Schlagwort-Archive: Großbaustelle

Europa-Park Neuheit: Rulantica – Der Bau hat begonnen!

Europa-Park beginnt die Bauarbeiten
Eröffnung Ende 2019

„Mit diesem Spatenstich setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Geschichte und Zukunft des Europa-Park Resort in Rust“, erklärt Roland Mack, Gründer und Inhaber des Europa-Park, der zugleich das Geheimnis um den Namen der Wasserwelt lüftet: RULANTICA. Eine Fantasiewelt von MackMedia, die der Coppenrath Verlag in einer Roman-Serie publizieren wird.

Foto: Europa-Park

Gaststar bei der Grundsteinlegung der Wasserwelt war Franziska van Almsick. Die mehrfache Olympiamedallien Gewinnerin im Schwimmen brachte passender Weise zur Einbetonierung des Grundstein eine ihrer Schwimmbrillen und einen signierten Badeanzug von sich mit.

Ab Ende 2019 erwartet der Europa-Park die Besucher mit einem Wasser-Erlebnis-Resort auf einer Gesamtfläche von 460.000 Quadratmetern, das seinesgleichen sucht: Der komplett thematisierte Indoor-Bereich lockt mit 20 aufregenden Wasserrutschen, einem Wellenbad sowie Strömungs- und Wildwasserkanal. Ein großer Außenpool sowie ein ansprechendes gastronomisches Angebot runden die Erlebniswelt ab. Das Wasser-Erlebnis-Resort wird eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park werden, insbesondere für Familien. Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, plant die Unternehmerfamilie auch ein attraktives Themenhotel. Das durch einen Fjord von der Wasser-Erlebnis-Welt getrennte, liebevoll gestaltete Hotel wird Platz für 1.300 Gäste bieten.

Foto: Europa-Park

„Bei der MackMedia gehört es zu unseren Kernaufgaben, den Fokus auf die strategische Markenentwicklung unter Berücksichtigung der Auswertungspotenziale zu legen“, so Michael Mack, Geschäftsführer MackMedia. 2002 wurde MackMedia als eigenständiges Medienunternehmen gegründet. Unter anderem produziert MackMedia neben Image- und Werbefilmen, sowie Serienformaten, auch Spezial- und Virtual-Reality-Filme für Freizeitparkattraktionen weltweit. Der Fokus des Unternehmens liegt neben der Medienproduktion vor allem auf der eigenen Markenentwicklung. So wurden in den letzten Jahren verschiedene strategische Partnerschaften beim Markenaufbau eingegangen. Im Sommer 2017 konnte beispielsweise mit „Happy Family“ die erste Co-Produktion in Spielfilmlänge weltweit in die Kinos gebracht werden.

Foto: Europa-Park

„In Gesprächen mit dem Coppenrath Verlag aus Münster haben wir uns seit vielen Jahren Gedanken über mögliche Kooperationen gemacht. Dabei ging es unter anderem um Möglichkeiten der Zusammenarbeit rund um Prinzessin Lillifee oder Käpt’n Sharky“, sagt Michael Mack. „Es ging aber auch immer um die gemeinsame Auswertung von eigenentwickelten Marken. So können wir uns heute über die einmalige Kooperation mit Coppenrath freuen.“ Rulantica erzählt die Geschichte zweier Waisenkinder, die sich in einem Naturkunde-Museum verstecken und von dort aus auf eine fantastische Reise zu einer sagenumwobenen, nordischen Insel aufbrechen. „Als wir das Exposé gelesen hatten, war uns klar, dass wir hier den Stoff für eine großartige Romanserie hatten“, so Programmleiterin Nicola Dröge vom Coppenrath Verlag.

Foto: MackMedia

„Da die Geschichte bei Coppenrath so gut ankam, haben wir gemeinsam mit der Autorin Aquina Wellenberg Gedanken laut werden lassen, rumgesponnen, weitere Ideen entwickelt – und schließlich die Idee der Welt rund um Rulantica als Grundlage für die Wasserwelt vorgeschlagen“, erklärt Jörg Ihle, verantwortlich für Content Development bei MackMedia. „Als wir mit der Idee auf die gesamte Familie Mack und den Europa-Park zugegangen sind, waren alle sofort von der aufregenden Rulantica-Welt begeistert“. So hat auch das Wasserparkhotel Krønasår seinen Ursprung in der spannenden Geschichte, denn das Naturkunde-Museum ist Ausgangspunkt für das Abenteuer der zwei Waisenkinder. Schließlich entdecken die beiden Kinder hier die Wahrheit über die als Seemannsgarn verschriene Insel und brechen von dort in ihr Abenteuer auf. Die Zimmer des Hotels sind liebevoll im Stil von Studienzimmern skandinavischer Entdecker eingerichtet. Vitrinen, Exponate und Bücherregale prägen einzelne Räume, die Kinderbetten sind große Entdecker-Koffer. Ein saurierähnliches Artefakt aus Rulantica schmückt die Lobby des Museumhotels. Bis zu 1.300 Gäste werden in den 304 Zimmern übernachten können.Bereits im Frühjahr 2018 kann man im Europa-Park in die Rulantica Welt eintauchen. „Nach dem großartigen Erfolg unseres ersten Musicals ‚SPOOK ME!‘ erzählen wir nun die Vorgeschichte der Entdeckung von Rulantica. Wir sind auch sehr stolz, dafür wieder tolle Eigenkompositionen produzieren zu können“, so Thomas Mack, verantwortlich für MackMusic.

„Wir sind sehr froh, diese strategische Partnerschaft zwischen zwei deutschen Familienunternehmen eingehen zu können“, freut sich Wolfgang Hölker, Inhaber des Coppenrath Verlag, über das Projekt und die weitere Zusammenarbeit.

 

Mehr von Kaptain Olsens der Entdeckung der „Tre Kronor“ und „Rulantica“ erfahrt ihr im Adventure Club of Europe.

Phantasialand zeigt Klugheim im Miniformat

„Ein Dorf, das wurde wie sie selbst: einfallsreich und ungemein vielfältig. Aus allen ihren Kulturen vereinten sie die besten Bauweisen und Traditionen, um eine Siedlung zu erschaffen, die eines besonders gut konnte: Den Mächten zwischen Himmel und Erde zu trotzen.“ (Auszug aus der Geschichte von Klugheim)

Der 2016 eröffnete Themenbereich „Klugheim“ im Phantasialand fasziniert uns Besucher nicht nur durch die atememberaubende Achterbahn „Taron“, sondern auch oder besonders durch seine einzigartige und detailreiche Gestaltung.

Viele Probleme uns Hindernisse hatte der Park und die Macher zu bewältigen, um zu diesem einmaligen Gesamtergebnis und Gesamterlebnis für uns Besucher zu gelangen. In viele Beiträgen im Phantasialand Magazin haben wir berits gelernt, wie die einzelnen Elemente in Klugheim hergestellt und zu einem Ganzen zusammengesetzt wurden. Von den Schreinern und Zimmersleute, den Künstlern, die die Felsen gestaltete haben bis zum Gärtner und dem schwarzen Gras haben wir bereits viel erfahren dürfen. Doch bevor es zum Bau dieser unglaublichen Themen kam, wurde zunächst ein Model im Maßstab 1:100 gebaut. Mit diesem Model konnte man den Handwerkern, Künstlern und beauftragten Firmen am besten zeigen, was man erreichen will für die Besucher. Viel besser und eindruckvoller als mit einer Computer Animation oder so. Das Model ist mindestens so eindrucksvoll geworden, wie der fertige Themenbereich!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In dem neuesten Beitrag im Phantasialand Magazin berichtet Hans-Heinrich Obergfäll, Projektleiter beim Bau von Klugheim, wie schwierig es war, vom kleinen Modell zum heutigen fertigen Klugheim zu gelangen.

Toverland: Baubeginn für neuen Themenbereich

Die ersten Bagger sind da! Die Bauarbeiten haben begonnen!

Foto: ToverlandFansite

Im niederländische Familienpark Toverland bei Venlo an der deutsch-niederländischen Grenze sind die ersten Bagger angerollt um vorbereitende Erdarbeiten für den Bau eines neuen Themenbereiches durchzuführen.

Der neuen Themenbereich soll auf dem freien Gelände hinter dem Magischen Tal entstehen.  Also hinter dem Spinning Coaster Dwervelwind. Hier ist  ein kleiner See  und noch viel Platz! Der Freizeitpark Toverland plant die Eröffnung des neuen Themenbereichs bereits für das Jahr 2018. Viel ist noch nicht bekannt was genau in dem neuen Themenbereich entstehen soll an Fahrgeschäften. Der Ausbau wird jedoch in den letzten Monaten immer wieder mit dem Bau eines neuen Wing-Coaster des Schweizer Edelcoaster Herstellers Bollinger & Mabillard (B&M) in Verbindung gebracht. Den letzten Wing-Coaster in Europa hat B&M mit dem „Flug der Dämonen“ im Heide Park Resort gebaut.

Foto: ToverlandFansite

Des weiteren soll auch ein neuer Haupteingang gebaut werden. Dieser soll zwischen der Holzachterbahn Troy und dem Motorbike Coaster „Booster Bike“ gebaut werden. Auch hier finden erste Arbeiten dazu statt.

Foto: ToverlandFansite

2001 wurde das Toverland als reiner Indoor-Park  eröffnet. 2004 kam die 2 Halle dazu und ein erster Außenbereich mit Wildwasserbahn, Hochseilgarten und „Booster Bike“ kam hinzu.

2007 wurde dann der trojanische Themenbereich mit „Troy“, der höchsten, längsten und schnelllsten Holzachterbahn der BeNeLux-Länder eröffnet. 2012 folgte dann das Magische Tal mit dem Spinning Coaster „Dwervelwind“. 2013 wurde dieser Bereich um eine Rapid River Anlange (Rundboot, Rafting) und anderen Attraktionen vervollständigt.
Von Köln und Düsseldorf aus, ist der Park in nur 45-60 Minuten zu erreichen und erfreut sich daher auch immer mehr deutscher Besucher.

Phantasialand bestätigt Namen der neuen Themenwelt

Titelfoto: Phantasialand

Der Freizeitpark Phantasialand in Brühl hat den Namen für eine neue Themenwelt  Namens „Rookbourgh“ bekannt gegeben und  bestätigt damit  unsere Vermutung von vor wenigen Wochen als wir den Namen als Eintrag beim europäischem Markenschutz Amt entdeckt haben. (Siehe Bericht)

Foto: Phantasialand

Demnach baut der Park auf der Fläche, wo früher das Race of Atlantis stand, einen Themenbereich und verspricht „eine neue Dimension des Zusammenspiels von Themenwelt, Attraktion und Erlebnis bei Tag und Nacht“. Große Worte nachdem alle Welt noch von der Eröffnung der letzten Themenwelt Klugheim schwärmt! Aber der Designer des Parks Eric Daman hatte schon im letzten Jahr in einem Interview angekündigt, dass der neue Bereich Klugheim in den Schatten stellen wird! Etwa 8000qm stehen dem Park hier zu Verfügung.

Die Thematisierung der neuen Themenwelt bekommt einen Steampunk Look. Der Name „Steampunk“ setzt sich zusammen aus denm englischen Begriff „Steam“ also Dampf und dem amerikanischen „Punk“, was soviel wie „mies“ oder auch „wertlos“ bedeutet.  Zum Einsatz kommen bei dem Stil  einerseits moderne und futuristische technische Funktionen mit Elementen und Materialien des viktorianischen Zeitalters. Diese werden miteinander so verknüpft, dass ein deutlicher Retro-Look der Technik entsteht. Wir kennen das schon aus der Abendshow des Phantasiland Wintertraums „The Magic Rose“. Auch hier wurde nach der Überarbeitung verstärkt bei den Kostümen und auch bei der zuletzt etwas umgestalteten Kutsche auf den Steampunk Look gesetzt.

Typische Elemente des Steampunk sind Zahnräder, Uhrwerke, Zeiger, Druckanzeigen, Rohre. Also dampf- und zahnradgetriebene Mechanik und eben der viktorianischer Kleidungsstil. Die Taschenuhr gehört zum Beispiel fast schon zwingend zu diesem Kleidungsstil als Accessoire. Die Damen tragen vermehrt Röcke oder Kleider mit Unterröcken und Korsetts. Dazu gibt es Reit- und Fliegerjacken und in den Haaren oft Federn, Draht, Glasperlen und Dreadloks. Die Herren hingegen tragen Anzüge mit Weste, Mantel, Jacke und Jacket. Auf dem Kopf finden wir oft Zylinder. Auch die Lederstiefel, Schutzbrillen, alte Fliegerbrillen und Handschuhe sind typisch.

Also alles Dinge, die wir schon bei „The Magic Rose“ zu sehen bekamen und nun auch in der neuen Themenwelt wieder auftauchen werden.

Foto: Phantasialand

Das Phantasialand ist bekannt für seine großartigen Thematisierungen und so dürfen wir die Worte des Parks für baren Münze nehmen und uns auf etwas Großes, noch nie dagewesenes freuen!

Foto: Phantasialand

 

 

Phantasialand: River Quest bekommt den Feinschliff!

Die Umgestaltung der Rafting Bahn „River Quest“ geht nun in die Endphase und die Details und Feinheiten werden herausgearbeitet. Zunächst wurden Steinbögen, Pfeiler und Wächter entlang und über der Strecke angebracht. (wir berichteten)

Foto: Phantasialand

Jetzt wird alles auf alt getrimmt. Nichts darf beim Saisonstart so aussehen, als wenn es gerade erst gemacht wurde. Am Ende soll die Burg um River Quest wirken, als wenn sie bereits Jahrhunderte vor dem Park dort stand. Das Meiste wurde bereits in den letzten beiden Jahren umgesetzt und nun ist der Strudel oben an der Reihe. „Die Umgebung des Strudels muss so aussehen, als ob die Wassermassen hier schon eine Ewigkeit ihr kraftvolles Werk vollbringen und sich die Natur ihren Platz zurückerobern würde.“ sagt Annette Pieck, Projektleiterin im Phantasialand im Internetblog des Parks.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch hier kommen wieder die Spezialisten von Universal Rocks aus Portugal zum Einsatz. Sie schufen schon die Basaltgebirge von Klugheim, Teile des neuen Irland Themenbereichs im Europa-Park oder auch die weiten Felslandschaften im Wildlands Adventure Zoo Emmen. Hier reden wir auch nicht mehr von einfachen Handwerkern, es sind wahre Künstler und Meister ihres Faches, was sie auch diesmal wieder unter Beweis stellen! Sie hauchen dem von ihnen geformten Beton mittels Farbe und kleinen Akzenten leben ein! Wir sind schon sehr gespannt auf unsere nächsten Fahrten auf River Quest!

Offizieller Saisonstart im Phantasialand ist am Samstag, 01.04.2017. Bereits eine Woche vorher findet ein Event vom Media Markt Club im Park statt (geschlossene Gesellschaft). Wir sind gespannt, ob die Arbeiten bis dahin fertiggestellt sind!?

Weitere Infos zu den Arbeiten bekommt ihr im Phantasialand Blog.

Phantasialand: Neue Marke zum Schutz eingereicht!

Am 28. Januar 2017 wurde von den Rechtsanwälten KLOCKE UND LINKENS beim EUIPO eine Wortmarke und Individualmarke zum Schutz eingereicht. Alle in den letzten Jahren vom Brühler Phantasialand geschützten Wortmarken wurden von diesen Anwälten als Vertreter der Phantasialand Schmidt-Löffelhardt GmbH & Co. KG eingereicht. Dieser Antrag wird derzeit geprüft. EUIPO ist das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) und ist zuständig für die Verwaltung der Unionsmarke und des eingetragenen Gemeinschaftsgeschmacksmusters.

Foto/Logo: EUIPO

Bei der von den Anwälten eingereichten Marke, handelt es sich um „Rookburgh“. Für einen solchen Eintrag müssen sogenannt Nizza Klassifizierungen angegeben werden. Diese ist ein für Markenanmeldungen internationales Klassifikationssystem. Waren und Dienstleistungen sind in insgesamt 45 „Klassen“ eingruppiert. Für die Marke „Rookburgh“ wurden die Nizza-Klassen 16, 18, 25, 28, 41 & 43 angegeben. Aber was bedeuten diese Klassen nun genau?

Wir schauen uns die hier eingetragenen Nizza Klassen mal an und ziehen euch ein paar relavante Begriffe der Klassen raus.

  • Nizza Klasse 16:
    Druckereierzeugnisse, Bedruckte Werbetafeln, Postkarten, Geschenkgutscheine, Geschenkkarten, Glückwunschkarten,…
  • Nizza Klasse 18:
    Gepäck, Taschen, Brieftaschen und andere Tragebehältnisse, Regen- und Sonnenschirme, Kleinrucksäcke, Visitenkartenetuis, Wanderrucksäcke, Wasserfeste Taschen, …
  • Nizza Klasse 25:
    Bekleidungsstücke, Bekleidung für Kinder, Bedruckte T-Shirts, Capes, Fleecebekleidung, Kostüme zum Verkleiden für Kinder, Damen & Herren, Kurz- oder langärmelige T-Shirts, Schals,…
  • Nizza Klasse 28:
    Spielzeug, Actionfiguren, Action-Spielzeug, Aufziehspielzeug, Puppen & Teddybären inkl. deren Bekleidung, Sammelkartenspiele, Sandkastenspielzeug, Schaukelpferde,…
  • Nizza Klasse 41:
    Bildung, Erziehung, Unterhaltung und Sport, Bild- und Tonaufzeichnungen, Dienstleistungen eines Themenparks, Dienstleistungen eines Vergnügungs- und Themenparks, Dienstleistungen eines Vergnügungsparks und Freizeitparks, Dienstleistungen für die Freizeitgestaltung, Dienstleistungen für die Produktion von Shows, Filmvorführungen, Online-Unterhaltung, Unterhaltung in Form von Dienstleistungen von Fahrgeschäften in Vergnügungsparks, Unterhaltung in Wasserparks und Vergnügungszentren, Audio- und Videoproduktion sowie Fotografieren,…
  • Nizza Klasse 43:
    Verpflegung von Gästen, Vorübergehende Beherbergung von Gästen, Bereitstellung von Getränken, Bereitstellung von Speisen und Getränken in Restaurants und Bars, Verpflegung von Gästen in Schnellimbissrestaurants (Snackbars), Verpflegung von Gästen mit Speisen und Getränken zum Mitnehmen, Beherbergung von Tourismus- und Urlaubsgästen in Hotels, Hostels und Pensionen

Sicherlich ist die Nizza Klasse 41 entscheidend dafür, dass wir den Eintrag der Anwälte KLOCKE UND LINKENS dem Phantasialand zuordnen können. Ein typische Klasse für die Freizeitparks. Um was es sich genau am Ende bei „Rookburgh“ handelt, wissen wir damit aber noch nicht!
Die Klassen 16, 18, 25 & 28 werden zum Beispiel benötigt für die Werbung, Teamkleidung & Merchandising. Und die Klasse 43 dient der Bewirtung in dem Bereich in welcher Form auch immer.

Da die Klassen zwar auf einen Freizeitpark schließen lassen, aber unklar ist wofür genau die Marke eingetragen wurde, sind in den Foren die wildesten Spekulationen entbrannt! Von einer Umbenennung von River Quest über den Namen eines Parkhauses oder Tiefgarage bis zu einem neuen Hotel, ist dort derzeit alles zu finden.
Wir gehen aber eher davon aus, dass es mit der aktuellen Großbaustelle zu tuen haben wird. Es könnte dann der Name der neuen Themenwelt, eines Restaurants oder einer der Attraktionen dort sein. Viel ist möglich, wissen tut aber keiner etwas bisher.

Nehmen wir den Begriff „Rookburgh“ mal auseinander und schauen welche Bedeutung die beiden Teile „Rook“ und „Burgh“ haben.

Der Begriff „Rook“ kann mehrere Bedeutungen haben:

  • englischer Begriff für den Turm beim Schach
  • englischer Name für die Saatkrähe
  • Piercing einer bestimmten Stelle der Ohrmuschel

Die dritte Deutung könne wir vermutlich in Zukunft vernachlässigen. ;-)

Der Begriff „Burgh“ ist da schon eindeutiger:

  • Ein „Burgh“ war eine autonome Körperschaft in Schottland und Nord-England, in der Regel eine Stadt oder Weiler. Diese Art der administrativen Abteilung stammt aus dem 12. Jahrhundert, als König David I. die ersten royal (königlichen) Burghs schuf. Der Burgh-Status war weitgehend analog zum Bezirksstatus. Nach der Regierungsreorganisation im Jahre 1975 bleibt der Titel „royal burgh“ in vielen Städten in Gebrauch, hat aber jetzt nur noch einen zeremoniellen Wert.

Wenn wir uns die Themenbereiche des Phantasialandes anschauen, dann kennen wir nur eine königliche Person in den Geschichten des Parks. „Winja“, die Königin der Wuze. Und da die aktuelle Baustelle direkt an den Themenbereich Fantasy grenzt, läge eine neue Themenwelt hier nah. Schließlich gibt es mit Wuze Town und das davor befindliche Wuze-Tal und Baumbergen dort schon verschiedene Bereiche.

Wir hoffen, dass uns im Laufe der Saison das Phantasialand verrät was hinter „Rookburgh“ steckt. Vielleicht so wie bei Klugheim, als plötzlich das Schild mit dem Namen und den ersten Artworks zur neuen Themenwelt installiert wurde. Aber es könnte natürlich auch etwas ganz anderes sein!