Schlagwort-Archive: Heide Park Resort

Neue Attraktion 2017 im Heide Park Resort

Im Rahmen der ersten Halloween-Nacht am 14. Oktober 2016 lüftet das Heide Park Resort das Geheimnis, welches Abenteuer 2017 entsteht.

Jedes Jahr bietet das Heide Park Resort neue außergewöhnliche Abenteuer für seine Gäste. Auch für die Saison 2017 ist wieder eine spektakuläre und aufwendig thematisierte Neuheit geplant, die es so auf dem deutschen Freizeitparkmarkt noch nicht gibt. Der Startschuss für die Bauarbeiten in der ehemaligen Spencer Halle, in der bis Ablauf der Lizenz diesen Sommer die Spencer Show stattfand, ist bereits gefallen. Details zur neuen Attraktion gibt Norddeutschlands größter Freizeitpark exklusiv kurz vor Saisonende zum Auftakt seiner Halloween-Veranstaltungen am 14. Oktober 2016 bekannt. Halloween-Gäste erwartet an diesem Tag um 20 Uhr ein einmaliges Spektakel bei der Spencer Halle.14484942_10153896299271629_2632202949896925363_n

Darüber hinaus erleben kleine und große Gruselfreunde das Extra-Halloween-Programm in einmaliger Atmosphäre. 80 Prozent der Fahrgeschäfte sind auch in der Dunkelheit bis 21 Uhr geöffnet. Kinder wagen sich in die Gruselattraktion KRAKE lebt! Kids und vergnügen sich beim Kürbisschnitzen, Stockbrotbacken und Schminken im Lucky Land. Für Schockerprobte ab 14 bzw. 16 Jahren öffnen Freitag und Samstag zusätzliche Horror-Attraktionen mit Live-Erschreckern der Hamburger Boo-Crew ihre Tore. Ein Mittelaltermarkt und Shows wie der Circus of Horror oder die Multi-Visions-Show am Heide Park See mit Laser, Wasser-Fontänen, Projektionen und Feuerwerk runden das Programm ab. Heide Park Halloween bietet an neun Tagen zwischen dem 14. und 30. Oktober jeweils freitags, samstags und sonntags schaurig-schönen Gruselspaß bis 22 Uhr.

Gäste mit einem Tagesticket erleben Halloween im Heide Park ohne Aufpreis. Abendtickets für Freitag, Samstag und Sonntag sind fünf Tage im Voraus online für 21 Euro und ab 16 Uhr an der Abendkasse für 26 Euro erhältlich.

Raus aus der Schule, rein in den Freizeitpark! Sommerspaß für Ferienkinder und Urlaub vom Schulalltag

Das Schuljahr ist endlich geschafft, die Zeugnisse sind ausgeteilt, die Ferien starten: Sechs Wochen Sommer, Spaß und unvergessliche Erlebnisse fernab von Schulbüchern und Stundenplänen! Ein Besuch im Freizeit- und Erlebnispark steht bei vielen Kindern ganz oben auf der Ferienerlebnis-Wunschliste und ist in den großen Ferien ein absolutes Muss!

Große Abenteuer inmitten kunterbunter Fantasiewelten

IMG_4222Von wilden Drachenritten über feuchtfröhliche Piraten-Wasserschlachten bis hin zu Stunt-Workshops und Schurken-Shows. Die Betreiber von Freizeit- und Themenparks lassen sich jede Menge einfallen, um Ferienkindern unvergessliche Sommer-Erlebnisse zu bescheren. „Der Anspruch, besonders Familien mit Kindern in fantasievolle Themenwelten zu entführen und ihnen Erholung vom Alltag zu bieten, ist tief im Selbstverständnis unserer Branche verankert“, sagt Klaus-Michael Machens, Präsident des Verbands.

IMG_1735Ein Tag im Freizeit- und Erlebnispark bedeutet jede Menge Spaß, Begeisterung und gemeinsame Familienzeit. Rasante Fahrten auf der Achterbahn lassen den Bauch kräftig kitzeln. Spektakuläre Themenwelten bringen Kinderaugen zum Leuchten. Ausgefallene Wasserfahrgeschäfte sorgen in der Sommerhitze für frische Abkühlung. Der Magie der perfekt illusionierten Fantasiewelten kann sich kaum jemand entziehen.
vlcsnap-error147Lange Sommernächte

Eines der schönsten Dinge am Sommer ist doch, dass die Tage besonders lang sind. Parkbesucher können sich deshalb in einigen Parks auf besonders lange Öffnungszeiten freuen. So kann der Erlebnistag bis zum Schluss voll ausgekostet und genossen werden.

Was tun bei schlechtem Wetter?

Nahezu jedes Wetter ist Freizeitparkwetter. Sollten doch einmal ein paar Tropfen vom Himmel fallen, können Kinder in den Indoorattraktionen und in vielen Parks überdacht spielen, nach Herzenslust toben und auch schlechtem Wetter trotzen.

Textquelle: Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. VDFU
Bilder: Freizeitpark News NRW

Heide Park Resort: „Drachenzähmen – die Insel“ eröffnet!

Sabrina de Carvalho (Geschäftsführerin)Am Samstag, 14. Mai 2016 war es soweit. Der neue Themenbereich „Drachenzähmen – die Insel“ wurde im Heide Park Resort eröffnet und an die Besucher übergeben. Rings um den Bereich sammelten sich gegen Mittag immer mehr Besucher und um Punkt 12 Uhr hielt Sabrina de Carvalho, die Geschäftsführerin des Parks, die Eröffnungsrede und stellt den Besuchern den neuen „Star“ des Themenbereiches vor. Ein Drache kam zur Begeisterung der meisten Kinder herbei um der Eröffnung beizuwohnen.IMG_4058 Nach der kurzen Rede durfte ein Besucherkind das Band durchschneiden und der Themenbereich wurde feierlich für die vielen Besucher die schon warteten freigegeben.IMG_4081Von allen Seiten eroberten die Besucher nun den Themenbereich und schnell bildeten sich Warteschlangen an allen Attraktionen sowie im neuen Drachenshop.IMG_4117 Neben dem großen Drachen, der immer wieder im Laufe eines Parktages im Themenbereich anzutreffen sein wird, gibt es auch einen Wikinger, der ein Ei mit einem Drachenbaby durch den Bereich trägt und die jungen Besucher begeistert.IMG_4012Aber kommen wir nun zu den einzelnen Attraktionen im Bereich „Drachenzähmen – Die Insel“. Das kleinst Karussell ist für Kinder ab 3 Jahre (bis 6 in Begleitung) und ist eigentlich kein neues Fahrgeschäft. In den Werkstätten des Parks hat die Firma Zierer den „Roten Baron“ umthematisiert für den Drachenzähmen Bereich und heißt nun „Grobians Wolkenspringer“. Zu süß die kleinen Drachen! Die Umthematisierung ist sehr gut gelungen!IMG_4141Eine Nummer größer ist dann das 2. Karussell. Ab 3 Jahre (bis 8 J. in Begleitung) und 95cm Körpergröße dürfen hier alle mitfahren.  Das Karussell „Raffnuss und Taffnuss Wasserspringer“ ist neu von Zierer gebaut worden und ist ein Karussell vom Typ „Flying Fish“ nur das hier eben Jungdrachen fliegen und keine Fische.IMG_4321In rund 6m Höhe kann man hier seine Kreise ziehen, aber Vorsicht, überlegt euch gut wann ihr zwischen durch mal runter geht! Könnte etwas nass werden, wenn ihr den falschen Zeitpunkt wählt! ;-) IMG_4228Als nächstes haben wir einen „Giant Sky Chaser“ von Zamperla, der mit dem Namen „Hicks Himmelsstürmer“ getauft wurde. Auf dem Bauch liegend fliegt man durch die Luft wie Hicks, der im 2. Film der Dragons Reihe neben seinem Drachen Ohnezahn durch die Luft gleitet.IMG_4290a_bearbeitet-1Leider ist hier anscheinend ein Fehler aufgetreten bei der Produktion der Bügel, so dass bis zur Nachbesserung nur Personen ab 150cm (6 Jahre) erstmal in den Genuß des Fliegens kommen. Sowie man den Fehler behoben hat, werden dann Besucher ab 120cm den Flug erleben können.IMG_4279Unterhalb von Hicks Himmelsstürmer befindet sich der neue Drachenshop. Hier gibt es alles was die kleinen Drachenreiter unter den Besuchern begehren! Von der Tasse und dem Bleistift über Stofftiere und Gummidrachen bis hin zu T-Shirts und zum Ohnezahn Kostüm bekommt man hier alles rund um das Thema Drachenzähmen.IMG_5268Die Drachengrotte ist das letzte neue Fahrgeschäft. Bis Ende vergangenen Jahres gab es hier noch die Märchenfahrt. Nach dem Umbau, der ebenfalls von der Firma Zierer durchgeführt wurde, haben wir hier nun eine Fahrt durch die Welt von Berk und ihren Bewohnern.258ol1xnkqh3pdhveuh5xo0gw0t8955gzn52dm3myawk4z40ewa_bearbeitet-1Der Wartebereich führt durch den Felsen im Außenbereich. Im Inneren des Felsen wird die Wartezeit damit verkürzt, dass Fotos von den IMG_5312Besuchern vor einer Fotoleinwand gemacht werden, die man beim Verlassen der Attraktion erwerben kann dann. Im Außenbereich geht die Bootsfahrt um einen großen Felsen an dessen Spitze Drachen ihre Kreise drehen. Am Fuß des Berges liegt das kleine Wikinger Dorf mit saftig grünen Wiesen. Doch schon wenig später kommt man auf die andere Seite des Berges und hier wirktIMG_4198 die Welt nicht mehr so bunt und schön. Alles ist grau, statt Wiesen haben wir eine Gerölllandschaft und einzelne abgebrannte Häuser. Trümmer von Kisten und Fässern liegen herum und um den Berg lodern Flammen. Hier ist ein schöner Kontrast gelungen bei der Thematisierung. Nun geht es langsam in Richtung der Drachengrotte selber und Warnschilder beidseitig der Fahrt warnen die Besucher.IMG_5287Auch sonst ist der Themenbereich mit einfachen Mitteln sehr schön gemacht worden! Die Kids haben sich sichtlich wohl gefühlt und hatten ihren Spaß und das ist erstmal das Wichtigste!IMG_5389
Wenn wir den Wüsten Flitzer aus dem vergangenen Jahr dazu nehmen, dann hat der Park in den letzten beiden Jahren 5 neue Fahrgeschäfte für Kinder eröffnet und hat sich von einem Thrillpark zu einem Thrill- & Familienpark weiterentwickelt! Mit den Shows stehen Kindern ab 4 Jahren und 1m Körpergröße nun 26 Attraktionen plus die 3 Spielplätze zur Verfügung.

Der neue Themenbereich  „Drachenzähmen – die Insel“ ist eine große Bereicherung gerade für jüngere Parkbesucher ist!
Am kommenden Sonntag, 22. Mai findet im Heide Park der große Toggo Drachentag statt und es erwarten die Besucher noch mehr Drachen. Unter anderem könnt ihr hier Ohnezahn treffen und Bullenreiten auf seinem Rücken. Mehr Infos zum Toggo Tag bekommt ihr hier.

Außerdem haben wir gerade ein Drachenzähmen Gewinnspiel auf Facebook laufen. Wenn du noch nicht teilgenommen hast, das Spiel findest du hier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir haben noch eine weitere Neuheit im Park getestet. Im Land der Vergessenen gibt es rechts unterhalb des Kettenkarussells „La Ola“ seit Anfang Mai das neue Snackrestaurant „Mucho Pollo“.IMG_4473Hier kann man alles rund um das Hühnchen essen.  Knusprige Nuggets, saftige Wings und dicke Drums (Keulen) warten hier nun auf hungrige Besucher. Wir haben direkt mal das Familien Menü genommen und alles getestet. An den Drums könnte man noch was machen, aber insgesamt war es hier sehr lecker! Nur zu empfehlen!

 

Jahreskarten und ihre Vorteile

Lohnt sich eine Jahreskarte? Wenn ja, ab wann?
Diese Frage bekommen wir relativ häufig gestellt und wir schauen uns das einmal bei verschiedene Freizeitparks in Deutschland an.

Wir zeigen euch die Preise für die Jahreskarte und der Tageskarte von verschiedenen Parks, sowie die Vorteile die ihr durch die Dauerkarte habt. Auch die Vorteile der Online Tickets haben wir mal mit aufgenommen.

 Phantasialand, Brühl
(Nordrhein – Westfalen)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 45€ 45€
Jahreskarte 185€ 185€

Der „Premium Pass“ lohnt sich im Phantasialand erst ab dem 5. BesuchDer „Kids – Pass“ hingegen ab dem 2. Besuch. Allerdings kann man  den Kids – Pass nur in Kombination mit einer Jahreskarte erwerben. Jahreskartenbesitzer des Parkes bekommen zusätzlich drei Schnellzugänge pro Besuchstag und diverse Rabatte bis zu 35% in zahlreichen Restaurants, Snack-Ständen, Hotels und bei der Show „Fantissima“. Während dieser Show gibt es zusätzlich Rabatte auf Getränke. Außerdem kann man einmalig kostenlos in die Partnerparks.


Logo_BELANTISBelantis Event Park, Leipzig

(Sachsen)

  regulärer Preis Online  Preis
Tageskarte 31,90 € 27,90 €
Jahreskarte 39,90€ 37,90€

Das „Immer – wieder – Ticket“, ist günstig und zahlt sich schon ab dem 2. Besuch aus.


Europa – Park, Rust
(Baden – Württemberg)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 44,50€ 44,50€
Jahreskarte 185€ 185€

Die „Europa – Park – Clubkarte“ zahlt sich erst ab dem 5. Besuch aus. Allerdings muss man dazu sagen, dass man mit der Jahreskarte zahlreiche Rabatte in Hotels, Kinos und Restaurants bekommt.  Außerdem kommt man in einige Partnerparks kostenlos rein oder bekommt Minimum Rabatte von bis zu 50%.


tripsdrill-logo

Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn
(Baden – Württemberg)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 29,50 € 29,50€
Jahreskarte 87€ 87€

Fans vom Tripsdrill sparen schon ab dem 3. Besuch und dazu ist der Besuch in die Partnerparks wie Efteling oder Isla Màgica auch noch kostenlos.


hansa-park-logo

Hansa – Park, Sierksdorf
(Schleswig Holstein)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 36€ 36€
Jahreskarte 75€ 75€

Hier zahlt sich die Jahreskarte ebenfalls ab dem 3 Besuch aus. Stammgäste bekommen darüber hinaus weitere Rabatte bei diversen Freizeitpartner (Sea-Life Aquarien, Alpincenter Hamburg)


Filmpark Babelsberg, Potsdam                                                             (Brandenburg)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 21€ 21€
Jahreskarte 49€ 49€

Die Filmfans aus dem Filmpark sparen mit der Jahreskarte ab dem 3. Parkbesuch.


movie-park-logo

Movie Park Germany, Bottrop
(Nordrhein – Westfalen)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 37€ 37€
Jahreskarte 89€ 89€

Der „Super Pass“ mit seinen zahlreichen, kostenlosen Eintritten in Partnerparks (Mirabilandia, Parque Warner Madrid, BonBonland u.v.m.), zahlt sich bereits ab dem 3. Besuch aus.


Ravensburger Spieleland, Meckenbeuren
(Baden – Württemberg) 

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 30,50 € 30,50€
Jahreskarte 89€ 89€

Die Jahreskarte hier lohnt sich ab dem 3. Besuch. In der Karte sind weitere Rabatte in den Shops und Restaurants des Parkes enthalten.


Tropical Island, Krausnick
(Brandenburg)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 36 € 36€
Jahreskarte 199€ 199€

Die Jahreskarte des Tropical Island lohnt sich erst ab dem 6. Besuch. 


heide-park-logo

Heide Park Resort, Soltau                                                                       (Niedersachsen)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 46€ 46€
Jahreskarte 73€ 73€

Für Heide Park Fans zahlt sich die Jahreskarte schon ab dem 2. Besuch aus. Rabatte an den Fotostationen und kostenloser Eintritt an den „Heide Park Halloweeks“ gehören zur Karte dabei.
Hier sollte man als alternative über eine Merlin Jahreskarte nachdenken. Der Park gehört zu der Merlin Gruppe und für ab 89€ hat man dann neben dem Heide Park auch viele andere Freizeiteinrichtungen wie die Sea-Life Aquarien, diverse Dungeons und vieles mehr mit im Paket. Das gilt auch für das zur Merlin Gruppe gehörende Legoland Günzburg.


Legoland, Günzburg
(Bayern)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 42€ 35,70€
Jahreskarte 73€ 73€

Die Jahreskarte des Legolandes lohnt sich schon ab dem 2. Besuch.


Holiday Park, Haßloch
(Rheinland – Pfalz)

  regulärer Preis Online Preis
Tageskarte 29,95€ 28,45€
Jahreskarte 59,99@ 59,99€

Die Karte lohnt sich nicht nur wegen den vielen Rabatten in den über 50 Partnerparks ( Phantasialand, Movie Park, Sea-Life u.v.m) sondern auch ab dem 3 Besuch im eigenen Park.


Ab wann lohnt sich nun eine Jahreskarte und was sollte ich noch beachten?

Eine Jahreskarte lohnt sich, wenn man öfters im Jahr einen Parkbesuch in seinem Lieblingspark plant und eventuell auch die Partnerparks besuchen möchte. Da eine Dauerkarte oft nicht viel teurer als eine Tageskarte ist, lohnt sich diese im Schnitt schon ab dem 3. Besuch. Es kommt allerdings auch immer auf den Park an. Während sich die Karten im Legoland und im Heide Park schon ab dem 2. Besuch auszahlen, lohnen sich die Jahreskarten erst beim 5. Besuch im Phantasialand und im Europa-Park und ab dem 6. Besuch erst im Tropical Island.

Jahreskarten haben außer den freien Eintritten in den ausgewählten Park mit dem Preisleistungsverhältnis noch viele andere Vorteile. Einige Parks bieten kostenlosen Eintritt in ihren Partnerparks an. Außerdem hat man viele weitere Rabatte bei diversen Shops, Hotels, Restaurants und in Kinos oder anderen Freizeitbeschäftigungen.  Die heiß begehrten Schnellzugänge sind in einigen Dauerkarten auch mit inbegriffen und in den Phantasialand Kids-Pässen sogar ein Eis mit 2 Kugeln pro Besuch!

FAZIT:
Wer seinen Lieblingspark mehrmals im Jahr besuchen möchte, sollte sich überlegen, ob sich nicht eine Jahreskarte lohnen würde. Zu beachten wäre noch die Saisonzeiten von Mitte März bis Ende Oktober, obwohl die Jahreskarte grundsätzlich 12 Monate gültig ist.

logo_slagharen1Auch bei Groupon und Co. kann man zum Teil vergünstigte Jahreskarten erwerben. Wir haben uns zum Teil im Winter für 37,50€ die VIP Jahreskarte für Slagharen geholt bei Groupon. Neben Slagharen gilt diese Jahreskarte auch als Jahreskarte für das Bobbejaanland in Belgien und den Movie Park Germany. Hier war also eine Jahreskarte nur 50 Cent teurer wie ein Tagesticket für den Movie Park! Einziger Haken wenn man so will, man muss einmal nach Slagharen in den Park um sich die VIP Jahreskarte ausstellen zu lassen.

Was man auch im Auge behalten sollte sind die Angebote der Parks wenn man nur 2 mal im Jahr seinen Lieblingspark besuchen möchte. So bekommt man im Movie Park Germany bei dem Besuch entweder eine weitere Karte für den nächsten Tag kostenlos oder für 10€ eine weitere Karte für irgend einen Tag in der laufenden Saison. Oder auch das 1x zahlen, 2x Spass Angebot zum Saisonstart jedes Jahr im Phantasialand.

12899561_998147376901175_486420171_o

4 drachenstarke Neuheiten im Heide Park für 2016

Nach 2 erfolgreichen Filmen und mehreren TV-Staffeln werden ab 14. Mai 2016 Hicks und Ohnezahn mit ihren Freunden in den Heide Park Resort einziehen. „Drachenzähmen – Die Insel“ heißt der neue Themenbereich mit gleich 4 neuen Attraktionen!

Hicks Himmelsstürmer
Das Karussell vom Typ „Giant Sky Chaser“ von Zamperla kennt man aus dem Movie Park unter anderem (Avatar Air Glider)

Grobians Wolkenspringer
Umbau eines Fahrgeschäftes von 1985. Der Umbau wird von der Fa. Zierer gemacht

Raffnuss & Taffnuss Wasserflieger
Die Fa. Zierer baut hier ein weiteres Karussell aber diesmal neu.
Sitzplätze: 24 / Anzahl der Gondeln: 12
Der Park beschreibt das Ganze so: „Die streitlustigen Zwillinge Raffnuss und Taffnuss zeigen Dir, wie man als waschechter Wikinger waghalsige Kurven übers eisige Nordmeer fliegt. Alle zwölf Wasserflieger wurden dem DreamWorks Filmerfolg „Drachenzähmen leicht gemacht“ nachempfunden. Aber Vorsicht: Wer seinen Drachen nicht unter Kontrolle hat, der muss sich auf eine feuchte Überraschung gefasst machen…“

Drachengrotte – Reise zur verbotenen Höhle
Ein weitere Umbau einer bestehenden Attraktion die ebenfalls Zierer vornimmt. Eine Themenfahrt bei der wir mit Wikinger Boten durch eine Grotte fahren und den Film bzw. einzelne Szenen erleben.

Fotoquelle: Heide Park Resort
Fotoquelle: Heide Park Resort