Schlagwort-Archive: MACK Rides

Baustellenbesichtigung im Freizeitpark Plohn: „Dynamite“ 1 Millionen Euro teurer als erwartet!

500 Meter lang, 40 Meter hoch, 100 km/h schnell, 3 Überkopfelemente, ca. 6,5 Millionen Euro teuer! „Dynamite“ – die erste Achterbahn vom Modell Big Dipper in Deutschland und die neue Attraktion des Freizeitpark Plohn.

Foto: Christian Freizeitpark News

Mit „Dynamite“, aus dem Hause Mack Rides aus Waldkirch, wird der Park zu Saisonbeginn am 18. April eine Premiere feiern, wenn nichts mehr dazwischen kommt. Bereits weit vor dem Park sieht man die imposanten roten Schienen,  wie diese 40 Meter in die Luft ragen. Nach 4 Jahren Planungszeit hat man am Dienstag, den 12. Februar, nach 4-wöchiger Montage der Bahn, Schienenschluss gefeiert. Selbst bei Minustemperaturen ist die Bahn dank den Mitarbeitern der Firma RCS Stück für Stück gewachsen.

Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem Fahrgeschäfte für die ganze Familie in Plohn ihr Zuhause fanden, wird nun 10 Jahre nach der Eröffnung der mehrfach ausgezeichneten Holzachterbahn „El Torro“, wieder eine große Achterbahn im Park eröffnet, die sich eher an die älteren Kinder und an die Adrenalin Fans wendet. Der Park hofft auf eine TÜV Freigabe ab 8 Jahre und 130cm.

Foto: Christian Freizeitpark News

Die Kosten für „Dynamite“ sind aufgrund der Fundament- und Erdarbeiten erheblich teurer geworden. „Wir mussten bis auf 10 Meter Tiefe zum Fels hinab abtragen, sodass wir von ursprünglich 5,5 Millionen Euro auf jetzt 6,5 Millionen Euro Kosten sind.“ erzählt Lutz Müller, Geschäftsführer des Freizeitpark Plohn, im Interview mit Freizeitpark News bei einer Baustellenbesichtigung,
(Video mit Interview am Ende des Beitrages)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Auf einige Überraschungen können wir uns freuen!“
Lutz Müller verriet uns im Interview noch weitere Interessante bisher noch nicht bekannte Besonderheiten und Extras der Anlage. So wird bereits der Eingangsbereich von „Dynamite“ voll thematisiert sein und auf den Besucher wartet dort eine Interaktion. Die Musik zur Bahn wird, wie sollte es anders sein, von IMAscore geliefert. Auf Nachfrage bestätigt uns Lutz Müller das Dynamite neben den bereits bekannte Fahrelementen (Dive bzw. Inverted Drop, Tunnel, 270° Helix, Looping und Zero-G-Roll) bei der Tunnelausfahrt, an der schnellsten Stelle der Bahn, eine kleine Überraschung für die Besucher bereit hält, die es in sich haben wird.
(Welche erfahrt ihr im Interview)

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Baublog des Parks zu neuen Achterbahn „Dynamite“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

 

2 Neuheiten im Allgäu Skyline Park, Geisterbahn und Breakdancer ziehen ein

Ein Park für Familien. Die ganze Familie. Egal ob klein, groß, jung oder alt, wir haben für alle etwas. Der Allgäu Skyline Park ist mittlerweile auf über 32 Hektar angewachsen und bietet mit weit über 60 Attraktionen ein vielfältiges Angebot an Fahrspaß. Den größten Fahrspaß in ganz Bayern. Kurz vor den Toren Münchens, die Alpen im Hintergrund, präsentiert sich der größte Freizeitpark des Bundeslandes als Freizeit-touristisches Highlight für jedes Alter.

Wie der Allgäuer Skyline Park gegenüber Freizeitpark News bestätigt hat, wird es im Laufe der Saison 2 Neuheiten geben.

Die „Geisterschlange“ war bis letztes Jahr noch auf deutschen Volksfesten unterwegs. Zur Halloween-Saison war diese im Europa-Park stationiert. Die Anlage stammt aus dem Hause MACK Rides aus Waldkirch und lehrt seine Besucher auf 3 Etagen das Fürchten. Gebaut wurde diese 1979. Zuletzt war sie im Besitz des Schaustellers Lehmann. Für den Skyline Park im bayrischen Rammingen wird diese teilweise modernisiert und renoviert.

Foto: Ride-Index 2018

„Breakdance“ als Deutschlandpremiere im Park:
Neu für den Park 2019 wird ein sogenannter „Mini-Breaker“ vom italienischen Hersteller SBF-Visa sein. Wer nun allerdings denkt, dass man hier wie im Vergleich eines normalen Breakdance seinen seine Runden dreht, der irrt sich. Der „Mini-Breaker“ wurde von SBF entwickelt, um auch kleine Fahrgäste den Spaß zu bieten, hier wird man nicht ganz so wild herumgeschleudert und feiert im Skyline Park Deutschlandpremiere. Der Park eröffnet die Attraktion unter dem Namen „Breakdancer“ und ist für Fahrgäste ab 6 Jahren zugelassen. Ein genaues Eröffnungsdatum der beiden Attraktionen steht noch nicht fest, lediglich das diese noch im Laufe der Saison eröffnen sollen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Der Park beginnt seine Saison am 30. März. Alle Informationen über den Park findet ihr im Link:

 

http://www.skylinepark.de

Montage geht in die heiße Phase, „Dynamite“ – Deutschlands erster Big Dipper Coaster

Jetzt wird es richtig spannend auf der Großbaustelle im
Herzen des Freizeitpark Plohn:
Die Montage von Deutschlands erstem Big Dipper Coaster „Dynamite“ im  vogtländischen Lengenfeld geht in die heiße Phase. Aktuell erfolgt die aufwendige Montage des etwa 500 Meter langen Schienenverlaufes. Basis hierfür bilden die bereits im Herbst gesetzten über 120 Einzelfundamente, welche individuell in das Parkareal eingepasst wurden.
Über 4 Tonnen wiegt jedes der markanten roten Schienen-Elemente, was die Montage zu einem echten Kraftakt macht. Die Montage im Tunnel ist bereits abgeschlossen, aktuell wird die Kurve um das Western -rodeo sowie die Strecke zum Looping gesetzt. Die Montage erfolgt durch das Team von „RCS“.
Foto: Freizeitpark Plohn
Ab Frühjahr 2019 wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ seine imposanten Runden im Freizeitpark Plohn drehen. Der Park möchte mit der 6. Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften bereichern und der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres eindrucksvolles
Highlight hinzufügen.
Nach “Lost Gravity” im holländischen Walibi wird dies die 2. Achterbahn des Typs Big Dipper Coaster überhaupt. Mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit und über 35 Meter Höhe wird „Dynamite“ seine holländische Schwester dabei sogar noch übertreffen. Loopings, Schrauben und Überkopfelemente prägen den
Streckenverlauf dieses besonderen Achterbahntyps und sorgen sogar für kurzzeitige Gefühle der Schwerelosigkeit.
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
Mit über 6 Millionen Euro entsteht mit „Dynamite“ die bislang größte Investition des Parks und läuft damit dem bisherigen Highlight, Ostdeutschlands schnellster Holzachterbahn „El Toro“, womöglich den Rang ab. Für die Realisierung dieses Großprojektes hat sich der Freizeitpark Plohn hierbei mit Mack Rides wieder
einen echten Branchenführer mit an Bord geholt. „Wir freuen uns nach Miniwah & das Geheimnis von Gold Creek City eine tolle Neuheit für den Freizeitpark Plohn zu entwickeln“, so die Coasterschmiede aus Waldkirch. „Der Achterbahntyp BigDipper verspricht ein einmaliges Erlebnis mit aufregenden Streckenelementen bereitzuhalten und wir freuen uns mit dem Team des Freizeitpark Plohn dieses Highlight für die kommende Saison zu realisieren. Die langjährige Partnerschaft mit Mack Rides reicht bereits zurück zum Bau der Wildwasserbahn und wir sind stolz solch eine herausragende Attraktion in Deutschland bauen zu dürfen.“
Bereits 2018 waren wir im sächsischen Freizeitpark Plohn und haben ein Parkvideo gedreht.
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
Der Park startet seine Saison am 18. April. Alle Informationen zum Park findet ihr im Link:  https://www.freizeitpark-plohn.de/

Dynamite: Die erste Big Dipper Achterbahn in Deutschland wächst und wächst!

Montage geht in die heiße Phase

Frühjahr 2019 eröffnet „Dynamite“ – Deutschlands erster Big Dipper Coaster

Jetzt wird es richtig spannend auf der Großbaustelle im Herzen des Freizeitpark Plohn: Die Montage von Deutschlands erstem Big Dipper Coaster „Dynamite“ im vogtländischen Lengenfeld geht in die heiße Phase. Aktuell erfolgt die aufwendige Montage des etwa 500 Meter langen Schienenverlaufes. Basis hierfür bilden die bereits im Herbst gesetzten über 120 Einzelfundamente, welche individuell in das Parkareal eingepasst wurden.

Über 4 Tonnen wiegt jedes der markanten roten Schienen-Elemente, was die Montage zu einem echten Kraftakt macht. Die Montage im Tunnel ist bereits abgeschlossen, aktuell wird die Kurve um das Westernrodeo sowie die Strecke zum Looping gesetzt. Die Montage erfolgt durch das Team von „RCS“.

Foto: Freizeitpark Plohn

Ab Frühjahr 2019 wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ seine imposanten Runden im Freizeitpark Plohn drehen. Der Park möchte mit der 6. Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften bereichern und der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres eindrucksvolles
Highlight hinzufügen.

Nach “Lost Gravity” im holländischen Walibi wird dies die 2. Achterbahn des Typs Big Dipper Coaster überhaupt. Mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit und über 35 Meter Höhe wird „Dynamite“ seine holländische Schwester dabei sogar noch übertreffen. Loopings, Schrauben und Überkopfelemente prägen den Streckenverlauf dieses besonderen Achterbahntyps und sorgen sogar für kurzzeitige Gefühle der Schwerelosigkeit.

Mit über 6 Millionen Euro entsteht mit „Dynamite“ die bislang größte Investition des Parks und läuft damit dem bisherigen Highlight, Ostdeutschlands schnellster Holzachterbahn „El Toro“, womöglich den Rang ab. Für die Realisierung dieses Großprojektes hat sich der Freizeitpark Plohn hierbei mit Mack Rides wieder einen echten Branchenführer mit an Bord geholt. „Wir freuen uns nach Miniwah & das Geheimnis von Gold Creek City eine tolle Neuheit für den Freizeitpark Plohn zu entwickeln“, so die Coasterschmiede aus Waldkirch. „Der Achterbahntyp BigDipper verspricht ein einmaliges Erlebnis mit aufregenden Streckenelementen bereitzuhalten und wir freuen uns mit dem Team des Freizeitpark Plohn dieses Highlight für die kommende Saison zu realisieren. Die langjährige Partnerschaft mit Mack Rides reicht bereits zurück zum Bau der Wildwasserbahn und wir sind stolz solch eine herausragende Attraktion in Deutschland bauen zu dürfen.“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Technische Daten von „Dynamite“
Eröffnung: vorr. Frühjahr 2019
Hersteller: Mack Rides GmbH & Co KG.
Typ:
Big Dipper Coaster
Höhe: 44 m
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Streckenlänge: 500 m
Inversions: 3
Elemente: Chain Lift Hill, Inverted Drop, Airtime Hump Tunnel, Immelmann, Helix, Looping, Zero-G-Roll
Züge: 2 Fahrzeuge mit je 4 Plätzen nebeneinander in 2 Reihen, 8 Passagiere je Fahrzeug

Der Freizeitpark Plohn beginnt seine Saison am 18. April, ob wir zu Beginn „Dynamite“ fahren können, ist noch nicht sicher. Der Park will aber alles daran setzen das zum Start der Saison die Bahn in Betrieb ist.

 

 

 

Alle Infos rund um den Freizeitpark Plohn, findet ihr im Link:

https://www.freizeitpark-plohn.de/

RollerCoasterGirl 2019 – Bewirb dich jetzt!!

Zum dritten Mal bereits sucht Mack Rides, Deutschlands größter Achterbahnhersteller, nach dem Rollercoastergirl und du hast noch bis zum 31. Januar 2019 die Möglichkeit dich dafür zu bewerben.

 

Foto: Europa-Park

Die Gewinnerin wird das neue Gesicht der Freizeitparkbranche. Die neue Repräsentantin für Achterbahnen wird auf Youtube und Instagram ihren Fans exklusive Einblicke in die spannende Welt der Freizeitpark-Branche  bieten. Das RollerCoasterGirl nimmt ihre Social Media Fan Gemeinde ein Jahr lang mit auf eine spannende Reise zu exklusiven Veranstaltungen, auf die wildesten Achterbahnfahrten und zu den spektakulärsten Shows. Sie besucht die European Attraction Show (Europas größte Freizeitparkmesse) in Paris, ist bei Achterbahneinweihungen dabei und darf als Repräsentantin Branchenawards moderieren.

Das erste Rollercoastergirl war Julia Schwab aus Gutach-Bleibach im Schwarzwald. Sie durfte in ihrer Amtszeits damals Erföffnung wie die des Voletariums im Europa-Park und von Pulsar im Walibi Belgium miterleben. Sie nahm uns mit Hinter die Kulissen der Freizeitparks und lief bei Veranstaltungen wie der Miss Germany Wahl über den Roten Teppich. Dabei traf sie Stars, Sternchen und unseren René.

Foto: René Freizeitpark News

Auch Vorjahressiegerin Jessica nahm uns mit auf eine tolle Reise durch die verschiedensten Freizeitparks. Nebenbei drehte sie mit den LOCHIs eigene Vlogs, nahm mit FARGO einen eigenen Song auf, drehte dafür ein eigenes Musikvideo und lief beim Charity Rollercoasterrun mit. Nebenbei traf Sie Stars wie z.B. Henning Baum, Miriam Höller, Monica Ivancan, El Margo,…

Foto: Europa-Park

2019 bekommt Jessica de Jong die Möglichkeit ihren Titel zu verteidigen. Alle Bewerberinnen werden zunächst zum Online-Voting zugelassen, die Top 10  bekommt die Möglichkeit das amtierende Rollercoastergirl herauszufordern. Im Finale werden 10 Finalistinnen in mehreren Spielrunden in verschiedenen Kategorien ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen.

Wenn du das Rollercoastergirl 2019 werden willst
dann bewirb dich bis 31. Januar 2019 hier:

Mehr dazu findet ihr auf:  www.rollercoastergirl.de
Insta: https://www.instagram.com/rollercoastergirl.official/ / Youtube: https://www.youtube.com/rollercoastergirl

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Piraten in Batavia: Erstes „Artwork“ nach Brand im Europa-Park veröffentlicht!

Ende Mai im vergangen Jahr, brannte der skandinavische Themenbereich durch einen technischen Defekt an der Attraktion „Fjord- Rafting“ aus.

Dadurch wurde auch der beliebte Wasser- Dark- Ride “ Piraten in Batavia“ im holländischen Themenbereich von den Flammen komplett zerstört.

Mehr als 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Polizei waren im Einsatz.

Mitbegründer und Chef des Europa-Parks, Roland Mack dankte in einer Videobotschaft den Einsatzkräften und der Fangemeinde für die große Anteilnahme.

 

 

Bereits eine Woche danach, konnte man die beliebte Kaffeetassenfahrt ( im Hintergrund zu sehen) im hölländischen Themenbereich wieder eröffnen.

Das „Fjord- Rafting“ im skandinavischen Themenbereich wurde dann 2 Wochen danach, am 6. Juni wieder in Betrieb genommen.

Foto: René Freizeitpark News

Nach 8 Monaten veröffentlicht der Europa-Park auf seiner Facebook- Seite das Erste „Artwork“.

Zeichnung: Europa Park

Dort heißt es: “ Trommelwirbel bitte…
Wir freuen uns, euch heute das erste „Artwork“ des neuen skandinavischen Themenbereichs vorzustellen.
Im Laufe der Saison 2019 könnt ihr Skandinavien neu entdecken! ‍♀‍♂ Wer ist schon gespannt❓“

Zu späterer Stunde, veröffentlichte Michael Mack auf seinen twitter- account mehrere Bilder von der Baustelle.

Foto: Twitter/ Michael Mack
Foto: Twitter/ Michael Mack
Foto: Twitter/ Michael Mack

 

Trotz diesen schweren Ereignis im Mai vergangenen Jahres, haben über 5,6 Millionen Gäste, Deutschlands größten und beliebtesten Freizeitpark besucht.

Von dem Wartebereich und der Themenfahrt, haben wir hier ein Video für euch, so waren die „Piraten in Batavia“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Zum Artikel von damals kommt ihr durch klicken auf den unteren Link:

Grossbrand im Europa-Park

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner