Schlagwort-Archive: Maze

Liseberg: Halloween wächst und bekommt das passende Premierendatum

Die diesjährige Halloweason-Saison in Liseberg wird länger und größer sein als in den Vorjahren. Horror und Süßigkeiten im gesamten Vergnügungspark und die Anzahl der offenen Tage erhöht sich auf 16. Die Premiere wird am Freitag, den 13. sein.

Im Herbst kommt Lisebergs Halloweason-Saison zum dritten Mal in Folge zurück. Im Premierenjahr 2015 besuchte den Themenpark 200.000 Gäste während der Halloween Tage. Das waren mehr als doppelt so viele Besucher wie erwartet, was zu großem Druck und langen Schlangen bei Horrorhäusern und Restaurants führte in der Vergangenheit. Deshalb wurde sowohl der Inhalt als auch die Anzahl der offenen Tage im Jahr auf 9 Veranstaltungstage erweitert und nun wächst die Halloweason-Saison noch mehr.
Halloween in Liseberg 13.-15., 20.-22. & 27. Oktober bis 05 November 2017
Mehr gibt unter: https://www.liseberg.se/halloween/

 

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Übersicht aller Halloween Event

Heide-Park Halloween: Neue Horror Attraktion „Grand Hotel Morton“

Achterbahnfahren im Dunkeln, Familiengrusel
und Extra-Horror-Attraktionen

Norddeutschlands größter Freizeitpark feiert vom 20. bis 28. Oktober an jedem Freitag und Samstag sowie am 31. Oktober Halloween. Neu 2017: Das geheimnisvolle Horror-Hotel Grand Hotel Morton lehrt Schockerprobten das Fürchten.

Pünktlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit dreht sich in Norddeutschlands größtem Freizeitpark wieder alles rund um schaurig-schöne Schreckmomente: Große und kleine Gruselfreunde feiern im Heide Park Resort an fünf Tagen im Oktober Halloween. Der Event findet am 20./21. & 27./28. Oktober, sowie am Dienstag, den 31. Oktober statt. Im Gegensatz zum letztem Jahr gibt es Sonntags also in diesem Jahr keine Halloween Mazes im Park. Das Extra-Programm hält bis 22.00 Uhr von leichtem bis fürchterlichem Horrorfaktor für jeden Geschmack das passende Gruselabenteuer bereit. Im speziell dekorierten Park werden tolle Hallowen-Attraktionen, Shows im Dunkeln, Kinder-Gruselspaß angeoten – ca. 80% der Fahrgeschäfte fahren bis 21 Uhr. Der Eintrittspreis ist an den Eventtagen der Gleiche wie auch sonst. Mit einer Merlin oder Heide-Park Jahreskarte erhält man am 21. und 28. Oktober einen Nachlass vom 9 €. 2 der Horrorhäuser benötigen Zeittickets (2€/4€), aber dazu später mehr.

Foto: Heide Park Resort

In den  4 Gruselattraktionen sorgen die Gruselprofis der Boo-Crew dafür das uns  das Blut in den Adern gefrieren wird! Die Boo-Crew ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg und über 100 Mitgliedern aus ganz Deutschland. Sie sind professionelle Erschrecker und haben für sich das Gruseln anderer perfektioniert. Derzeit bereiten sie die neue Gruselattraktion im Heide Park mit vor. Nicht mehr dabei ist in diesem Jahr „Inferno“. Nach 4 Jahren wurde dem verfluchten Gotteshaus das Böse ausgetrieben.

Foto: Boo-Crew

Auf der Baustelle vom GRAND HOTEL MORTON wird gesägt und gehämmert. Sägespäne und das Gedröhne der Bohrmaschinen liegen in der Luft. An allen Ecken hart arbeitende Bauarbeiter.  Die einstige Luxusherberge, die Gäste aus aller Welt empfangen hat, beginnt wieder Formen anzunehmen. Bei ihrer Wiedereröffnung werden hier ca. 5 Tonnen Holz, davon fast 2 km Holzlatten, sowie ungefähr 6.000 Schrauben verbaut worden sein. Doch wir müssen regelmäßig Bauarbeiter austauschen – genau so, wie es damals beim Bau des GRAND HOTEL MORTON geschah. Ein Verwirrspiel. Nur für wen? Was für ein Geheimnis schlummert in dem alten neuen Bau?

Foto: Boo-Crew

Neu 2017: Grand Hotel Morton
Für Schockerprobte ab 16 Jahren öffnet 2017 erstmals die neue Horror-Attraktion Grand Hotel Morton seine Tore. Die Live-Erschrecker der Hamburger BooCrew lauern in den düsteren Zimmern des geheimnisvollen Horror-Hotels und stellen die Nerven der Gäste auf die Probe.

Einlass ab 16 Jahren
Einlass nur mit Zeittickets (Preis 4€ p.P.)

Foto: Heide Park Resort

Asylum
Angstschweiß auf Deiner Stirn, Schreie und Lärm um Dich herum, keine Ahnung, wo es weitergeht!
Das sind noch die harmloseren Gefühle, die Dich befallen, wenn Du die Irren in ihrer Anstalt besuchst. Man sagt, sie seien sicher weggesperrt, doch Du wirst schnell merken, dass die Wirklichkeit ganz anders aussieht.

Einlass ab 16 Jahren
Einlass nur mit Zeittickets (Preis: 2€ p.P.)

Foto: Heide Park Resort

Sektor 23
Wenn die Wissenschaft über die Stränge schlägt, können schlimme Dinge geschehen. Doch das, was zur Katastrophe in Sektor 23 geführt hat, wurde zum Glück eingedämmt. Wachposten rund um den verseuchten Bereich sorgen nun dafür, dass nichts herein- oder herauskommt…oder?
Ein Experiment zu Manipulation von Menschen ist fehlgeschlagen, durch die dabei verursachte Verseuchung wurde jedes Leben in Sektor 23 vernichtet. Nur durch eine komplette Abschottung konnte eine Verbreitung der Seuche verhindert werden. Hinter vorgehaltener Hand wird von Untoten und einem der führenden Wissenschaftler berichtet, die in der Sperrzone immer noch ihr Unwesen treiben sollen. Ist das wahr? Oder ist es mittlerweile sicher, sich in Sektor 23 zu begeben?

Einlass ab 14 Jahren
Einlass OHNE Zeittickets

Turm der Dunkelheit
Die letzten Hinterbliebenen des verfluchten Dorfes Schattenfall haben Zuflucht im Turm der Dunkelheit gefunden. Sind sie hier vor dem bösen Alchemisten in Sicherheit oder hat sie ihre Wut und ihr Hass so weit getrieben, dass sie hier ihr eigenes Unwesen treiben? Erlebe den Weinturm einmal anders. Zu den Halloweeks verwandelt sich die sonst so kinderfreundliche Aussichtsplattform wortwörtlich in einen „Turm der Dunkelheit“. Geh auf Entdeckungstour durch den Abenteuerturm für Erwachsene und erlebe selbst die düstere Stimmung die dort herrscht.

Einlass ab 14 Jahren
Einlass OHNE Zeittickets

Foto: Heide Park Resort
 Familiengrusel
Familien und kleine Abenteurer erleben außergewöhnliche Geisterstunden und fahren mit ihrer beleuchteten Lieblingsattraktion durch die Nacht. 80 Prozent der Fahrgeschäfte sind auch in der Dunkelheit bis 21 Uhr geöffnet. Kinder ab sechs Jahren kämpfen zum Beispiel in Ghostbusters 5D – Die ultimative Geisterjagd gegen schaurige Schleimgeister und erobern in der Themenwelt Drachenzähmen – Die Insel auf dem Rücken von Ohnezahn den Nachthimmel. In der Kids Zone lassen sich bereits die kleinsten Halloween-Fans schminken, backen Stockbrot und schnitzen Kürbisse. Besonders Mutige von vier bis zwölf Jahren stellen sich in einem schaurigen Schiffswrack der Herausforderung von KRAKE lebt! Kids. Wer an der Süßes-Sonst-Gibt’s-Saures Rallye teilnimmt und den Spruch in ausgewählten Shops aufsagt, sichert sich im Service Center ein Präsent. Am Abend erlebt die ganze Familie im Circus of Horror eine skurrile Gruselshow.
Foto: Heide Park Resort

Auf der Piratenbühne schlagen die Piraten ihre fesselnden Schlachten und der Sandmaler erzählt im Zirkuszelt zu mitreißender Musik Geschichten mit Sand. Zwischendurch locken die bunten Stände auf dem Mittelaltermarkt mit Handwerkskunst sowie verschiedenen Speisen und Getränken. Anschließend sichern sich die Gäste rund um den großen Heide Park See den besten Blick aufs große Feuerwerk.

Foto: Heide Park Resort

Halloween-Fans, die ihr Gruselabenteuer verlängern möchten, checken in eines der Themenzimmer des Heide Park Abenteuerhotel ein und übernachten bei Ghostbusters, Drachen, Cowboys und Piraten. Die Dämonenzimmer sind nichts für zarte Gemüter.

Tickets für Heide Park Halloween
Gäste mit einem Tagesticket erleben Halloween im Heide Park ohne Aufpreis. Tickets sind online unter www.heide-park.de oder an den Tageskassen erhältlich.

Zeittickets für Extra-Horror-Attraktionen
Die Zeittickets für das Grand Hotel Morton (4 Euro) sowie für Asylum (2 Euro) sind limitiert und vorab unter www.heide-park.de/halloween buchbar. Gäste profitieren von einer garantierten Nutzung der Horror-Attraktionen, wählen vorab ihre Wunsch-Uhrzeit und vermeiden das Anstehen bei der Zeitticket-Ausgabe vor Ort. Die Horror-Attraktionen Turm der Dunkelheit sowie Sektor 23 können kostenlos und ohne Zeittickets genutzt werden.

Weitere Informationen und Preise unter www.heide-park.de/halloween. Bei Online-Buchung sparen Gäste bis zu 28 Prozent auf den regulären Ticketpreis.

Übersicht aller Halloween Event

Fort Fun: Name der neuen Story zum Fort Fear Horrorland 2017

Von 2009 bis 2016 erlebten wir beim Fort Fear Horrorland die Geschichte der Jacky Moon und ihrer Dämonen.  Der Park  erzählte die Geschichte Stück für Stück weiter und so erlebten wir Jahr für Jahr neue gruselige Abenteuer rund um die arme Jacky. Dabei entstand unter anderem 2010 die erste echte Wald-Maze bei der wir Besucher in kleinen Gruppen über  einen  Waldpfad mußten. Höhepunkt für uns war die 2015 eröffnete Maze DämonXtrem, bei der jeder einzeln eintrat und sich den Dämonen stellen mußte. Oder sagt man durfte?

Foto: Fort Fun Abenteuerland

Das Fort Fun Abenteuerland hat nun den Namen und die Termine für das Fort Fear Horrorland 2017 bekanntgegeben. „Misty Ville Horror Stories – Chapter One“ soll uns in diesem Jahr wieder an 5 Tagen den Schrecken in die Glieder fahren lassen und wir sind schon sehr gespannt, ob dem Park dies auch mit der neuen Geschichte so gut gelingt wie mit der Story der Jacky Moon, welche alle Jahre wieder zahlreiche Preise einheimste.

Die Termine für das diesjährige Fort Fear Horrorland sind der 21. + 28. + 29. + 30. + 31. Oktober 2017.

 

Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW eröffnet neue Dauerattraktion „Schacht 13“

Freitag Abend waren wir für euch bei der Eröffnung von „Schacht 13“ in der Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW in Bottrop. Schon beim Betreten des Einganges wurde schnell klar, „hier hat sich einiges geändert“. Die Bergleute grüßten uns erst einmal mit einem beschwipsten „Glück auf“.

Foto: Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW

Schacht 13 ist die neue Dauerattraktion vom Grusellabyrinth, welche nun neben der Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ das ganze Jahr geöffnet hat. Erst im Herbst 2016 feierte die Indoor Maze ihre Premiere bei den Halloween Wochen!

Auf die Frage warum ausgerechnet Schacht 13  das ganze Jahr geöffnet haben soll und keine der anderen Attraktionen aus den Halloween Wochen antwortete Holger Schliemann, Geschäftsführer der Erlebniswelt: „Wir haben uns für den Schacht entschieden, weil er super gut zu dem Zechenambiente passt und weil wir glauben, dass das etwas ist, womit wir Publikum anziehen können.“

Foto: Saskia Freizeitpark News NRW (Links: Holger Schliemann / Rechts: Steiger)

Der Schacht (Dauer: 8-10 Minuten) besitzt jetzt 2 super thematisierte Fahrstühle, einen längeren Laufweg mit mehr Hindernissen und vielen tollen Lichteffekten und Details. Uns kam es so vor als wären wesentlich mehr Erschrecker anwesend in Aktion gewesen, doch Holger Schliemann, der Chef des Labyrinthes, konnte uns vergewissern, dass wir falsch lagen! Wir wollen euch auch nicht zu viel verraten, da sonst der Überraschungseffekt weg ist.

Herumirren im Schacht ist nun auch nicht mehr, so wie Holger Schliemann und erklärt. Er sieht es als Vorteil dass es dort nun feste Wege gibt, da man so die Leute Punktgenauer erwischen und erschrecken kann!

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Das Grusellabyrinth setzt nicht auf viel Blut um die Besucher zu erschrecken, sondern spielt im „Schacht 13“ mehr mit der Platzangst. Einige Wege werden sehr eng! Der Horror soll durch die Atmosphäre erzeugt werden, welches unserer Meinung nach sehr gut gelungen ist.

Fazit: Dass sich ein Besuch beim Grusellabyrinth Bottrop lohnt wissen wir schon lange, aber nun mit der Eröffnung der Maze Schacht 13, ist das Labyrinth ein muss! Die Atmosphäre hat uns sehr begeistert und die Schreckmomente waren sehr überraschend. Es lohnt sich!!

Weitere Infos auf https://www.grusellabyrinth.de/

Und was es sonst noch alles neues in diesem Jahr im Grusellabyrinth gibt, könnt ihr hier nachlesen.

Alle Neuheiten 2017 in der Übersicht!

„Das geheimnisvolle U-Boot“ neu im Filmpark Babelsberg

Titelfoto: Filmpark Babelsberg/ Stähle

Mit Beginn der Sommerferien am 21.07. in Berlin und Brandenburg startet der Filmpark Babelsberg mit einem neuen U-Boot Show als Programmpunkt. In der Original Kulisse eines U-Bootes können die Besucher sich ab sofort in eine scheinbar aussichtslose Lage begeben und gruseln lassen. Vor allem die Fans des Horrorfilms kommen hier voll auf ihre Kosten.

Die neue Attraktion im Filmpark Babelsberg. Auf Tauchstation mit dem Dock 8. Neue U boot Attraktion in Babelsberg. Foto: Julian Stähle
Die neue Attraktion im Filmpark Babelsberg. Auf Tauchstation mit dem Dock 8. Neue U boot Attraktion in Babelsberg. Foto: Filmpark Babelsberg/ Stähle

Die Story
In einer alten verlassenen Scheune wird der Rumpf eines U-Bootes entdeckt. Mysteriöse Dinge geschehen im Inneren. Zwei Wissenschaftler wollen das Geheimnis lüften. Über die Monitore im Kommandobereich versuchen Sie, zu kommunizieren: Bis die Technik ihren Dienst versagt und die Maschine die Kontrolle übernimmt.

Bereits in der Kommandozentrale beginnt das spannende Geschehen.  3 Sektoren im U-Boot selbst entwickeln unerklärliche Aktivitäten: Nebel steigt auf, schrille Warnsignale ertönen, das Licht beginnt zu tanzen und plötzlich verschwindet auch noch SAM, der verrückte Wissenschaftler.  
Die Situation scheint ausweglos. Die Außentüren sind verschlossen und entsetzliche Schreie sind zu hören. Das Schreckensszenario nimmt seinen Lauf. „Schnell zum Ausgang! Raus hier!“, so die letzten Befehle an die Mannschaft.  Können die Filmpark-Gäste dem grausigen Geschehen entkommen?  

Das neue U Boot im Filmpark Babelsberg ist bereit mit einer neuen Show. Foto: Julian Stähle
Das neue U Boot im Filmpark Babelsberg ist bereit mit einer neuen Show. Foto: Filmpark Babelsberg/ Stähle

Zahlen und Fakten  
Die Filmstadt Babelsberg ist auch die Wiege des Horror- und Fantasyfilms.  Legendäre Figuren und Filme wie „Nosferatu“, „Dr. Mabuse“, „Das kalte Herz“ oder „Das Cabinet des Dr. Caligari“ sind hier entstanden.  
Viele internationale Regisseure berufen sich bis heute auf diese Traditionen. Der Filmpark Babelsberg greift jetzt mit der neuen Attraktion „Dock 8“ – ein dauerhafter Programmpunkt- dieses Thema auf.  
„Aus den Erfahrungen der äußerst erfolgreichen Horrornächte wissen wir, dass unser Publikum dieses Genre schätzt und sich, soweit es sich traut und darf, mit Schaudern gern darauf einlässt.“ so Friedhelm Schatz,  Geschäftsführender Gesellschafter.

Das neue U Boot im Filmpark Babelsberg ist bereit mit einer neuen Show. Foto: Julian Stähle
Das neue U Boot im Filmpark Babelsberg ist bereit mit einer neuen Show. Foto: Filmpark Babelsberg/ Stähle



Eröffnung: Donnerstag, 21. Juli 2016
Kapazität: 30 Gäste pro Durchlauf
Dauer der Show: ca. 15 Minuten  

Regie: Olaf Mordelt
Technische Leitung: Oliver Humke
Professor via Monitor: Jörg Degner Wissenschaftler
Sam: Thomas Barnack  

„The Walking Dead“ – 2016 neu im Movie Park Germany!

„The Walking Dead®“ kommt 2016 in den Movie Park Germany!
Mit dauerhafter Horror-Attraktion „The Walking Dead Breakout“ schafft der Film- und Freizeitpark ein in Deutschland und der Parkgeschichte einmaliges Live-Erlebnis.
Ein ganz neues Kapitel hinsichtlich seiner Attraktionen schlägt Movie Park Germany im Laufe der Saison 2016 auf: eine dauerhafte Horror-Attraktion mit einer Filmlizenz, die es in sich hat. Auf einer Grundfläche von über 700 Quadratmetern wird sich alles um „The Walking Dead®“ drehen, eine der erfolgreichsten und beliebtesten US-Serien weltweit, von Kritikern hoch gelobt.
Originalgetreue Schauplätze der verschiedenen TV-Staffeln, reale Darsteller und modernste Technik sorgen in „The Walking Dead Breakout“ für ein authentisches, intensives und vor allem blutiges

Fotoquelle: Movie Park Germany
Fotoquelle: Movie Park Germany

Live-Erlebnis. In enger Abstimmung mit dem Sender AMC in den USA und dem Pay-TV-Sender FOX in Deutschland stellen Untote, die sogenannten „Walker“, die Gäste live und hautnah auf die Probe. „Die Attraktion ist nicht nur einmalig in der 20-jährigen Geschichte des Parks, sondern auch einmalig in Deutschland“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Movie Park Germany hat sich bereits mit dem Halloween Horror Fest im Oktober als größte Veranstaltung dieser Art in ganz Europa fest an der Grusel-Spitze etabliert. Jetzt kommen Gäste und Fans nicht mehr nur an ausgewählten Tagen im Jahr auf ihre Kosten. „Wir haben gemerkt, dass die Nachfrage sehr hoch ist und reagiert. Die Einrichtung der neuen Attraktion ist Teil unserer Strategie sowohl Familien etwas zu bieten als auch Jugendlichen den Tag im Park so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.“ Die Altersfreigabe liegt voraussichtlich bei 16 Jahren.
In einem von außen nicht einsehbaren Areal können sich also künftig alle Horror-Fans gegen einen Aufpreis von fünf Euro eine zusätzliche Portion Adrenalin verabreichen lassen. Der genaue Eröffnungstermin wird noch bekannt gegeben.