Schlagwort-Archive: Michael Mack

Neue Achterbahn im Freizeitpark Plohn eröffnet: „Dynamite“ sprengt Erwartungen!

Am gestrigen Samstag wurde die neue Mega Achterbahn „Dynamite“ mit zahlreichen Ehrengästen feierlich eröffnet. Unter den Gästen befanden sich neben dem Ministerpräsidenten von Sachsen Michael Kretschmer, dem Landrat Rolf Keil auch die gesamte Familie Mack gleich 2 Rollercoastergirls sowie Christian von Elverfeldt (Chief Executive Officer von Mack Rides)

Der Wetter-Gott hat es mit dem Freizeitpark Plohn im vogtländischen Lengenfeld sehr gut gemeint. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und ein sehr gut besuchter Park lockten zahlreiche Gäste zur Premiere der mittlerweile 6. Achterbahn des Parks an, die sich auch gleich vor der großen, extra für die Eröffnung aufgebauten Bühne, im Western Themenbereich versammelten.

Von der Idee, Deutschlands erste Achterbahn vom Typ Big Dipper nach Plohn zu holen bis zum gestrigen Tag sind knapp 3,5 Jahre vergangen. Von ursprünglich 5,5 Mio. Euro, die geplant waren für die Bahn und den notwendigen Arbeiten, sind es zum Schluss 6,5 Mio. Euro geworden. Die Kosten beinhalten neben der Bahn selber und den vor allem schwierigen Erdarbeiten auch die wunderschöne Thematisierung der Bahn und des Wartebereiches. Auch IMAscore hat mit der Musik zur Bahn einmal wieder ganze Arbeit geleistet!

Zur Eröffnung drückten am Samstag unter anderem der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, der Geschäftsführer des Europapark Rust, Roland Mack, und der Juniorchef des Parks Jan Völkel den offiziellen Startknopf zur Jungfernfahrt.

Foto: photoron

Die 1. offizielle Fahrt durfte Jan Völkel zusammen mit dem Sächsischen Ministerpräsidenten, Herrn Kretschmer, Rennrodelweltmeisterin Julia Traubitz  und Roland Mack in der 1. Reihe absolvieren.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Von weitem sieht man schon die Bahn und sie sticht mit ihren 44 Metern weit über die Bäume hinaus. Bereits in der Anfahrt zum Freizeitpark sieht man „Dynamite“, Mit einer Streckenlänge von 492m und mit ihren 3 Überkopfelementen ist diese genau richtig für den Park! Eine Bahn die nicht nur den Adrenalin Freunden Spaß macht, sondern auch jüngeren Parkbesucher. Die Bahn fährt bis auf die kreischenden und jolenden Insassen ruhig durch die Strecke. Mit „Dynamite“ hat es der Freizeitpark Plohn geschafft neben der Holzachterbahn „El Toro“, ein zweites Highlight unter den Achterbahnen in Deutschland zu bauen auf das sie allen Grund haben stolz zu sein und das wir jedem Achterbahn nur empfehlen können!

Foto: Christian/ Freizeitpark News

 

 

 

Höhepunkt im Europa-Park am 13. Mai 2019

Zum 5. Mal wird in der Grenzregion verkündet: „Es war einmal… Il était une fois!“. Höhepunkt des 5. Deutsch-Französischen Märchenprojekts ist für über 800 Kinder aus Baden-Württemberg und dem Elsass der bilinguale Erlebnistag am 13. Mai im Europa-Park mit rasanter Rallye in Grimms Märchenwald.

Miriam Mack, 1. Vorstandsvorsitzende des Europäischen Zentrums für Märchenkultur e.V. sowie Ehefrau des geschäftsführenden Gesellschafters des Europa-Park und Honorarkonsuls der Regierungsbezirke Freiburg im Breisgau und Tübingen Michael Mack, lädt außerdem zu einer gemütlichen Märchenstunde. Was sie liest, bleibt allerdings noch ein Geheimnis!

Verschiedene Arbeitsgruppen von Schulklassen sind sich im Rahmen des Projekts seit Januar bereits begegnet und konnten in grenz- und sprachüberschreitenden Märchenwerkstätten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Weitere Projekthighlights sind zweisprachige Märchenstunden mit MÄRCHENLAND-ErzählerInnen sowie MÄRWERTSTUNDEN mit erfolgreichen UnternehmerInnen sowie dem Vorstand und Filialleitern der BBBank.

Ziel des Projekts ist es, im Rahmen der deutsch-französischen Partnerschaft Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren zum Austausch zusammenzubringen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen – als Basis für eine nachhaltige Zusammenarbeit beider Länder, die in der Grenzregion Baden-Württemberg und Elsass besonders wichtig ist.

Alle Informationen zum Europa Park, findet ihr hier.

Rulantica-Tickets ab sofort für Hotelgäste verfügbar

Am 28. November 2019 eröffnet die neue Wasserwelt Rulantica nahe des Europa Parks.  Seit heute hat der Ticket verkauf für Hotelgäste gestartet.

Wie man auf der Facebook- Seite von Rulantica heute mitgeteilt hat, können Hotelgäste auch ab sofort Tickets für die neue Wasserwelt im Zeitraum vom 1. Dezember 2019 bis 27. März 2020 sich sichern. Rulantica die neue Nordische thematisierte Wasser-Welt hat begrenzte Kapazitäten. So sollte man lieber vorab ein Ticket buchen, da direkt vor Ort ein Einlaß nicht garantiert werden kann. Zudem wer ein Ticket vor Ort ergattern kann, bezahlt einen Aufpreis von 4,00€ pro Person.

Der reguläre Eintrittspreis beträgt für Kinder im Alter von 4 bis einschließlich 11 Jahren 35,50 €. Erwachsene zahlen 38,50€. Die Parkgebühren betragen vor Ort pro Auto jeweils 7,00€

Die Fläche der neuen Wasserwelt bietet Platz für Erweiterung, die Pläne hierfür sind laut Familie Mack schon in der Schublade. Genaue Details will man aber hierfür noch nicht bekannt geben.

Alles Wissenswerte über Rulantica, findet ihr hier.

 

Holiday Park: Plopsa investiert 25 Millionen Euro

Am vergangenen Sonntag hieß der Holiday Park in Haßloch seine Jahreskarteninhaber und geladene Gäste bereits vor offiziellen Saisonstart Willkommen. Nachdem man im vergangen Jahr Rund 10 Millionen Euro für die neue Indoor- Halle ausgegeben hat, wurde im Rahmen dessen verkündet das man in den kommenden 5 Jahren weitere 25 Millionen Euro investieren will!

2020 soll das Wildwasser-Rafting „Donnerfluss“ eine neue Thematisierung und einen neuen Namen erhalten, welches dann „Dino Splash“ heißen wird. Hier führt die Wasserbahn dann an lebensgroßen animierten Dinosaurier vorbei.

Foto: Holiday Park

Die größte Investition mit rund 15 Millionen Euro soll ein neues Hotel werden. So sagt Steve Van den Kerkhof (Geschäftsführer der Plopsa-Gruppe) gegenüber dem SWR so: „Die größte Investition ist der Bau eines Hotels mit 80 Zimmer für 15 Mio. Euro. Mit dem Hotel und der Indoor- Anlage können wir den Park von Ostern bis nach den Weihnachtsferien öffnen“.

Foto: Holiday Park

Für 10 Millionen Euro entstehen bis 2022 weitere Attraktionen. So soll das Wikkinger Dorf um 2 Fahrgeschäfte erweitert werden. Es handelt sich zum einen um einen „Disk’O Coaster“. (ein vergleichbares Modell vom italienischen Herstellers Zamperla steht bereits seit 2007 als „Crazy Surfer“ im Movie Park Germany).

Foto: Holiday Park

Und zum anderen wird ein „Splash Battle“ vom Hersteller MACK Rides bei Wickie und ihren Freunden seinen Platz finden.

Foto: Holiday Park

Eigens hierfür ist Michael Mack in den Holiday Park gekommen und hat die Neuheit für 2021 verkündet. „Wir freuen uns sehr, das sich der Holiday Park entschieden hat, ein Splash Battle von uns für das Jahr 2021 zu kaufen“,  so Michael  Mack bei der Vorstellung der Neuheiten. Als kleine Anerkennung überreichte er Van den Kerkhof zwei Eintrittskarten für die Wasserwelt Rulantica.

Foto: Holiday Park

Bei dem „Splash Battle“ fahren Boote durch einen Kanal, und die Insassen haben die Möglichkeit mit Wasserpistolen auf benachbarte Boote oder andere Ziele zu schießen.
Auch unser Reporter Ben hatte die Möglichkeit Michael Mack zu treffen und ließ es sich nicht nehmen, ein Foto mit ihm zu machen.

Foto: Ben/ Freizeitpark News

Die komplette Eröffnungsveranstaltung könnt ihr euch im Video unten ansehen:

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Für die Zunkunftspläne des neuen Wikingerdorfes wird der Kinder-Verkehrsparcour „Hollys Fahrschule“ weichen. Ob dieser an eine andere Stelle hinkommt oder gar nicht mehr im Park zu finden ist, wurde nicht bekannt gegeben. Mit den Investitionen erhofft sich der Park einen Besucheranstieg von 650.000 auf 1 Mio. Besucher. Die Eintrittspreis für Erwachsene sind in diesem Jahr auf 35,50 € für eine Tageskarte gestiegen.

Der Park beginnt seine Saison am 13. April. Alle Informationen zu den Preisen und Öffnungszeiten, findet ihr hier.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Foto: Holiday Park

 

Skandinavischer Themenbereich im Europa-Park öffnet am 24. Mai 2019!

Bunte Holzfassaden, märchenhafte Türme und nordische Lebensfreude – am Donnerstag, dem 21. März 2019, hat die Europa-Park Inhaberfamilie Mack mit über 250 Handwerkern das Richtfest des Skandinavischen Themenbereichs gefeiert. Mit Hochdruck realisieren derzeit rund 50 Firmen die Fertigstellung des beliebten Dorfes, das am 24. Mai wieder durch das neu errichtete „Fjord-Restaurant“, den Imbiss „Fiskehuset“, die Eisdiele „Is Huset“ sowie die zwei Shops „Sportsbutikk“ und „Snorri’s Varehus“ begeistern wird.

Foto: Europa Park

1992 hatte der Filmarchitekt und Bühnenbildner Ulrich Damrau den Themenbereich entworfen, der bei dem Großbrand am 26. Mai 2018 vollständig zerstört worden ist. Bereits zum Saisonstart am 06. April dürfen sich die Besucher auf eine neue Tunneldurchfahrt mit leuchtenden Special Effects bei der beliebten Familienattraktion „Fjord Rafting“ freuen, die ebenfalls im Skandinavischen Themenbereich angesiedelt ist. Deutschlands größter Freizeitpark hat zudem im Erdgeschoss des nordischen Dörfchens eine Überraschung vorgesehen, die im Herbst gelüftet wird.

Foto: Europa Park( Michael Schönleber (links) und Stefan Kindl von der Zimmerei Ferdinand Kindle GmbH aus Lahr )

Der Europa-Park beginnt seine Saison am 06. April. Alle Informationen, findet ihr im Link: https://www.europapark.de/de

Spektakuläres Rutschenteil für Rulantica

Die Arbeiten auf der Großbaustelle von „Rulantica“ laufen auf Hochtouren. Nachdem bereits einige Rutschen am westlichen Turm der neuen Wasserwelt des Europa-Park installiert wurden, folgte vergangene Woche der größte Baustein überhaupt: Durch eine Öffnung in der Dachkonstruktion schwebte ein 13 Tonnen schweres Element der „Tornado Wave“ in die muschelförmige Halle. Der Einbau war ein echter Kraftakt. Schlussendlich konnte das gigantische Teilstück jedoch passgenau eingesetzt und verschraubt werden.

„Rulantica – die neue Wasserwelt des Europa-Park“ öffnet Ende 2019 seine Pforten. Bereits ab dem 31. Mai können die Gäste im nahegelegenen Erlebnishotel „Krønasår“ übernachten.

Foto: Europa Park
Foto: Europa Park