Schlagwort-Archive: Neuheit 2018

Karls Erlebnis-Dorf Elstal bekommt neues spektakuläres Themenland

Bildquelle: Karls Erlebnisdorf

Träumen, erleben und genießen: Am 1. Dezember 2018 eröffnet in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal das Karls Gummibeerchen-Land

Im Zentrum der neuesten und spektakulärsten Indoor- Erlebniswelt der Region Berlin-Brandenburg steht eine riesige Gummibeerchen-Manufaktur, die von einem Free-Fall-Tower, einer Beerchen-Schleuder, einem Karussell, einem Auto-Scooter- Fahrgeschäft und vielen weiteren neuen Attraktionen umrahmt wird.

„Der Erfolg der Kartoffelchips-Erlebniswelt und die große Beliebtheit von Karls handgemachten Gummibeerchen brachten uns auf die Idee des Gummibeerchen-Lands“, sagt Robert Dahl, Inhaber von Karls Erlebnis-Dorf. „Schon jetzt arbeiten unsere Architekten, Designer, Gummibeerchen-Macher und Fahrgeschäft- Spezialisten mit Hochdruck daran, die neue Abenteuerwelt so einmalig und erlebnisreich wie möglich zu gestalten“, so Dahl weiter. Mit der Eröffnung des Gummibeerchen-Lands wird auch das Angebot der von Hand hergestellten Fruchtgummibeerchen erweitert. Zwei zusätzliche Sorten, darunter eine vegane Variante, werden neben Karls klassischen Erdbeerfruchtsaft-Gummis erhältlich sein. Die Gesamtfläche des ganzjährig attraktiven Gummibeerchen-Lands beträgt 700 Quadratmeter.

Neue Attraktionen im Gummibeerchen-Land
Mit allerlei Zirkusinterieur und in nostalgischem Kirmes-Flair präsentiert sich die neue Themenwelt ab Dezember neugierigen Besuchern. Insgesamt neun Attraktionen, die teilweise direkt in Karls Werkstätten, teilweise in großen Fahrgeschäftsbaubetrieben in Italien nach Plänen des Erlebnisanbieters hergestellt werden, verleihen Karls Gummibeerchen-Traum ein ganz besonderes Gesicht. Ein Free-Fall-Tower, der in der Optik eines Gummibeerchentanks freie Fälle aus zehn Metern Höhe ermöglicht, ist direkt von der vergrößerten Gummibeerchen-Schaumanufaktur erreichbar. Einige tanzende Bärchen und Lichtspiele weiter können bis zu zwölf Kinder in einem historischen Karussell Platz nehmen oder coole Fahrten in Autoscootern unternehmen. Wer gemeinsam mit Erdbär Karlchen in Schwung kommen möchte, hat auf einer neuen Bühne beim täglichen Tanz mit Karls rot gepunktetem Maskottchen die Möglichkeit dazu. Eine interaktive Schießbude, Spiralfedern, Fahrten mit ferngesteuerten Boote, Hamsterräder (Lauftonnen) sowie eine Beeren-Schleuder runden das riesige Angebot ab.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Stadlgaudi 4D offiziell eröffnet

Einweihung der Weltneuheit im Bayern-Park

Foto: Lagotronics Projects

Am Freitag fand im Bayern-Park die offizielle Einweihung der neuen Attraktion Stadlgaudi 4D statt. Geschäftsführerin Silke Holzner begrüßte unter anderem Reisbachs 1. Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner, den stellvertretenden Landrat Werner Bumeder, Hans Meyer von der IHK Passau, den Geschäftsführer der niederländischen Herstellerfirma Lagotronics Projects, Mark Beumers, sowie die am Bau beteiligten Firmen und zahlreiche weitere Ehrengäste.

Foto: Bayern-Park

Nach dem Sektempfang und den Grußworten der Ehrengäste fand die offizielle Einweihung statt. Pfarrer Dr. Theodore erbat den kirchlichen Segen für die neue Attraktion und alle beteiligten Personen. Mit dem Durchschneiden des roten Bandes wurde die Stadlgaudi 4D offiziell eröffnet. Die geladenen Gäste hatten im Anschluss die Gelegenheit zu einer ausgiebigen Probefahrt, wobei gleich die ersten Duelle um die meisten Punkte ausgetragen wurden.

Foto: Bayern-Park

Die Weltneuheit für die Saison 2018 ist eine interaktive Attraktion, bei der die Besucher in einer Gondel auf einer rotierenden Plattform durch vier Szenen fahren. Dabei interagiert der Fahrgast mit an den Wagen angebrachten Kanonen mit den 3D-Szenen und sammelt so Punkte. Diese werden am Ende der Fahrt ausgewertet und so der Sieger gekürt. Ab sofort ist die Stadlgaudi 4D offiziell für Besucher geöffnet und bringt noch mehr Spielspaß und Wettbewerbscharakter in den Bayern-Park.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Foto: Bayern-Park

 

Zwei neue Familienfahrgeschäfte im Bayern-Park eröffnet

Einweihung der Bulldogfahrt und des Hoftierrennens

Silke Holzner, Geschäftsführerin des Bayern-Parks / Foto: Bayern-Park

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste fand am Montag die offizielle Einweihung der beiden bereits in den Osterferien eröffneten neuen Fahrgeschäfte statt.

Geschäftsführerin Silke Holzner begrüßte unter anderem Reisbachs 1. Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner, Landrat Heinrich Trapp, den Marktgemeinderat Reisbach, Vertreter der am Bau beteiligten Firmen und zahlreiche weitere Ehrengäste. Nach dem Sektempfang und der Begrüßung der Gäste am Vorplatz der beiden Neuheiten erhielten zunächst Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner und Landrat Heinrich Trapp das Wort. Beide lobten die Entwicklung des Bayern-Park und dessen außergewöhnliche touristische Bedeutung sowohl für den Markt Reisbach als auch für die gesamte Region und wünschten den Betreibern alles Gute für die Zukunft. Pfarrer Dr. Theodore erbat bei der anschließenden Weihung den kirchlichen Segen für die neuen Fahrgeschäfte und alle beteiligten Personen.

v.l.n.r. 1. Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner, Geschäftsführerin Silke Holzner, Landrat Heinrich Trapp, Pfarrer Dr. Theodore / Foto: Bayern-Park

Mit dem Durchschneiden des roten Bandes wurden die Bulldogfahrt und das Hoftierrennen offiziell eröffnet. Die geladenen Gäste hatten im Anschluss die Gelegenheit zu einer ausgiebigen Probefahrt auf den Traktoren und den Hoftieren, bevor die Feierlichkeiten mit einem großen Mittagsbuffet ihren Abschluss fanden.

Auf „Eurosat Coastiality“ das Weltraum-Abenteuer „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ erleben

Zweites Großprojekt mit französischem
Star-Regisseur Luc Besson

Der Europa-Park und Star-Regisseur Luc Besson gehen nach „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“ erneut gemeinsame Wege. Im Zuge der umfangreichen Erneuerungen im Französischen Themenbereich wird das künftige Virtual Reality-Erlebnis auf „Eurosat Coastiality“ mit Bessons Weltraum-Blockbuster „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ bespielt. Um das besondere Fahrvergnügen zu ermöglichen, wird erstmals ein separater Bahnhof mit Verschiebegleis in die Darkride-Achterbahn integriert. Somit existieren ab Sommer mit dem klassischen „Eurosat – CanCan Coaster“ und der innovativen VR-Fahrt zwei Attraktionen in einem Fahrgeschäft, die die gleiche Streckenführung nutzen – eine Weltneuheit.

Gigantische Kulissen und spektakuläre Zukunftsvisionen – dafür ist der französische Filmproduzent Luc Besson unter anderem weltbekannt. Nach der erfolgreichen Kooperation bei der Themenfahrt „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“ 2014, freut sich Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter von MackMedia, auf die erneute Zusammenarbeit. „Ich kann mir keinen besseren Partner für das ,Eurosat Coastialityʻ-Projekt vorstellen. Die Kombination aus Luc Besson, dem französischen Star-Regisseur, und der sensationellen Weltraum-Story um Valerian passt perfekt zu uns“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich bin froh, das beliebte Weltraum-Thema – wie zuvor bei der Kultachterbahn Eurosat und dem ,Mission to Spaceʻ Flug – erneut aufgreifen und unseren Besuchern anbieten zu können.“

Luc Besson, Vorstandsvorsitzender der französischen Filmproduktions- und Filmverleihgesellschaft EuropaCorp, ergänzte dazu in Paris Mitte April: „,Valerian – Die Stadt der Tausend Planetenʻ auf ,Eurosat Coastialityʻ wird außergewöhnlich und exklusiv zugleich. Bei ,ARTHURʻ haben die Familie Mack und ich mit großem Respekt voreinander eine tolle Attraktion geschaffen. Daraus hat sich eine großartige Freundschaft entwickelt. Als Michael Mack nach dem Kinofilm ,Valerian – Die Stadt der Tausend Planetenʻ auf mich zukam und sagte, dass daraus eine Attraktion gemacht werden sollte, spürte ich direkt wieder ein großes Vertrauen und eine große Wertschätzung.“

Foto: Europa-Park

Die gemeinsame Realisierung dieses innovativen Projekts ist sowohl ein Paradebeispiel für eine visionäre, grenzüberschreitende Zusammenarbeit als auch eine erfolgreiche deutsch-französische Partnerschaft, die Menschen aus der ganzen Welt im Europa-Park begeistern wird.

Weltneuheit: zwei Bahnhöfe in einer Attraktion
Seit September 2015 können Besucher im Europa-Park das innovative VR-Erlebnis auf „Alpenexpress Coastiality“ genießen. Bis zum Sommer schafft MackMedia mit dem „Eurosat Coastiality“-Angebot im umgestalteten Französischen Themenbereich ein weiteres, spektakuläres Achterbahnvergnügen mit einer VR-Brille. Die Besonderheit dabei: Um das besondere Fahrvergnügen zu ermöglichen, wird erstmals ein separater Bahnhof mit Verschiebegleis und separaten Zügen in die Darkride-Achterbahn integriert. Somit existieren künftig mit dem klassischen „Eurosat – CanCan Coaster“ und der innovativen VR-Fahrt zwei Attraktionen in einem Fahrgeschäft, die die gleiche Streckenführung nutzen – eine Weltneuheit.

Foto: Europa-Park

Das Media-Unternehmen des Europa-Park mit Geschäftsführer Michael Mack wird gemeinsam mit dem Startup VR Coaster für die technische Realisierung der „Eurosat Coastiality“-Attraktion verantwortlich sein. Ebenso wird MackMedia den futuristischen 360-Grad-Inhalt rund um „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ produzieren, der schließlich auf dem VR-Headset zu sehen sein wird. Über einen Aufzug ist zudem ein bequemer Zugang zum Bahnhof möglich.

Deutscher Kino Trailer

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Französische Tradition und Moderne im Europa-Park vereint
Mit den umfangreichen Um- und Neugestaltungen im Französischen Themenbereich bietet der Europa-Park seinen Gästen ein Höchstmaß an Authentizität und französischer Lebensfreude. Die gesamte Fassade des „Eurosat – CanCan Coasters“ erhält eine neue, lebhafte Optik und wird sich den Besuchern in Anlehnung an das bekannte „Moulin Rouge“ – das Pariser Markenzeichen für Spaß und Unterhaltung seit 1889 – in einem attraktiven Look präsentieren und die reiche Kultur und Historie Frankreichs auf sehenswerte Art erlebbar machen. Mit der neuen Partnerschaft ist der Europa-Park der weltweit erste Freizeitpark, der mit dem traditionsreichen Moulin Rouge zusammenarbeitet. Luc Bessons „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ steht für Modernität à la française und visionäre Zukunftsszenarien, die auf innovative Weise auf „Eurosat Coastiality“ erlebt werden können. Im Rahmen der Umbauarbeiten entsteht neben dem Eingang der Kultkugel zudem der typische Elsässer Souvenir- und Kuriositäten-Shop namens „Madame Freudenreich Curiosités“ in einer charakteristischen Fachwerkhaus-Optik. Das Haus des großen Dinosaurier-Fans lässt die Tradition der beliebten französischen Grenzregion von Deutschlands größtem Freizeitpark auf wunderbare Weise für die ganze Familie hochleben.

Ausführliches Statement von Luc Besson
zur Partnerschaft mit dem Europa-Park:

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Toverland: Fenix erreicht den höchsten Punkt der Strecke

Der Bau des neuen Wing Coasters im Freizeitpark Toverland macht große Fortschritte. Am heutigen Mittwoch wurde der höchste Punkt der Strecke erreicht.

Foto: Toverland

Immer höher und höher wuchs der Lifthill der neuen Achterbahn in den letzten Wochen. Jetzt wurde mit 40m der höchste Punkt der Strecke erreicht. Ein weiterer kleiner Meilenstein bis zur Eröffnung der Achterbahn und der beiden neuen Themenbereiche am 07. Juli 2018. Dann wird nicht nur Fenix, sondern auch der dazugehörige Themenbereich Avalon uns das neue Eingangsgebiet Port Laguna fertig sein und für die Besucher freigegeben werden.

Auf der Spitze, in knapp 40 Meter Höhe, wurde eine Flagge ausgehangen, um diesen Meilenstein zu feiern. Die Flagge wurde durch Jean Gelissen Jr., Baudirektor Erweiterung Toverland gehisst. Dies geschah unter den wachsamen Augen von knapp 200 Baumitarbeitern mit 12 verschiedenen Nationalitäten. „Jeder, der an dieser Erweiterung mitarbeitet, ist mitverantwortlich für die Zukunft vom Toverland. Wir erbringen eine riesige Leistung“, erzählt ein stolzer Gelissen. „Das Erreichen des höchsten Punkts von Fēnix ist eine gewaltige Kerze auf der Torte.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 23. Januar wurden erste Schienen der Achterbahn im Bereich des späteren Aus- und Einstiegs aufgebaut. Weiter ging es mit dem Bremsbreich, der am 22.  fertig gestellt wurde. Seit dem ging es von der Horizontalen in die Vertikale und der Lifthill des neuen B&M Coaster wurde aufgestellt. Nun müssen die Enden „nur“ noch verbunden werden. Aber auf dieser Strecke erwartet uns ein einzigartiger Flug mit vielen Elementen. Nach dem Lifthill wird es mit einem Dive Drop losgehen. Anschließend geht es mit einen Airtime Hügel über den See hinweg und direkt in einen Immelmann. Diesem Schließt sich eine 360° Helix an. In einer Zero-G-Roll geht es wieder über den See zurück und nach ein paar schönen knackigen Kurven sind wir schon an der Bremse angekommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt wird die Strecke eine Länge von 813m am Ende Aufweisen und es wird damit der längste Wing Coaster von Bolliger & Mabillard in Europa sein. Nur der von Intmin im spanischen Port Aventura gebaute Wing Rider „Furius Baco“, bei dem man ebenfalls als Fahrgast neben der Strecke sitzt, ist länger (850m). Zusammen mit dem Flug der Dämonen im Heide Park Resort wird Fenix auch der höchste Wing Coaster in Europa sein.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Die Welt von Merlin
Fēnix ist ein Teil von Avalon, der Welt des allmächtigen Zauberers Merlin. Fēnix ist ein Feuervogel, der sich jedes 777. Jahr aus seiner eigenen Asche erhebt. Die Besucher können unter den Flügeln von Fenix platznehmen, um ihm bei seinem ersten Flug nach seiner Auferstehung zu begleiten. In Avalon befindet sich auch die magische Bootsfahrt Merlin’s Quest. In dieser Bootsfahrt für die ganze Familie begeben sich die Abenteurer auf die Suche nach  Tir na nÓg, der Quelle des ewigen Lebens. Der Bau von Port Laguna und Avalon kann nun auch bei der Making Of Serie auf dem YouTube Kanal des Toverlands mitverfolgt werden.

 

Promi-Event im Peppa Pig Land

Sarah Lombardi und Caroline Beil testen mit ihren Kids das neue Peppa Pig Land im Heide Park Resort

Alessio (2,5) und Ava (10 Monate) erleben mit ihren Müttern Deutschlands einziges Peppa Pig Land in Norddeutschlands größtem Freizeitpark.

Da strahlten die Kinderaugen von Alessio und Ava mit denen von Mama Sarah Lombardi und Mama Caroline Beil um die Wette: Sie besuchten gemeinsam das neue „Peppa Pig Land“ im Heide Park Resort, testeten die Attraktionen und schossen jede Menge Erinnerungsfotos. „Alessio ist großer Fan von Peppa und Schorsch – diesen Tag wird er nie vergessen“, sagt Sängerin Sarah Lombardi. „Es ist klasse, dass Alessio hier im „Peppa Pig Land“ selbst auf Dinos reiten, Zug und Boot fahren kann. Ein richtig tolles Erlebnis für Familien.“

Foto: Heide Park Resort / André Mischke

Auch die erst zehn Monate alte Ava erkundete bei ihrem allerersten Freizeitpark-Besuch mit großen Augen das kunterbunte „Peppa Pig Land“. „Wir sind gemeinsam in Opa Pigs Zug gefahren und die vielen bunten Figuren und Bilder findet auch die kleine Ava schon ganz großartig! Das ist definitiv ein super Ausflugsziel für Familien mit Kleinkindern“, findet Schauspielerin Caroline Beil. „Wir kommen wieder, wenn Ava laufen und noch mehr selbst entdecken kann. Und eine kleine Plüsch-Peppa kommt auf jeden Fall zum Kuscheln mit uns nach Hause.“

Basierend auf der beliebten Animationsserie Peppa Pig von Entertainment One (auf Deutsch Peppa Wutz) erweitert der neue Themenbereich das bestehende Familienangebot des Heide Parks und bietet Vorschulkindern die einzigartige Möglichkeit, in die wunderbare Welt von Peppa und ihren Freunden einzutauchen. Insgesamt vier aufregende Attraktionen gehören zum neuen Peppa Pig Land: Familien erkunden Peppas Haus, reiten auf Schorschs Dinosaurier durch sechs spannende Szenen, reisen mit dem Zug von Opa Pig oder erleben eine Bootsfahrt mit Peppa und ihren Freunden. Beim Meet & Greet treffen die kleinen Gäste auf Peppa und ihren kleinen Bruder Schorsch. Im Heide Park Abenteuerhotel übernachten Peppa-Fans in drei neuen und den weltweit ersten Peppa Pig Zimmern.

Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de Bei Online-Buchung sparen Gäste bis zu 28 Prozent auf den regulären Ticketpreis.

Foto: Heide Park Resort / André Mischke