Schlagwort-Archive: Brühl

Phantasialand: „1x zahlen, 2x Spaß“ ist wieder da!

 Nachdem  die Frühlingsaktion „1x zahlen, 2x Spaß“ am 15. Mai 2017 ausgelaufen war, läßt der Park sie nun wieder aufleben.
Foto: Phantasialand

Die Aktion war wie in jedem Jahr zunächst bis Ende April 2017 angesetzt und wurde dann bis Mitte Mai verlängert. Nun kommt die Aktion ab dem 01. Juni wieder zurück! Bis zum 18. Juni 2017 bietet das Phantasialand seinen Besuchern wieder an, sich während des Besuchs im Park am Aktionsstand an der alten Pferdestraßenbahn einen Gutschein für einen zweiten kostenlosen Parkeintritt abzuholen, der dann in den Monaten Juni sowie September, Oktober und bis einschließlich 05. November gültig ist. Also nicht in beiden Sommermonaten Juli und August! Wichtig ist, dass diese Aktion nur für bezahlte Tickets (auch ermäßigte Tickets wurden bezahlt!) gilt! Für Freikarten wie zum Beispiel für Geburtstagskinder oder Brunch-/Jamboree Freikarten bekommt man den Gutschein nicht!
Was man tuen muß, ist recht einfach. Ihr geht ab 12 Uhr zum Aktionsstand auf dem Berliner Kaiserplatz oder auch ab 14 Uhr zu einem der 3 Ausgänge. Wichtig ist, dass jeder persönlich dort hin muss, auch Kinder! Bei der Abholung muss der Gutschein von jedem ein erstes Mal unterschrieben werden im Beisein der Mitarbeiter (ggf. mit Hilfe der Eltern). Wenn ihr dann zu eurem 2. Besuch kommt, müßt ihr wieder im Beisein der Mitarbeiter am Eingang ein 2. Mal eure Unterschrift auf dem Gutschein abgeben.

ACHTUNG! Die Weitergabe und/oder der Verkauf dieser Gutscheine ist verboten! Der Leid tragende ist in der Regel der Käufer solcher Gutscheine! Der Park behält sich das Recht vor eure Identität mittels Ausweis oder ähnlicher Papiere zu überprüfen um so festzustellen, ob ihr der rechtmäßige Besitzer des Gutscheins seit!
Daher unser Tipp: kauft euch diesen Gutschein nicht von anderen Besuchern irgendwo vergünstigt im Netz! Wir haben schon häufig Personen am Eingang des Parks gesehen, denen der Einlaß verwehrt wurde, weil es nicht ihr Gutschein war!

Phantasialand: Prozeß wegen 3-facher versuchter Brandstiftung

Der Prozessauftakt war bereits am Dienstag, 25. April 2017. Gestern wurde das Urteil vom Kölner Landgericht verkündet.

Gleich zwei mal soll die 36-jährige Frau versucht haben im Brühler Phantasialand Feuer zu legen. Der dritte Fall von versuchter Brandstiftung um den es ebenfalls in dem Prozeß gegen die Frau ging, fand im Keller ihrer Wohnung statt.

Der erste Versuch der Brandstiftung fand im Phantasialand im Dezember 2015 statt. Der Frau wurde vorgeworfen, dass sie versucht habe in einem Lagerraum des Parks mehrere Papierrollen anzuzünden. Der Versuch scheiterte in erster Linie an der Tatsache, dass es sich um schwer entflammbares Papier gehandelt hatte.
Noch im selben Monat startet sie Versuch Nummer 2. Dieses Mal im Keller ihrer Wohnung in Brühl. Mit einem Streichholz versuchte die Frau Pappe anzuzünden. Nachdem das Feuer auf einen Holzverschlag übergegriffen war, wurde das Feuer von Nachbarn gelöscht. Kurz darauf traf auch die Feuerwehr ein.
Der dritte Anklagepunkt der versuchten Brandstiftung betrifft einen Vorfall aus Januar 2016. Nur einen Monat nach den ersten beiden Fällen. Diesmal versuchte die Frau ein Handtuch in einem der Hotelzimmer des Phantasialandes in Brand zu setzen. Es entstand ein Schwelbrand. Mitarbeiter des Hotels konnten diesen aber schnell löschen.

Zuletzt befand sich die Angeklagte in einer Klinik in Bedburg-Hau, wo sie von Ärzten wegen einer psychischen Erkrankung behandelt wurde. Es handelt sich bei der Krankheit der Frau um die Neigung sich selber und andere Menschen verletzen zu wollen. Ihre Anwältin teilte vor Gericht mit, dass die Angeklagte in stationärer Behandlung bleiben wolle und die Angeklagte räumte selber vor Gericht ein, die Brandstiftungen begangen zu haben.

Nachdem am Dienstag verschiedene Zeuge vernommen wurden, verkündete das Landgericht Köln am gestrigen Donnerstag das Urteil: Freispruch! Allerdings ordnete das Landgericht an, dass die 36-jährige Frau in eine psychiatrische Klink kommt und dort behandelt wird.

Phantasialand: Bekommt Chiapas einen neu gestalteten Eingang?

Titelfoto: Phantasialand

Viele, viele Veränderungen wurden in den letzten Wochen im Phantasialand vorgenommen. Derzeit veröffentlicht der Park fast täglich neue Bilder und wir kommen aus dem Stauen nicht mehr raus! Der Park setzt wirklich alle Hebel in Bewegung um sich für seine Jubiläumssaison in sein feinstes Kleid zu werfen!

Chiapas – Die Wasserbahn wurde erst 2014 eröffnet. Sie besitzt mit 53° die steilste Abfahrt einer Wasserbahn in der Welt und eine großartige Thematisierung. Mit Expeditionsbooten für bis zu 6 Personen führt uns durch eine archäologische Ausgrabungsstätte in Mexiko. Die 620m lange Strecke verläuft über 5 Fahrebenen und dauert knapp 6 Minuten.

Foto: Phantasialand

Schon in den letzten Wochen der letzten Sommersaison waren die Wartezeiten Monitore am Eingang ausgebaut. Aber hier scheinen nicht noch neue Monitore angebracht zu werden jetzt. Anscheinend wurde jetzt ein komplett neuer Eingang mit einem großen Steinbogen und Tor errichtet. Die modernen Absperrbänder hätten dann endlich ausgedient.

Foto: Phantasialand

Rechts von dem neuen Eingang ist in einen neuen Felsen der Name der Bahn gehauen mit Verzierungen wie sie früher schon von den Azteken und Mayas in ihren Tempeln in den Fels gemeißelt wurden.Schon die Bilder von den Arbeiten lassen erahnen wie großartig der neue Eingang ausschauen wird! Links im Bild kommen Kabel aus der Mauer. Hier könnte man die neuen Wartezeitenmonitore anbringen oder auch nur eine Lampe.

In einem Live Ticker am Samstag, 25.03.2017 werden wir euch den ganzen Tag hier auf der Homepage über die Veränderungen im Park informieren.

Foto: Phantasialand

Alle weiteren Infos zu den Arbeiten in der Winterpause und was es sonst noch in der kommenden Saison im Phantasialand gibt, bekommt ihr hier.