Schlagwort-Archive: Schwimmbad

Plopsa Parks bieten in den Osterferien ein großes Programm

Am 1. April eröffnet Plopsaland De Panne die neue Themenpark-Saison mit einer riesigen Osterei-Runde.Auch die anderen belgischen Plopsa Parks haben auch ein funkelndes Osterprogramm.

Klabauter Plop / Foto: Plopsa

Plopsaland De Panne
Nach der Winterpause ist Plopsaland De Panne bereit für den Start der neuen Saison. Am Sonntag, den 1. und Montag, den 2. April organisiert der Park in Zusammenarbeit mit VTM KIDS und dem Chocolatier Liberty The Great VTM KIDS Ostern Abenteuer mit zahlreichen Aktivitäten. An diesen Tagen werden nicht weniger als 15.000 Ostereier im Park verstreut sein. „Kinder können in der speziell definierten Zone nach Herzenslust nach Ostereiern suchen“, erklärt Wim Wauters, Park Manager bei Plopsaland De Panne. „Um die Spannung etwas zu erhöhen, werden auch goldene Eier versteckt, die ein schönes Extra bieten“, sagt Wauters. Darüber hinaus erhalten die Besucher die Möglichkeit, mit verschiedenen Aufgaben ein Osterhasen-Diplom zu erwerben.
Außerdem steht Kabouter Plop jeden Tag der Osterferien auf dem Podium des Plopsa Theaters mit einer einzigartigen Osterausstellung.

Plopsa Coo
Plopsa Coo, der Plopsa Park in den belgischen Ardennen, startet am 31. März in die neue Saison. Darüber hinaus finden am Ostersonntag und Montag das große BEL RTL Osterfest statt, bei dem die Besucher ihre Schokoladeneier verdienen müssen um sich seinen Weg durch das Labyrinth zu bahnen, wo Leonidas sie herausfordernd mit pädagogischen Fragen erwartet.
Mit den beliebten Studio 100-Figuren wie Biene Maya, Kabouter Plop und Bumba können Besucher die gesamten Osterferien viele Meet & Greets genießen.

Foto: Plopsa

Plopsa Indoor Hasselt
Plopsa Indoor Hasselt öffnet am 01. und 02. April seine Pforten für den Osterhasen in Zusammenarbeit mit Libert. Darüber hinaus gibt Kabouter Klus jeden Tag in den Osterferien sein Bestes in einer verrückten Show. Am Samstag, den 7. und Sonntag, den 8. April, werden Chase und Marshall, die Welpen der äußerst beliebten Nickelodeon-Serie PAW Patrol, den Indoor-Park für zwei Tage besuchen und für Meet & Greets zur Verfügung stehen.

Plopsaqua De Panne
Plopsaqua De Panne wird 2018 wieder 365 Tage geöffnet sein, damit die Besucher auch in den Osterferien Wasserspaß genießen können. Die atemberaubenden Attraktionen wie der Wild River, das Stormbad und die sechs beeindruckenden Rutschen bieten allen Besuchern während des gesamten Urlaubs ein magisches Erlebnis.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.plopsa.be.

Achtung:
– Plopsaland De Panne ist am 31. März geschlossen.
– Plopsa Indoor Hasselt ist am 14. April geschlossen.

Plopsa baut in Zusammenarbeit mit Hannut und Landen einen neuen Wasserpark

Nach dem großen Erfolg von Plopsaqua De Panne, wurden nun im Rahmen einer Pressekonferenz angekündigt, einen zweiten Wasserpark in Hannut zu bauen.

Foto: Plopsa

Im Jahr 2020 plant die Plopsa Gruppe die Eröffnung ihres zweiten Wasserparks, der den Namen Plopsaqua Hannut-Landen bekommen wird. Der brandneue Park wird in Zusammenarbeit mit den Städten Hannut und Landen realisiert und wird nicht weniger als 4.800 Quadratmeter einnehmen. Diesmal entschied sich Plopsa für eine zentrale Lage in Belgien, in der Nähe der Sprachgrenze und entlang der Autobahn für optimale und reibungslose Erreichbarkeit. „Wir haben festgestellt, dass Plopsaqua De Panne die Erwartungen deutlich, mit einem großen Prozentsatz von Besuchern, die aus dem ganzen Land kommen, übertroffen hat“, sagte Steve Van der Kerkhof, CEO von Plopsa-Gruppe. „So fühlten wir uns förmlich dazu aufgefordert einen weiteren Wasserpark an anderer Stelle in Belgien zu bauen.“

Auch der Bürgermeister von Hannut, Emmanuel Douette und Bürgermeisterin von Landen, Iris Vander Schelde, waren anwesend. „Aufgrund der Alterung der bestehenden städtischen Schwimmbäder bestand ein dringender Innovationsbedarf. Der Bau eines komplett neuen Schwimmbades war jedoch nicht finanzierbar“, sagt Emmanuel Douette. „Ein wichtiges Ziel dieses Projektes war es, dass wir alle in einem erschwinglichen Weg für die Schwimmer und für den städtischen Haushalt finden“ Iris Vander Schelde fügt hinzu: „Die Partnerschaft mit Plopsa werden nicht nur die Bewohner, sondern auch die Schulen und Schwimmvereine profitieren und das zu einen vorteilhaften Preis. Nicht viele Städte können ihren Bewohnern einen so schönen Wasserpark bieten“, strahlt sie. „Außerdem werden wir mit dieser Touristenattraktion auch viele Menschen aus anderen Regionen anziehen, von denen der lokale Mittelstand profitieren wird.“

Foto: Plopsa

Sport und Entspannung
Der Bau von Plopsaqua Hannut-Landen wird etwa 22,5 Mio. Euro kosten. Der brandneue Schwimmkomplex bietet Platz für Entspannung und Erholung sowie für Sport und Bildung. Neben einem 25-Meter-Pool mit 8 Bahnen und einem Lehrschwimmbecken mit 4 Bahnen, gibt es ein riesiges Erholungsgebiet mit spektakulären Wasserattraktionen, darunter die 19 Meter hohen Sky Tropfen, und eine umfangreiche Thematisierung mit Bumba und Maya als zentrale Figuren.

Foto: Plopsa

 

Tropical Islands feiert Auszeit-Festival

Festival of Sports, Music, Food, Peace & Culture

Foto: Tropical Islands

An alle Stadtaffen, Freidenker und Tonangeber: Raus aus dem Hamsterrad und rein ins etwas andere Festival. Macht mal Urlaub von der Rastlosigkeit und eine Atempause von der Routine. Kriegt den Kopf frei, lasst die Seele baumeln und die Muskeln tanzen. Vergesst das täglich grüßende Murmeltier und macht euch einen Lenz – heiter, unbeschwert und sportlich. Tschüss Alltag, hallo Auszeit!

Als krönender Abschluss des kalendarischen Sommers findet am 20. und 21. September erstmals das AUSZEIT-Festival statt. Ein Kurzurlaub und 2 Tage-Sabbatical für Kreative und Meinungsführer, für Alternative und Rebellen, für Schöpfer und Erfinder, für Kampfgeister und Do-it-Sportler, für Wasserratten und frühe Vögel, für Elektro-Hipster und Kuschel-Rocker, für Grillfanatiker und Gesundesser – kurzum für jeden, der unkonventionell denkt, neugierig und offen ist und Sport, leckeres Essen und richtig gute Musik mag: Für jeden, der eine Auszeit sucht.

2 DAYS OF SPORTS
Zentrale Säule des AUSZEIT-Festivals ist das von Alexander von Hausen alias der PEACEMAKER kuratierte Sportprogramm für Körper, Geist und Seele. Neben Animal Flow und Sup Yoga bestimmen auch Boot Camps und Art of Self Defense das Tagesprogramm. Darüber hinaus kann man sich an asiatischen Behandlungsformen, therapeutischen Anwendungen und Meditation probieren. Der PEACEMAKER ist Premium Personal Trainer und Gesundheitscoach und wurde erst vergangenes Wochenende mit dem NEOS Award zum besten Personal Trainer des Jahres gekürt.

Foto: Tropical Islands

2 DAYS OF MUSIC
Für den entsprechenden AUSZEIT-Soundtrack sorgt als Musikpartner das Berliner Szene-Radio FluxFM. Auf der großen Bühne spielen angesagte Bands und Musiker wie Tom James, Somebody Else, Sons of Settlers, Rob Longstaff und viele mehr. Darüber hinaus komplettieren DJs den AUSZEIT-Soundtrack während der Sport-Slots.
Trotzdem wird es nie hektisch oder laut. Und wem es doch zu viel Trubel ist, der zieht sich auf die Liegewiesen zurück.

2 DAYS OF FOOD
Der Bauch hält bekanntlich Körper und Seele zusammen. So ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt: Food Trucks versorgen die Gäste und lassen keine Wünsche offen. Von Vegan bis Surf & Turf, für jeden Geschmack lässt sich etwas finden. Kulinarischer Höhepunkt ist die Grillshow des weltweit bekannten Kosmopolits und Starkochs Chakall.

Foto: Tropical Islands

2 DAYS OF PEACE & CULTURE
Abends, wenn das Licht auf der Bühne ausgeknipst wird, gibt es Open Air-Kino und Lagerfeuer. Mit chilligen Gitarrenklängen lässt man den Tag ausklingen und fachsimpelt über Krabben-Walking und sonore Ommms. Oder man kämpft beim Luftmatratzen-Kino mit dem Weißen Hai. Zwei Tage Auszeit für die Seele. Unter Sonne und Palmen, mit Luft und Liebe beschleunigen wir die Entschleunigung und tun so dem Kopf und dem Herzen gut.

AUSZEIT-LOCATION
Vor den Toren Berlins, fernab der niemals schlafenden Großstadt, weit weg von jeglichem Stress und monotonem Alltag, zwischen Laub- und Nadelbäumen, ragt die größte freitragende Halle der Welt empor: Tropical Islands mit dem neuen Außenbereich AMAZONIA. Nur 50 Minuten mit der Bahn von Berlin entfernt. Der Sommer ruft, die Tropen winken: Auf in das etwas andere Festival!

Mehr auf auszeit-festival.com

Zukunftsweisende Entscheidung: Europa-Park Inhaberfamilie Mack unterzeichnet Bauvertrag

Der Europa-Park errichtet in den kommenden Jahren auf einer 46 Hektar großen Erweiterungsfläche ein gigantisches Wasser-Erlebnis-Resort.

Foto: Europa-Park

Neben einer Erlebniswelt entsteht ein aufwändiges Themenhotel, dessen Bau nun begonnen hat. Hierzu unterzeichnete die Inhaberfamilie Mack am 31. März 2017 einen Bauvertag mit der Wilhelm Füssler Bau GmbH aus Karlsruhe. Das Bauunternehmen, das zum saarländischen Familienunternehmen Peter Gross Bau GmbH gehört, realisierte für Deutschlands größten Freizeitpark bereits das neue Logistikzentrum sowie die Europa-Park Arena. Die Eröffnung des sechsten Hotels mit insgesamt 304 Zimmern ist im Frühjahr 2019 geplant.

Ab 2019 erwartet der Europa-Park die Besucher mit einem Wasser-Erlebnis-Resort auf einer Gesamtfläche von 460.000 Quadratmetern, das seinesgleichen sucht: Der komplett thematisierte Indoor-Bereich lockt mit 20 aufregenden Wasserrutschen, einem Wellenbad sowie Strömungs- und Wildwasserkanal. Ein großer Außenpool sowie ein ansprechendes gastronomisches Angebot runden die Erlebniswelt ab. Das Wasser-Erlebnis-Resort wird eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park werden, insbesondere für Familien. Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, plant die Unternehmerfamilie auch ein attraktives Themenhotel. Das durch einen Fjord von der Wasser-Erlebnis-Welt getrennte, liebevoll gestaltete Hotel wird Platz für 1.300 Gäste bieten.

Foto: Europa-Park

Europa-Park plant neues Wasser-Erlebnis-Resort

Der Europa-Park lässt in Rust ein gigantisches Wasser-Erlebnis-Resort entstehen. Auf einer insgesamt 46 Hektar großen Erweiterungsfläche im Südosten der Gemeinde Rust baut die Inhaberfamilie Mack eine Erlebniswelt rund um das Thema Wasser. Die Besucher können schon jetzt auf In- und Outdoor-Aktivitäten in der Badewelt mit einem aufwändig gestalteten Themenhotel gespannt sein. Mit dieser Angebotserweiterung entwickelt sich der Europa-Park konsequent weiter zur Kurzreisedestination. Die Eröffnung des Wasser-Erlebnis-Resorts ist für 2019 geplant.

Foto: Europa-Park

Die Planungen und Bauarbeiten für das neue Großprojekt laufen auf Hochtouren. Ab 2019 erwartet der Europa-Park die Besucher mit einem Wasser-Erlebnis-Resort auf einer Gesamtfläche von 460.000 Quadratmetern, das seinesgleichen sucht: Der komplett thematisierte Indoor-Bereich lockt mit 20 aufregenden Wasserrutschen, einem Wellenbad sowie Strömungs- und Wildwasserkanal. Ein großer Außenpool sowie ein ansprechendes gastronomisches Angebot runden die Erlebniswelt ab. Das Wasser-Erlebnis-Resort wird eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park werden, insbesondere für Familien. Europa-Park Inhaber Roland Mack betont: „Die Standortsicherung ist uns enorm wichtig. Langjährige Umfragen haben ergeben, dass die Europa-Park Besucher einen Wasserpark wünschen. Wir können uns keinen Stillstand erlauben, wenn die Region für Gäste mit weiterer Anreise attraktiv bleiben soll.“ Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, plant die Unternehmerfamilie auch ein attraktives Themenhotel. Das durch einen Fjord von der Wasser-Erlebnis-Welt getrennte, liebevoll gestaltete Hotel wird Platz für 1.300 Gäste bieten.

Die Entwicklung der gesamten Anlage erfolgt in mehreren Schritten. Es ist die größte Investition in der Geschichte des Familienunternehmens und eine der umfangreichsten Einzelinvestitionen eines Privatunternehmens in der Region. Dabei bewegt man sich im dreistelligen Millionenbereich − wie auch in der Vergangenheit des Europa-Park gewohnt, ohne staatliche Fördermittel. „Durch dieses Projekt werden hunderte neue Arbeitsplätze und auch weitere Einnahmequellen für die beteiligten Kommunen entstehen. Außerdem wird das Wasser-Erlebnis-Resort den Freizeitwert für die Einwohner der Region weiter steigern“, so Europa-Park Inhaber Roland Mack.

Foto: Europa-Park