Schlagwort-Archive: RCS

Dynamite: Die erste Big Dipper Achterbahn in Deutschland wächst und wächst!

Montage geht in die heiße Phase

Frühjahr 2019 eröffnet „Dynamite“ – Deutschlands erster Big Dipper Coaster

Jetzt wird es richtig spannend auf der Großbaustelle im Herzen des Freizeitpark Plohn: Die Montage von Deutschlands erstem Big Dipper Coaster „Dynamite“ im vogtländischen Lengenfeld geht in die heiße Phase. Aktuell erfolgt die aufwendige Montage des etwa 500 Meter langen Schienenverlaufes. Basis hierfür bilden die bereits im Herbst gesetzten über 120 Einzelfundamente, welche individuell in das Parkareal eingepasst wurden.

Über 4 Tonnen wiegt jedes der markanten roten Schienen-Elemente, was die Montage zu einem echten Kraftakt macht. Die Montage im Tunnel ist bereits abgeschlossen, aktuell wird die Kurve um das Westernrodeo sowie die Strecke zum Looping gesetzt. Die Montage erfolgt durch das Team von „RCS“.

Foto: Freizeitpark Plohn

Ab Frühjahr 2019 wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ seine imposanten Runden im Freizeitpark Plohn drehen. Der Park möchte mit der 6. Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften bereichern und der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres eindrucksvolles
Highlight hinzufügen.

Nach “Lost Gravity” im holländischen Walibi wird dies die 2. Achterbahn des Typs Big Dipper Coaster überhaupt. Mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit und über 35 Meter Höhe wird „Dynamite“ seine holländische Schwester dabei sogar noch übertreffen. Loopings, Schrauben und Überkopfelemente prägen den Streckenverlauf dieses besonderen Achterbahntyps und sorgen sogar für kurzzeitige Gefühle der Schwerelosigkeit.

Mit über 6 Millionen Euro entsteht mit „Dynamite“ die bislang größte Investition des Parks und läuft damit dem bisherigen Highlight, Ostdeutschlands schnellster Holzachterbahn „El Toro“, womöglich den Rang ab. Für die Realisierung dieses Großprojektes hat sich der Freizeitpark Plohn hierbei mit Mack Rides wieder einen echten Branchenführer mit an Bord geholt. „Wir freuen uns nach Miniwah & das Geheimnis von Gold Creek City eine tolle Neuheit für den Freizeitpark Plohn zu entwickeln“, so die Coasterschmiede aus Waldkirch. „Der Achterbahntyp BigDipper verspricht ein einmaliges Erlebnis mit aufregenden Streckenelementen bereitzuhalten und wir freuen uns mit dem Team des Freizeitpark Plohn dieses Highlight für die kommende Saison zu realisieren. Die langjährige Partnerschaft mit Mack Rides reicht bereits zurück zum Bau der Wildwasserbahn und wir sind stolz solch eine herausragende Attraktion in Deutschland bauen zu dürfen.“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Technische Daten von „Dynamite“
Eröffnung: vorr. Frühjahr 2019
Hersteller: Mack Rides GmbH & Co KG.
Typ:
Big Dipper Coaster
Höhe: 44 m
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Streckenlänge: 500 m
Inversions: 3
Elemente: Chain Lift Hill, Inverted Drop, Airtime Hump Tunnel, Immelmann, Helix, Looping, Zero-G-Roll
Züge: 2 Fahrzeuge mit je 4 Plätzen nebeneinander in 2 Reihen, 8 Passagiere je Fahrzeug

Der Freizeitpark Plohn beginnt seine Saison am 18. April, ob wir zu Beginn „Dynamite“ fahren können, ist noch nicht sicher. Der Park will aber alles daran setzen das zum Start der Saison die Bahn in Betrieb ist.

 

 

 

Alle Infos rund um den Freizeitpark Plohn, findet ihr im Link:

https://www.freizeitpark-plohn.de/

Heide Park: Bauarbeiten an Colossos sind gestartet!

Baustart Colossos – Der Rückbau der Schienen hat begonnen

Foto: Heide Park

An Europas höchster und schnellster Holzachterbahn sind die Bauarbeiten gestartet – Der Colossos-Blog ist ab sofort live

Soltau, Juni 2018: Im Januar diesen Jahres verkündete die Geschäftsführerin des Heide Park Resorts, Sabrina de Carvalho, dass der Achterbahn-Liebling Colossos zur Saison 2019 zurückkehren wird. Insgesamt investiert der Mutterkonzern Merlin Entertainments plc 12 Millionen Euro in die Rückkehr von Europas schnellster und höchster Holzachterbahn.

Nun geht es los: Die Baustelle im Heide Park ist eingerichtet und die alten Kerto-Holzschienen und Ledger werden komplett entfernt. Das bedeutet ein Mammut-Projekt für die Firmen RCS aus Hamburg, einen Spezialisten für den Auf- und Abbau von Achterbahnen als auch für Fa. Cordes, einem Holz-Ingenieurbau-Unternehmen aus Rotenburg/W. welches bereits beim Bau im Jahr 2000 beteiligt war. Beide Firmen agieren beim Bau von Holzachterbahnen weltweit. Thorsten Berwald, Projektleiter Heide Park Resort freut sich: „Nun kann´s losgehen. Alle Gewerke haben sich eingerichtet und wir starten das Projekt Rückbau.“

Foto: Heide Park

Einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen mit regelmäßigen Foto- und Video-Updates bietet ab sofort der neue Colossos-Blog auf www.heide-park.de/colossos. Colossos kehrt zurück – und verspricht zur Saison 2019 ein noch gigantischeres Abenteuer.

 

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner