Schlagwort-Archive: Neuheiten 2018

Freizeitpark Toverland präsentiert Making-of Serie

Toverland steht kurz vor der größten Erweiterung in seiner Geschichte. Mit der Ankunft des neuen Eingangsgebiets Port Laguna und des neuen Themengebiets Avalon wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Ab Freitag, dem 13. April präsentiert das Toverland eine Making-of Serie, in welcher man den Bau von Port Laguna und Avalon auf Schritt und Tritt verfolgen kann.

Foto: Toverland

Die Making-of Serie von Port Laguna und Avalon besteht aus acht Episoden und kann auf dem YouTube Kanal vom Toverland angesehen werden. Bis zur Eröffnung am 7. Juli wird alle zwei Wochen jeweils am Freitag eine neue Episode präsentiert. In den diversen Themenfolgen erhält der Zuschauer einzigartige Einblicke hinter die Kulissen bei der Umsetzung dieser einzigartigen Erweiterung. Alle Aspekte vom Bau – der Idee zur Umsetzung – werden abgedeckt. Nach dem 7. Juli folgt schließlich noch eine finale Episode, in der es einen Rückblick auf das Eröffnungsevent gibt.

Erwachsener als jemals zuvor
Heute gibt das Toverland bereits eine kleine Kostprobe der Making-of Serie in Form eines kleinen Teasers. Hierin werden die Zuschauer auf einen Flug über den Bauplatz mitgenommen. Caroline Kortooms, Allgemeine Direktorin, gibt die Größe der Erweiterung wieder: „Eine Investition von 35 Millionen Euro, zwei Themengebiet kommen dabei. Wir werden Erwachsener als jemals zuvor und das soll die ganze Welt bemerken!“ Die erste Folge ist ab Freitag, dem 13. April online auf dem Toverland YouTube Kanal anzusehen. In dieser Episode wird die Anfangsphase von Port Laguna und Avalon im Mittelpunkt stehen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Im Ravensburger Spieleland ist einiges los auf dem Bauernhof

Über 500 Quadratmeter groß – das ist der neue Fahrzeug-Parcours „Auf dem Bauernhof“. Zusammen mit dem Landmaschinenhersteller CLAAS und dem Spielzeughersteller rollytoys können bereits Kinder ab zwei Jahren die Welt der Landwirtschaft und des Bauernhofs erkunden. Säen und ernten, Traktoren waschen oder Holz und Heu aufladen: Mit über 100 Tretfahrzeugen und Anhängern gibt es ab der Saison 2018 im Ravensburger Spieleland so einiges zu entdecken.

Aufgeteilt in die Themenfelder „Säen und Ernten“ und „Werkstatt und Technik“ erleben Kinder ab zwei Jahren spielerisch und interaktiv die Welt des Bauernhofs. Im Kleinkinderbereich bis drei Jahre warten ein einfacher Parcours und Baumstämme sowie Milchkannen zum Verladen auf die kleinen Besucher. Eltern verweilen direkt neben dem Spielbereich, haben so alles im Blick und können zusammen mit ihren Kindern den Bauernhof erkunden.

Größere Kinder von vier bis etwa neun Jahren werden in der eigenen überdachten Werkstatt zu Landmaschinenmechanikern oder säubern ihre Fahrzeuge in der Waschstraße. Mit Trettraktoren und speziellen Anbaugeräten geht es zum Säen auf den Acker, so dass die kleinen Nachwuchslandwirte später ihre Ernte einholen können. Damit die ausgestreute Saat nicht vertrocknet, gibt es Spritzfahrzeuge zum Gießen auf dem Feld. Ob Holz oder Heuballen – hier macht das Verladen so richtig Spaß. Wer eine kleine Pause benötigt, findet ganz besondere Ruhemöglichkeiten: Große, als Sitzgelegenheit umgebaute Reifen von Landmaschinenfahrzeugen laden zu einem außergewöhnlichen Sitzvergnügen ein.

Foto: Ravensburger Spieleland

„Wir freuen uns sehr, dass wir CLAAS als neuen Partner für unseren beliebten Fahrzeug-Parcours gewinnen konnten. Dies stellt für unseren Park eine Bereicherung dar“, freut sich Carlo Horn, Geschäftsführer des Ravensburger Spielelands. „Mitten im Grünen können die Kinder im Ravensburger Spieleland die Welt der Landtechnik erleben und lernen Wesentliches über Landwirtschaft“, sagt Stefanie Wiktor, Leiterin Merchandising von CLAAS. „Damit passt das Konzept im Freizeitpark am Bodensee genau zu unserem Unternehmensanspruch. Mit dem Fahrzeug-Parcours wird unsere Marke bereits für die Allerkleinsten erlebbar.“

LEGOLAND Deutschland Resort startet rasant in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende startete im Legoland bei Günzburg die Sommersaison 2018. Vier Neuheiten präsentiert der Park seinen Besucher in diesem Jahr.

Foto: Christian Freizeitpark News

Die teuerste Neuheit ist ein Hotelkomplex für 26,6 Millionen Euro. Das Hotel wurde mit Liebe zum Detail erbaut ganz im Piratenlook. Von außen merkt man schon worauf man sich einlässt das Piratenschiff vor dem Komplex ladet zum Spielen und Pirat sein ein. Mit 142 thematisierten Zimmern auf zwei Gebäudeteile verteilt bietet es Platz für insgesamt 549 Gäste. Das LEGOLAND Feriendorf hatte 2017 eine Auslastung von über 92 Prozent. Dabei kamen die Übernachtungsgäste aus insgesamt 116 Nationen. 60 Prozent der Besucher insgesamt reisten für ihren Kurzurlaub im Resort extra aus dem Ausland an. Der Bau des neuen LEGOLAND Pirateninsel Hotels sei dabei eine logische Konsequenz der großen Nachfrage und sehr guten Auslastung gewesen.

Die Anlage besticht mit einem einzigartigen Konzept. Die Fassade und alle weiteren Bereiche sind liebevoll auf das LEGO Seeräuber Thema abgestimmt:

Foto: Christian Freizeitpark News

der beeindruckende Eingangsbereich mit seinem 15 Meter langen Segelmast, die Zimmer, das Menü-Restaurant, der große Piratenschiff-Abenteuerspielplatz vor dem L-förmigen Hotelkomplex, selbst die Kinder-Schlafschiffchen sind mit einer LEGO Bauplatte im Bug ausgestattet. „Bei uns können die Gäste nicht nur nächtigen und speisen wie Ritter, Abenteurer und Prinzessinnen. Ab jetzt können wir 594 Piraten pro Nacht im LEGOLAND Deutschland Resort willkommen heißen. Damit erweitert sich die Kapazität des Feriendorfs um 28 Prozent auf 2.644 Gäste pro Nacht“, sagte der Geschäftsführer des LEGOLAND Deutschland Resorts Martin Kring.

Foto: Christian Freizeitpark News

Im Miniland können sich Star-Wars-Fans auf Neues freuen, denn es wurde eine weitere Welt mit teils monumentalen Modellen hinzugefügt, die sich an Episode VII „Das Erwachen der Macht“ orientiert. Dazu gehört auch der Sternzerstörer Finalizer, der mit rund fünf Meter Länge das größte Lego-Star-Wars-Minilandmodell darstellt und aus etwa 350.000 Bauklötzen besteht. Beeindruckende Licht- und Soundeffekte sowie Animationen auf Knopfdruck erwecken die neuen Szenen und Charaktere rund um das Rekord-Raumschiff zum Leben. Bereits seit 7 Jahren werden Star Wars Modelle im Miniland des Parks ausgestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiter wird noch eine europaweite Neuheit präsentiert: „Das große Lego-Rennen“. Hierbei handelt es sich um die erste Virtual-Reality-Achterbahn, die auf Basis des bisherigen „Projekt X“ zu erleben ist. So besteht hier die Möglichkeit, die Fahrt wie bisher mitzumachen oder mit Hilfe einer VR-Brille Teil eines spektakulären 360-Grad-Trips im Lego-Stil zu werden, während das echte Fahrzeug über die Coaster-Gleise fährt. Erste Testfahrten die auch wir vom Team machen durften, bestätigten eine rasante Verbindung von realer Dynamik und buntem künstlichem (Lego-)Leben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Durch die Opening-Show in dem bayerischen Familienfreizeitpark führte am Samstag KiKA und kabel-eins-Moderator Tommy Scheel. Eröffnet wurde die spektakuläre VR-Neuheit von Schauspielerin Natalia Wörner und ihrem Sohn Jacob-Lee – und beide waren nach einer Testfahrt hellauf begeistert. Natalia Wörners Fazit: „Großartig! Die Fahrt war sensationell!

Foto: Matthias Miederich

Durch die Virtual-Reality-Erweiterung wird das Rennen nochmal auf eine ganz andere Ebene gehoben. Man sitzt in der Achterbahn und überall, wo man hinschaut, sieht man die virtuelle LEGO Welt. Vor dir, hinter dir, über dir. Plötzlich wirbelt dich der Wagen wild in alle Richtungen, obwohl du weißt, dass es in der eigentlichen Bahn nur geradeaus geht. Was diese Technik kann, ist atemberaubend.“ Nach der VR-Achterbahnfahrt unternahmen Natalia Wörner und Jacob-Lee eine ausgedehnte Erkundungstour durch das LEGOLAND. Tags zuvor hatten sie bereits im „Pirateninsel Hotel“ eingecheckt. Das brandneue Hotel im Feriendorf des LEGOLAND 2 Deutschland Resorts öffnete ebenfalls am Samstag offiziell seine Türen. Der Treffpunkt für berüchtigte Freibeuter rund um einen riesigen Abenteuer-Spielplatz mit großem Piratenschiff bietet Kindern jede Menge Platz zum Spielen und Toben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Saison 2017 konnte der LEGOLAND Park zehn Prozent Wachstum verzeichnen, so Marketingdirektor Stephan Prien. Ein großer Anziehungspunkt für die Gäste sei dabei die interaktive 4D-Attraktion LEGO NINJAGO The Ride gewesen. „NINJAGO ist eine starke LEGO Marke, die auch bei unseren Gästen super ankommt. Über 1,1 Millionen Menschen fuhren 2017 mit der 4D-Attraktion.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Auch 2018 folgt der Park diesem Trend und zeigt seinen Parkbesuchern in den LEGO Studios einen spannenden neuen NINJAGO Film. Das neue 4D-animierte Ninja-Abenteuer wird 2018 im LEGOLAND Deutschland in Günzburg und in den deutschen LEGOLAND Discovery Centren Berlin und Oberhausen zu sehen sein und hat eine Laufzeit von elf Minuten.

Foto: Legoland

Prall gefüllter Jahreskalender
Neben den Neuheiten im LEGOLAND Deutschland Resort können die Besucher das ganze Jahr über verschiedene Events im Freizeitpark erleben. Der Kalender bietet eine tolle Mischung aus neuen Events und beliebten Evergreens. An dem Wochenende vom 19. bis zum 20. Mai feiert das gesamte LEGOLAND den 60. Geburtstag des LEGO Steins sowie den 40. der Minifigur. Ihnen zu Ehren werden alle LEGOLAND Walking Characters im Park unterwegs sein, um mit spannenden Mitmachaktionen und einem bunten Geburtstagsprogramm den besonderen Anlass zu feiern. Beliebte Events wie die LEGO Star Wars Tage Ende Mai, die Langen Nächte im Juli und August sowie Halloween im Herbst dürfen natürlich nicht fehlen. Je nach persönlichen Vorlieben können die Besucher dann bis zum Saisonende am 4. November ihr individuelles LEGOLAND Erlebnis planen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Der Freizeitpark Toverland ist bereit für das magischste Jahr aller Zeiten

Toverland hat die letzte Winterperiode verwendet, um den Park zu verbessern und große Wartungen an den Attraktionen vorzunehmen. Damit ist der Park nun offiziell startklar für den Beginn der Sommersaison am Samstag, dem 24. März. In diesem Sommer eröffnen dann auch das neue Eingangsgebiet Port Laguna und das neue Themengebiet Avalon. In den Sommerferien wird der Park auch extra lange geöffnet sein. Ebenfalls stehen diverse extra Events auf der Planung. Dieses wird das magischste Jahr in der Geschichte des Toverlands.

Foto: Daniel Freizeitpark News

Achterbahnwartung
Selbst nach 10 Jahren ist eine Fahrt in Troy – der schnellsten, längsten und höchsten Holzachterbahn der Beneluxländer – immer noch sehr komfortabel. Dies liegt vor allem an der Wartung, die jährlich durchgeführt wird. Im vergangenen Winter hat ein Team aus acht Personen in fünf Monaten knapp 486 Meter der Strecke erneuert. „Dies wird alles intern erledigt“, erklärt Paul Oomen, Technischer Direktor. „Die Expertise unseres Technischen Dienstes sorgt für die nötige Qualität, Genauigkeit und Sicherheit, die unsere Bahn gewährleisten soll.“ Ebenso wurde die gesamte Musik im Troy Area erneuert und die Warteschlange angepasst. Auch die Achterbahn Booster Bike unterlag einer größeren Wartung und diverse Spielausrüstungen wurden durch andere Modelle ausgetauscht.

Größte Erweiterung bisher
Mit der Ankunft von Port Laguna und Avalon wird das Toverland knapp anderthalb mal so groß. Der Eyecatcher in Avalon wird der 40 Meter hohe Wing Coaster Fēnix sein. Bei diesem Achterbahn-Typ hängen die Sitze neben der Schiene, wodurch ein einzigartiges Fluggefühl geschaffen wird. Fēnix erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 95 km/h und geht mindestens drei Mal kopfüber. Der Bau der spektakulären Achterbahn verläuft nach Plan. In dieser Woche werden die ersten Stützpfeiler aufgestellt und die ersten Bahnteile platziert. Man erwartet für den vollständigen Aufbau einen Zeitraum von knapp 2 Monaten. Danach startet die Testphase. Ab dem 7. Juli sollen beide Gebiete für die Besucher eröffnet werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Extra lange genießen
Toverland ist in der Zeit der niederländischen Sommerferien von Samstag, dem 7. Juli bis Sonntag, dem 26. August eine Stunde länger geöffnet. Hierdurch können die Besucher jeden Tag zwischen 10:00 – 19:00 Uhr die Magie des Freizeitparks genießen. An den sieben Mittwochen ist das Toverland sogar wegen den Mittsommerabenden bis 23:00 Uhr geöffnet. Im Oktober soll an insgesamt sechs Tagen wiederum das populäre Halloween-Event stattfinden. Der Freizeitpark Toverland bereitet sich auf das magischste Jahr aller Zeiten vor.

Foto: Toverland Insta Story

Über den Freizeitpark Toverland
Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 30 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößert sich 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen unter: 2018.toverland.com.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Saisonstart im Heide Park Resort: Hunderte Kinder weihen das neue „Peppa Pig Land“ ein

Am Samstag, 24. März öffnete der Heide Park die Tore und hunderte Familien testeten das neue „Peppa Pig Land“. Auf Adrenalin-Junkies warten 2018 neue Thrill-Events und ein besonders günstiger Saison-Pass. Erste Schienen-Arbeiten bei „Colossos“ ab Mitte April.

Foto: Heide Park Resort

Die Freizeitpark-Saison beginnt! Tausende Gäste besuchten den Heide Park direkt zum Saisonstart am 24. März. Neu in Norddeutschlands größtem Freizeitpark: Das „Peppa Pig Land“, die neue und kunterbunte Themenwelt für Vorschulkinder mit vier Attraktionen. Familien besuchen Peppas Haus, reiten auf Schorschs Dinosaurier durch sechs spannende Szenen, reisen mit dem Zug von Opa Pig oder erleben eine aufregende Bootsfahrt mit Peppa und ihren Freunden. Beim Meet & Greet treffen sie Peppa und ihren kleinen Bruder Schorsch. Die neue Themenwelt basiert auf der beliebten Animationsserie Peppa Pig von Entertainment One.

„Peppa Pig ist extrem beliebt bei Kindern und wir haben schon vor dem Saisonstart sehr viel positive Rückmeldung zu unserer Neuheit erhalten. Ich freue mich sehr, dass schon am ersten Saisontag so viele strahlende Kinder alle Attraktionen einweihen“, sagt Sabrina de Carvalho, Geschäftsführerin des Heide Park Resort. „Unsere drei neuen Peppa Pig Zimmer im Heide Park Abenteuerhotel sind bereits jetzt zu knapp 60 Prozent ausgebucht. Das ist ein großartiger Erfolg!“

Neue Horror-Attraktionen und Saison-Pass
Für Adrenalin-Junkies und alle Gäste, die auch außerhalb der Sommerferien und Feiertage den Park besuchen, gibt es einmalig 2018 einen besonders günstigen Saison-Pass (Thrill Season Pass) für nur 46 Euro. Neue Horror-Attraktionen an ausgewählten Terminen bieten zusätzliche Adrenalin-Kicks. Beim „Zombie Escape“ am 28. April, 5. Mai, 2. und 9. Juni sowie 8. und 15. September wurde in einem verlassenen Teil des Heide Parks ein Virus freigesetzt, der alle zu Zombies mutieren lässt. Teams von 6 bis 8 Personen werden in die Sperrzone eingeschleust und müssen an unterschiedlichen Stationen Teile eines Codes entziffern, um den Virus zu neutralisieren. Nur so können sie entkommen und die drohende Apokalypse abwenden. Doch überall lauern Zombies, die alles daran setzen, sie daran zu hindern… „Zombie Escape“ ist eine Mischung aus den beliebten „Escape Rooms“ und „Zombie Runs“ und ab 16 Jahren freigegeben.

Foto: Christian Wyrwa

Colossos-Update
Europas höchste und schnellste Holzachterbahn „Colossos“ kehrt 2019 zurück. Insgesamt werden dafür 12 Millionen Euro aufgewendet. Unter anderem wird die Kerto-Holzschiene, die Colossos zu einer echten Holzachterbahn macht, auf der kompletten Streckenlänge von 1,5 Kilometer erneuert. Ab Mitte April beginnen die ersten Schienen-Arbeiten. Weitere Bau-Updates folgen im Verlauf der Saison. Mit welchen zusätzlichen Highlights und Neuerungen Colossos seine Fahrt 2019 aufnehmen wird, bleibt zunächst noch ein Geheimnis.

Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de Bei Online-Buchung sparen Gäste bis zu 28 Prozent auf den regulären Ticketpreis.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Der Freizeitpark Lochmühle steht in den Startlöchern

Am Samstag den 24. März startet der Freizeitpark im Taunus in die kommende Saison.

Foto: Freizeitpark Lochmühle

Hinzu kommt eine neue Attraktion in der Allwetterhalle zur Ergänzung des Spiel- und Bewegungsangebotes im Trockenen. Die Spielanlage umfasst vier Schubkarren und einer Zeitmessungstafel. Die kleinen und großen Wettbewerber stehen jeweils auf einem Stepper und können so mit eigener Körperkraft um die Wette rennen und gleichzeitig die Figuren ins Ziel treiben.

Bevor der Park wieder öffnet, arbeiten die rund 30 Mitarbeiter jeden Tag im Freien, soweit dies das Wetter ermöglicht. Derzeit erhält die Western-Eisenbahn neues Bahnhofsgebäude, welches zudem als Schutzhütte bei Regenschauern dient.

Auch ein thematisches Jahresmotto gibt es wieder: in diesem Jahr sind kleine Aktionen geplant, rund um das Thema Tiere im Park.

Der Park ist vom 24. März bis einschließlich 14. Oktober 2018 täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.lochmuehle.de.

Foto: Freizeitpark Lochmühle