Schlagwort-Archive: Fun

„FunCity Bottrop“: Ermäßigter Eintritt zum Auftakt

Eine erste Zusammenarbeit der sechs Projektpartner fand bereits im Vorfeld statt. Nun gründete sich das Netzwerk „FunCity Bottrop“, bestehend aus Vertretern des Movie Park Germany, alpincenter, Indoor Skydiving Bottrop, Freizeitpark Schloss Beck, Grusellabyrinth NRW und der städtischen Wirtschaftsförderung, auch offiziell. Verkündet wurde dies bei einer Pressekonferenz im Movie Park Germany.

Hintergrund ist ein Projekt mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Ziel ist, Bottrops große Dichte an beliebten Freizeiteinrichtungen zu nutzen um die Stadt in ihrer Gesamtheit als Standort auf dem Freizeitmarkt zu positionieren. Hierzu soll ein Marketingkonzept erarbeitet und umgesetzt werden, von dem eine Vielzahl mittlerer und kleiner Bottroper Unternehmen profitieren soll. „Das Netzwerk ist die Grundlage für den Erfolg unseres im Mai gestarteten FunCity-Vorhabens.“, betont Sara Kreipe, zuständige Abteilungsleiterin der Wirtschaftsförderung. Weitere touristische Akteure dürften sich sehr gerne beteiligen.

Nächster großer Meilenstein des Projekts ist die Ausschreibung des Marketingkonzepts, das von einem Beratungsunternehmen erstellt werden soll. „Um aber gleich zum Projektstart etwas anbieten zu können, haben wir innerhalb des Netzwerks bereits jetzt erste gemeinsam Aktionen auf den Weg bringen können“, freut sich Heiko Gieselmann. Als Projektleiter mit Schnittstellenfunktion zwischen Stadt, Freizeitakteuren und Fördergeldgeber komplettiert er seit Mai diesen Jahres das Team der städtischen Wirtschaftsförderung.

So wird das Projekt „FunCity Bottrop“ ab sofort eine erste Präsenz im Internet haben. Die Rubrik „Freizeit“ der städtischen Homepage wurde neu strukturiert und ist nun zusätzlich unter der Adresse www.funcity-bottrop.de abrufbar. Dort ist es für potenzielle Gäste jetzt möglich, sich neben den zahlreichen Freizeiteinrichtungen der Stadt auch über den Inhalt und den aktuellen Stand des Projektes sowie über geplante Aktionen zu informieren.

Passend zur Freischaltung der Internetadresse ist hier beispielsweise eine gemeinsame Rabattaktion aller fünf beteiligter Freizeitbetriebe zu finden. „Mit einem Rabattcoupon erhalten die Gäste Preisnachlässe von bis zu 25 Prozent. Dieser steht unter www.funcity-bottrop.de zum Download bereit“, berichtet Holger Schliemann, Geschäftsführer vom Grusellabyrinth, der das Vorhaben angestoßen hat.Einen besonderen Spaß für Groß und Klein hat sich das Projektteam im Rahmen des von der Industrie- und Handelskammer initiierten „Heimat Shoppen“ am 09.09.17 in der Bottroper Innenstadt ausgedacht. Geplant ist ein sogenannter Fotopoint, an dem sich jeder mit den Maskottchen der Freizeiteinrichtungen gegen ein geringes Entgelt fotografieren lassen kann. „Hintergrund ist es neben dem Spaßfaktor, die Bürgerinnen und Bürger für das Projekt und das hochwertige Freizeitangebot ihrer Stadt zu sensibilisieren“, so Heiko Gieselmann.

Das Projekt „FunCity Bottrop“ hat eine Förderdauer von 2 Jahren. „Wir freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen“, erklärt Sara Kreipe und sieht das soeben gegründete Netzwerk gut gerüstet.

Foto: Schloß Beck

Zum Projekt „FunCity Bottrop“:
Mit Movie Park Germany, Freizeitpark Schloß Beck, alpincenter, Indoor Skydiving Bottrop und Grusellabyrinth NRW besitzt Bottrop überregional bekannte und beliebte Freizeiteinrichtungen. Ziel des Projekts ist es, durch die Erstellung und Umsetzung eines Marketingkonzepts die Stadt in ihrer Gesamtheit als Freizeitstandort auf dem Tourismusmarkt zu positionieren. Hierzu bildet die Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop eine Kooperations-gemeinschaft mit den Freizeitakteuren. Im Ergebnis sollen die Besucher- und Übernachtungszahlen erhöht sowie die Reisedauer verlängert werden und so eine Vielzahl örtlicher KMU profitieren.

Das Projekt beruht auf einer erfolgreichen Bewerbung der Stadt Bottrop auf den Projektaufruf „Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und wird realisiert mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Der Zuwendungsbescheid der zuständigen Bezirksregierung Münster erfolgte im Oktober 2016.

Piratenstarke Eröffnungsfeier im Bayern -Park „Wasserspielwelt Pirateninsel “ ab sofort geöffnet

Grosse Eröffnungsfeier im Bayern-Park

Mit lautem Piratengebrüll und unter fachkundiger Leitung des Bayern-Park Chefpiraten Kapitän Schwarzbart wurde am Freitag die neue „Wasserspielwelt Pirateninsel“ eröffnet.

Foto: Bayern-Park

Nach kurzen Grußworten von Bayern-Park Geschäftsführerin Silke Holzner, Reisbachs 1. Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner und IHK Bereichsleiter Unternehmensförderung Hans Meyer wurde im Beisein zah lreicher Ehrengäste das rote Band durchschnitten und die Anlage für den Besucherverkehr freigegeben. Trotz der nicht gerade optimalen Witterung waren auch zahlreiche Kinder des Kreiskinderhauses Straubing und des Caritas- Kinderheims St. Vincenz in Landshut der Einladung zur Eröffnung gefolgt und eroberten sogleich mit viel Getöse die 500 Quadratmeter große Wasserspielwelt, die ab sofort mit 14 Stationen und zwei großen Piratenschiffen für Abkühlung an heißen Tagen sorgt.

Foto: Bayern-Park

Nach sechs Monaten Bauzeit, in der unter anderem eine riesige unterirdische Wasserwiederaufbereitungsanlage mit 50.000 Litern Kapazität erbaut wurde, freut man sich im Bayern-Park ganz besonders, diese neue Anlage nun endlich in Betrieb nehmen zu können.
Weitere Infos findet ihr auf www.bayern-park.de.

Foto: Bayern-Park

Western-City bei Großfeuer abgebrannt, aber Show geht weiter!

Bei einem Großfeuer in der Nacht zum 30. Juli  ist die Fred Rai Western-City in Dasing bei Augsburg abgebrannt. 6 Gebäude der Wester-Stadt brannten nieder. Weder Menschen noch Tiere kamen dabei zu Schaden.

Foto: Western-City

Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Feuer in einem Heulager ausgebrochen und griff dann schnell auf die weiteren Gebäude über. Die Brandursache konnte von den Brandermittlern noch nicht geklärt werden. 350 Feuerwehrleute kamen bei den Löscharbeiten zum Einsatz. 3 Mitarbeiter der Western-City wurden bei dem Versuch das Feuer zu löschen verletzt. Mit der Western-City sind auch Wohnungen von Darstellern sowie die Büroräume mit den Computer und dem Ticketsystem komplett abgebrannt. Ein Wohnhaus, die Arena und das Ferienlager wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Alle Buchungen bzw. Reservierungen sind verloren und das mitten in der Saison. Vom 24. Juni bis 17. September finden dort die süddeutschen Karl May-Festspiele statt. Unter dem Motto „Show must go on“ können schon für den 12. August wieder Tickets Online gekauft werden. In diesem Jahr steht das Stück „Winnetou und die Felsenburg“ auf dem Spielplan. 80 Darsteller und 25 Pferde kommen dabei zum Einsatz. Die überdachte Tribüne und die Bühne wurden wie erwähnt im Gegensatz zur benachbarten Western-Stadt nicht von dem Feuer erfaßt.

Foto: Western-City

Es war leider nicht das erste Feuer in der Western-City.  2013 brannte es ein erstes Mal dort und im November letzten Jahres brannte der Pferdestall auf Grund eines technischen Defektes ab. Ein übergreifen des Feuers auf die benachbarte Reithalle konnte verhindert werden. Damals entstand ein Schaden von 700.000 Euro. Diesmal soll sich die Schadenssumme sogar im siebenstelligen Bereich befinden.
Das Glück im Unglück könnte die Versicherung der Western-City sein. Doch es wird dauern bis hier Geld zu Verfügung gestellt wird. Stadt und Land können und dürfen der Einrichtung nicht mit öffentlichen Mitteln helfen. Trotz der Versicherung ist der Fortbestand  der Western-City also ungewiss und die Betreiber sind auf schnelle Hilfe angewiesen,. So sammeln Freunde der Western-City Spenden über den Förderverein Dasinger Advent. Wichtig ist dabei die Angabe des Verwendungszwecks: „Hilfe für Western City“.

Kontoinhaber: Förderverein Dasinger Advent
IBAN: DE24 7205 0000 0810 0175 58
BIC: AUGSDE77XXX

Weitere Informationen zum Festival und der Western-City bekommt ihr hier.

Tropical Islands feiert Auszeit-Festival

Festival of Sports, Music, Food, Peace & Culture

Foto: Tropical Islands

An alle Stadtaffen, Freidenker und Tonangeber: Raus aus dem Hamsterrad und rein ins etwas andere Festival. Macht mal Urlaub von der Rastlosigkeit und eine Atempause von der Routine. Kriegt den Kopf frei, lasst die Seele baumeln und die Muskeln tanzen. Vergesst das täglich grüßende Murmeltier und macht euch einen Lenz – heiter, unbeschwert und sportlich. Tschüss Alltag, hallo Auszeit!

Als krönender Abschluss des kalendarischen Sommers findet am 20. und 21. September erstmals das AUSZEIT-Festival statt. Ein Kurzurlaub und 2 Tage-Sabbatical für Kreative und Meinungsführer, für Alternative und Rebellen, für Schöpfer und Erfinder, für Kampfgeister und Do-it-Sportler, für Wasserratten und frühe Vögel, für Elektro-Hipster und Kuschel-Rocker, für Grillfanatiker und Gesundesser – kurzum für jeden, der unkonventionell denkt, neugierig und offen ist und Sport, leckeres Essen und richtig gute Musik mag: Für jeden, der eine Auszeit sucht.

2 DAYS OF SPORTS
Zentrale Säule des AUSZEIT-Festivals ist das von Alexander von Hausen alias der PEACEMAKER kuratierte Sportprogramm für Körper, Geist und Seele. Neben Animal Flow und Sup Yoga bestimmen auch Boot Camps und Art of Self Defense das Tagesprogramm. Darüber hinaus kann man sich an asiatischen Behandlungsformen, therapeutischen Anwendungen und Meditation probieren. Der PEACEMAKER ist Premium Personal Trainer und Gesundheitscoach und wurde erst vergangenes Wochenende mit dem NEOS Award zum besten Personal Trainer des Jahres gekürt.

Foto: Tropical Islands

2 DAYS OF MUSIC
Für den entsprechenden AUSZEIT-Soundtrack sorgt als Musikpartner das Berliner Szene-Radio FluxFM. Auf der großen Bühne spielen angesagte Bands und Musiker wie Tom James, Somebody Else, Sons of Settlers, Rob Longstaff und viele mehr. Darüber hinaus komplettieren DJs den AUSZEIT-Soundtrack während der Sport-Slots.
Trotzdem wird es nie hektisch oder laut. Und wem es doch zu viel Trubel ist, der zieht sich auf die Liegewiesen zurück.

2 DAYS OF FOOD
Der Bauch hält bekanntlich Körper und Seele zusammen. So ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt: Food Trucks versorgen die Gäste und lassen keine Wünsche offen. Von Vegan bis Surf & Turf, für jeden Geschmack lässt sich etwas finden. Kulinarischer Höhepunkt ist die Grillshow des weltweit bekannten Kosmopolits und Starkochs Chakall.

Foto: Tropical Islands

2 DAYS OF PEACE & CULTURE
Abends, wenn das Licht auf der Bühne ausgeknipst wird, gibt es Open Air-Kino und Lagerfeuer. Mit chilligen Gitarrenklängen lässt man den Tag ausklingen und fachsimpelt über Krabben-Walking und sonore Ommms. Oder man kämpft beim Luftmatratzen-Kino mit dem Weißen Hai. Zwei Tage Auszeit für die Seele. Unter Sonne und Palmen, mit Luft und Liebe beschleunigen wir die Entschleunigung und tun so dem Kopf und dem Herzen gut.

AUSZEIT-LOCATION
Vor den Toren Berlins, fernab der niemals schlafenden Großstadt, weit weg von jeglichem Stress und monotonem Alltag, zwischen Laub- und Nadelbäumen, ragt die größte freitragende Halle der Welt empor: Tropical Islands mit dem neuen Außenbereich AMAZONIA. Nur 50 Minuten mit der Bahn von Berlin entfernt. Der Sommer ruft, die Tropen winken: Auf in das etwas andere Festival!

Mehr auf auszeit-festival.com