Buffalo Burger erhält eine neue Inneneinrichtung inklusive optimierter Abläufe bei der Abwicklung der Bestellungen.

„Wir reagieren hier auch auf das Feedback unserer Gäste, da sie gerade beim Buffalo Burger öfter zu lange Wartezeiten gemeldet hatten“,

erläutert Sievering. Im FORT FUN Abenteuercamp erhielten außerdem nach dem Erfolg im letzten Jahr zwei weitere Häuser das Upgrade zum Family Plus Haus mit mehr Komfort für die ganze Familie. Das große Highlight der Saison ist aber sicherlich die Eröffnung der neuen Attraktion Thunderbirds im Mai. Es handelt sich hierbei um ein Air Race.

Die Thunderbirds erobern das FORT FUN Abenteuerland

Die Thunderbirds erobern das FORT FUN Abenteuerland Neue Attraktion in 2019 • Deutschlandpremiere • Neuer, indianischer Themenbereich

Bestwig, 20. September 2018 – Die Saison 2019 im Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland steht ganz im Zeichen der Donnervögel. Ab Mai 2019 können sich die Besucher auf eine neue Attraktion und eine Deutschlandpremiere freuen. Das Air Race 8.2 von Zamperla vereint außergewöhnlichen Fahrspaß mit einem besonderen ThrillFaktor und wird durch die Darstellung als „Thunderbirds“ richtig zum Leben erweckt. Wer sich den Flug der Donnervögel lieber erst einmal von außen ansehen möchte, wird auch voll auf seine Kosten kommen, denn die acht Gondeln für jeweils zwei Personen drehen sich mit und gegen den Uhrzeigersinn und überschlagen sich auch – die Thunderbirds vollbringen also wahre Kunstflüge. Die Besucher erwartet allerdings noch mehr, denn zusammen mit den Thunderbirds entsteht mitten im Park ein neuer, indianischer Themenbereich. Mit einem Volumen von circa 1 Million Euro ist es für das FORT FUN die größte Investition in eine Attraktion seit mehr als zehn Jahren.

Ein lautes Donnergrollen ertönt und feurige Blitze reißen ein Loch in die Wolkenfront. Doch es ist kein Gewitter, das sich nähert, es sind die Flügel der mächtigen Thunderbirds (Donnervögel), die diesen Klang erzeugen, und die Blitze feuern sie aus ihren Augen. Mit einem bloßen Schlag ihrer kräftigen Schwingen sind sie in der Lage, ganze Stürme zu entfachen. In der indianischen Mythologie sind die Thunderbirds die Herrscher der Himmelswelt. Es heißt, man solle die zorngeladenen Geschöpfe nicht verärgern, dass aber einige wenige Auserwählte in der Lage sein sollen, sich mit ihnen zu verbinden und gemeinsam den Himmel zu beherrschen.

Die Thunderbirds erobern das FORT FUN Abenteuerland

Bild: Fort Fun Abenteuerland

Die Saison 2019 im FORT FUN Abenteuerland, der Freizeitpark bei Bestwig im Sauerland, steht ganz im Zeichen der Donnervögel, denn im Mai wird der Park als Deutschlandpremiere ein Air Race 8.2 von Zamperla eröffnen. Die Besucher können sich auf ein wirklich außergewöhnliches Fahrerlebnis freuen und dabei herausfinden, ob sie vielleicht die Auserwählten sind, mit denen die Thunderbirds die Gewitter beherrschen wollen. Das Fahrgeschäft mit acht Armen, an denen sich jeweils eine Gondel für zwei Personen befindet, versetzt seine Gäste mit einer Beschleunigung von bis zu 3G in die Lüfte. Jede der acht Gondeln stellt einen mächtigen Thunderbird dar. Da diese Vögel sehr gerne mit und gegen den Uhrzeigersinn durch Sturm und Gewitter fliegen und sich dabei durchaus auch mal überschlagen, ist es eine große Herausforderung, nicht die Orientierung zu verlieren. Die Thunderbirds lassen sich nicht einfach bezwingen. Aber vielleicht sind sie gewillt, dem mutigen Besucher einen tollen Ritt durch die Lüfte zu ermöglichen. Dieses Schauspiel, begleitet von einem grollenden Soundtrack, ist nicht nur spannend für die fliegenden Gäste, sondern auch diejenigen, die lieber erst einmal von außen zuschauen möchten, da die Donnervögel wahre Kunstflüge vollbringen. Das Air Race 8.2 vereint somit besonderen Fahrspaß mit einem extra Thrill-Faktor, etwas wofür sich der italienische Hersteller Zamperla auszeichnet, wie auch für die besondere Fähigkeit, den Attraktionen Leben einzuhauchen. Das neue Fahrgeschäft ist aber nicht das Einzige, was die Besucher ab Mai 2019 im FORT FUN erwarten dürfen, mit ihm entsteht ein neuer indianischer Themenbereich, das Indian Valley. „Der amerikanische Kontinent und seine Geschichte sind das Thema unseres Parks, aber zu den Ureinwohnern konnten unsere Besucher in den letzten Jahren doch recht wenig entdecken und das wollen wir ändern“, erläutert Geschäftsführer Andreas Sievering. „Die Thunderbirds werden ihren Platz mitten im Park finden, zwischen dem Dark Raver und dem WILD EAGLE, beides auch Attraktionen, die an die indianischen Mythen angelegt sind“, führt Sievering fort. „Der gesamte Bereich bekommt nun einen zentralen Mittelpunkt und wird dadurch viel attraktiver für unsere Gäste.“ Für den Freizeitpark handelt es sich mit einem Volumen von circa 1 Million Euro um die größte Investition in eine Attraktion seit über zehn Jahren. „Uns liegt viel daran, unsere Klassiker und den Charme des Parks zu erhalten, was die Investitionen der letzten Jahre auch belegen. Aber nun war es einfach an der Zeit für eine tolle Neuheit für unsere Gäste“, freut sich Sievering.

Seit Mai 2017 gehört das FORT FUN Abenteuerland zur Looping Gruppe. Bereits in den ersten Jahren der Eigentümerschaft hat die Gruppe viel in den Park und seine Infrastruktur investiert. So ist in diesem Jahr beispielsweise die gesamte Westernstadt saniert worden. Dem Konzern ist es wichtig, erst in die bestehende Infrastruktur seiner Parks zu investieren und diese zu optimieren und anschließend das Angebot passend zur Zielgruppe zu erweitern. So können sich die Gäste und auch die Mitarbeiter des FORT FUN nun nach guten zwei Jahren der Sanierung auf die erste große, neue Attraktion freuen.

Foto: FORT FUN Abenteuerland

 Seit nunmehr 46 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Alle Infos über Preise/ Öffnungszeiten und Events, findet ihr unter: https://fortfun.de/