Schlagwort-Archive: Bottrop

Project Ningyo zu Halloween im Movie Park Germany!

Die blutrünstigste und gruseligste Party des Jahres steht wieder in den Startlöchern: Denn jetzt wird das Halloween Horror Festival volljährig! Für einen schrecklich schönen 21. Geburtstag hat sich Movie Park Germany neue schaurige Überraschungen einfallen lassen, die auch echten Horrorfans den Atem stocken lassen. Wenn ab Oktober der Vollmond über den Horrorwood Studios in Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark aufgeht, werden wieder über 280 Monster auf den Park losgelassen.

Ein neugestaltetes Horrorhaus und ein neuer 4-D-Film werden die Besucher in diesem Jahr zum Zittern bringen. Erstmals wird das mehrfach prämierte Halloween-Event auch mit einer speziellen Closing Show an allen Eventtagen sein gruseliges Ende finden und den Park in eine Festivalbühne des Grauens verwandeln. Aufgrund des großen Erfolges der letzten Jahre hat sich Movie Park Germany für seine Gäste zu einer dreitägigen Verlängerung der Halloween-Eventtage am 08., 09. und 10. November entschieden. Damit werden nun erstmals insgesamt 23 Halloween-Tage angeboten!

Auch dieses Jahr hat Movie Park Germany es sich wieder zum Ziel gemacht, den Besuchern das gruseligste Festival der Welt zu bescheren. „Zum 21. Geburtstag haben wir nicht nur mehr Halloween-Eventtage als je zuvor im Portfolio, sondern auch ein neugestaltetes Horrorhaus, das die Gäste in Angst und Schrecken versetzt“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Backhaus. „So haben wir das ehemalige ‚Deathpital‘ nach detailreicher Umbauarbeit in das neue Horrorhaus ‚Project Ningyo‘ verwandelt. Wir sind jetzt schon auf die Reaktionen unserer Besucher gespannt.“

Seid Ihr bereit für die Ewigkeit? Diese Frage dürfen sich die Besucher des neuen Horrorhauses „Project Ningyo“ stellen und müssen jetzt ihren ganzen Mut zusammennehmen! In der neugestalteten Horrormaze kommen sie dem Unternehmen, das mit seinen Produkten ewige Schönheit und Jugend verspricht, gefährlich nahe auf die Schliche. Doch was ist das Geheimnis hinter diesem teuflischen Versprechen und welche Leichen hat die Firma sonst noch im Keller vergraben? Die Besucher bekommen die einmalige Gelegenheit, die Labore zu besichtigen und spannende Einblicke in die Produktion des geheimen Jugendserums zu erhalten. Doch nur die mutigsten Besucher unter ihnen werden das Geheimnis lüften können.

Alles weitere zum Movie Park Germany, findet ihr hier.

Filmreife Osterferien im Movie Park Germany

Wer den Movie Park Germany in den Osterferien besucht, kann sich ein „WELCOME BACK TICKET“ für nur 11,90 €  sichern und dieses flexibel in der Saison 2019 einlösen sobald der neue Themenbereich fertig gestellt ist.

Der Movie Park Germany arbeitet mit Hochdruck daran “ Adventure Bay“ fertig zu stellen. Laut Homepage des Parks soll der neue Themenbereich im Mai eröffnen. Sobald wir mehr wissen, erfahrt ihr es hier als erstes. Bereits jetzt ist der Fortschritt gut zu erkennen.

Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany

Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany
Foto: Movie Park Germany

Am heutigen Karfreitag, wird es im Park aufgrund des Feiertages keine Shows geben aber alle anderen Attraktionen haben selbstverständlich offen.

Alle Informationen zum Movie Park Germany findet ihr hier.

 

„FunCity Bottrop“: Ermäßigter Eintritt zum Auftakt

Eine erste Zusammenarbeit der sechs Projektpartner fand bereits im Vorfeld statt. Nun gründete sich das Netzwerk „FunCity Bottrop“, bestehend aus Vertretern des Movie Park Germany, alpincenter, Indoor Skydiving Bottrop, Freizeitpark Schloss Beck, Grusellabyrinth NRW und der städtischen Wirtschaftsförderung, auch offiziell. Verkündet wurde dies bei einer Pressekonferenz im Movie Park Germany.

Hintergrund ist ein Projekt mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Ziel ist, Bottrops große Dichte an beliebten Freizeiteinrichtungen zu nutzen um die Stadt in ihrer Gesamtheit als Standort auf dem Freizeitmarkt zu positionieren. Hierzu soll ein Marketingkonzept erarbeitet und umgesetzt werden, von dem eine Vielzahl mittlerer und kleiner Bottroper Unternehmen profitieren soll. „Das Netzwerk ist die Grundlage für den Erfolg unseres im Mai gestarteten FunCity-Vorhabens.“, betont Sara Kreipe, zuständige Abteilungsleiterin der Wirtschaftsförderung. Weitere touristische Akteure dürften sich sehr gerne beteiligen.

Nächster großer Meilenstein des Projekts ist die Ausschreibung des Marketingkonzepts, das von einem Beratungsunternehmen erstellt werden soll. „Um aber gleich zum Projektstart etwas anbieten zu können, haben wir innerhalb des Netzwerks bereits jetzt erste gemeinsam Aktionen auf den Weg bringen können“, freut sich Heiko Gieselmann. Als Projektleiter mit Schnittstellenfunktion zwischen Stadt, Freizeitakteuren und Fördergeldgeber komplettiert er seit Mai diesen Jahres das Team der städtischen Wirtschaftsförderung.

So wird das Projekt „FunCity Bottrop“ ab sofort eine erste Präsenz im Internet haben. Die Rubrik „Freizeit“ der städtischen Homepage wurde neu strukturiert und ist nun zusätzlich unter der Adresse www.funcity-bottrop.de abrufbar. Dort ist es für potenzielle Gäste jetzt möglich, sich neben den zahlreichen Freizeiteinrichtungen der Stadt auch über den Inhalt und den aktuellen Stand des Projektes sowie über geplante Aktionen zu informieren.

Passend zur Freischaltung der Internetadresse ist hier beispielsweise eine gemeinsame Rabattaktion aller fünf beteiligter Freizeitbetriebe zu finden. „Mit einem Rabattcoupon erhalten die Gäste Preisnachlässe von bis zu 25 Prozent. Dieser steht unter www.funcity-bottrop.de zum Download bereit“, berichtet Holger Schliemann, Geschäftsführer vom Grusellabyrinth, der das Vorhaben angestoßen hat.Einen besonderen Spaß für Groß und Klein hat sich das Projektteam im Rahmen des von der Industrie- und Handelskammer initiierten „Heimat Shoppen“ am 09.09.17 in der Bottroper Innenstadt ausgedacht. Geplant ist ein sogenannter Fotopoint, an dem sich jeder mit den Maskottchen der Freizeiteinrichtungen gegen ein geringes Entgelt fotografieren lassen kann. „Hintergrund ist es neben dem Spaßfaktor, die Bürgerinnen und Bürger für das Projekt und das hochwertige Freizeitangebot ihrer Stadt zu sensibilisieren“, so Heiko Gieselmann.

Das Projekt „FunCity Bottrop“ hat eine Förderdauer von 2 Jahren. „Wir freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen“, erklärt Sara Kreipe und sieht das soeben gegründete Netzwerk gut gerüstet.

Foto: Schloß Beck

Zum Projekt „FunCity Bottrop“:
Mit Movie Park Germany, Freizeitpark Schloß Beck, alpincenter, Indoor Skydiving Bottrop und Grusellabyrinth NRW besitzt Bottrop überregional bekannte und beliebte Freizeiteinrichtungen. Ziel des Projekts ist es, durch die Erstellung und Umsetzung eines Marketingkonzepts die Stadt in ihrer Gesamtheit als Freizeitstandort auf dem Tourismusmarkt zu positionieren. Hierzu bildet die Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop eine Kooperations-gemeinschaft mit den Freizeitakteuren. Im Ergebnis sollen die Besucher- und Übernachtungszahlen erhöht sowie die Reisedauer verlängert werden und so eine Vielzahl örtlicher KMU profitieren.

Das Projekt beruht auf einer erfolgreichen Bewerbung der Stadt Bottrop auf den Projektaufruf „Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und wird realisiert mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Der Zuwendungsbescheid der zuständigen Bezirksregierung Münster erfolgte im Oktober 2016.

Ostern in den Movie Park Germany und über 36% sparen

Tickets Online kaufen und sparen!

Foto: René Freizeitpark News NRW

Der Movie Park Germany ist am 31. März in die neue Saison gestartet. Leider befindet sich die neue Achterbahn Star Trek Opration Enterprise noch in der Testphase und der Wartebereich sowie der Platz davor noch im Bau.

Die Tickets an der Tageskasse kosten für Erwachsene 39€ und für Kinder 30€.  Im Online Ticketshop sind die Tageskarten des Parks  vor allem für Erwachsene generell günstiger zu haben. Für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag (14.04.,16.+17.04.2017) und für den darauf folgenden Sonntag, 23.04.2017 sind die Karten sogar zum „Super Preis“ zu haben. Wer hier Online jetzt zuschlägt, bekommt die Tageskarten bereits für 24,90€. Das sind über 36% Ersparnis auf die Erwachsenen Tickets und über 5€ auf die Kinder Tickets. Eine kleine Einschränkung gibt es. Am Karfreitag werden wegen des Stillen Feiertags im Movie Park keine Shows gegeben! Vor allem was die Stuntshow betrifft, ist das sehr schade. Der Movie Park Germany hat in der Ferienzeit (NRW) täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Foto: René Freizeitpark News NRW

Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW eröffnet neue Dauerattraktion „Schacht 13“

Freitag Abend waren wir für euch bei der Eröffnung von „Schacht 13“ in der Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW in Bottrop. Schon beim Betreten des Einganges wurde schnell klar, „hier hat sich einiges geändert“. Die Bergleute grüßten uns erst einmal mit einem beschwipsten „Glück auf“.

Foto: Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW

Schacht 13 ist die neue Dauerattraktion vom Grusellabyrinth, welche nun neben der Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ das ganze Jahr geöffnet hat. Erst im Herbst 2016 feierte die Indoor Maze ihre Premiere bei den Halloween Wochen!

Auf die Frage warum ausgerechnet Schacht 13  das ganze Jahr geöffnet haben soll und keine der anderen Attraktionen aus den Halloween Wochen antwortete Holger Schliemann, Geschäftsführer der Erlebniswelt: „Wir haben uns für den Schacht entschieden, weil er super gut zu dem Zechenambiente passt und weil wir glauben, dass das etwas ist, womit wir Publikum anziehen können.“

Foto: Saskia Freizeitpark News NRW (Links: Holger Schliemann / Rechts: Steiger)

Der Schacht (Dauer: 8-10 Minuten) besitzt jetzt 2 super thematisierte Fahrstühle, einen längeren Laufweg mit mehr Hindernissen und vielen tollen Lichteffekten und Details. Uns kam es so vor als wären wesentlich mehr Erschrecker anwesend in Aktion gewesen, doch Holger Schliemann, der Chef des Labyrinthes, konnte uns vergewissern, dass wir falsch lagen! Wir wollen euch auch nicht zu viel verraten, da sonst der Überraschungseffekt weg ist.

Herumirren im Schacht ist nun auch nicht mehr, so wie Holger Schliemann und erklärt. Er sieht es als Vorteil dass es dort nun feste Wege gibt, da man so die Leute Punktgenauer erwischen und erschrecken kann!

Das Grusellabyrinth setzt nicht auf viel Blut um die Besucher zu erschrecken, sondern spielt im „Schacht 13“ mehr mit der Platzangst. Einige Wege werden sehr eng! Der Horror soll durch die Atmosphäre erzeugt werden, welches unserer Meinung nach sehr gut gelungen ist.

Fazit: Dass sich ein Besuch beim Grusellabyrinth Bottrop lohnt wissen wir schon lange, aber nun mit der Eröffnung der Maze Schacht 13, ist das Labyrinth ein muss! Die Atmosphäre hat uns sehr begeistert und die Schreckmomente waren sehr überraschend. Es lohnt sich!!

Weitere Infos auf https://www.grusellabyrinth.de/

Und was es sonst noch alles neues in diesem Jahr im Grusellabyrinth gibt, könnt ihr hier nachlesen.

Alle Neuheiten 2017 in der Übersicht!