Schlagwort-Archive: Neuheit 2018

Auf „Eurosat Coastiality“ das Weltraum-Abenteuer „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ erleben

Zweites Großprojekt mit französischem
Star-Regisseur Luc Besson

Der Europa-Park und Star-Regisseur Luc Besson gehen nach „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“ erneut gemeinsame Wege. Im Zuge der umfangreichen Erneuerungen im Französischen Themenbereich wird das künftige Virtual Reality-Erlebnis auf „Eurosat Coastiality“ mit Bessons Weltraum-Blockbuster „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ bespielt. Um das besondere Fahrvergnügen zu ermöglichen, wird erstmals ein separater Bahnhof mit Verschiebegleis in die Darkride-Achterbahn integriert. Somit existieren ab Sommer mit dem klassischen „Eurosat – CanCan Coaster“ und der innovativen VR-Fahrt zwei Attraktionen in einem Fahrgeschäft, die die gleiche Streckenführung nutzen – eine Weltneuheit.

Gigantische Kulissen und spektakuläre Zukunftsvisionen – dafür ist der französische Filmproduzent Luc Besson unter anderem weltbekannt. Nach der erfolgreichen Kooperation bei der Themenfahrt „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“ 2014, freut sich Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter von MackMedia, auf die erneute Zusammenarbeit. „Ich kann mir keinen besseren Partner für das ,Eurosat Coastialityʻ-Projekt vorstellen. Die Kombination aus Luc Besson, dem französischen Star-Regisseur, und der sensationellen Weltraum-Story um Valerian passt perfekt zu uns“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich bin froh, das beliebte Weltraum-Thema – wie zuvor bei der Kultachterbahn Eurosat und dem ,Mission to Spaceʻ Flug – erneut aufgreifen und unseren Besuchern anbieten zu können.“

Luc Besson, Vorstandsvorsitzender der französischen Filmproduktions- und Filmverleihgesellschaft EuropaCorp, ergänzte dazu in Paris Mitte April: „,Valerian – Die Stadt der Tausend Planetenʻ auf ,Eurosat Coastialityʻ wird außergewöhnlich und exklusiv zugleich. Bei ,ARTHURʻ haben die Familie Mack und ich mit großem Respekt voreinander eine tolle Attraktion geschaffen. Daraus hat sich eine großartige Freundschaft entwickelt. Als Michael Mack nach dem Kinofilm ,Valerian – Die Stadt der Tausend Planetenʻ auf mich zukam und sagte, dass daraus eine Attraktion gemacht werden sollte, spürte ich direkt wieder ein großes Vertrauen und eine große Wertschätzung.“

Foto: Europa-Park

Die gemeinsame Realisierung dieses innovativen Projekts ist sowohl ein Paradebeispiel für eine visionäre, grenzüberschreitende Zusammenarbeit als auch eine erfolgreiche deutsch-französische Partnerschaft, die Menschen aus der ganzen Welt im Europa-Park begeistern wird.

Weltneuheit: zwei Bahnhöfe in einer Attraktion
Seit September 2015 können Besucher im Europa-Park das innovative VR-Erlebnis auf „Alpenexpress Coastiality“ genießen. Bis zum Sommer schafft MackMedia mit dem „Eurosat Coastiality“-Angebot im umgestalteten Französischen Themenbereich ein weiteres, spektakuläres Achterbahnvergnügen mit einer VR-Brille. Die Besonderheit dabei: Um das besondere Fahrvergnügen zu ermöglichen, wird erstmals ein separater Bahnhof mit Verschiebegleis und separaten Zügen in die Darkride-Achterbahn integriert. Somit existieren künftig mit dem klassischen „Eurosat – CanCan Coaster“ und der innovativen VR-Fahrt zwei Attraktionen in einem Fahrgeschäft, die die gleiche Streckenführung nutzen – eine Weltneuheit.

Foto: Europa-Park

Das Media-Unternehmen des Europa-Park mit Geschäftsführer Michael Mack wird gemeinsam mit dem Startup VR Coaster für die technische Realisierung der „Eurosat Coastiality“-Attraktion verantwortlich sein. Ebenso wird MackMedia den futuristischen 360-Grad-Inhalt rund um „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ produzieren, der schließlich auf dem VR-Headset zu sehen sein wird. Über einen Aufzug ist zudem ein bequemer Zugang zum Bahnhof möglich.

Deutscher Kino Trailer

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Französische Tradition und Moderne im Europa-Park vereint
Mit den umfangreichen Um- und Neugestaltungen im Französischen Themenbereich bietet der Europa-Park seinen Gästen ein Höchstmaß an Authentizität und französischer Lebensfreude. Die gesamte Fassade des „Eurosat – CanCan Coasters“ erhält eine neue, lebhafte Optik und wird sich den Besuchern in Anlehnung an das bekannte „Moulin Rouge“ – das Pariser Markenzeichen für Spaß und Unterhaltung seit 1889 – in einem attraktiven Look präsentieren und die reiche Kultur und Historie Frankreichs auf sehenswerte Art erlebbar machen. Mit der neuen Partnerschaft ist der Europa-Park der weltweit erste Freizeitpark, der mit dem traditionsreichen Moulin Rouge zusammenarbeitet. Luc Bessons „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ steht für Modernität à la française und visionäre Zukunftsszenarien, die auf innovative Weise auf „Eurosat Coastiality“ erlebt werden können. Im Rahmen der Umbauarbeiten entsteht neben dem Eingang der Kultkugel zudem der typische Elsässer Souvenir- und Kuriositäten-Shop namens „Madame Freudenreich Curiosités“ in einer charakteristischen Fachwerkhaus-Optik. Das Haus des großen Dinosaurier-Fans lässt die Tradition der beliebten französischen Grenzregion von Deutschlands größtem Freizeitpark auf wunderbare Weise für die ganze Familie hochleben.

Ausführliches Statement von Luc Besson
zur Partnerschaft mit dem Europa-Park:

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Toverland: Fenix erreicht den höchsten Punkt der Strecke

Der Bau des neuen Wing Coasters im Freizeitpark Toverland macht große Fortschritte. Am heutigen Mittwoch wurde der höchste Punkt der Strecke erreicht.

Foto: Toverland

Immer höher und höher wuchs der Lifthill der neuen Achterbahn in den letzten Wochen. Jetzt wurde mit 40m der höchste Punkt der Strecke erreicht. Ein weiterer kleiner Meilenstein bis zur Eröffnung der Achterbahn und der beiden neuen Themenbereiche am 07. Juli 2018. Dann wird nicht nur Fenix, sondern auch der dazugehörige Themenbereich Avalon uns das neue Eingangsgebiet Port Laguna fertig sein und für die Besucher freigegeben werden.

Auf der Spitze, in knapp 40 Meter Höhe, wurde eine Flagge ausgehangen, um diesen Meilenstein zu feiern. Die Flagge wurde durch Jean Gelissen Jr., Baudirektor Erweiterung Toverland gehisst. Dies geschah unter den wachsamen Augen von knapp 200 Baumitarbeitern mit 12 verschiedenen Nationalitäten. „Jeder, der an dieser Erweiterung mitarbeitet, ist mitverantwortlich für die Zukunft vom Toverland. Wir erbringen eine riesige Leistung“, erzählt ein stolzer Gelissen. „Das Erreichen des höchsten Punkts von Fēnix ist eine gewaltige Kerze auf der Torte.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 23. Januar wurden erste Schienen der Achterbahn im Bereich des späteren Aus- und Einstiegs aufgebaut. Weiter ging es mit dem Bremsbreich, der am 22.  fertig gestellt wurde. Seit dem ging es von der Horizontalen in die Vertikale und der Lifthill des neuen B&M Coaster wurde aufgestellt. Nun müssen die Enden „nur“ noch verbunden werden. Aber auf dieser Strecke erwartet uns ein einzigartiger Flug mit vielen Elementen. Nach dem Lifthill wird es mit einem Dive Drop losgehen. Anschließend geht es mit einen Airtime Hügel über den See hinweg und direkt in einen Immelmann. Diesem Schließt sich eine 360° Helix an. In einer Zero-G-Roll geht es wieder über den See zurück und nach ein paar schönen knackigen Kurven sind wir schon an der Bremse angekommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt wird die Strecke eine Länge von 813m am Ende Aufweisen und es wird damit der längste Wing Coaster von Bolliger & Mabillard in Europa sein. Nur der von Intmin im spanischen Port Aventura gebaute Wing Rider „Furius Baco“, bei dem man ebenfalls als Fahrgast neben der Strecke sitzt, ist länger (850m). Zusammen mit dem Flug der Dämonen im Heide Park Resort wird Fenix auch der höchste Wing Coaster in Europa sein.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Die Welt von Merlin
Fēnix ist ein Teil von Avalon, der Welt des allmächtigen Zauberers Merlin. Fēnix ist ein Feuervogel, der sich jedes 777. Jahr aus seiner eigenen Asche erhebt. Die Besucher können unter den Flügeln von Fenix platznehmen, um ihm bei seinem ersten Flug nach seiner Auferstehung zu begleiten. In Avalon befindet sich auch die magische Bootsfahrt Merlin’s Quest. In dieser Bootsfahrt für die ganze Familie begeben sich die Abenteurer auf die Suche nach  Tir na nÓg, der Quelle des ewigen Lebens. Der Bau von Port Laguna und Avalon kann nun auch bei der Making Of Serie auf dem YouTube Kanal des Toverlands mitverfolgt werden.

 

Promi-Event im Peppa Pig Land

Sarah Lombardi und Caroline Beil testen mit ihren Kids das neue Peppa Pig Land im Heide Park Resort

Alessio (2,5) und Ava (10 Monate) erleben mit ihren Müttern Deutschlands einziges Peppa Pig Land in Norddeutschlands größtem Freizeitpark.

Da strahlten die Kinderaugen von Alessio und Ava mit denen von Mama Sarah Lombardi und Mama Caroline Beil um die Wette: Sie besuchten gemeinsam das neue „Peppa Pig Land“ im Heide Park Resort, testeten die Attraktionen und schossen jede Menge Erinnerungsfotos. „Alessio ist großer Fan von Peppa und Schorsch – diesen Tag wird er nie vergessen“, sagt Sängerin Sarah Lombardi. „Es ist klasse, dass Alessio hier im „Peppa Pig Land“ selbst auf Dinos reiten, Zug und Boot fahren kann. Ein richtig tolles Erlebnis für Familien.“

Foto: Heide Park Resort / André Mischke

Auch die erst zehn Monate alte Ava erkundete bei ihrem allerersten Freizeitpark-Besuch mit großen Augen das kunterbunte „Peppa Pig Land“. „Wir sind gemeinsam in Opa Pigs Zug gefahren und die vielen bunten Figuren und Bilder findet auch die kleine Ava schon ganz großartig! Das ist definitiv ein super Ausflugsziel für Familien mit Kleinkindern“, findet Schauspielerin Caroline Beil. „Wir kommen wieder, wenn Ava laufen und noch mehr selbst entdecken kann. Und eine kleine Plüsch-Peppa kommt auf jeden Fall zum Kuscheln mit uns nach Hause.“

Basierend auf der beliebten Animationsserie Peppa Pig von Entertainment One (auf Deutsch Peppa Wutz) erweitert der neue Themenbereich das bestehende Familienangebot des Heide Parks und bietet Vorschulkindern die einzigartige Möglichkeit, in die wunderbare Welt von Peppa und ihren Freunden einzutauchen. Insgesamt vier aufregende Attraktionen gehören zum neuen Peppa Pig Land: Familien erkunden Peppas Haus, reiten auf Schorschs Dinosaurier durch sechs spannende Szenen, reisen mit dem Zug von Opa Pig oder erleben eine Bootsfahrt mit Peppa und ihren Freunden. Beim Meet & Greet treffen die kleinen Gäste auf Peppa und ihren kleinen Bruder Schorsch. Im Heide Park Abenteuerhotel übernachten Peppa-Fans in drei neuen und den weltweit ersten Peppa Pig Zimmern.

Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de Bei Online-Buchung sparen Gäste bis zu 28 Prozent auf den regulären Ticketpreis.

Foto: Heide Park Resort / André Mischke

 

„Wilde Hühner“ und Veränderungen zur 46. Saison im Schwaben Park

2018 wartet eine weltweit einmalige Achterbahn, 2 weitere Attraktionen & neue Shows auf die Besucher.

Schwaben Park – wo Kinderherzen höher schlagen. Der Freizeitpark bei Kaisersbach öffnete seine Tore am 24. März 2018 zur neuen Saison. Der Saisonauftakt steht ganz im Zeichen der 50er Jahre, Veränderungen und neuen Shows.

Schwaben Park entwickelt sich zu einem touristischen Magnet
Als Ausflugsziel für die ganze Familie ist der Schwaben Park, bei Kaisersbach, heute nicht mehr weg zu denken. Seit 2017 das parkeigene Feriendorf eröffnete reisen die Besucher aus ganz Europa an. Einen ganz wichtigen Teil daran hat der Gemeinderat Kaiserbach und das Landratsamt. Dank einer starken Zusammenarbeit und der Investitionsfreudigkeit der Gebrüder Hudelmaier kann der Schwaben Park in den letzten Jahren einen positiven Besuchertrend verzeichnen, so kamen 2017 rund 240.000 Besucher nach Kaisersbach. Thomas Hudelmaier und die Ortsbürgermeisterin Katja Müller sind stolz, das dank einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit die Region für die Besucher jedes Jahr zu einem beliebten Ausflugsziel wird. Zusammen wird es uns gelingen die Region zu einem noch beliebteren Ausflugsziel zu machen, Arbeitsplätze zu schaffen und überregional bekannt zu werden.

Strenger Winter erschwert die Bauarbeiten
Die kurze und strenge Winterpause sorgt für Baustopp, Temperaturen bis zu minus 20 Grad lassen kaum Spielraum für Bauarbeiten an den neuen Fahrgeschäften. Technik Chef Guido Hudelmaier ist zuversichtlich, dass fast alle neuen Anlagen in Betrieb gehen, aber die gestalterischen Elemente werden erst im Laufe der Saison erfolgen. Der Umbau der Oldtimerbahn wird leider nicht pünktlich zum Saisonstart beendet sein.

Rock ́n Roll im Welzheimer Wald
Mit „Anno 1950“ erwartet die Besucher in diesem Jahr eine neue interaktive Familienattraktion. Einmal mit einem Cadillac oder Corvette durch die Natur des Schwaben Park cruisen? Diesen Traum machen wir in den kleinen Sportflitzern wahr. 8 Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 7 km/h lädt vor allem die kleinsten ein, sich frischen Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Die Fahrzeuge sind freilenkbar und daher ein großer Spaß für die ganze Familie.

Geburtstagsgeschenk für die Besucher
Zum 20. Jubiläum der Wildwasserbahn schenken die Geschäftsführer Thomas & Guido Hudelmaier Ihren Besuchern eine neu gestaltete und vergrößerte Wildwasserbahn. „Das Sägewerk“ wie die Wasserbahn im Zuge der Neugestaltung nun heißt, erhält zudem einen neuen Wartebereich. Um den Gästen das Warten zu verkürzen entsteht, gemeinsam mit der Firma STIHL, ein informatives Sägewerk, in dem die kleinen und großen Besucher viel über Bäume. Holz und deren Verarbeitung lernen können. Zusätzlich wird das Sägewerk mit einem Soundtrack der Firma IMAscore für Unterhaltung sorgen.

Foto: Schwaben Park

„Wilde Hilde“ – der total verrückte Hühnerstall
In diesem Jahr erwartet die Besucher eine weltweit einmalige Achterbahn, für die ganze Familie. Mit einer Höhe von fast 25 Meter wird sie schon von weitem für ordentliches Bauchkribbeln sorgen. Der Streckenverlauf ist einem aus der Kindheit bekannten Spielgerät, der „Murmelbahn“ nachempfunden. Die Gondeln sind seitlich an der Schiene angebracht und es geht auf knapp 20 Meter Höhe. Oben angekommen geht es anschließend auf freie Fahrt im Zick–Zack Kurs nach unten. Durch „freie Fall“ Elemente und dem Richtungswechsel schwingen die Gondeln und sorgen so für ein einzigartiges Fahrerlebnis. Die Bauarbeiten beginnen im April, eine Eröffnung ist für den Sommer 2018 geplant.

Foto: Schwaben Park

Schwaben Dorf vergrößert sich
Seit das Feriendorf 2017 eröffnet hat, reisen Gäste aus Hessen, Rheinland Pfalz aber auch aus der Schweiz, Frankreich und sogar aus Dänemark an. Thomas und Guido Hudelmaier blicken auf eine zufriedenstellende erste Feriendorf-Saison. 2018 eröffnet ein weiteres Blockhaus, welches barrierefrei gebaut wurde. Bis zu 5 Personen können dann in dem mittlerweile sechsten Blockhaus übernachten. Hier sollen besonders körperlich eingeschränkte Familien die Möglichkeiten eines besonderen Kurzurlaubs gegeben werden.

Foto: Schwaben Park

Deutschlands erste Achterbahn in einem Ferienpark eröffnet

Burg Arkan für 4 Millionen Euro fertiggestellt: Dr. Bernd Althusmann, niedersächsischer Wirtschafts-, Arbeits- und Verkehrsminister eröffnete Deutschlands erste Achterbahn in einem Ferienpark

Deutschlands größtes Ferien- und Freizeitzentrum ist wieder einmal Vorreiter: Eine Achterbahn für die ganze Familie begeistert ab sofort die Urlaubsgäste und führt sie in und rund um die Burg Arkan auf eine Reise durch das Mittelalter. Eröffnet wurde das mittelalterliche Spektakel am vergangenen Freitag, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, von Dr. Bernd Althusmann, dem niedersächsischen Wirtschafs-, Arbeits- und Verkehrsminister.

„Wir sind Deutschlands erster Ferienpark mit einer Achterbahn“, freut sich Schloß Dankern Inhaber und Geschäftsführer Friedhelm Freiherr von Landsberg-Velen. „Aber wir haben nicht nur irgendeine Achterbahn gebaut: Weltweit einmalig ist der von zahlreichen Spiel- und Kletterelementen gesäumte Weg zum Einstieg der Achterbahn, welcher bis auf über 14 Meter Höhe führt.“ Von Landsberg-Velen schwärmt: „Das ist schon eine Attraktion für sich!“

Auf über 3.500 m² entstand seit Januar 2017 ein mittelalterlicher Themenbereich, dessen Highlight die 25,6 Meter hohe Burg Arkan ist, welche auf einem großen Felsen thront. Der Name Arkan stammt von dem gleichnamigen armenischen Längenmaß, was genau 25,6 Meter entspricht.

Foto: Schloß Dankern

Wer mit der 370 Meter langen Achterbahn fahren möchte, muss die Burg erklimmen, denn der Einstieg befindet sich fast ganz oben im Turm. Die Fahrt beginnt somit direkt am höchsten Punkt der Strecke! Doch statt den Weg einfach über Treppen nach oben zu gehen, überraschen den Besuchern im Turm verschiedene Spielmöglichkeiten, welche zum Großteil mit Erfindungen aus dem Mittelalter in Verbindung stehen. So gibt es einen Raum, der an die Erfindung des Buchdrucks erinnert und in dem man über große Bücher von einer Etage zur nächsten klettern kann. Natürlich darf auch ein dunkler Keller mit einem Labyrinth und ein Verließ in einer Burg nicht fehlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Oben angekommen, besteigen die mutigen Fahrgäste einen der Achterbahnzüge, die wie abgefeuerte Kanonenkugeln aussehen. Statt wie bei Achterbahnen üblich nebeneinander, sitzen die Fahrgäste hintereinander auf der schnellen Kugel. Bereits ab einer Körpergröße von 1,05 m und 4 Jahren können Kinder in Begleitung eines Erwachsenen eine Fahrt wagen. Ab 8 Jahren und 1,30 m Körpergröße dürfen Kinder auch alleine fahren.

Am Ende der abenteuerlichen Achterbahnfahrt ist der Ausstieg unten, im mittelalterlichen Dorf, am Fuße der Burg Arkan. In den vielen Häusern des Dorfes gibt es Spielmöglichkeiten, die mit mittelalterlicher Handwerkskunst zu tun haben. So gibt es beispielsweise in der Kerzengießerei große Kerzen an denen man sich entlang hangeln kann. Weitere Handwerksbetriebe mit entsprechenden Spielmöglichkeiten sind eine Fassmacherei, eine Bildhauerei, Töpferei und natürlich auch eine Zimmermannswerkstatt.

Foto: Schloß Dankern

In einem gesonderten Abschnitt wurde ein spezieller Kleinkind-Spielbereich geschaffen, bei dem die kleinsten Besucher von Schloß Dankern – ungestört von größeren Kindern – ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen können.

Wer nach so vielen Abenteuern Hunger verspürt, ist in der Pfannkuchenschmiede der Burg Arkan gut aufgehoben. Sie ist auf dem großen mittelalterlichen Dorfplatz zu finden. Von hier gibt es einen tollen Rundumblick auf das Treiben im Dorf.

Während die Achterbahn von der Schweizer Firma ABC Rides gebaut wurde, beauftrage von Landsberg-Velen das emsländische Unternehmen Kinderland Emsland Spielgeräte mit der Entwicklung und dem Bau des mittelalterlichen Dorfes, der Burg Arkan und den Spielelementen.

Der neue Bereich bildet den Abschluss eines zweijährigen Investmentprogramms in Höhe von ca. 7,4 Millionen Euro. In diesem Rahmen wurde auch der Bau von 18 neuen Ferienhäusern, neuen Tennis- und Beachvolleyball-Plätzen sowie einem neuen Rezeptionsgebäude zur Saison 2018 fertig gestellt.

Erster Öffnungstag des Freizeitparks sowie der Burg Arkan mit allen Attraktionen ist Samstag, der 17. März 2018.

Weitere Informationen unter: www.schloss-dankern.de

Technische Daten der Achterbahn:

Hersteller ABC Rides Schweiz
Länge 370 m
Höhe der Burg 25,60 m
Starthöhe der Achterbahn 14 m
Höchstgeschwindigkeit 55 km/h
Züge 3 mit je 2 Wagen
Sitzplätze je Wagen 2 Erwachsene oder 1 Erwachsener mit 2 Kindern
Größenbeschränkung Kinder ab 4 Jahren und 1,05 m Körpergröße in Begleitung Erwachsener oder Kinder ab 8 Jahren und 1,30 m ohne Begleitung
Foto: Schloß Dankern

 

Freizeitpark Toverland veröffentlicht neue Website & neuen Parkplan

Toverland besitzt eine brandneue Website. Diese fügt sich nahtlos an den vor kurzen präsentierten Hausstil und das neue Logo des Freizeitparks an. Mit dieser nagelneuen Website bereitet das Toverland für die Eröffnung des neuen Eingangsgebiet Port Laguna und des neuen Themengebiets Avalon am 7. Juli 2018.

Die Magie des Toverlands beginnt bereits bei einem Besuch auf der neuen Website des Freizeitparks. Das Erlebnis und die Benutzerfreundlichkeit stehen bei der neuen Website zentral. Es werden sehr viele Videos und Bilder verwendet, um den Besuchern direkt ein gutes Bild des Toverlands vermitteln zu können. Die Website ist ebenfalls für mobile Geräte optimiert. Somit soll es einfacher sein, die Website auf seinem Handy zu besuchen und im Anschluss Tickets bestellen zu können.

Foto: Freizeitpark Toverland

Auf der Website ist auch ein komplett neuer Parkplan zu finden. Dieser Plan kann je nach Wunsch des Besuchers personalisiert werden. Hier gibt es auch einen kleinen Ausblick auf Port Laguna und Avalon. „Im Bereich des Online Marketings ist in den letzten Jahren im Toverland ein starkes Wachstum zu erkennen“, erklärt Joep van der Sterren, Online Marketing. „Hierüber sind wir sehr stolz. Die neue Website trägt hierzu auch bei. Natürlich werden wir stets weiter optimieren und erneuern.“
Die Website kann in vier verschiedenen Sprachen besucht werden: Niederländisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Durch diese Maßnahme hofft das Toverland immer attraktiver für internationale Gäste zu werden. Auf der neuen Homepage steht ebenfalls der neue Slogan „Discover your own Magic“ im Mittelpunkt. Die Website wurde in Zusammenarbeit mit Partout digital native agency aus Eindhoven entwickelt und erstellt.

Über den Freizeitpark Toverland
Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 30 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößert sich 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet und dem neuen Themengebiet Avalon.

Hierdurch wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen unter: https://www.toverland.com/de/

Foto: Freizeitpark Toverland