Schlagwort-Archive: Holzachterbahn

Heide Park: Schienenschluss bei Colossos

Letzte Schiene für Europas höchste und schnellste Holzachterbahn
Der Kampf der Giganten beginnt im Frühjahr 2019

Der Rundkurs von Europas höchster und schnellster Holzachterbahn Colossos ist wieder geschlossen. In der vergangenen Woche montierte die Hamburger Firma RCS die letzte der 320 Schienen im Passfeld 5, einem Airtime-Hügel, auf der Ikone des Heide Park Resorts.

Foto: Heide Park

Im Juni 2018 ging die erste alte Schiene per Kran in die Luft – insgesamt wurden auf 3.000 Metern 320 Schienen ausgetauscht und dafür über 10.000 Schrauben verwendet. Zusätzlich wurden 300 Ledger, die Unterkonstruktion der Schiene, druckimprägniert und verbaut. Nun wird der sogenannte Pullthrough-Test absolviert – ein Wagen des Zuges wird manuell über die Bahn gezogen, um eventuelle Unregelmäßigkeiten zu entdecken. Bei einer Höhe von bis zu ca. 60 Metern ein spannendes Unterfangen. Das Highlight der ikonischen Holzachterbahn ist die neue Thematisierung rund um den „Kampf der Giganten“. Mutige Fahrgäste kämpfen mit Colossos gegen eine gigantische Kreatur, die riesenhaft über der Strecke thront und mit Feuer und Nebel auf ihre Gegenspieler wartet.

Ab diesem Frühjahr nimmt die Holzachterbahn dann erstmals nach drei Jahren wieder alle Mutigen ab 12 Jahren auf einer Strecke von knapp 1,5 Kilometern, einer Fahrzeit von etwa 2,5 Minuten und einer Geschwindigkeit von bis zu 120 Kilometern pro Stunde mit zu einzigartigen Fahrerlebnissen. Bis zur offiziellen Eröffnung und der ersten Fahrt mit Gästen gibt es aber noch viel zu tun: Neben den restlichen Arbeiten an der Bahn und der Gestaltung der Landschaft muss an den letzten Schrauben gestellt und diverse Probekämpfe durchgeführt werden, bevor der TÜV Süd zur Endabnahme und Inbetriebnahme des Holzgiganten kommt. Dann heißt es endlich: Colossos: Kampf der Giganten – Der Kampf beginnt.

Foto: Heide Park

Wer unter den ersten Mutigen sein möchte, sichert sich jetzt schon seinen Saisonpass für Norddeutschlands größten Freizeitpark und fährt Colossos, sooft er will (Ausschlusszeiten beachten). Sobald der Eröffnungstermin feststeht, wird er unter www.heide-park.de/colossos kommuniziert. Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de. Der Heide Park öffnet am 06. April seine Tore für Besucher.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

 

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT kommt in die Kinos – Im Heide Park Resort werden Drachenreiterträume wahr.

 Am 07. Februar läuft der von kleinen und großen Drachenfans lang ersehnte dritte Teil der Trilogie „DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT“ in den deutschen Kinos an. Im Heide Park Resort können kleine und große Abenteurer ab dem 06. April wieder selber zu echten Drachenzähmern werden und auf eigene Faust das Drachenland erobern.

Basierend auf den DreamWorks Kinofilmen „Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2“ und der Fernsehserie „Dragons“ wird die Geschichte rund um den Wikinger-Jungen Hicks, seinen Drachen Ohnezahn und ihre Freunde in der Themenwelt „Drachenzähmen – Die Insel“ erzählt. Hier tauchen Kids ab 3 Jahren in die Welt ihrer Kinohelden ein, lernen in der Drachenarena das Drachenzähmen und werden zu richtigen Drachenreitern. Vier drachenstarke Attraktionen warten auf mutige Hicks- und Astrid-Fans. Auf dem Weg begegnet die ganze Familie zahlreichen Abenteuern und trifft überall ihre Kinohelden.

Auch nach Parkschluss geht das Abenteuer weiter. In den 2 Drachenzimmern und 2 Drachensuiten des Abenteuerhotels träumen sich bis zu sechs Personen in die spannende Welt von DreamWorks „Drachenzähmen leicht gemacht“. Hier findet sich alles, was ein Drachenreiter und seine Familie so brauchen – durch ein Loch in der Decke können sogar Drachen beobachtet werden.

Foto: Heide Park/ Key Visual Drachenzimmer

Schon die Begrüßung ist außergewöhnlich und drachenstark: Auf dem Hoteldach begrüßt Nachtschatten Ohnezahn die ankommenden kleinen und großen Wikinger. Und: Ohnezahn und der weiße Tagschatten zum Kuscheln warten schon im Drachenshop auf ihren neuen besten Menschenfreund.

Wer bis zum Saisonstart sein Rundum-Sorglos-Paket für die ganze Familie bucht, erhält bis zu 35% auf den normalen Zimmerpreis (gilt nicht für Suiten). Während des Aufenthalts schlafen große und kleine Abenteurer in aufregend thematisierten Zimmern. Der Eintritt in den Park ist bei diesem Paket inklusive.

Der Heide Park wird dieses Jahr viele Fans anlocken mit „Colossos Kampf der Giganten“  kehrt die beliebte Holzachterbahn stärker als je zuvor zurück. In einem neuen Trailer schürt der Park noch mehr Vorfreude. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt, sicher ist nur das die beliebte Bahn 2019 wieder eröffnen soll.

Mehr Informationen unter: https://www.heide-park.de/

Heide Park Resort bringt neues Unterrichtsmaterial heraus

Bei dem Begriff Holzachterbahn mag man zuerst ausschließlich an einen Freizeitpark denken und nicht unbedingt an Schule.

Dass so eine Attraktion aber noch viel mehr kann, als Adrenalinjunkies richtig glücklich zu machen, zeigt das Heide Park Resort in Soltau nun.

Zum Comeback Europas höchster und schnellster Holzachterbahn Colossos in der Saison 2019, bringt Norddeutschlands größter Freizeitpark neues Unterrichtsmaterial speziell für ihre hölzerne Ikone heraus. Anhand der beliebten Achterbahn sollen Geschwindigkeitsberechnungen durchgeführt, Konzepte entwickelt und Diskussionen angestoßen werden – alles auf anschauliche Art und Weise.

Der Flyer wurde so konzipiert, dass er im Unterricht für verschiedenste Anwendungsbereiche (Klassenstufen und Unterrichtsfächer) eingesetzt werden kann. Zusätzlich werden noch die Geschichte der Achterbahn und insbesondere Fakten über Colossos selbst erklärt.

Foto: René Freizeitpark News

Bereits vor zwei Jahren, in der Saison 2017, brachte das Heide Park Resort zum ersten Mal Lehrmaterial zu den Themenbereichen Geschichte und Gesellschaft, Umwelt und Biologie sowie Physik und Mathematik für die Sekundarstufe I heraus, um das außerschulische Lernen zu fördern.

Zusätzlich bietet das Heide Park Resort Alternativen und Ergänzungen mit Fun-Faktor: Unter www.heide-park.de/schulen stehen verschiedene Park- Rallyes zum kostenlosen Download bereit. Schüler können mit diesem Angebot den Park erforschen, ohne dass ein unterrichtsrelevantes Thema im Fokus steht. Das Lehrmaterial ist kostenfrei erhältlich und kann telefonisch bei der Lehrer-Hotline 0800 – 5891765 oder per E-Mail an schule(at)heide-park.de angefordert werden.

Der Heide Park öffnet am 06. April kommenden Jahres seine Tore für Besucher.

Heide Park: Bauarbeiten an Colossos sind gestartet!

Baustart Colossos – Der Rückbau der Schienen hat begonnen

Foto: Heide Park

An Europas höchster und schnellster Holzachterbahn sind die Bauarbeiten gestartet – Der Colossos-Blog ist ab sofort live

Soltau, Juni 2018: Im Januar diesen Jahres verkündete die Geschäftsführerin des Heide Park Resorts, Sabrina de Carvalho, dass der Achterbahn-Liebling Colossos zur Saison 2019 zurückkehren wird. Insgesamt investiert der Mutterkonzern Merlin Entertainments plc 12 Millionen Euro in die Rückkehr von Europas schnellster und höchster Holzachterbahn.

Nun geht es los: Die Baustelle im Heide Park ist eingerichtet und die alten Kerto-Holzschienen und Ledger werden komplett entfernt. Das bedeutet ein Mammut-Projekt für die Firmen RCS aus Hamburg, einen Spezialisten für den Auf- und Abbau von Achterbahnen als auch für Fa. Cordes, einem Holz-Ingenieurbau-Unternehmen aus Rotenburg/W. welches bereits beim Bau im Jahr 2000 beteiligt war. Beide Firmen agieren beim Bau von Holzachterbahnen weltweit. Thorsten Berwald, Projektleiter Heide Park Resort freut sich: „Nun kann´s losgehen. Alle Gewerke haben sich eingerichtet und wir starten das Projekt Rückbau.“

Foto: Heide Park

Einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen mit regelmäßigen Foto- und Video-Updates bietet ab sofort der neue Colossos-Blog auf www.heide-park.de/colossos. Colossos kehrt zurück – und verspricht zur Saison 2019 ein noch gigantischeres Abenteuer.

 

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Europa-Park Grossbrand: Schaden in 2-stelliger Millionen Höhe

Stand: 28.05.2018
Einem Sprecher der Geschäftsführung des Europa-Parks zu folge liegt der entstandene Schaden beim Großbrand am Samstag Abend im 2-stelligen Millionen Bereich. (wir berichteten) Wie lang ein Wiederaufbau der Zerstörten Bereich dauern wird, kann noch nicht gesagt werden. Die Ermittlung nach der Brandursache durch die Kriminaltechniker und Sachverständige des Landeskriminalamtes dauern weiter an.

Gegen 18:20 Uhr am Samstag Abend scheint das Feuer in einem Kostümlager im Niederländischen Themenbereich ausgebrochen zu sein. Wie man dem nachfolgenden Video entnehmen kann, konnte sich das Feuer in windeseile ausbreiten.
Das Feuer griff zuerst auf die Nachbarhalle mit der Themenfahrt „Piraten in Batavia“ und dann wenig später auch auf den angrenzenden Themenbereich „Skandinavien“ über. Neben einem großen Teil des Skandinavischen Themenbereich und der Themenfahrt im Holländischen Themenbereich, wurde eine Kleiderkammer für Mitarbeiter, ein Restaurant und mehrere Hallen zerstört.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Begeistert zeigt sich der Park von der großen Anteilnahme aus dem In- und Ausland und das die Besucher dem Park auch jetzt in den Tagen nach dem Unglück vertrauen und in den Park kommen. Bis Sonntagmittag hatten 15.000 Menschen trotz der schrecklichen Bilder vom Vortag den Weg in Deutschlands größten Freizeitpark gefunden. Viele andere Parks und Fans des Europa-Parks habe sich in Rust gemeldet und Mut gemacht!

Europa-Park: Aktueller Stand beim Grossbrand in Deutschlands grösstem Freizeitpark

Stand: 27.05.2018 – 13:08 Uhr

Gestern Abend überschlugen sich die Meldungen und Beiträge zum Grossbrand im Europa-Park und wir wollen die Ereignisse von gestern bzw. die neuen Erkenntnisse der Nacht und des heutigen Vormittags noch einmal zusammenfassen.

Foto: unbekannt (Twitter/Facebook)

Am Samstag, 26.5.2018 gegen 18:20 Uhr brach nach bisherigen Vermutungen der Einsatzkräfte in einem Lagerhaus im Holländischen Themenbereich des Europa-Parks das Feuer aus und griff schnell auf die benachbarte Halle, in der sich die beliebte Themenfahrt „Piraten in Batavia“ befand, über. Kurz vor 18:30 Uhr wurden die Feuerwehr nach eigener Aussage alarmiert.

Der Wasser Dark Ride aus dem Jahr 1987 steht auf einer Fläche von 3800 m2 und grenzt rückseitig an den Themenbereich Skandinavien. Da die Gebäude in Skandinavien weitestgehend aus Holz gebaut wurden, wie es für Skandinavien typisch ist, konnte sich das Feuer auch hier ebenfalls schnell ausbreiten. Hinter Skandinavien wurde das Feuer an dem Wasserkanal der Rafting Anlage „Fjord Rafting“ gestoppt. Die bis zu 250 Feuerwehreinsatzkräfte, 150 Feuerwehrkräfte des Rettungsdienstes, 50 Feuerwehrkräfte des THW und 50 Polizeieinsatzkräfte (insg. 500 Einsatzkräfte), die gestern Abend und in der Nacht im Europa-Park im Einsatz waren, konnten das Ausbreiten des Feuers auf weitere Gebäude im Niederländischen Themenbereich, zu dem die Piraten in Batavia gehören, weitestgehend verhindern. Die Piraten in Batavia sowie der Skandinavische Themenbereich sind allen Anschein nach vollständig zerstört worden von den Flammen.

Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte haben diese einen Vollbrand der Attraktion „Piraten in Batavia“ sowie des Themenbereichs Skandinavien vorgefunden und sich daher sofort darauf konzentriert das ausbreiten auf weitere Gebäude zu verhindern. Desweiteren wurde von der Einsatzleitung abgeschätzt, ob oder wann die Hotels des Parks ggf. geräumt werden müssen. Hierzu kam es aber Gott sei Dank nicht.
Da zunächst nicht klar war, ob sich in der riesigen Rauchsäule Giftstoffe befinden, wurden die Anwohner gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach einer Prüfung des Rauchs durch die Rettungskräfte konnte aber schon wenige Stunde später hier eine Entwarnung geben werden.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Gegen 11 Uhr am Sonntagmorgen meldete die Polizei Offenburg, dass die Löscharbeiten beendet sind und die Feuerwehr aktuell lediglich Nachlöscharbeiten durchführe. Die Beamten der Kriminaltechnik konnten somit den Einsatzort betreten und die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes wurde hierzu angefordert. Über das genaue Ausmaß und die Höhe des Schadens können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden.

Unter den Besuchern des Parks sowie den Mitarbeiter gab es keine verletzten oder gar Todesopfer. Laut Polizei sollen bei den Löscharbeiten über Nacht insgesamt 7 Feuerwehreinsatzkräfte leicht verletzt worden sein. Nach einer kurzen ärztlichen Behandlung im Krankhaus konnte aber alle selbiges wieder verlassen.
Die bis zu 25.000 Besucher, die am Samstag im Europa-Park waren konnten durch ihr „eigenes tadelloses Verhalten“ und durch die „reibungslose Zusammenarbeit der Rettungskräfte und der Parkmitarbeiter“ schnell evakuiert werden, so dass der Park schnell geräumt war.

Foto Quelle unbekannt via What’sApp

Eingang Skandinavien vor dem Brand.

Foto: René Freizeitpark News

Meldungen in den Sozialen Medien wonach die Holzachterbahn „Wodan“ ebenfalls gebrannt hätte, konnten schnell als Fakenews abgehakt werden. Die Holzachterbahn wurde in keiner Weise in Mitleidenschaft gezogen, ist voll funktionstüchtig und seit heute Morgen ist sie auch wieder im Einsatz für die Besucher!
Ebenso als Fakenews kann man die Meldungen bezeichnen, wonach es bei den Besuchern zu Panik beim verlassen des Europa-Parks gekommen sein soll. Laut Polizei ist die Evakuierung des Parks ganz ruhig abgelaufen.

Der Europa-Park hat seine Tore am heutigen Sonntagmorgen ganz normal um 09:00 Uhr wieder geöffnet. Die beiden betroffenen Themenbereiche Skandinavien und Holland bleiben natürlich geschlossen. Von der Schließung sind folgende Attraktionen, Shows und Gastronomische Einrichtungen betroffen: Koffiekopjes, Piraten in Batavia, Fjord Rafting, Dschungel-Flossfahrt, Reise nach Rulantica – Preview Show, Ballpool, Kindermusical – Das verdrehte Märchenbuch, Magic mit Oguz, Restaurant Bamboe Baai & Bamboe Baai Show, Fjord Restaurant, Molencafé, Foodloop, Colonial Food Station, Friethuys und Fiskhuset Meermaid.

So schön war die Themenfahrt „Piraten in Batavia“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner