Schlagwort-Archive: Efteling

Efteling 2020: Neue Familienachterbahn am Bob-Standort

Max und Moritz, diese beiden, möchten nun in Efteling weilen

„Max und Moritz machten beide, als sie lebten, keinem Freude“ (Wilhelm Busch 1865: Epilog). Ganz im Gegenteil dazu sollen Wilhelm Buschs Lausbuben ab Frühjahr 2020 im Freizeitpark Efteling bei Klein und Groß sehr wohl für Freude bzw. Fahrspaß sorgen. Denn auf ihren Streichen basiert eine neue Familienattraktion. Die Doppel-Achterbahn ist speziell für Kinder zwischen vier und zehn Jahren gedacht und wird am Standort der Bobbahn erbaut. Dabei bleiben die Schweizer Themenwelt sowie das Stationsgebäude des Bobs erhalten. Die Kosten für den Bau der neuen Familienachterbahn betragen 15 Millionen Euro. Efteling beginnt im September nächsten Jahres mit den Umbauarbeiten. Bis dahin bleibt die Bobbahn geöffnet.

Mit einer vorgeschriebenen Mindestgröße von 1,20 Meter ist der Bob für viele Kinder die erste Achterbahn, mit der sie eine Fahrt wagen. Doch mit seinen rund 33 Jahren hat er seit einiger Zeit mit Störungen zu kämpfen und ist auch aktuell noch geschlossen. Nachdem die Attraktion gründlich überprüft wurde steht nun fest, dass der Bob am Donnerstag, 11. Oktober, wieder Fahrt aufnimmt. Parkdirektor Coen Bertens erläutert die Erwägungen: „Die Bobbahn ist eine beliebte Attraktion mit einem ganz eigenen Charakter. Ich bin froh, dass unsere Gäste ab dieser Woche wieder ihre Runden damit drehen können. Denn gerade diese Bahn ist für viele Kinder ihr erstes Achterbahnerlebnis. Solange wir Sicherheit und Komfort des Fahrerlebnisses garantieren können, bleibt der Bob geöffnet.“ Um es mit Max und Moritz zu sagen: Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich. Denn die verbleibende Zeit der Bobbahn ist begrenzt.

Foto: Efteling

Neue Achterbahn für Kinder
Ein Nachfolger ist bereits gefunden: eine Doppel-Achterbahn, die ebenfalls für alle Familienmitglieder – ab einer Körpergröße von einem Meter – gedacht ist. Im Frühjahr 2020 öffnet die Attraktion, die auf Wilhelm Buschs Bildergeschichte aus dem Jahr 1865 beruht. Hierfür hat Efteling die Geschichte rund um die beiden Lausbuben und die Dorfbewohner, die ihren Streichen zum Opfer fallen, mit einem Augenzwinkern interpretiert. Die bereits angekündigte neue Attraktion im östlichen Erweiterungsgebiet des Freizeitparks wird auf 2021 verschoben. Sie wird sich direkt neben dem Efteling Hotel, in einem komplett neuen Themengebiet befinden. Dieses wird Teil des abenteuerlichen Reizenrijks und umfasst zusätzlich einige Anpassungen am Hotel selbst sowie an kleineren Attraktionen.

Foto: Efteling

Märchenwald wächst weiter: Grimms „Die sechs Schwäne“ ab Herbst 2019 in Efteling

Märchenwald wächst weiter:
Grimms „Die sechs Schwäne“ ab Herbst 2019 in Efteling

Zwischen Schneewittchen und Aschenputtel errichtet Hollands größter Freizeitpark Efteling ein neues Märchen. Mit „Die sechs Schwäne“ hält eine weitere Erzählung der Gebrüder Grimm Einzug in den Märchenwald. Eftelings Designer kombinieren die klassische Märchenszene in einem Schloss dabei erstmals mit einer Mini-Bootsfahrt für Kinder. Wenn die sechs Schwäne ab Herbst 2019 ihre Runden drehen, sind sie das 30. Märchen, das Efteling im dichten Grün zum Leben erweckt.

Die Geschichte

Die Gebrüder Grimm erzählen in diesem Märchen von sechs Königssöhnen, die von ihrer eifersüchtigen Stiefmutter in Schwäne verwandelt werden. Ihre kleine Schwester kann den Zauber nur brechen, wenn sie eine schwierige Prüfung besteht: Sie darf sechs Jahre lang nicht sprechen, nicht lachen und muss sechs Hemden aus Sternblumen nähen. So wie es sich für ein Märchen gehört, geht die Geschichte aber gut aus und die Geschwister lebten glücklich und zufrieden.

Bild: Efteling

Efteling Themepark Resort

Mit dem Märchenwald wurde 1952 der Grundstein für die Welt von Efteling gelegt. Was damals mit zehn Märchen begann, ist inzwischen zum drittgrößten Freizeitpark Europas mit eigenem Hotel, zwei Ferienparks und 5,18 Millionen Gästen im Jahr 2017 herangewachsen. Seinem Ursprung ist Efteling dennoch treu geblieben: Attraktionen, Shows, Restaurants und Unterkünfte nehmen Bezug zu international bekannten Sagen und Legenden – an 365 Tagen im Jahr und nur 1 ¾ Stunden von Düsseldorf entfernt.

Alle Infos zum Park unter: https://www.efteling.com/de

Lange Herbstabende in Efteling

Lange Herbstabende in Efteling, Freizeitpark dehnt Öffnungszeiten an Wochenenden aus

Kaatsheuvel/NL. An den Wochenenden im September und Oktober verlängert der niederländische Freizeitpark Efteling die Öffnungszeiten um eine Stunde. Samstags und sonntags schlendern die Besucher von 10 bis 19 Uhr durch den Freizeitpark, der sich in herbstlichem Gewand präsentiert. Noch mehr Zeit, um sich die Haare bei rasanten Achterbahnfahrten vom Herbstwind zerzausen zu lassen und den vom Herbstlaub bunten Märchenwald zu erkunden. Außerdem startet im Spätsommer eine neue Familienshow im parkeigenen Theater: CARO verzaubert ab dem 16. September Gäste aller Nationalitäten.

Mit CARO erklingen auf den Brettern des Efteling Theaters ganz neue Töne, denn Sprache spielt hier eine untergeordnete Rolle. Eine bunte Mischung aus Humor, Musik und Akrobatik sorgt dafür, dass die bildgewaltige Show Zuschauer aus aller Welt auf eine Reise durch schöne Momente des Alltags mitnimmt. Reiseleiter – beziehungsweise Regisseur und Choreograf – ist der bekannte Musicaldarsteller und -regisseur Stanley Burleson.

Bildquelle. Efteling

Die abendliche Show ist ein märchenhaftes Finale für einen Parkbesuch und lässt sich durch eine Übernachtung in einem der Efteling-Hotels oder -Ferienparks ergänzen. Übernachtungen sind immer inklusive Eintritt in den Freizeitpark – auch am An- und Abreisetag. Die Öffnungszeiten finden Sie unter: efteling.com/oeffnungszeiten.

Sommerabende in Efteling: Freizeitpark dehnt Öffnungszeiten bis in den späten Abend aus

Laue Nächte, märchenhafte Beleuchtung und jede Menge Zeit – der Freizeitpark Efteling zelebriert die Sommermonate Juli und August mit längeren Öffnungszeiten und einem besonderen Programm. Bis 20 Uhr sind die Tore zu Hollands Welt voller Wunder geöffnet. Freitags und samstags kehrt sogar erst um 23 Uhr Ruhe ein – dann sorgt außerdem Live-Entertainment unter freiem Himmel für Unterhaltung.

Foto: Efteling

Während die Menschen in den dunklen Wintermonaten die Abende Zuhause verbringen, eignen sich die langen Tage im Sommer bestens für abendliche Aktivitäten. Dieser Meinung ist auch der Freizeitpark Efteling und verlängert die Öffnungszeiten im Juli und August noch einmal um zwei Stunden bis 20 Uhr. So haben die Besucher endlos viel Zeit, um die neueste Themenfahrt Symbolica Palast der Fantasie oder die rundum erneuerte Achterbahn Python zu testen, bei der Parkshow Raveleijn mit zu fiebern und sich in der Wildwasserbahn eine Abkühlung zu verschaffen.

Sommer-Festival
Wenn der Park an den 17 Freitagen und Samstagen im Juli und August sogar bis 23 Uhr geöffnet ist, erstreckt sich über neun Themen-Plätze im Freizeitpark ein vielfältiges Programm. Hier flirrt die Luft nur so vor Betriebsamkeit. Besucher lassen sich von märchenhaften Auftritten in ihren Bann ziehen und kosten sommerliche Leckereien. Zu späterer Stunde wird der Park zauberhaft beleuchtet und schafft somit eine besondere Atmosphäre für Fahrten mit der ein oder anderen Achterbahn. Und auch die Wassershow Aquanura mit ihren bunten Fontänen kommt vor dem Nachthimmel besonders gut zur Geltung.

Foto: Efteling

Diese Tage sind vollgepackt mit märchenhaften Begegnungen. Um 16 Uhr beginnt das Straßentheater am Anton Pieck Plein und laden die Stände der Food-Street auf der Spielwiese zum Schlemmen ein. Um 18 Uhr machen die kunterbunten Künstlergruppen sich auf den Weg zu den neun Plätzen. Vor dem Palast der Fantasie üben sich Zauberer Pardoes, Prinzessin Pardijn und Hofdiener Punctuel im höfischen Tanz. Urig und zünftig wird es beim Jürgen-Freilich-Familienfest auf dem Steenbok Plein. Wagemutige stellen sich den Schwertkämpfern auf dem Ton van de Ven Plein entgegen, während Musikliebhaber auf dem Vliegende Hollander Plein den Efteling-Melodien von Pianist Zang & Gelukkig lauschen. Fernöstliche Magie erfüllt den Platz vor der Themenfahrt Fata Morgana, wenn der Zauberer sein Handwerk präsentiert.

Weitere Infos auf www.efteling.com/sommer.

Foto: Efteling

Efteling: Themenfahrt Droomvlucht jetzt auch virtuell erlebbar

Auch Gäste mit Behinderungen können die Top-Attraktion erleben

Foto: Levin den Boer Efteling

Durch das Land der Elfen und Trolle schweben, König Oberon zuwinken und dem Sternenhimmel ganz nah kommen: Die Themenfahrt Droomvlucht gehört zu den beliebtesten Efteling-Attraktionen. Ab heute ist sie auch für Besucher mit Behinderung zugänglich. Moderne Technologien ermöglichen einen virtuellen „Traumflug“, bei dem der betreffende Gast genau das sieht, fühlt, hört und riecht, was seine Freunde oder Angehörigen im selben Moment innerhalb der Attraktion wahrnehmen. Mittels Kopfhörer und Mikrofon ist der Besucher direkt mit ihnen verbunden.

Droomvlucht ist eine der wenigen Attraktionen des niederländischen Freizeitparks, die Gäste mit Behinderung aus Sicherheitsgründen bisher nicht nutzen durften. Die Idee, dies zu ändern, kam von Freek Teunen. Der Student absolvierte Anfang 2017 ein Praktikum in Efteling. „Durch digitale Entwicklungen ist heutzutage so viel möglich. Ich fragte mich, warum es in der Themenfahrt noch keine Alternative für körperlich beeinträchtigte Gäste gibt und dabei entstand die Idee.“ Teunen erarbeitete ein detailliertes Konzept, das Eftelings Geschäftsführung überzeugte. „Ich bin stolz darauf, mit welcher Begeisterung unsere Mitarbeiter mitdenken. Sie sind in direktem Kontakt mit den Besuchern und können dadurch gut einschätzen, welche Bedürfnisse es gibt“, so Vorstandsvorsitzender Fons Jurgens.

Foto: Levin den Boer Efteling

Fahrtwind im Gesicht
Basierend auf Teunens Idee eröffnete Efteling heute eine Virtual-Reality-Station neben der Themenfahrt Droomvlucht. In zwei Zimmern können Besucher mit Behinderung und ein Betreuer Platz nehmen. Von hier aus tauchen sie mit allen Sinnen in die Traumwelt ein. Wind-Effekte und Düfte machen die Fahrt für die Teilnehmer so real wie möglich. Ausgestattet mit Virtual-Reality-Headset, Kopfhörer und Mikrofon können sie den „Flug“ in einer 360 Grad-Ansicht nachempfinden und mit den anderen Mitgliedern der Besuchergruppe, die gerade in der Attraktion sind, in Kontakt bleiben. Jurgens: „Während Virtual Reality oft ein individuelles Erlebnis ist, bieten wir ein Gruppenerlebnis. Das passt zu Efteling und ist einzigartig in der Freizeitbranche.“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Internationale Auszeichnung für die Efteling-Attraktion „Symbolica“

Efteling-Direktor Olaf Vugts hat in den USA letzte Nacht den Thea Award for Outstanding Achievement für die neueste Attraktion „Symbolica“ entgegengenommen. Der Freizeitpark Efteling eröffnete die Attraktion im letzten Sommer zu seinem 65. Jubiläum. Der Thea-Award wird jedes Jahr durch die TEA (Themed Entertainment Association), der Organisation, in denen Designer und Entwickler von Themenparks und Themenstandorten weltweit vereint sind, verliehen.

Foto: Efteling

Die Jury berichtet in ihrem Jurybericht: „Symbolica ist eine Weltklasse-Attraktion, in denen eine Geschichte zum Leben auf innovative Weise erwacht. Dies wird kombiniert mit eine erstaunliche Kreativität, Phantasie, handwerkliches können, detaillierte Thematisierung, lebensechte Animatronics und ein ‎schienenloses Transport-System, wobei sich die Fahrzeuge in alle Richtungen bewegen können.“ „Wir haben in den letzten Monaten viele begeisterte Reaktionen unserer Gäste erhalten. Der Preis und das Lob unserer Kollegen zu erhalten, ist eine zusätzliche Krone auf unsere Arbeit,“ sagte Olaf Vugts.

Symbolica: Palace of Fantasy‎
‎Symbolica ist die neueste, Indoor Attraktion für Familien im Freizeitpark Efteling. Es ist ein wundersamer Palast, in dem nichts ist wie es scheint. Jeder Besucher ist eingeladen den König zu besuchen. Parkmaskottchen Pardoes sorgt dafür, dass der Besuch überrascht und verzaubert. Die Besucher werden durch Geheimgänge und Royale Räume geführt und sie erleben eine Überraschung nach der Anderen.

Foto: Efteling

‎Thea Awards‎‎ ‎
‎Efteling ist es bisher nur dreimal vorher in 65 Jahren seines Bestehens gelungen die Auszeichnung der TEA zu bekommen. Villa Volta (1997) wurde vor mehr als 20 Jahren als die einzige Efteling-Attraktion ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt Efteling eine Thea Award für die Wassershow Aquanura (2012). Efteling gewann den Thea Classic Award 2004 für sein mehr als 50 Jahren erfolgreiches bestehen.

Foto: Efteling