Schlagwort-Archive: Geschäftsführer

Baustellenbesichtigung im Freizeitpark Plohn: „Dynamite“ 1 Millionen Euro teurer als erwartet!

500 Meter lang, 40 Meter hoch, 100 km/h schnell, 3 Überkopfelemente, ca. 6,5 Millionen Euro teuer! „Dynamite“ – die erste Achterbahn vom Modell Big Dipper in Deutschland und die neue Attraktion des Freizeitpark Plohn.

Foto: Christian Freizeitpark News

Mit „Dynamite“, aus dem Hause Mack Rides aus Waldkirch, wird der Park zu Saisonbeginn am 18. April eine Premiere feiern, wenn nichts mehr dazwischen kommt. Bereits weit vor dem Park sieht man die imposanten roten Schienen,  wie diese 40 Meter in die Luft ragen. Nach 4 Jahren Planungszeit hat man am Dienstag, den 12. Februar, nach 4-wöchiger Montage der Bahn, Schienenschluss gefeiert. Selbst bei Minustemperaturen ist die Bahn dank den Mitarbeitern der Firma RCS Stück für Stück gewachsen.

Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem Fahrgeschäfte für die ganze Familie in Plohn ihr Zuhause fanden, wird nun 10 Jahre nach der Eröffnung der mehrfach ausgezeichneten Holzachterbahn „El Torro“, wieder eine große Achterbahn im Park eröffnet, die sich eher an die älteren Kinder und an die Adrenalin Fans wendet. Der Park hofft auf eine TÜV Freigabe ab 8 Jahre und 130cm.

Foto: Christian Freizeitpark News

Die Kosten für „Dynamite“ sind aufgrund der Fundament- und Erdarbeiten erheblich teurer geworden. „Wir mussten bis auf 10 Meter Tiefe zum Fels hinab abtragen, sodass wir von ursprünglich 5,5 Millionen Euro auf jetzt 6,5 Millionen Euro Kosten sind.“ erzählt Lutz Müller, Geschäftsführer des Freizeitpark Plohn, im Interview mit Freizeitpark News bei einer Baustellenbesichtigung,
(Video mit Interview am Ende des Beitrages)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Auf einige Überraschungen können wir uns freuen!“
Lutz Müller verriet uns im Interview noch weitere Interessante bisher noch nicht bekannte Besonderheiten und Extras der Anlage. So wird bereits der Eingangsbereich von „Dynamite“ voll thematisiert sein und auf den Besucher wartet dort eine Interaktion. Die Musik zur Bahn wird, wie sollte es anders sein, von IMAscore geliefert. Auf Nachfrage bestätigt uns Lutz Müller das Dynamite neben den bereits bekannte Fahrelementen (Dive bzw. Inverted Drop, Tunnel, 270° Helix, Looping und Zero-G-Roll) bei der Tunnelausfahrt, an der schnellsten Stelle der Bahn, eine kleine Überraschung für die Besucher bereit hält, die es in sich haben wird.
(Welche erfahrt ihr im Interview)

Baublog des Parks zu neuen Achterbahn „Dynamite“

 

Zoo Safaripark Stukenbrock: Tiefe Trauer um Geschäftsführer Fritz Wurms!

Im Alter von 66 Jahren ist der Geschäftsführer des Zoo Safaripark Stukenbrock Fritz Wurms ist in der Nacht zum 28. Januar an Herzversagen verstorben. Der Tod kam für seine Familie plötzlich und überraschend, schreibt der Park in einer Pressemitteilung. Er hinterlässt seine Ehefrau Elisabeth, seine Tochter Jeanette und seinen Enkel Marcel.

Fritz Wurms wurde in Düsseldorf geboren und absolvierte dort eine Ausbildung zum Hotelkaufmann. Von Anfang an begleitete Fritz Wurms das Projekt „Safaripark“, das seine Eltern 1969 ins Leben gerufen hatten. Als sein Vater 1984 starb, wurde die Entscheidung endgültig. Gemeinsam mit seiner Mutter Hildegard übernahm Fritz die Verantwortung für das Unternehmen. Nach dem Tod seiner Mutter wurde Fritz Wurms 2008 alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens.

Unter seiner Regie entstand der Freizeitbereich. Weltweit kennt man Fritz Wurms aber nicht deswegen: Er war der erste, der weiße Tiger nach Europa holte (1987) und ein Zuchtprogramm aufbaute. 1995 folgten die weißen Löwen, von denen es damals weltweit nur 20 Tiere gab. Denver-Star Joan Collins kam zur Eröffnung der Tigeranlage, und 1996 weihten Siegfried & Roy in Stukenbrock das Zoo Gehege der weißen Löwen ein. Die Illusionisten und der Zoochef verband schon damals mehr als Liebe zu den Tieren. Die legte nur den Grundstein für eine lange Freundschaft.

Tier-und Familienmensch – das war Fritz Wurms sein Leben lang. Mit seiner Frau Elli leitete er das Unternehmen zuletzt.

In diesem Jahr wird der Zoo Safaripark 50 Jahre alt. Das Unternehmen wird von der Familie Wurms fortgeführt werden. Schon im letzten Jahr hat Fritz Wurms die Weichen für die Zukunft des Safariparks gestellt. Dazu gehören Investitionen in zwei Großprojekte – ein Resort, welches das Übernachten im Park ermöglicht sowie einen Indoor-Spielpark – und eine neue kommunikative Ausrichtung des Parks, passend zum 50. Bestehen des Unternehmens.

Das ganze Team von Freizeitpark News wünscht der Familie Wurms, den Freunden der Familie und den Mitarbeitern des Parks unser aufrichtiges Beileid und viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Bazil El Atassi wird neuer Geschäftsführer des Leipziger Freizeitparks BELANTIS

Nach der Übernahme von Belantis durch die spanische Freizeitparkgruppe Parques Reunidos wurde zunächst 4 Geschäftsführer für Belantis benannt. Darunter befand sich unter anderem Thorsten Backhaus, der Geschäftsführer des Movie Park Germany, der ebenfalls zu dieser Gruppe gehört. Nun hat man einen neuen operativen Geschäftsführer benannt, der von Thorsten Backhaus unterstützt wird.

Bazil El Atassi, 44, wird mit sofortiger Wirkung neuer Geschäftsführer des Leipziger Freizeitparks BELANTIS. Er war zuvor seit 2014 als Chief Operating Officer (COO), Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung im Unternehmen tätig. Seit 2008 fungierte er zudem als Geschäftsbereichsleiter der Eventagentur EmiR Entertainment. Mit seiner über 15-jährigen Erfahrung im Eventbereich hatte er maßgeblichen Anteil an der Entwicklung und Organisation von hochkarätigen Veranstaltungen sowohl innerhalb als auch außerhalb von BELANTIS, darunter für verschiedene namhafte, international tätige Unternehmen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bazil El Atassi in der neuen Funktion des operativen Geschäftsführers. Seine hohe Expertise und langjährige Erfahrung bei Belantis in unterschiedlichen Positionen wird uns helfen, die Zukunft des Parks weiterhin positiv zu gestalten“, sagt Geschäftsführer Thorsten Backhaus, der Bazil El Atassi bei der strategischen Ausrichtung sowie der Integration in die Konzernstrukturen von Parques Reunidos unterstützen wird.

Thorsten Backhaus (links) im Interview mit Freizeitpark News

„Durch die Integration von BELANTIS in die Gruppe Parques Reunidos erhält BELANTIS die Chance, sein gesamtes Potential deutlich dynamischer zu entfalten“, sagt Bazil El Atassi. „Die Entscheidung der Gruppe, mich als Geschäftsführer zu berufen, zeigt deutlich, dass Parques Reunidos sehr viel Wert auf Regionalität legt. Die neue berufliche Herausforderung reizt mich ungemein und ich freue mich sehr darauf, die Zukunft von BELANTS als Geschäftsführer entscheidend mitgestalten zu dürfen. Unser überaus erfolgreiches Konzept, Erlebnisse und Events im und außerhalb des Parks zu kreieren, soll neben der allgemeinen Unternehmensentwicklung weiter ausgebaut werden.“

VERKAUFT! Belantis wird jetzt aus dem Movie Park gesteuert!

Nun ist es offiziell, BELANTIS – Das Abenteuerreich wechselt den Besitzer. Der bisherige Geschäftsführer Erwin Linnenbach gab dies der Belegschaft des Parks auf der Mitgliederversammlung diese Woche bekannt.

Der neue Eigentümer ist Parques Reunidos, die spanische Freizeitpark Betreiber Gruppe, zu der auch das Bobbejaanland (Belgien), der Attractiepark Slagharen (Niederlande) und der Movie Park Germany sowie knapp 60 weitere Wasser, Tier- und Freizeitparks in 14 Ländern gehören. Erwin Linnenbach, der vom ersten Spatenstich an in Belantis dabei war, gibt somit nicht nur das Amt des Geschäftsführers in BELANTIS ab, er verkauft den Spaniern seine 53% Anteile an dem Freizeitpark bei Leipzig. Er war 2003 Mitbegründer des Parks und übernahm 2014 die Rolle des Geschäftsführers von BELANTIS. Über die Höhe des Verkaufspreises wurde noch nichts bekannt.

Das Gerücht von einer Übernahme durch die spanische Gruppe gab es schon seit Wochen. Allerdings musste noch die Freigabe durch das Bundeskartellamt abgewartet werden. Am 07. Februar wurde die Freigabe für den mit­tel­ba­rer Kon­trol­l­er­werb der „Event Park GmbH“ durch Parques Reunidos Ser­vici­os Cen­tra­les S.A. erteilt und dem Verkauf stand nichts mehr im Weg.

Die vier neuen Geschäftsführer des Parks sind Thorsten Backhaus, Jesus Pablo Fernandez Moran, Isidoro Diez Caveda und Juan José López Taracena. Thorsten Backhaus (41) soll erstmal sowohl den Movie Park Germany als auch BELANTIS als Geschäftsführer parallel übernehmen. 2014 wurde er vom Finanz- und Personalleiter des Movie Park Germany zum Geschäftsführer des Film- und Freizeitparks in Bottrop-Kirchhellen befördert.

Thorsten Backhaus (links) im Interview mit Freizeitpark News

Während 2017 für BELANTIS zwar das erfolgreichste Geschäftsjahr war, besitzt der Park nur wenig Eigenkapital für dringend notwendige Großattraktionen, die der Park benötigt um weiter zu den großen deutschen Freizeitpark aufschliessen zu können. Solche Investitionen wie sie die spanische Parques Reunidos im vergangenem Jahr zum Beispiel im Movie Park mit Star Trek: Operation oder auch in Slagharen mit Gold Rush getätigt hat.


Interview mit Thorsten Backhaus zur Eröffnung von Star Trek: Operation Enterprise im Movie Park Germany