Schlagwort-Archive: Familienausflug

Kräftemessen im SEA LIFE Oberhausen – Superhelden – Event im Großaquarium

„BANG!“, „BOOM!“, „ZOOM!“ – Comics sind wieder voll im Trend und so erleben viele die in Vierecken gezeichneten Abenteuer ihrer Superhelden wieder unter grell hinterlegten oder dynamisch gestalten Sprechblasen und Kästchen – oder erinnern sich zumindest daran. Ausrufungszeichen!

Bei fiktiven Abenteuern muss es für Besucher des SEA LIFE Oberhausen allerdings nicht bleiben. Als Gast des Großaquariums kann, während des Events „Superhelden der Ozeane“ vom 01.04.2019 bis 19.05.2019, jeder Zeuge übermenschlicher Kräfte werden und sogar selbst ausprobieren, wie nah er an die sogenannten Superpower verschiedener Meeresbewohner herankommt. Natürlich geht es dabei nicht um Röntgenblick, Eis-Atem oder durch die Lüfte fliegen, sondern um die angeborenen Spezialeffekte etlicher Lebewesen der Unterwasserwelt – und zwar ganz ohne Strumpfhosen und Umhang…

Besondere Superkräfte findet man zum Beispiel bei Oktopoden:
Die Tarnung von Oktopoden ist nahezu perfekt: Trotz ihrer Farbenblindheit gelingt es diesen Tintenfischen farblich mit ihrem
Hintergrund zu verschmelzen und sich so für Fressfeinde unsichtbar zu machen. Diese beeindruckende Superkraft können die Gäste des SEA LIFE leider nicht nachahmen. Dennoch, Groß und Klein erwartet ein fantastischer Parcours mit unterschiedlichen Aufgaben, um die eigenen heldenhaften Fähigkeiten und Kräfte zu erproben.
Alles in Allem handelt es sich bei den „Superhelden der Ozeane“ um eine aufregende Mischung aus heldenhafter Unterwasserwelt sowie aufregenden Mitmachtaktionen zum Ausprobieren, Vergleichen
und Spaß haben. Besucher erhalten einen ganz neuen beeindruckenden Blickwinkel auf die Bewohner der Meere und sehen das SEA LIFE Großaquarium erstmals durch die Superheldenmaske. „BANG!“, „BOOM!“, „ZOOM!“
Foto: SEALIFE Oberhausen

Weitere Informationen und Tickets, findet ihr im Link:

https://www.visitsealife.com/de/events/

Heide Park Resort: Sieben Service-Tipps fürs Familienabenteuer

Rund um den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai gibt das Heide Park Resort Tipps für einen entspannten Besuch oder Kurzurlaub im Freizeitpark mit der ganzen Familie.

Foto: Heide Park Resort

Auch abseits der großen Achterbahnen bietet Norddeutschlands größter Freizeitpark ein breites Angebot für einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie. Mehr als 30 Attraktionen und Shows sind speziell für Kinder bis 10 Jahre, darunter das neue Abenteuer Ghostbusters 5D – Die ultimative Geisterjagd. Gut zwanzig Attraktionen plus drei Spielplätze zum Toben können bereits Dreijährige erleben. Diese fünf Service-Tipps erleichtern die Planung und sorgen dafür, dass der gemeinsame Familienausflug in den Freizeitpark trotz der unterschiedlichsten Bedürfnisse jedes Einzelnen entspannt abläuft. Ergänzt werden diese Tipps durch unser Video mit unserem Familien-Tauglichkeitstest.

  1. Wer mindestens fünf Tage vor dem geplanten Besuch online ein datiertes Parkticket bucht, spart bis zu 28 Prozent und Wartezeiten an der Kasse. Kinder bis drei Jahre zahlen keinen Eintritt.
  2. Mit der kostenlosen Heide Park App fürs Smartphone lässt sich der Besuch bereits im Vorfeld planen. Ein digitaler Parkplan und Attraktionsfinder helfen dabei, dem Alter und Größe des Kindes entsprechende Abenteuer auszuwählen. Vor Ort ist die aktuelle Wartezeitenanzeige nützlich, um Wartezeiten zu vermeiden.
  3. Der Kinderparkplan wurde speziell an den Bedürfnissen von Kindern und Eltern ausgerichtet und bietet einen idealen Überblick über alle Familienattraktionen des Heide Park Resort. Er enthält neben vielen nützlichen Informationen für Familien ein Abenteuerrätsel, das gemeinsam bei der Erkundung des Parks gelöst werden kann.
  4. Ein besonderer kostenloser Service für Eltern ist der Baby Switch Pass. Beide Elternteile können mit dem Pass abwechselnd Achterbahn fahren, ohne erneut anzustehen. Leider gilt dieser Service nur für Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren! Den Pass bekommt ihr im Service-Center am Eingang.
    Für den Hunger zwischen den Abenteuern bieten verschiedene Restaurants und Imbisse einen kostenlosen Aufwärm-Service für Babynahrung an.
  5. Ebenfalls im Service-Center gibt es kostenlose Armbänder für die Kinder. Hier trägt man den Namen des Kindes und eine Mobilrufnummer von sich ein. Sollte das Kind widererwartend mal verloren gehen, kann sich das Kind an jeden Mitarbeiter im Park wenden und diese können die Eltern sofort kontaktieren.
  6. Ein Tagesausflug kann mit früher An- und später Abreise sehr lang werden. Wer direkt im Freizeitpark übernachtet, profitiert im Abenteuerhotel und im Holiday Camp des Heide Park Resort von einer früheren Parköffnung und kann alle Attraktionen ganz entspannt erleben.
  7. Mit dem Attraktionsfinder auf der Homepage des Parks, kann man sich schon im Vorfeld ganz leicht einen Überblick verschaffen, welche Fahrgeschäfte ein Kind fahren darf und welche nicht. Bespricht man dies mit den Kindern bereits vor dem Ausflug sind die Kinder beim Besuch nicht so enttäuscht, wenn sie die ein oder andere Attraktion dann nicht nutzen dürfen.

Passend dazu haben wir hier auch unser Video mit dem Test des Park auf Familientauglichkeit und weiteren Tipps für Eltern.

Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de