Schlagwort-Archive: Europa-Park

„Grandioso“ entführt in die Welt des Varietés

Während der Winteröffnung dürfen sich Groß und Klein in Deutschlands größtem Freizeitpark auf jede Menge weihnachtliche Specials freuen. Im edlen „La Sala Bianca“ heißt es an ausgewählten Terminen vom 24. November 2018 bis 13. Januar 2019 Vorhang auf für „Grandioso“. Nachdem die Mittagsrevue in die faszinierende Welt des Varietés entführt und zu wahren Gaumenfreuden einlädt, dürfen sich die Besucher auf einen traumhaften Nachmittag im Europa-Park freuen.

Bei Grandioso erwartet die Gäste ein exklusives 3-Gänge-Menü garniert mit einem außergewöhnlichen Varieté-Programm bestehend aus Tanz, Akrobatik und Jonglage in stilvollem Ambiente. Im Anschluss an die Mittagsrevue lässt sich zudem wunderbar im Europa-Park flanieren.

Foto: Europa Park/ Presse

Zauberhaft geschmückt und kunstvoll illuminiert sind der beste Freizeitpark weltweit und seine 15 europäischen Themenbereiche während der Wintersaison ein ganz besonderes Erlebnis: 3.000 verschneite Tannenbäume, 10.000 Christbaumkugeln und Tausende von Lichtern sorgen für strahlende Gesichter. Dabei kommen Groß und Klein nicht nur in den Genuss eines prachtvollen, weihnachtlichen Ambientes, sondern auch zahlreicher Attraktionen. Ein faszinierendes Showprogramm, stimmungsvolle Weihnachtsmärkte und viele weitere glanzvolle Highlights garantieren ebenfalls unvergessliche Momente.

Das 3-Gänge-Menü lässt Genießer-Herzen höher schlagen:

Cremiges Süppchen von der „Amandine-Kartoffel“
mit Bayonne-Schinken und Kräuter-Croûton
*****

„Coq au vin rouge“
Geschmorte Keule und gebratene Brust vom Freilandhähnchen
mit Petersilienwurzel-Zwiebel-Stampf und Honig-Karotten
*****

„Coulant Chocolat“
Lauwarmes Küchlein von Edelbitterer Schokolade
mit einem Ragout von Süßkirschen und Bourbon-Vanille-Eis

Das Grandioso-Arrangement umfasst ein 3-Gänge-Menü (wahlweise auch vegetarisch oder für Kinder), auf das Essen abgestimmte Weine, Bier, Mineralwasser, Softgetränke, Espresso und Showprogramm sowie den Parkeintritt nach der Mittagsrevue. Der Preis beträgt 69 Euro für Erwachsene und 53 Euro für Kinder (4−11 Jahre). Jahreskartenbesitzer zahlen 57 Euro für Erwachsene und 41 Euro für Kinder.

Foto: Europa Park/ Presse

Die Mittagsrevue findet an folgenden Terminen jeweils um 12 Uhr statt: 25. November, 02., 08., 09., 15., 16., und 26. Dezember 2018 sowie am 05., 06. und 13. Januar 2018 (Änderungen vorbehalten).

Individualbuchungen unter: 07822 / 860-5678, Gruppen ab 10 Personen unter: 07822 / 77-14400.

Weitere Informationen unter www.europapark.de/grandioso.

„Immer wieder sonntags“ auch 2019 aus dem Europa-Park

Mit einer Mischung aus Neuem und Altbewährtem startete die beliebte Unterhaltungssendung „Immer wieder sonntags“ Mitte Mai 2018 live vom Festivalgelände des Europa-Park in die diesjährige Saison. 16 Sendungen später blickt das Erste am 30. September um 10 Uhr mit einem „Best of“ auf die vergangene Staffel zurück. Mit von der Partie waren auch in diesem Sommer zahlreiche Stars aus Schlager, Volksmusik und Comedy. „Immer wieder sonntags“ sahen durchschnittlich 1,47 Millionen Zuschauer pro Sendung – dies entspricht einem Marktanteil von 15 Prozent. Mit gewohnt guter Laune, viel Musik, mit Spaß und Herzblut startet Moderator Stefan Mross am 19. Mai 2019 in die neue Saison.

Alle Infos zu * Immer wieder Sonntags“ im Link unter: https://www.europapark.de/de/veranstaltungen/immer-wieder-sonntags

Foto: Europa-Park

Tag der Deutschen Einheit im Europa-Park

Am 03. Oktober lädt der Europa-Park seine Besucher ein, gemeinsam den Tag der Deutschen Einheit zu feiern. Neben vielen Halloween-Specials erwarten Groß und Klein außergewöhnliche Höhepunkte: Die Deutsche Straße verwandelt sich in eine Autoausstellung der ganz besonderen Art: Über 20 historische Trabis lassen nicht nur die Herzen von Fans der kultigen Kleinwagen höher schlagen. Für einen nostalgischen Anblick und gute Laune sorgt außerdem die „lebende Musikbox“, ein weltweit einzigartiger Musiktrabi. Um 16 Uhr startet die Trabi-Parade durch Deutschlands größten Freizeitpark und die legendären DDR-Fahrzeuge können nochmals bestaunt werden.

Bild: Europa Park/ Presse

Für einen weiteren Augenschmaus sorgen die Nachwuchskünstler zwischen 7 und 14 Jahren der Europa-Park Talent Academy. Im Italienischen Themenbereich lassen sich vor dem Europa-Park Teatro rund 25 Kunstwerke zum Thema „Rulantica“ und der neuen Wasserwelt bewundern.

Das absolute Highlight der Feierlichkeiten anlässlich der Wiedervereinigung ist das spektakuläre Höhenfeuerwerk, welches den Gästen um 19 Uhr einen gelungenen Abschluss des Tages im besten Freizeitpark weltweit bietet!

Bild Europa Park/ Presse

Alle Infos für den nächsten Besuch im Europa Park unter: https://www.europapark.de/de

Europa-Park als bester Freizeitpark weltweit ausgezeichnet

Der Europa-Park ist mit dem begehrten Branchen-Oscar „Bester Freizeitpark weltweit“, dem „Golden Ticket Award“, ausgezeichnet worden. Damit hat sich Deutschlands größter Freizeitpark gegen international renommierte Freizeitparks wie Disney, Cedar Point (USA), Universal (USA) Efteling (Niederlande), Liseberg (Schweden), Tivoli (Dänemark) und auch gegen die Konkurrenz neuer Parks in China und Südamerika durchgesetzt. Der Preis der internationalen Fachzeitschrift „Amusement Today“ wurde im amerikanischen Freizeitpark „Silver Dollar City“ in Branson, Missouri von Roland Mack und seinem Sohn Thomas entgegengenommen.

Bildquelle: Europ Park

Die hochkarätig besetzte Jury sah trotz der großen Konkurrenz vor allem in den USA, das badische Familienunternehmen ganz vorne. Herausgehoben wurde im Europa-Park der Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften für Jung und Alt sowie das von der Architektur geprägte europäische Themenkonzept. Die innovativen Coastiality-Angebote seien für die Branche wegweisend, heißt es in der Begründung der Jury. Auch das insgesamt 23-stündige Showprogramm mit einer eigenen Musicalproduktion „Rulantica – The Musical“, die erstklassige Gastronomie – zu der auch das 2-Sterne Restaurant „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ gehört, das vielfältige Shopping-Angebot und das großzügige Hotel Resort gaben letztlich den Ausschlag für den Sieg des Europa-Park.

Bildquelle: Europa Park

Europa-Park Inhaber Roland Mack: „Wir sind unglaublich glücklich, dass wir uns als Familienunternehmen gegen Branchenriesen wie Disney durchsetzen konnten. Der Europa-Park ist mein Leben. Ich bin in der siebten Generation und wir ernten auch die Früchte der Arbeit der Generationen vor uns. Diesen Preis nehmen mein Sohn und ich auch stellvertretend für die gesamte Familie Mack sowie die 3.800 Mitarbeiter des Europa-Park entgegen. Wir festigen damit auch die Position als Marktführer der deutschen Freizeitparks.“

So wird Traumatica die Horror Nights im Europa Park Rust

Horror Nights – Traumatica

Das Böse hat die Macht übernommen in einer Welt nach der Apokalypse. Grauenhafte Kreaturen herrschen und verbreiten Angst und Schrecken bei „Horror Nights – Traumatica“, dem mehrfach international ausgezeichneten Horror-Event im Europa-Park. Vom 26. September bis 03. November 2018 kämpfen fünf rivalisierende Gruppen um die Macht – und der Besucher ist mittendrin. Für welche Gruppe wird man sich entscheiden? Wer hilft, unbeschadet aus der Gefahrenzone zu kommen? Jeder muss seine Wahl treffen und mit der Entscheidung leben oder sterben. The Fallen, The Pack, Ghouls, Resistance und Shadows sind bereit für den Showdown.

Seit dem Untergang der Menschheit dienen The Fallen dem Bösen. Sie zählen zu den wenigen Überlebenden der Apokalypse, haben sie allerdings nicht ganz unbeschadet überstanden. Der Verstand hat gelitten. Sie ernähren sich in der Dunkelheit von Ungeziefer und Ratten. Viele von ihnen sind bereits den anderen Fraktionen zum Opfer gefallen oder auf die Straßen von Traumatica geflohen. Nur die Verrücktesten blieben in ihrem verfluchten Versteck. Die Hälfte von ihnen hat es geschafft, die Ketten der Abhängigkeit von ihren Gebietern zu sprengen. Jetzt bäumen sie sich gegen sie auf. Die andere Hälfte ist weiterhin den blutdürstigen Herrschern unterworfen und jagt nach Opfern für die Unterdrücker, in der Hoffnung, mit unendlichem Leben belohnt zu werden. Wer nicht schnell genug entfliehen kann, droht, im Schwachsinn zu verenden – bei den Ghosts of Madness.

Bildquelle: Europa Park

Im Gang War steppt nicht der Bär, sondern die wildesten Kreaturen, die man je gesehen hat. Die ruchlose Motorradgang The Pack treibt hier ihr Unwesen und hat die Macht an sich gerissen. Mad Dog hatte eine gute Zeit als Anführer der mordlustigen Werwolfmutanten, aber jetzt ist ein brutaler Machtkampf ausgebrochen. Seine Kontrahentin ist auf gutem Wege, sich die Macht in der Gang unter die messerscharfen Klauen zu reißen. Die zankenden, lärmenden und stinkenden Biker mit ihren Höllenrädern geben mit ihrer gewaltigen Statur und ihren behaarten Körpern ein bedrohliches Bild ab. Randale und Vandalismus stehen auf der Tagesordnung bei den ungehobelten Typen. Wenn sie eine Fährte aufgenommen haben, lassen sie nicht mehr von ihren Opfern ab. Die martialische Truppe wurde von ihren Gebietern mit zerstörerischer Macht ausgestattet. Man sollte schnell sein, um den gigantischen Klauen der fiesen Geschöpfe zu entkommen.

Bildquelle: Europa Park

Die Welt steht unter der Herrschaft beängstigender Kreaturen. Doch der Gebieter hat einige von ihnen als unwürdig erachtet. Diese armen Wesen verwandelten sich in abscheuliche, gekrümmte Geschöpfe, die tief unter der Erdoberfläche hausen und in der Evilution dahinvegetieren. Die Ghouls haben sich aus der pechschwarzen Dunkelheit ihrer stockfinsteren Höhlen emporgearbeitet. Ihr Durst nach Menschenblut ist stark wie eh und je. Jetzt gehen sie angeleitet von ihrer Königin gezielt auf Jagd.

Bildquelle: Europa Park

Operation: Reboot hat begonnen: Tote und Verwundete werden als Cyborgs zurück in den Kampf geschickt und stärken dieResistance. Die Kampfmonster machen sich bereit für die Schlacht. Mit Gewehren, Kettensägen und Messern bis unter die Zähne bewaffnet, verfolgen sie jedes Leben. Die Highspeed-Jagd beginnt. Nur, wer schnell ist, kann entkommen. Und die Situation wird immer bedrohlicher, denn die Cyborgs wurden von einem Computervirus infiziert und sind außer Kontrolle.

In Legenden tragen sie viele Namen – zum Beispiel Dämonen oder Blutsauger. Menschliche Zungen können ihren Namen nicht aussprechen und nennen sie Shadows, da sie aus Schatten entstehen. Sie waren gnadenlose Herrscher, jetzt werden sie selbst zu Gejagten und müssen sich in Shadowborn: Riot zur Wehr setzen. Ihre Knechte, The Fallen, erheben sich gegen sie und nehmen schreckliche Rache.

Bildquelle: Europa Park

Seit Anbeginn der Zeit kämpfte das Licht gegen die Dunkelheit und die Dunkelheit gegen das Licht. Als die Sonne zum letzten Mal im Westen unterging, schien dieser Kampf entschieden. Die Kreaturen von Traumatica tauchten aus der Nacht auf, um die Erde zu beherrschen und die Überreste der Menschheit abzuschlachten. Da der Tod aber auch das Leben braucht, entstand aus der Dämmerung des Mondes eine Göttin mit der Macht über das Gleichgewicht der Herrschaft in Traumatica: Myra Moon Mistress.

Bewaffnet mit ihrem feurigen Schwert kann sie die Existenz jedes Wesens in Traumatica auslöschen. Und sie ist es, die die seltenste Substanz im Universum namens „Moonshine“ besitzt – das „Feuer des Lebens“. Nur die erotische Herrin weiß, wie man es aus dem Blut der Shadows herstellt. Jedes Wesen, das einmal einen Tropfen Moonshine probiert hat, wird das Gefühl der unüberwindlichen Kraft und Lebendigkeit nie vergessen. Nur wenige gewinnen die Gunst der Herrin und werden Teil ihres Gefolges.

Bildquelle: Europa Park

Bei „Horror Nights – Traumatica“ hat man die Wahl: Verfällt man dem Wahnsinn der Ghosts of Madness? Will man zusammen mit The Pack Unschuldige jagen? Alle menschlichen Züge als Ghoul verlieren? Möchte man mit Resistance um die Macht kämpfen? Oder kämpft man gemeinsam mit den Shadows gegen die Unterdrückung? Jetzt muss man sich schnell entscheiden, bevor die Welt dem Untergang geweiht ist. Die Zeit von „Horror Nights – Traumatica“ hat begonnen!

Folgende Attraktionen sind neben den Horrorhäusern und den Scarezones Battle for Traumatica, Beyond Traumatica, Hell on Wheels und Uprising geöffnet: Fluch der Kassandra, Matterhornblitz, Abenteuer AtlantisundPegasus.

 

„Horror Nights – Traumatica“ findet vom 28. September bis 03. November 2018 immer freitags und samstags sowie am 26. September, 02., 14. und 21. Oktober und vom 25. Oktober bis 03. November 2018 täglich statt. Die Vorpremiere ist am 26.9. Tickets für Samstage sowie für den Zeitraum vom 25.10. – 03.11. sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Alle Eintrittspreise unter www.traumatica.com. Einlass ist ab 18.45 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Um 21 Uhr und 22.30 Uhr findet die The Traumatica Show „Rebellion“ in der Eis-Arena statt.

Fotos von Myra Moon Mistress auf Instagram @myramoon_official

Story und weitere Infos zu den Horror Nights – Traumatica auf Facebook: https://www.facebook.com/horrornights.traumatica/

Madame Freudenreich Curiosités vor Ort Eindruck

Madame Freudenreich Curiosités eröffnete am Donnerstag. Erste Eindrücke

Madame Freudenreich hat ganz reizende Haustiere mit einer großen Vorliebe für selbstgebackenen Gugelhupf.

Liebevoll pflegt die gemütliche Elsässerin ihre Dinos und verwöhnt sie mit süßen Leckereien.

Bild: Christian Freizeitpark News

Wer das rustikale französische Fachwerkhaus betritt, wird gleich eingenommen von der beeindruckenden Fülle an Krimskrams und Skurrilem im kleinen Souvenir- und Kuriositätenladen der betagten Dame.

Bild: Christian Freizeitpark News

Wer ganz genau hinschaut, erahnt schon, welche Tiere ihr ganz besonders ans Herz gewachsen sind. Hunde, Katzen und Meerschweinchen sind Madame Freudenreich zu trivial. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um Dinosaurier. Da die ungewöhnlichen Haustiere auch einen außergewöhnlich großen Platzbedarf haben, wurde der Garten zum riesigen Gehege. Damit die possierlichen Urtiere im Winter nicht frieren, strickt die fürsorgliche Besitzerin meterlange Schals für die schlanken Hälse.

Bild: Christian Freizeitpark News

„Madame Freudenreich Curiosités“ ist eine Hommage an das Elsass und verkörpert die deutsch-französische Freundschaft im Europa-Park.

Bildquelle: Europa Park Rust

Neben dem Eingang zum „Eurosat – CanCan Coaster“ dürfen sich die Besucher auf viele lustige Szenarien im wunderschön gestalteten Fachwerkhaus des großen Dinosaurier-Fans freuen. Dabei haben sie die Chance, jede Menge prähistorische Artefakte von den Giganten der Vorzeit zu erblicken. Vorbei an Dino-Selfies mit Madame Freudenreich, hinunter in den ehemaligen Weinkeller, der mittlerweile als Saurier-Brutstätte dient, bis hinaus in den dichtbewachsenen Garten, in dem die Riesen-Echsen immer jede Menge Gugelhupf futtern, kann allerhand entdeckt werden.

Die Urtiere spielen mit Wäscheleinen und erkunden munter Haus und Garten. Einer züchtet sogar Bienen. Wahnsinn, was die großen Tierchen alles können.

Bild: Christian Freizeitpark News

In der liebevoll gestalteten Attraktion wird das pittoreske Elsass mit all seinen Facetten gezeigt – man sieht zum Beispiel die bekannte Hochkönigsburg und kann schon im Anstellbereich die französische Partnerstadt der Gemeinde Rust Marlenheim sowie Sélestat, die Partnerstadt von Waldkirch und das Zuckerfest in Erstein entdecken.

Bildquelle: Europa Park Rust

 

Wer gar nicht genug von Madame Freudenreich und ihren ungewöhnlichen Haustieren bekommt, kann sich mit dem neuen Kinderbuch aus dem Coppenrath Verlag „Dinosaurier in Omas Garten“ auch zuhause an dem wilden Rudel erfreuen.

Bildquelle: Coppenrath Verlag

„Madame Freudenreich Curiosités“ ist eine Endlosbahn, die von maximal 192 Personen zeitgleich genutzt werden kann. 330 Sekunden dauert die detailverliebt gestaltete Themenfahrt auf einer Länge von 136 Metern. Bei einer Fahrgeschwindigkeit von 0,4 Metern pro Sekunde bleibt genug Zeit, um Heim und Garten der sympathischen Elsässerin auf einer Fläche von 912 m² ausgiebig zu erkunden.

Bild: Christian, Freizeitpark News

Anbei noch ein paar schöne Bilder vom Tag im Park und dem französsischen Themenbereich.

Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News