Schlagwort-Archive: Mack Media

Am 4. April kehren die Nickelodeon Kids‘ Choice Awards: Deutschland, Österreich, Schweiz zurück in den Europa-Park

Nickelodeon und der Europa-Park in Rust läuten die zweite Runde der Nickelodeon Kids‘ Choice Awards: Deutschland, Österreich, Schweiz ein. Die lokale Version der weltweit größten Preisverleihung von und für Kids findet erneut in Deutschlands größtem Freizeitpark statt – dieses Jahr noch größer, mit noch mehr Kindern und natürlich noch mehr Slime.

Während im letzten Jahr rund 1000 Kinder ihre Lieblinge und Stars aus Film, Fernsehen, Musik und Social Media im „Europa-Park Dome“ feierten, zieht die Show in diesem Jahr in die noch größere Eventlocation „Europa-Park Arena“. In diesem Jahr können somit bis zu 2.500 Kids mit ihren Familien die bunteste Show des Jahres erleben. Die Verleihung findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 4. April statt. Wie schon 2018 produzieren der Kindersender Nickelodeon und die Produktionsfirma des Europa-Park MackMedia, die Show als TV-Aufzeichnung, welche am anschließenden Wochenende bei Nick ausgestrahlt wird.

Mehr Informationen rund um die Moderation, die Nominierten und Stars der Nickelodeon Kids‘ Choice Awards 2019: Deutschland, Österreich, Schweiz folgen in Kürze. Highlights aus der letzten Show waren unter anderem die Auftritte von Teenie-Liebling Mike Singer, Max Giesinger und der Band Sunrise Avenue sowie das spektakuläre Sliming von Rebecca Mir und Nick-Star Jace Norman auf der Achterbahn blue fire Megacoaster powered by GAZPROM.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Mack Rides kürt neues RollerCoasterGirl im Europa-Park

Die 22-jährige Jessica de Jong aus dem niederländischen Lelystad ist das neue RollerCoasterGirl 2018. Bei der von Mack Rides initiierten Wahl setzte sich der leidenschaftliche Achterbahnfan gegen zahlreiche Mitkonkurrentinnen durch. Jessica wird ein Jahr lang den Titel des RollerCoasterGirls tragen und als Repräsentantin für Achterbahnen auf Youtube und Instagram ihren Fans exklusive Einblicke in die spannende Welt der Freizeitpark-Branche bieten. Miriam Mack kürte die Siegerin vergangene Woche in Deutschlands größtem Freizeitpark.

Foto: Mack Media

Als RollerCoasterGirl 2018 nimmt Jessica nun ihre Social Media Fan Gemeinde nun ein Jahr lang mit auf eine spannende Reise zu exklusiven Veranstaltungen, auf die wildesten Achterbahnfahrten und zu den spektakulärsten Shows. Sie besucht die European Attraction Show in Amsterdam Ende September 2018 und ist bei diversen Achterbahneinweihungen dabei, wie zum Beispiel im niederländischen Freizeitpark Toverland, wo ein Fahrgeschäft von Mack Rides in Betrieb genommen wird. Mit der Wahl tritt sie in die Fußstapfen von Julia Schwab aus Gutach-Bleibach im Schwarzwald, die im vergangenen Jahr zum ersten RollerCoasterGirl gewählt wurde.

Zur zweiten Auflage des RollerCoasterGirls hatten sich mehr als 300 Bewerberinnen aus ganz Europa auf rollercoastergirl.de angemeldet. Über ein Online-Voting und zahlreichen Herausforderungen, die es im Europa-Park und im niederländischen Freizeitpark Walibi in Belgien zu meistern galt, setzte sich schließlich die lebenslustige Jessica durch. Die 22-Jährige arbeitete bereits als Attraktionsmitarbeiter in Walibi an der von Mack Rides produzierten Achterbahn „Lost Grafitiy“. Heute ist der wahre „Freizeitparknerd“ im Social Media Team eines regionalen Nachrichtenportals in den Niederlangen tätig. Das Casting wurde von Pro7 taff begleitet und erreichte als Wochenserie über 2,2 Millionen Menschen.

Foto: Mack Rides

Das frischgekürte RollerCoasterGirl ist schon seit jungen Jahren ein großer Freizeitparkfan: „Es ist einfach ein magischer Ort, an dem alles möglich ist. Jedes Mal, wenn ich einen Park besuche – egal ob er klein oder groß ist – genieße ich die Atmosphäre sehr. Alle Parkbesucher haben Spaß und es fühlt sich an wie in einem Märchen oder Film. Wenn ich könnte, würde ich jeden Tag einen Freizeitpark besuchen. Achterbahn fahren, finde ich einfach klasse. Ich liebe den Geschwindigkeitsrausch!“

Neue VR-Animation mit Paddington im Europa-Park

Eigentlich sollte die neue VR-Animation mit Paddington bereits zum Start der Wintersaison an den Start gehen, aber wie das so oft mit Lizensgebern ist, kam es durch die Rechteinhaber zu einer kleinen Verzögerung. Aber nun haben ab sofort die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark die Möglichkeit, eine völlig neuartige und interaktive VR-Animation zu erleben. Auf dem „Alpenexpress Coastiality“ wird der bekannte Bär seine Mitfahrer grüßen, die die Fahrt aktiv durch Kopfbewegungen beeinflussen können. Damit bietet der Europa-Park vier VR-Animationen von MackMedia auf der traditionsreichen Achterbahn.

Foto: Europa-Park

In allerlei Variationen ist seit dem Start der Wintersaison zudem die bekannte Kinderbuchfigur in einem Kiosk gegenüber dem Globe Theater im Englischen Themenbereich zu entdecken. Ab der Sommersaison 2018 präsentiert der beliebteste Freizeitpark Europas auch eine neue, traumhafte Eis-Show, in der Paddington als Protagonist die gesamte Familie begeistern wird.

Kopf nach links – Kopf nach rechts: Die Fahrgäste des „Alpenexpress Coastiality“ haben ab sofort im Europa-Park die Gelegenheit, mit dem bekannten Bär Paddington auf große Punktejagd zu gehen. Während der Achterbahnfahrt sehen sich die Besucher mithilfe der Samsung Gear VR-Brille in einem typischen Doppeldecker-Bus. Mit Kopfbewegungen können sie den flauschigen Zweibeiner durch die typischen Straßenzüge seiner Heimatstadt London steuern. Erstmals wird es den Gästen möglich sein, interaktiv in das Geschehen einer MackMedia VR-Animation einzugreifen und den Bären beim Einsammeln der vom Bus fallenden Gepäckstücke zu unterstützen ohne dass er mit heranrauschenden Radfahrern kollidiert. Sowohl für das Auffangen der Koffer als für das Ausweichen der Zweiräder erhält der Fahrgast Punkte – wer treibt mit Paddington den Highscore am höchsten?

Foto: Europa-Park

Digitales Angebot von MackMedia wächst
Neben Video-Produktionen, PC-Spielen, Mobile Games, Social Media Concepts und Apps sind auch Virtual Reality Animationen ein zusätzliches Geschäftsfeld im Bereich des digitalen Entertainments von MackMedia. Eine innovative Achterbahnfahrt mit VR-Technologie können die Europa-Park Besucher seit September 2015 auf der Achterbahn „Alpenexpress Coastiality“ im Österreichischen Themenbereich erleben. Mit der Paddington-Animation als zusätzliches Angebot sind vier verschiedene 360-Grad Erlebnisse von MackMedia zu entdecken. Die Fahrgäste haben weiterhin die Möglichkeit, sich entweder mit Ed Euromaus und seinen Freunden auf eine wilde Fahrt in einer Bergwerkslore zu begeben, als Pilot in der Animation „Sky Explorers“ in luftigen Höhen über atemberaubende Landschaften und Dörfer zu schweben oder auf einer großen Glocke sitzend mit „Schellen Ursli“ über verschneite Pfade und Berggipfel in einer liebevoll gestalteten Winter-Szenerie zu sausen. Die Loren-Fahrt, der Gleitflug, die Rutschpartie und Paddingtons Punktejagd werden in herausragender Qualität in der Samsung Gear VR-Brille dargestellt und sind perfekt auf die Streckenführung der traditionsreichen Achterbahn abgestimmt.

Foto: Europa-Park

Paddington grüßt von vielen Spots im Europa-Park
Seit dem Start der Wintersaison 2017 können die Besucher gegenüber des altehrwürdigen Globe Theaters im Englischen Themenbereich zudem ein weiteres Zuhause des sympathischen Bären besuchen und sich über viele liebevolle Paddington-Artikel freuen.
Ab der Sommersaison 2018 am 24. März begrüßt Paddington als Hauptfigur die Gäste des Europa-Park auch in einer neuen Eisshow. Die 30-minütige, lebhafte und interaktive Vorführung im Griechischen Themenbereich rückt die beliebte Kinderbuchfigur und besonders seine Leibspeise – das Orangenmarmeladen-Sandwich – in den Mittelpunkt und sorgt für beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Europa-Park: Das neue RollerCoasterGirl besichtigt ‚Project V‘!

Mack Media hat für den Europa-Park seit Herbst letzten Jahres mit dem RollerCoasterGirl 2017, das erste Rollercoaster Girl des Parks überhaupt gesucht. Viele junge Damen zwischen 16 und 29 haben sich beworben. Viele davon wurden zum großen Casting nach Rust eingeladen. Anschließend präsentierte  man 10 Final-Kandidatinnen im Online-Voting. Aber schlußendlich kann nur eine das Europa-Park RollerCoasterGirl 2017 werden. Nur eine kann für sich und 3 Freunde Jahreskarten gewinnen und nur eine bekommt die Übernachtungskosten erstattet, dafür das sie per Smartphone für uns aus dem Park, von hinter den Kulissen und von den Veranstaltungen des Parks auf ihrem Instagram Channel berichtet.

Foto: Mack Media

Gestern nun präsentiert man nun die fast sprachlose Siegerin des Votings: „Julia ist das erste RollerCoasterGirl. Sie liebt das Leben, Freizeitparks und Achterbahnen. Bei der von MackMedia initiierten Wahl setzte sich die Badenerin aus Gutach-Bleibach in der Nähe von Freiburg beim Online-Voting gegen 10 Konkurrentinnen durch. Beim Fotoshooting und im Bewerbungsvideo überzeugte die Schülerin mit ihrer Natürlichkeit und ansteckenden Lebensfreude. Ihre Lieblingsbahnen im Europa-Park sind ARTHUR, der blue fire Megacoaster powered by GAZPROM und Silver Star. Miriam Mack kürte das erste RollerCoasterGirl in Deutschlands größtem Freizeitpark.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Schon an ihrem ersten Tag in Amt und Würden, war Julia im Park unterwegs und schaute als erstes im Wartungsbereich vom Blue Fire Megacoaster vorbei.

Foto: rollercoastergirl.official (Insta)

Dann ging es weiter zur Baustelle von Project V. Das neue Flying Theater des Europa-Parks soll im Laufe der Saison eröffnet werden.

Modell von der Front von Project V / Foto: René – Freizeitpark News NRW

Mit seinen 2 Kinosälen, wird es das größte fliegende Theater in Europa sein.  Jeweils 21 Meter beträgt der Durchmesser der beiden Leinwände. Ein hochmodernes Surround-System von IOSONO-Sound wird für perfekt individualisierte und auf die Gondeln optimal abgestimmte Tonqualität sorgen.

Foto: rollercoastergirl.official (Insta)

70 Sitze hat jeder der beide Säle und genau diese Sitze packt RollerCoasterGirl Julia aus.

Foto: rollercoastergirl.official (Insta)

Bis zu 1400 Personen können pro Stunde einen Flug über Europa genießen, wenn die Attraktion einmal eröffnet ist.

Foto: rollercoastergirl.official (Insta)

Auch ein Blick hinter die Kulissen bzw. auf die neue Technik darf bei Julias Besuch nicht fehlen.

Foto: rollercoastergirl.official (Insta)

Ihren nächsten großen Auftritt hat Julia bereits heute Abend beim großen Finale „Miss Germany“ Wahl 2017 im Europa-Park.

Foto: Claudia Thoma

Ihren Sitzplatz für heute Abend hat sie bereits gefunden. Wir wünschen Julia viel Spaß heute Abend und die restlichen 364 Tage ihrer Amtszeit als RollerCoasterGirl 2017! Wir sind gespannt was sie uns noch so alles zeigen wird!