Schlagwort-Archive: Interaktiv

Erlebnispark Tripsdrill: „Höhenflug“ oder Reinfall? – Wir haben die Neuheit getestet

Der Höhenflug, das turbulente Flug-Duell, ist die neueste Attraktion im Erlebnispark Tripsdrill und wurde am 29. Mai eröffnet. Der Höhenflug garantiert Flug-Spaß in rund 20 Metern Höhe – wahlweise ruhig und beschaulich oder mit wilden Überschlägen. Unser Paddy war für uns zur Eröffnung vor Ort und hat die Neuheit getestet.

Foto: Patrick Freizeitpark News NRW

Die Story: Auf den Spuren des Schneiders von Ulm
Tripsdrills neue Flug-Attraktion basiert auf der Geschichte von Albrecht Ludwig Berblinger – der als „Schneider von Ulm“ bekannt wurde. Dieser hatte Anfang des 19. Jahrhunderts einen kreativen Höhenflug und entwickelte in seinem Ulmer Atelier ein mit den Armen betriebenes Fluggerät. Am 31. Mai 1811 wagte er seinen auf legendäre Weise gescheiterten Flug über die Donau. Unter dem Spott zahlreicher Schaulustiger stürzte Berblinger jedoch in die Donau. Im Erlebnispark Tripsdrill wird die Geschichte des Schneiders von Ulm fiktiv weitererzählt: Hier bekam Berblinger eine zweite Chance und schuf ein funktionstüchtiges Fluggerät. Kurz vor dem 206. Jahrestag von Berblingers gescheitertem Erstflug ging die neue Attraktion an den Start.

Die Attraktion: Ruhige Rundflüge und turbulente Überschläge
Der Höhenflug verfügt über 12 Fluggeräte für je eine Person. Jedes Fluggerät ist mit zwei Flügeln ausgestattet, welche interaktiv steuerbar sind – die Besucher können daher entscheiden, ob Sie nur einen ruhigen Rundflug über Tripsdrill in rund 20 Metern Höhe unternehmen oder dabei sogar turbulente Überschläge wagen wollen. Da die Überschläge gezählt und nach Tag und Jahr ausgewertet werden, können sich schwindelfreie Überflieger ein regelrechtes Flug-Duell liefern. Der Höhenflug ist ab einem Alter von 7 Jahren und einer Körpergröße von 1,25 Metern zugelassen.

Die Thematisierung: Originalität, Qualität und Authentizität

Griff am Flügel / Foto: Patrick Freizeitpark News NRW

Tripsdrill ist als erster und damit ältester Erlebnispark Deutschlands – und schon seit seiner Gründung im Jahre 1929 –  für seine Liebe zum Detail bekannt. Jede der über 100 Attraktionen des Parks hat einen regionalen Bezug und wurde für Tripsdrill maßgeschneidert – getreu der Prinzipien Originalität, Qualität und Authentizität. Nicht nur die Geschichte des Höhenflugs basiert auf dem Schneider von Ulm: Auch die Thematisierung ist bis aufs kleinste Detail durchdacht. Die Fluggeräte sind dem Originalvorbild in Form und Farbgebung nachempfunden. Selbst der Wartebereich, der einen Einblick in das Atelier des Schneiders von Ulm geben wird, wird im Ulmer Fachwerkstil gestaltet.

Foto: Patrick Freizeitpark News NRW

 Das Fazit
Das Fahrgeschäft vom Modell Sky Fly aus dem Hause Gerstlauer macht richtig Spaß! Die Thematisierung ist dem Erlebnispark mal wieder voll gelungen! Die Verkleidung des Arms, die „Flugmodelle“ in denen die Fahrgäste sitzen, alles passt mal wieder perfekt zusammen! Zwar sind die Flügel noch etwas schwerfällig, aber wenn der „Höhenflug“ mal eingefahren ist, sollten hier auch noch mehr Überschläge möglich sein als Paddy uns in seinem Onride Video zeigt.  Schön ist, dass man nicht selber mitzählen oder später im Video nachzählen muss wie oft man sich überschlagen hat. Paddy hat es hier auf 25 Überschläge geschafft, aber er hat schon angekündigt, dass er in ein paar Monaten wieder nach Tripsdrill fahren will und dann geht es hoffentlich richtig rund! Auf einem gut eingefahrenen Sky Fly kann man schon mal 50-70 Überschläge je nach Fahrdauer schaffen.
Der „Höhenflug“ ist auf jeden Fall eine große Bereicherung für den Erlebnispark Tripsdrill!

Das Onride Video

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Außergewöhnliche Abenteuer für Geisterjäger: Ghostbusterstag im Heide Park Resort

Am 11. Juni feiert das Heide Park Resort den Ghostbusterstag mit einem gigantischen Marshmallow Man, Meet&Greet mit Slimer und einzigartigen Sofort-Gewinnen.

„Auf die Geister, fertig, los!“ heißt es am 11. Juni im Heide Park Resort. Am Ghostbusterstag erobern die berühmten Geisterjäger Norddeutschlands größten Freizeitpark mit einem Programm, das beGEISTERt und vielen Extras für große und kleine Abenteurer. Familien mit Kindern ab sechs Jahren kämpfen in der interaktiven Attraktion Ghostbusters 5D – Die ultimative Geisterjagd gegen schaurig-lustige Schleimgeister und gehen im Park auf Jagd nach außergewöhnlichen Sofort-Gewinnen.

Vor dem Start ins Abenteuer begrüßt ein gigantischer Marshmallow Man die Gäste auf der Insel am Parkeingang. Die Fangruppe Ghostbusters Niedersachsen steht ganztägig an ihrem Einsatzwagen ECTO-1 als Fotopunkt zur Verfügung. Als Highlight gibt es zwischen 11 und 17 Uhr zu jeder vollen Stunde ein Meet&Greet mit Slimer. Und auch außerhalb von Ghostbusters 5D geht die Geisterjagd weiter: Wer mit etwas Glück einen der auf den öffentlich zugänglichen Parkwegen versteckten Schleimgrüße findet, holt sich im Ghostbusters Shop einen von vielen schleimig-schönen Preisen ab.

Foto: Heide Park Resort

Das Ghostbusters-Abenteuer endet auch nach Parkschluss nicht: Müde Geisterjäger übernachten zum Beispiel in einem der neuen Ghostbusterszimmer im Heide Park Abenteuerhotel oder im Holiday Camp mit 81 bunten Holzhütten ein. Tipp: Kurzentschlossene sparen mit den Last Minute Deals (begrenzte Verfügbarkeit.).

Foto: Heide Park Resort

Weitere Informationen zum Ghostbusterstag gibt es unter www.heide-park.de/ghostbusterstag und auf der Heide Park Facebookseite unter www.facebook.de/HeideParkRersort. Bei Online-Buchung sparen Gäste bis zu 28 Prozent auf den regulären Ticketpreis.

Tierische Talente: Besucher testen ihre Fertigkeiten im Burgers‘ Zoo

Affen, Geparden, Bären, und Schmetterlinge sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Ob Kletterkünstler oder Sprinter, Kraftpaket oder Balance-Halter: Jedes der Tiere zeichnet sich durch eine ganz besondere Fertigkeit aus.

Foto: Burgers‘ Zoo

Noch bis zum 2. Juli 2017 können Besucher des Burgers‘ Zoo auf einem speziellen Parcours ausprobieren, inwiefern sie mit diesen tierischen Talenten mithalten.

In niederländischen Grundschulen steht vor den Ferien „Apenkooien“ auf dem Stundenplan. Die Schüler stellen sich dann eine Strecke aus unterschiedlichsten Sport- und Spielgeräten zusammen, die sie kletternd, rennend, schwingend und balancierend zurücklegen. Dabei versucht ein Schüler, die anderen zu fangen. Wer von ihm berührt wird oder mit dem Fuß auf dem Boden aufkommt, scheidet aus.
Der Burgers‘ Zoo verbindet diese Tradition im Frühjahr mit einem Ausflug in die Welt der Tiere. Auf einem großen Outdoor-Parcours können Kinder und Erwachsene sich spielerisch mit Affen, Geparden, Bären und Schmetterlingen messen – und gleichzeitig viel über die besonderen Talente der Tiere lernen. Vier verschiedene Eigenschaften stehen im Mittelpunkt: Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Gleichgewicht.

Foto: Burgers‘ Zoo

Interaktiver Zoobesuch

Der Burgers‘ Zoo organisiert regelmäßig Veranstaltungen, um den Besuchern die Tier- und Pflanzenwelt sowie die sieben Ökodisplays des Parks auf interaktive Weise näherzubringen. Die Angebote richten sich sowohl an Familien, als auch an Schulklassen. Der Zoo ist seit seiner Eröffnung 1913 ein Familienbetrieb. Über 600 Tierarten finden hier ein artgerechtes Zuhause – und laden an 365 Tagen im Jahr zur Weltreise. Aktuelle Öffnungszeiten und Preise auf www.burgerszoo.de.

Legoland Discovery Center Oberhausen: Die Pirateninsel – Neuheit 2017

Am 06. April 2017 wurde das Legoland Discovery Centre Oberhausen um einen neuen Themenbereich erweitert. Mit dem neuen Spielbereich „Pirateninsel“ hat man ein Paradies für Kinder jeden Alters geschaffen.

Foto: Norbert Jansen

Am Eingang der Pirateninsel werden die Kinder von einem Piraten aus Fleisch und Blut empfangen, der die Kids schon auf Ihr neues Abenteuer einstimmt und ausrüstet. Auf Wunsch bastelt er den Kids aus Luftballons ein Schwert. Jetzt sind die Jungpiraten bereit für ihre Entdeckungstour.

Für die jüngeren Kinder gibt es einen Duplo Dschungel mit Rutschtempel und für die größeren eine Ritterburg mit mehreren Ebenen zum klettern und erkunden. In der Mitte des Spielbereiches wurde ein sehr schönes Piratenschiff errichtet. Auch hier gibt es einiges für die Kinder zu entdecken. Es geht vorbei an geheimnisvollen Türen und versteckten Aussichtsposten bis hoch in das Krähennest des Piratenschiffs. Und wie es sich für ein richtiges Piratenschiff gehört, darf natürlich die Piratenfahne nicht fehlen. Abgerundet wird das Schiff mit tollen Meereslegomodellen wie zum Beispiel einem riesigen Krebs.

Foto: Norbert Jansen

Ebenfalls zu finden im neuen Spielbereich ist ein Bautisch, in Form einer Pirateninsel mit Burg und Totenkopfhöhle. Wer gerade keine Lust auf bauen und toben hat, der kann sich am interaktivem Laserspiel versuchen. Hier kann man mit Hilfe von Laserkanonen eine Legostadt angreifen oder das Piratenschiff zum kentern zu bringen.

Foto: Norbert Jansen

Unser Fazit des neuen Bereichs: Ein sehr gelungener Themenbereich, der für jedes Alter etwas zu bieten hat. Hier möchten nicht nur die Kleinen nicht mehr weg, sondern auch die Größeren haben eine Menge Spaß.

Foto: Norbert Jansen

Bericht von Michaela Jansen und Fotos von Norbert Jansen.
VIELEN LIEBEN DANK euch Beiden und euren Kids!

Foto: Norbert Jansen

Heide Park: Ghostbusters wird eröffnet, aber erstmal nur im Testbetrieb

Am vergangenen Samstag, 08. April ist der Heide Park in die neue Saison gestartet, da noch ohne die Neuheit des Jahres. Jetzt soll die ultimative Geisterjags zumindest in den Testbetrieb mit den Besuchern gehen.

Foto: Heide Park Resort

Ab Ostersamstag, 15. April will das Heide Park Resort mit seiner neuen Attraktion „Ghostbusters 5D“ den Testbetrieb aufnehmen.

Zunächst soll mit einer nur geringen Kapazität der Testbetrieb aufgenommen werden. Während dieser Testphase wird der Park immer mal wieder Einstellungen überarbeiten und ändern, so dass es auch dadurch immer wieder mal zu Verzögerungen kommen kann. Die Unterbrechungen können kurzfristig und unvorhersehbar kommen, falls Fehler auftreten bzw. gefunden werden. Darauf weißt der Park ausdrücklich hin auf Facebook. Wer also unbedingt einer der Ersten sein will, der muss sich auf lange Wartezeiten ggf. einstellen. Aber wer so ein richtiger Ghostbuster Fan ist und sich schon lange auf die ultimative Geisterjagd gefreut hat, der wird die Wartezeit auch noch überstehen.

Foto: © Andre Mischke

Bereits am  11. April ging es für Model Alena Gerber, Schwester Deborah und Schauspielerin Jenny Elvers sowie Sohn Paul im Heide Park Resort auf Geisterjagd. Gemeinsam mit Slimer und den Ghostbusters starteten die prominenten Geisterjäger zur ersten exklusiven Probefahrt mit der neuen Attraktion Ghostbusters 5D – Die ultimative Geisterjagd, die auf den erfolgreichen Kinofilmen rund um die Ghostbusters basiert und ein interaktives Erlebnis mit zahlreichen Spezialeffekten für Kinder ab sechs Jahren bietet.

Foto: Heide Park Resort

Ausgestattet mit Protonenstrahlern, Geisterfalle und 3D-Brillen starteten Deborah Gerber, Jenny Elvers und Sohn Paul im kultigen Einsatzwagen ECTO-X zu ihrer Testfahrt und kämpften an der Seite der weltbekannten Ghostbusters gegen fliegende Schleimgeister. Auch wenn Alena Gerber aufgrund ihrer Schwangerschaft Schwester Deborah zum Praxistest schicken musste, zeigte sie sich begeistert: „Ghostbusters 5D sieht nach viel Spaß für die ganze Familie aus. Meine Schwester und ich haben seit unseren Kindertagen eine Leidenschaft für die Ghostbusters. Deshalb sind wir umso begeisterter, dass wir im Heide Park nun selber zu Geisterjägerinnen werden können.“ Auch Schauspielerin Jenny Elvers hatte zusammen mit ihrem Sohn sichtlich Freude am Geisterjagen: “Die Fahrt im ECTO-X durch die spukende Lagerhalle ist einmalig. Solche Effekte, die wirklich alle Sinne ansprechen, habe ich vorher noch nicht erlebt. Ich habe mich direkt wie in einer anderen Welt gefühlt. Besonders gefallen hat mir, dass Groß und Klein ein Team bilden und zusammen aktiv sind.“ Jeweils acht Personen im Team gehen auf eine spannende Reise durch Piraten-, Orient- und Maya-Welten bis nach New York City. Die exklusive Kombination von prominenter Filmgeschichte mit den Heide Park Abenteuerwelten ist einzigartig.

Foto: © Andre Mischke

„Ich freue mich, dass wir unseren Gästen mit Ghostbusters 5D das dritte Abenteuer in Folge für Familien und die erste Indoor-Attraktion des Heide Park bieten können. Die komplexe Technik war eine spezielle Herausforderung für das ganze Team. Umso mehr freut uns die positive Resonanz“, sagt Sabrina de Carvalho, Geschäftsführerin des Heide Park Resort.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Exklusive Geisterbilder der neuen Attraktion Ghostbusters 5D – die ultimative Geisterjagd

Das im Bau befindliche interaktive 5D Abenteuer im Heide Park Resort bietet eine weltweit einmalige Kombination aus bekannten Geistern der Ghostbustersfilme und exklusiv entworfenen Geistertypen der Heide Park Welten.

Foto: Heide Park Resort

Die Geister sind los! Schon vor der Eröffnung von Ghostbusters 5D – die ultimative Geisterjagd im Laufe des Frühjahrs 2017 gewährt das Heide Park Resort einen Ausblick auf die schleimig-schaurigen Gestalten, die in der neuen interaktiven Attraktion auf Abenteurer ab sechs Jahren warten.

Der sogenannte Dark Ride ist die erste Indoor-Attraktion von Norddeutschlands größtem Freizeitpark und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Partner Sony Pictures Consumer Products Inc. und Ghost Corps. Alle angehenden Geisterjäger können sich über eine exklusive Kombination der Heide Park Abenteuerwelten mit weltberühmter Filmgeschichte freuen. Während der vierminütigen Fahrt im kultigen Einsatzwagen ECTO-X machen sie ausgestattet mit 3D-Brillen, Protonenstrahlern und Geisterfalle Jagd auf altbekannte Filmcharaktere wie Slimer. Zusätzlich treibt eine neue Geisterspezies aus den parkeigenen Themenwelten ihr Unwesen in der spukenden Lagerhalle. Sie tritt beispielsweise als Pirat, Dschinni oder fleischfressende Pflanze in Erscheinung. Diese Geister wurden von der kanadischen Firma Triotech speziell für den Heide Park erschaffen und machen das 5D Abenteuer, bei dem alle Sinne gefragt sind, weltweit einzigartig.

Foto: Heide Park Resort

Weitere Geistertypen samt Eigenarten und Tücken sowie Animationen und Einblicke in den Entwicklungsprozess gibt’s unter www.heide-park.de/ghostbusters

Foto: Heide Park Resort

Übrigens: Wer sich auf seinen Einsatz als Geisterjäger optimal vorbereiten möchte, der checkt in einem der neuen Ghostbusterszimmer im Abenteuerhotel ein. Bis zu sechs Personen finden im detailreich gestalteten Hauptquartier der weltberühmten Ghostbusters Platz.