Schlagwort-Archive: Deutschland

„XXL Closing Küchenparty“ in den Europa-Park Hotels

Zehn Spitzenköchen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und von ihren Meisterwerken probieren dürfen – klingt nach einem Traum? Bei der „XXL Closing Küchenparty“ in den Europa-Park Hotels „Bell Rock“ und „Colosseo“ wird dieser Traum am 15. und 16. November 2019 wahr. Bereits zum dritten Mal öffnen die Küchenchefs Thomas Röttele und Holger Strütt ihre Küchen für einen kulinarischen Streifzug. Die Europa-Park Crew wird dabei von prominenten Spitzenköchen unterstützt, die den Gästen ebenfalls eine Kostprobe ihres Repertoires präsentieren. Bei der großen Küchenparty erwarten die Besucher nicht nur raffiniert zubereitete Gerichte sowie erlesene Weine und pfiffige Cocktails, sondern auch spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Am 15. und 16. November beweisen von 19 Uhr bis 01 Uhr zehn Spitzenköche unter der Beobachtung der Gäste ihr Können. Dabei spielt es keine Rolle, ob die fantastische Reise in der neuenglischen Küche des Hotels „Bell Rock“ oder dem italienischen 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ beginnt. In allen vier Restaurants werden die Teilnehmer auf kulinarische Köstlichkeiten stoßen.

Prominente Unterstützung erhalten die zwei Chefköche der Europa-Park Hotels von sieben Gastköchen. Mike Süsser, welcher durch Kochshows wie „Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi kommt“ bekannt ist, wird die Gäste mit Carabineros, Steinpilz-Ricotta-Ravioli und Trüffel verzaubern. Mit Christian Henze wird das Team am Samstag um ein weiteres bekanntes Gesicht aus dem Fernsehen ergänzt. Der in „MDR um 4“ zu sehende Koch präsentiert Rehrücken mit Gänseleber im Strudelteig und Süßkartoffel-Grapefruit-Püree. Mit Cevice von Lachs, Garnelen und eingelegtem Rettich möchte der Schweizer Sternekoch Rolf Fliegauf die Gourmet-Liebhaber begeistern. Ebenfalls mit einem Stern ausgezeichnet ist Nicolai Wiedmer, einer der jüngsten Sterneköche Deutschlands, der für die Küchenparty ein Rindertatar mit Umeboshi und Kartoffelstroh kredenzt. Der dritte Sternekoch im Bunde, Sören Anders, kommt ebenfalls aus Deutschland und überzeugt mit Kürbiseis, welches auf luftiger Kartoffel zubereitet wird. Simone Beha wird den Abend mit rosa gebratenem Kalbstafelspitz und Salbei-Gnocchi bereichern. Durch zweierlei Ravioli mit Ricotta-Spinat unterstützt der Italiener Francesco Caridi die Küchenparty und komplettiert damit das Team um Thomas Röttele und Holger Strütt.

Tickets sind für 135€ an allen Infos im Europa-Park, beim Gästeservice, an den Hotelrezeptionen und im Onlineshop erhältlich. Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich gerne an gaesteservice@europapark.de

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill enthüllt Pläne für die Neue Saison 2020

Der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart wird 2020 um zwei Großattraktionen reicher. Wie die Betreiber von Deutschlands erstem Erlebnispark zum Abschluss der Saison 2019 bekannt gegeben haben, steht in Tripsdrill 2020 die Eröffnung von gleich zwei neuen Achterbahnen an. Einzigartig ist, dass sich die beiden Bahnen in ihrem Streckenverlauf mehrfach kreuzen und sich damit einen atemberaubenden Wettstreit liefern.
Rasanter Fahrspaß im Doppelpack
Und nun ist es offiziell: 2020 wird Tripsdrill gleich zwei neue Achterbahnen eröffnen, die in einen atemberaubenden Wettstreit gegeneinander antreten. Erster Baustein der Doppelanlage, bei der sich der Streckenverlauf beider Bahnen mehrfach kreuzt, ist eine Familienachterbahn des Typs „Family Boomerang“. Auf einer Streckenlänge von ca. 500 Meter geht es mit bis zu 60 km/h auf 22 Meter Höhe- und zwar nicht nur vorwärts, sondern auch im Rückwärtsschuss bergab.
Noch stärkere Adrenalinschübe garantiert eine über 30 Meter hohe Hänge Achterbahn, ein so genannter „Suspended Thrill Toaster“ (STC). Auf einer Streckenlänge von rund 800 Metern werden die Fahrgäste in unten der Schiene hängenden Sitzen auf bis zu 80 km/h beschleunigt- ein rasanter Spaß mit gleich vier Überschlägen. Hierbei handelt es sich bei dieser Art Modell um einen weltweit einzigartigen Prototyp, der in Tripsdrill erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Das Gesamtkonzept, das zwei Achterbahnen in einer Doppelanlage kombiniert, wurde eigens für Tripsdrill entwickelt. Hersteller ist die niederländische Firma Vekoma, einem 1926 gegründeten Traditionsunternehmen mit Sitz in Vlodrop bei Roermond.
Zur Thematisierung der Anlage wurde laut Park lange überlegt und gefeilt. Details hierzu will der Park erst im laufe des Winters bekannt geben. Eins ist schon einmal sicher: Das man seiner Linie die man bislang im Park an Thematisierung gefahren ist, treu bleiben will.
Informationen zum Park findet ihr hier.
Foto: Tripsdrill

Freizeit-Land Geiselwind: Jahreskarte zum Vorteilspreis sichern!

Die Saison 2019 neigt sich dem Ende zu. Noch bis zum 03. November können Besucher das Freizeit-Land Geiselwind besuchen. Für alle Mutigen Parkbesucher, bietet der Park „Bayerns größtes Halloweenevent“. Gleich 3 Mazes bietet der Park: Vom klassischen Horror Lazarett über Deutschlands größtes Grusel- Lauf- Attraktion auf 4 Etagen bis hin zu Hänsel Gretel (Empfehlung ab 16 Jahren).

Neben „Bayerns größtes Halloweenevent“ bietet der Park auch eine Vielfalt an Shows zu Halloween. Von einer etwas anderen Varieté Show bis hin zu Patrick Keatons „Die Verrückte Werkstatt der Wunder“ ist für alle Altersklassen etwas geboten.

Nun gibt es eine ganz besondere Aktion vom Park: Wer den Park mehrmals besuchen möchte, kann sich eine Jahreskarte die ab Ausstellung 365 Tage gültig ist, für einen Vorteilspreis von 59,00€ kaufen. Das Angebot ist nur Online gültig und verfügbar. Zum Angebot kommt ihr hier.

Das Freizeit-Land Geiselwind hat noch bis zum 03. November für euch geöffnet. Die Neue Saison beginnt am 04. April 2020. Der Park hat für das kommende Jahr 2 Große Neuheiten angekündigt. Um was es sich hierbei handeln wird, ist noch nicht bekannt.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Tests 30 Tage vor Eröffnung der Neuen Wasserwelt Rulantica in vollen Gange!

Der Countdown läuft: In genau 30 Tagen wird die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica am 28. November eröffnen. In der 32.600 Quadratmeter großen Halle laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. So wurden am vergangenen Freitag die AquaRockets „Dugdrob“ und „Vildfål“, zwei der insgesamt 17 spannenden Rutschen, ausgiebig getestet. In den sogenannten Freifall-Rutschen können Mutige nach einem Falltürstart eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreichen. So schnell, dass die Besucher beinahe zu Raketen werden. Die insgesamt 110 Meter langen Rutschen versprechen also eine äußerst rasante und adrenalingeladene Rutschpartie aus 20 Metern Höhe, bei der starke Nerven gefragt sind.

Foto: Europa Park/ Rulantica: Bis zu 50 km/h erreichen Abenteuerlustige in den AquaRockets „Dugdrob“ und „Vildfål“

Insgesamt dürfen sich die Besucher in Rulantica auf eine einzigartige nordische Anmutung, neun thematisierte Bereiche mit 25 Wasserattraktionen, darunter ein riesiges Wellenbad und ein beheizter Außenbereich, freuen. Der Eintritt in die Wasserwelt ist in der Regel nur nach vorherigem Online-Ticketkauf möglich. Weitere Informationen und Tickets unter rulantica.de.

Grafik: Europa Park/ Rulantica: Ein 1. Parkplan wurde vergangene Woche veröffentlicht!

Die Neue Wasserwelt „Rulantica“ muss im Vorfeld gebucht werden. Ein spontaner Einlass kann nicht versprochen werden, da nur gewisse Kapazitäten verfügbar sind. Hier könnt ihr euren Besuch planen und buchen.

Fish in Fear -Halloween im Haifischbecken

Halloween. Der amerikanische Import des Volksfestes wird auch in Deutschland langsam zur fünften Jahreszeit und die Menschen haben sich mittlerweile daran gewöhnt, im Oktober auf Schritt und Tritt von den leuchtenden Blicken gruseliger Kürbisfratzen verfolgt zu werden. Angst und Schrecken als Spaßfaktor – funktioniert das auch unter Wasser?

Spinnen, Feuer, Hexen, Gespenster und Dunkelheit – allesamt wichtige Bestandteile der Halloween-Tradition und zugleich Dinge, vor denen sich viele Menschen schon seit deren Gedenken fürchten. Die Angst als Emotion, die bei Bedrohung oder der bloßen Vorstellung davon auftritt, gibt es aber auch im Tierreich: Hunde ziehen bekanntermaßen ihre Rute ein, wenn sie sich fürchten und Katzen verkriechen sich in ein Versteck. Aber wie reagieren eigentlich Fische und andere Meeresbewohner?

Im SEA LIFE Oberhausen, wie auch in allen anderen sieben deutschen SEA LIFE Aquarien, wohnen Kugelfische. Diese schlucken bei Gefahr so viel Wasser, dass sich ihre Körper auf bis zu 300 Prozent ihrer Normalgröße aufplustern können, um Feinde in die Flucht zu schlagen. Andere Meeresbewohner, wie einige Fische oder beispielsweise Oktopoden, sind hingegen in der Lage, ihre Farbe zu verändern, je nachdem ob sie sich fürchten oder aggressiv sind. Die Farbpalette der achtarmigen Kraken reicht hierbei von weiß bis dunkelrot. Fühlen sie sich besonders bedroht, können sie sogar „Tinte“ ausstoßen um den Angreifer so mit einer dunklen Wolke auf eine falsche Fährte zu lenken.

Das SEA LIFE Timmendorfer Strand testete beispielsweise vor Jahren, ob sich die damals im Aquarium beheimateten Japanischen Riesen-Seespinnen vor einer Vogelspinne fürchteten, wie es bei vielen Menschen der Fall sein würde. Negativ, sowohl die Seespinnen wie auch die Vogelspinne blieben seelenruhig sitzen und keiner der Achtfüßler machte Anstalten die Flucht zu ergreifen.

 

Anders als der Halloween-Spaß bei Menschen dienen diese schaurigen Schutzmechanismen aber nicht der Unterhaltung sondern vielmehr der Arterhaltung, denn im Zweifel retten sie dem Meeresbewohner das Leben. In den SEA LIFE Aquarien wird der Besucher die verschiedenen Arten der Ängste bei Fischen jedoch auch zu Halloween nicht zu Gesicht bekommen, denn selbst die Haie im Ozeanbecken, stellen satt wie sie sind, keine Gefahr für ihre Mitbewohner dar und auch ansonsten wird jeglicher Gruselfaktor von den sensiblen Tieren ferngehalten.

Weitere Informationen zum SEA- LIFE Oberhausen, findet ihr hier.

 

Ravensburger Spieleland stellt für 2020 Neuheit vor!

2020 wartet kribbeliger Fahrspaß für die ganze Familie. Ab dem 4. April 2020 öffnet das Ravensburger Spieleland wieder seine Tore. Dann dürfen sich Familien auf einen kribbeligen Fahrspaß für die ganze Familie freuen. Denn im kommenden Jahr zieht mit dem Kinderspiel „Kakerlakak“ eine weitere Fahrattraktion und zugleich eine Weltneuheit im Ravensburger-Design ein.

Die Attraktion „Kakerlakak“ wird vom italienischen Herstellers SBF Visa gebaut.

Grafik: Ravensburger Spieleland

Bevor die Fahrgäste zu „Kakerlakak“ gelangen, muss man die Kakerlake mit Hilfe auf ausliegendem Besteck in eine Falle manövrieren.

Über das Spiel „Kakerlakak“:

Alaaaaaaarm! Die Kakerlake ist in der Küche unterwegs! Schnell, manövriert sie mit Hilfe des ausliegenden Bestecks in eure Falle. Der Würfel entscheidet, ob Gabel, Messer oder Löffel gedreht werden.

Die Kakerlake sucht sich dann selbst ihren Weg durch das Labyrinth und bei richtig gedrehtem Besteck, lockt ihr sie flugs in eine der vier Kakerlaken-Fallen. Jedes Mal, wenn die Kakerlake gefangen wird, gibt es einen Chip für den Fallen-Inhaber. Wer fünf Chips ergattern konnte, ist Gewinner der Jagd auf die lichtscheuen Krabbeltiere. Das Ausgangslabyrinth kann bei jeder neuen Spielrunde variiert werden – letztendlich beweist die Kakerlake aber immer wieder, dass sie einen eigenen Kopf hat und ganz anders abbiegt, als erwartet! Kakerlakak ist eine rasante und lustige Jagd für clevere Fallensteller mit original HEXBUG® nano®. Ausgezeichnet mit mehreren Preisen, unter anderem mit dem Deutschen Spielepreis als Bestes Kinderspiel 2013

 

 

Das Ravensburger Spieleland hat noch bis zum 03. November seine Tore geöffnet. Alle Informationen zu Eintrittspreis und Öffnungszeiten, findet ihr hier.