Schlagwort-Archive: Steve van den Kerkhof

Plopsa und Momentum bauen einen zweiten Freizeitpark in Polen, in der Nähe von Warschau

Das Majaland Kownaty, der erste Plopsa Park Polens, zieht bereits ein Jahr nach seiner Eröffnung eine positive Bilanz. Die geplanten Ziele wurden erreicht und eine zweite, zusätzliche Investitionsphase mit einem Investitionsvolumen von 20 Millionen Euro hat bereits begonnen. Nun geben Momentum Capital und die Plopsa Gruppe bekannt gemeinsam zu investieren. Der neue Park soll in der Hauptstadt Polens angesiedelt werden und „Majaland Warsaw“ heißen. Die Investition wird bis zu 30 Millionen Euro betragen.

Ende September 2018 haben Momentum Capital und die Plopsa-Gruppe den ersten Plopsa-Park in Polen, Majaland Kownaty eröffnet. Mit einem breiten Angebot lockt der, in der Grenzregion zu Deutschland in der Nähe von Berlin gelegene Park, bereits viele Besucher. Den Investoren ging es vor allem darum, die Lücke im Angebot von Ausflugszielen für Familien in Polen zu füllen. Das Ziel von 250.000 Besuchern, ein Jahr nach der Eröffnung, wurde weit übertroffen. Im ersten Betriebsjahr konnte ein EBITDA von über 40% erzielt werden. Zwei Drittel der Besucher stammen aus Polen, und ein weiteres Drittel aus Brandenburg und Berlin, die unweit der Grenze liegen.

Aktuell befindet sich das Majaland Kownaty in der zweiten Investitionsphase mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 20 Millionen Euro. Der erste Teil dieses Investments, eine Holzachterbahn für 7,5 Millionen Euro, wurde bereits realisiert. Im nächsten Sommer ist die Eröffnung des neuen Themenbereichs ‚Wickieland‘ geplant – einem Investment von weiteren 7,5 Millionen Euro. Aufgrund des großen Erfolgs des ersten polnischen Plopsa Parks, geben Momentum Capital und Plopsa nun bekannt einen zweiten Freizeitpark in Polen zu eröffnen. Das Grundstück wurde von Ceetrus erworben: Eigentümer, Betreiber und Vermarkter der Auchan Shopping- und Einkaufszentren.

Martijn van Rheenen, Gründungsvater vom niederländischen Momentum Capital, erklärt:

„Wir sind stolz auf diese Partnerschaft mit Plopsa, um diese Erfolgsformel durch die Realisierung von Majaland Warschau mit Millionen von Menschen in unmittelbarer Nähe zu erweitern. Und wir sind dankbar für die Zusammenarbeit mit Ceetrus, die eine großartige Gelegenheit darstellt, Einkaufen und Unterhaltung miteinander zu kombinieren. Es ist ein wichtiger Schritt beim Aufbau eines Portfolios von Freizeitparks in einem Land, in dem Freizeitparks rar, jedoch sehr gefragt sind.“

Mittlerweile verfügt die Plopsa-Gruppe bereits über sieben Freizeitparks: 4 in Belgien, 1 in den Niederlanden, 1 in Deutschland sowie das Majaland Kownaty in Polen. Neben dem angekündigten neuen Park in Warschau hat kürzlich auch der Bau von ein Wasserpark in Belgien begonnen.

„Wir freuen uns, dass wir dies zusammen mit Momentum realisieren können.“,

erklärt Steve Van den Kerkhof – CEO der Plopsa-Gruppe. “Der Bau des ersten Parks war eine große Herausforderung, da es sich um eine Neuheit handelte, die in Polen bis dato unbekannt war. In der Zwischenzeit konnten wir viel lernen und somit aktuelle Investitionen im Majaland Kownaty besser und schneller umsetzen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden wir auf unseren neuen Park in Warschau übertragen.“

Foto: Plopsa Gruppe

Majaland Warschau wird, wie der Name verrät, ganz im Zeichen der beliebten Figur der Biene Maja stehen. Die Investition in Höhe von 30 Millionen Euro wird voraussichtlich etwa zwei Jahre nach Erhalt der Genehmigungen abgeschlossen sein. Für die Realisierung des Projekts vertrauen beide Partner erneut auf das belgische Bauunternehmen CFE, das ebenfalls in Polen tätig ist.

Zur Plopsa- Gruppe gehört auch der Holiday Park in der Pfalz. Letztes Jahr wurde dort „Holiday Indoor“ eröffnet. Die Baukosten betrugen 7,5 Millionen Euro. Holiday Indoor ist eine einzigartige Erlebniswelt voller Magie und Abenteuer und vor allem für Kinder und Familien gedacht!

 

 

Die Indoorwelt ist 5000 m² groß und ist mit 7 fantasievollen Familienattraktionen ausgestattet und thematisiert nach den bekannten TV Charakteren Heidi, Tabaluga und Mia and me.
Auf der neuen Bühne im Holiday Indoor findet täglich die Show „“Eine Überraschung für Heidi“ statt, bei der die jungen Besucher Maja, Wicki, Mia und natürlich Heidi sehen und mit ihnen singen und tanzen können.

 

 

Weitere Informationen zum Holiday Park in der Pfalz, findet ihr hier.

 

 

Plopsaland De Panne eröffnet Neuen K3-Themenbereich mit umgestalteter Achterbahn

Der Belgische Freizeitpark Plopsaland De Panne eröffnete am vergangen Samstag den Neuen „K3-Themenbereich“ mit umgestalteter Achterbahn zudem auch die Serienstars aus der gleichnamigen Serie K3 erschienen sind. Die Parkbesucher können in Zukunft in die Welt der Kinderserie „K3“ eintauchen.

Foto: Plopsaland De Panne

Der Neue „K3 Themenbereich“ mit K 3 Roller Skater ist eine Erfrischung des „Rollerskater“, der 1990 eröffnet wurde, als Plopsaland De Panne noch Meli Park hieß. „In den letzten Jahren haben wir die verschiedenen Bereiche des Parks wie Plopuin, Kermissplein und Wereld van Kaatja renoviert. Der Rollerskater mit Begleitzone und Restaurant kann natürlich nicht zurückgelassen werden!“ Sagt Steve Van den Kerkhof, CEO der Plopsa Group.

Foto: Plopsaland De Panne

Der Themenbereich wurde in den letzten Monaten komplett renoviert und in ein atemberaubendes „K3- Kleid“ gesteckt. Mit einer Gesamtlänge von 335 Meter und einer Höhe von 13 Meter können Besucher mit einer Geschwindigkeit von 46Km/h in einem fantastischen Roller- Disco Thema rasen. Das nahe gelegene Restaurant erhielt ebenfalls eine Renovierung und einen Neuen Namen: „K3 Kitchen“.

Foto: Plopsaland De Panne

Für die Umgestaltung, investierte man 500 000€!

Neben dem Neuen „k3 Themenbereich“ plant die Plobsa- Gruppe in naher Zukunft eine Vielzahl an Investitionen im Park. Zum Beispiel werden die Baumstämme derzeit einer gründlichen Umgestaltung unterzogen und vollständig auf die Welt der Dinosaurier thematisiert.

Die sehr beliebte Wasserattraktion wird diesen Sommer unter den Namen „Dino Splash“ in Betrieb gehen, wobei der offizielle Eröffnung erst für 2020 geplant ist. Die Investitionskosten betragen hier alleine 5 Mio. Euro.

2020 wird das allererste Plopsa- Hotel mit 117 Themenzimmer eröffnen dazu gehören zwei Bars und drei Tagungsräume.  „Wir haben bereits sieben erfolgreiche Themenparks in Belgien, den Niederlande, Deutschland und Polen, mit denen wir im durchschnitt drei Millionen Besucher pro Jahr begrüßen können, aber ein Hotel fehlte immer noch auf der Liste. Der Beginn des Baus unseres eigenen Hotels passt perfekt zu unserem Wachstumsziel. Mit unserem eigenen Hotel am Standort De Panne möchten wir zu einer Allwetter- Mehrtagesdestination heranwachsen“, sagt Van den Kerkhof.

 

 

Weitere Informationen zum Park findet ihr hier.

 

 

Holiday Park: Plopsa investiert 25 Millionen Euro

Am vergangenen Sonntag hieß der Holiday Park in Haßloch seine Jahreskarteninhaber und geladene Gäste bereits vor offiziellen Saisonstart Willkommen. Nachdem man im vergangen Jahr Rund 10 Millionen Euro für die neue Indoor- Halle ausgegeben hat, wurde im Rahmen dessen verkündet das man in den kommenden 5 Jahren weitere 25 Millionen Euro investieren will!

2020 soll das Wildwasser-Rafting „Donnerfluss“ eine neue Thematisierung und einen neuen Namen erhalten, welches dann „Dino Splash“ heißen wird. Hier führt die Wasserbahn dann an lebensgroßen animierten Dinosaurier vorbei.

Foto: Holiday Park

Die größte Investition mit rund 15 Millionen Euro soll ein neues Hotel werden. So sagt Steve Van den Kerkhof (Geschäftsführer der Plopsa-Gruppe) gegenüber dem SWR so: „Die größte Investition ist der Bau eines Hotels mit 80 Zimmer für 15 Mio. Euro. Mit dem Hotel und der Indoor- Anlage können wir den Park von Ostern bis nach den Weihnachtsferien öffnen“.

Foto: Holiday Park

Für 10 Millionen Euro entstehen bis 2022 weitere Attraktionen. So soll das Wikkinger Dorf um 2 Fahrgeschäfte erweitert werden. Es handelt sich zum einen um einen „Disk’O Coaster“. (ein vergleichbares Modell vom italienischen Herstellers Zamperla steht bereits seit 2007 als „Crazy Surfer“ im Movie Park Germany).

Foto: Holiday Park

Und zum anderen wird ein „Splash Battle“ vom Hersteller MACK Rides bei Wickie und ihren Freunden seinen Platz finden.

Foto: Holiday Park

Eigens hierfür ist Michael Mack in den Holiday Park gekommen und hat die Neuheit für 2021 verkündet. „Wir freuen uns sehr, das sich der Holiday Park entschieden hat, ein Splash Battle von uns für das Jahr 2021 zu kaufen“,  so Michael  Mack bei der Vorstellung der Neuheiten. Als kleine Anerkennung überreichte er Van den Kerkhof zwei Eintrittskarten für die Wasserwelt Rulantica.

Foto: Holiday Park

Bei dem „Splash Battle“ fahren Boote durch einen Kanal, und die Insassen haben die Möglichkeit mit Wasserpistolen auf benachbarte Boote oder andere Ziele zu schießen.
Auch unser Reporter Ben hatte die Möglichkeit Michael Mack zu treffen und ließ es sich nicht nehmen, ein Foto mit ihm zu machen.

Foto: Ben/ Freizeitpark News

Die komplette Eröffnungsveranstaltung könnt ihr euch im Video unten ansehen:

Für die Zunkunftspläne des neuen Wikingerdorfes wird der Kinder-Verkehrsparcour „Hollys Fahrschule“ weichen. Ob dieser an eine andere Stelle hinkommt oder gar nicht mehr im Park zu finden ist, wurde nicht bekannt gegeben. Mit den Investitionen erhofft sich der Park einen Besucheranstieg von 650.000 auf 1 Mio. Besucher. Die Eintrittspreis für Erwachsene sind in diesem Jahr auf 35,50 € für eine Tageskarte gestiegen.

Der Park beginnt seine Saison am 13. April. Alle Informationen zu den Preisen und Öffnungszeiten, findet ihr hier.

Foto: Holiday Park

 

Heiraten in den Plopsa Parks wird immer beliebter

Neben den Geburtstagsfeiern, die seit Jahren bei den Besuchern sind, werden in den Plopsa-Parks immer mehr Hochzeiten und Kommunion- und Frühlingsfeste gefeiert.

Foto: Plopsa

Ja-Wort in Plopsaland De Panne wird immer populärer.
Sowohl das Foyer des Plopsa Theatre als auch das Prinsessia Castle sind als einzigartige Hochzeitslocations anerkannt, in denen Paare ihre Feier nach ihren Vorstellungen zusammenstellen können. „Letztes Jahr wurde die erste Hochzeitsfeier im Plopsa Theater organisiert. Inzwischen haben wir bereits fünf Bewerbungen für dieses Jahr erhalten „, sagt Steve Van den Kerkhof, CEO der Plopsa Group. „Wir möchten Paaren bei der Organisation ihres schönsten Tages so viel Freiheit wie möglich geben. Deshalb überlassen wir ihnen die Wahl. Manche Paare entscheiden sich für ein gemütliches Abendessen in einem intimen Kreis, andere wollen eine prickelnde Tanzparty in einem erweiterten Unternehmen“, erklärt Van den Kerkhof.

Foto: Plopsa

Außerdem planen viele Mütter und Väter im jetzt kommenden Frühling eine unvergessliche Kommunion oder ein Frühlingsfest für ihre Tochter oder ihren Sohn. „Wir stellen fest, dass Originalität eine wichtige Säule ist. Viele Eltern finden daher zunehmend ihren Weg in die Plopsa-Parks, um eine einzigartige Kommunion oder ein Frühlingsfest zu organisieren. Wir haben bereits etwa 50 Reservierungen erhalten“, sagt Van den Kerkhof. Plopsaland De Panne und Plopsa Indoor Hasselt und Plopsa Coo bieten verschiedene Formen für jedes mögliche Budget. Darüber hinaus biete die Plopsa-Gruppe seit kurzem auch eine Plopsa-Limousine, die als idealer Start für eine Kommunion oder ein Frühlingsfest gemietet werden kann.

Für weitere Informationen und Reservierungen: info@plopsa.be

Foto: Plopsa

 

Plopsa baut in Zusammenarbeit mit Hannut und Landen einen neuen Wasserpark

Nach dem großen Erfolg von Plopsaqua De Panne, wurden nun im Rahmen einer Pressekonferenz angekündigt, einen zweiten Wasserpark in Hannut zu bauen.

Foto: Plopsa

Im Jahr 2020 plant die Plopsa Gruppe die Eröffnung ihres zweiten Wasserparks, der den Namen Plopsaqua Hannut-Landen bekommen wird. Der brandneue Park wird in Zusammenarbeit mit den Städten Hannut und Landen realisiert und wird nicht weniger als 4.800 Quadratmeter einnehmen. Diesmal entschied sich Plopsa für eine zentrale Lage in Belgien, in der Nähe der Sprachgrenze und entlang der Autobahn für optimale und reibungslose Erreichbarkeit. „Wir haben festgestellt, dass Plopsaqua De Panne die Erwartungen deutlich, mit einem großen Prozentsatz von Besuchern, die aus dem ganzen Land kommen, übertroffen hat“, sagte Steve Van der Kerkhof, CEO von Plopsa-Gruppe. „So fühlten wir uns förmlich dazu aufgefordert einen weiteren Wasserpark an anderer Stelle in Belgien zu bauen.“

Auch der Bürgermeister von Hannut, Emmanuel Douette und Bürgermeisterin von Landen, Iris Vander Schelde, waren anwesend. „Aufgrund der Alterung der bestehenden städtischen Schwimmbäder bestand ein dringender Innovationsbedarf. Der Bau eines komplett neuen Schwimmbades war jedoch nicht finanzierbar“, sagt Emmanuel Douette. „Ein wichtiges Ziel dieses Projektes war es, dass wir alle in einem erschwinglichen Weg für die Schwimmer und für den städtischen Haushalt finden“ Iris Vander Schelde fügt hinzu: „Die Partnerschaft mit Plopsa werden nicht nur die Bewohner, sondern auch die Schulen und Schwimmvereine profitieren und das zu einen vorteilhaften Preis. Nicht viele Städte können ihren Bewohnern einen so schönen Wasserpark bieten“, strahlt sie. „Außerdem werden wir mit dieser Touristenattraktion auch viele Menschen aus anderen Regionen anziehen, von denen der lokale Mittelstand profitieren wird.“

Foto: Plopsa

Sport und Entspannung
Der Bau von Plopsaqua Hannut-Landen wird etwa 22,5 Mio. Euro kosten. Der brandneue Schwimmkomplex bietet Platz für Entspannung und Erholung sowie für Sport und Bildung. Neben einem 25-Meter-Pool mit 8 Bahnen und einem Lehrschwimmbecken mit 4 Bahnen, gibt es ein riesiges Erholungsgebiet mit spektakulären Wasserattraktionen, darunter die 19 Meter hohen Sky Tropfen, und eine umfangreiche Thematisierung mit Bumba und Maya als zentrale Figuren.

Foto: Plopsa

 

Plopsa bricht 2 Rekorde im Winter – weitere Wasserparks angekündigt

Plopsa hat die Weihnachtsachtsferien mit einer Rekordbesucherzahl in Plopsaqua De Panne und Plopsa Indoor Hasselt abgeschlossen. Die belgischen Plopsa-Parks hatten nicht weniger als 150.000 Besucher!

Foto: Plopsa

11% mehr Besucher in Plopsa Indoor Hasselt
Plopsa Indoor Hasselt hat sich mit einem Plus von 11% mehr Besuchern im Vergleich zu den Weihnachtsferien im letzten Jahr erneut übertroffen. „Ein absoluter Rekord!“, sagt Patrik van Grootel, Park Manager in Plopsa Indoor Hasselt. „Noch nie hatten wir so viele Besucher während der Weihnachtsferien.“ Neben der täglichen Bumba Show, stand jeden Tag die Weihnachten Show mit Publikumsliebling Kabouter Klus auf dem Programm. Darüber hinaus badeten die Besucher im gesamten Indoor-Park in einer gemütlichen Weihnachtsatmosphäre, mit maßgeschneiderten Dekorationen und Schneeflocken, die mehrmals täglich vom Himmel fielen.

Besucherzalen in Plopsaqua steigen um 20%
Auch der Wasserpark Plopsaqua De Panne erlebte den Weihnachtsrausch, so dass er einen Anstieg von nicht weniger als 20% verzeichnen konnte. „Es waren angenehm beschäftigte Tage. Für Plop Aqua waren das die geschäftigste Weihnachten seit der Eröffnung!“, bestätigt Wim Wauters, Park-Manager von Aqua Plop, das schöne Ergebnis. „Dem Erfolg von Aqua Plop in De Panne folgend wird es zweifellos mehr Wasserparks geben.“, Erklärt Steve Van den Kerkhof, CEO von Plopsa-Gruppe weiter. „Wir können demnächst konkrete Informationen liefern.“

Foto: Plopsa

Belgische Plopsa-Parks erhielten 150.000 Besucher
Neben Plopsa Indoor Hasselt und Plop Aqua De Panne hat auch Plopsaland trotz des harten Winters, es geschafft 150.000 Besucher zu anzulocken. Steve Van den Kerkhof ist mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. „Wir freuen uns, dass die Menschen auch im Winter den Weg in die Plopsa-Parks finden. Das ist ja nicht so offensichtlich.“ Er erklärt den Erfolg wie folgt: „Ein maßgeschneidertes Weihnachtsprogramm mit besonderer Animation und Dekoration wird sehr geschätzt. Neben Kabouter Klus in Plopsa Indoor Hasselt, feierten wir Weihnachten mit Ketnet in Plopsaland De Panne und wir investierten Tausende in die Weihnachtsbeleuchtung, zusätzliche Animation und Dekoration und eine kostenlose Eisbahn. Zudem konnten die Besucher während der Weihnachtsfeiertage ein Ticket für die Samson & Gert Weihnachtsshow im Plopsaland De Panne oder Plopsa Indoor Hasselt erwerben. Für viele Menschen ist dies eine alljährliche Tradition geworden. Schließlich wurden Plopsa Indoor Hasselt und Plopsaqua zum ersten Mal an Weihnachten und Neujahr geöffnet. Diese Tage waren ein Hit!“

Foto: Plopsa

Nach den Weihnachtsferien schließt Plopsaland De Panne seine Türen für die jährlichen Winterarbeiten. Maya Land, der Innenbereich von Plopsaland De Panne und plop Aqua bleiben im Winter geöffnet, ebenso Plopsa Indoor Hasselt.