Schlagwort-Archive: Attractiepark

Freizeitpark Toverland mit neuem Besucherrekord im Jahr 2018

Der Freizeitpark Toverland verzeichnete im vergangenen Jahr einen Rekord von 812.000 Besuchern. Dies ist eine Steigerung von nicht weniger als 19% im Vergleich zum Jahr 2017. Das starke Wachstum ist auf die Millioneninvestition zurückzuführen, die Toverland im Jahr 2018 realisiert hat. Im Juli eröffnete der Themenpark den neuen Eingangsbereich Port Laguna und den neuen Themenbereich Avalon. Dies machte Toverland auf einen Schlag eineinhalb Mal größer.

Foto: René Freizeitpark News

„Mit der Verwirklichung von Port Laguna und Avalon haben wir gezeigt, zu welchen großartigen Leistungen wir fähig sind“, sagt Caroline Kortooms, General Manager. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Expansion zu einem neuen Besucherrekord geführt hat. Davon hätten wir uns in unserem 17-jährigen Bestehen nicht träumen lassen. „In diesem Jahr erwartet der Themenpark ein Wachstum der Besucherzahlen aufgrund des Effekts der Erweiterung von Port Laguna und Avalon im zweiten Jahr.

Magische Bewertungen
Im Jahr 2018 erhielt Toverland 9 internationale Auszeichnungen, darunter den European Star Award für den besten Vergnügungspark mit weniger als 1 Million Besuchern. Der neue Wing Coaster Fēnix, eine spektakuläre Achterbahn, die sich dreimal dreht, gewann ebenfalls mehrere Preise. Caroline ist besonders stolz auf die Mitarbeiter von Toverland: „Wir werden von unseren Gästen mit einer 9 bewertet, einem schönen Ergebnis.“

Foto: Toverland

Zukunft voller Magie
Das Ziel von Toverland ist es, in den nächsten Jahren die magische Grenze von 1 Million Besuchern zu überschreiten. Zu diesem Zweck möchte der Vergnügungspark die Aufenthaltsdauer durch neue Erweiterungen und die Eröffnung eines Vier-Sterne-Hotelresorts verlängern. Die Zukunft ist voller Magie.

Foto: Toverland

Toverland: Fenix erreicht den höchsten Punkt der Strecke

Der Bau des neuen Wing Coasters im Freizeitpark Toverland macht große Fortschritte. Am heutigen Mittwoch wurde der höchste Punkt der Strecke erreicht.

Foto: Toverland

Immer höher und höher wuchs der Lifthill der neuen Achterbahn in den letzten Wochen. Jetzt wurde mit 40m der höchste Punkt der Strecke erreicht. Ein weiterer kleiner Meilenstein bis zur Eröffnung der Achterbahn und der beiden neuen Themenbereiche am 07. Juli 2018. Dann wird nicht nur Fenix, sondern auch der dazugehörige Themenbereich Avalon uns das neue Eingangsgebiet Port Laguna fertig sein und für die Besucher freigegeben werden.

Auf der Spitze, in knapp 40 Meter Höhe, wurde eine Flagge ausgehangen, um diesen Meilenstein zu feiern. Die Flagge wurde durch Jean Gelissen Jr., Baudirektor Erweiterung Toverland gehisst. Dies geschah unter den wachsamen Augen von knapp 200 Baumitarbeitern mit 12 verschiedenen Nationalitäten. „Jeder, der an dieser Erweiterung mitarbeitet, ist mitverantwortlich für die Zukunft vom Toverland. Wir erbringen eine riesige Leistung“, erzählt ein stolzer Gelissen. „Das Erreichen des höchsten Punkts von Fēnix ist eine gewaltige Kerze auf der Torte.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 23. Januar wurden erste Schienen der Achterbahn im Bereich des späteren Aus- und Einstiegs aufgebaut. Weiter ging es mit dem Bremsbreich, der am 22.  fertig gestellt wurde. Seit dem ging es von der Horizontalen in die Vertikale und der Lifthill des neuen B&M Coaster wurde aufgestellt. Nun müssen die Enden „nur“ noch verbunden werden. Aber auf dieser Strecke erwartet uns ein einzigartiger Flug mit vielen Elementen. Nach dem Lifthill wird es mit einem Dive Drop losgehen. Anschließend geht es mit einen Airtime Hügel über den See hinweg und direkt in einen Immelmann. Diesem Schließt sich eine 360° Helix an. In einer Zero-G-Roll geht es wieder über den See zurück und nach ein paar schönen knackigen Kurven sind wir schon an der Bremse angekommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt wird die Strecke eine Länge von 813m am Ende Aufweisen und es wird damit der längste Wing Coaster von Bolliger & Mabillard in Europa sein. Nur der von Intmin im spanischen Port Aventura gebaute Wing Rider „Furius Baco“, bei dem man ebenfalls als Fahrgast neben der Strecke sitzt, ist länger (850m). Zusammen mit dem Flug der Dämonen im Heide Park Resort wird Fenix auch der höchste Wing Coaster in Europa sein.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Die Welt von Merlin
Fēnix ist ein Teil von Avalon, der Welt des allmächtigen Zauberers Merlin. Fēnix ist ein Feuervogel, der sich jedes 777. Jahr aus seiner eigenen Asche erhebt. Die Besucher können unter den Flügeln von Fenix platznehmen, um ihm bei seinem ersten Flug nach seiner Auferstehung zu begleiten. In Avalon befindet sich auch die magische Bootsfahrt Merlin’s Quest. In dieser Bootsfahrt für die ganze Familie begeben sich die Abenteurer auf die Suche nach  Tir na nÓg, der Quelle des ewigen Lebens. Der Bau von Port Laguna und Avalon kann nun auch bei der Making Of Serie auf dem YouTube Kanal des Toverlands mitverfolgt werden.

 

Efteling: Themenfahrt Droomvlucht jetzt auch virtuell erlebbar

Auch Gäste mit Behinderungen können die Top-Attraktion erleben

Foto: Levin den Boer Efteling

Durch das Land der Elfen und Trolle schweben, König Oberon zuwinken und dem Sternenhimmel ganz nah kommen: Die Themenfahrt Droomvlucht gehört zu den beliebtesten Efteling-Attraktionen. Ab heute ist sie auch für Besucher mit Behinderung zugänglich. Moderne Technologien ermöglichen einen virtuellen „Traumflug“, bei dem der betreffende Gast genau das sieht, fühlt, hört und riecht, was seine Freunde oder Angehörigen im selben Moment innerhalb der Attraktion wahrnehmen. Mittels Kopfhörer und Mikrofon ist der Besucher direkt mit ihnen verbunden.

Droomvlucht ist eine der wenigen Attraktionen des niederländischen Freizeitparks, die Gäste mit Behinderung aus Sicherheitsgründen bisher nicht nutzen durften. Die Idee, dies zu ändern, kam von Freek Teunen. Der Student absolvierte Anfang 2017 ein Praktikum in Efteling. „Durch digitale Entwicklungen ist heutzutage so viel möglich. Ich fragte mich, warum es in der Themenfahrt noch keine Alternative für körperlich beeinträchtigte Gäste gibt und dabei entstand die Idee.“ Teunen erarbeitete ein detailliertes Konzept, das Eftelings Geschäftsführung überzeugte. „Ich bin stolz darauf, mit welcher Begeisterung unsere Mitarbeiter mitdenken. Sie sind in direktem Kontakt mit den Besuchern und können dadurch gut einschätzen, welche Bedürfnisse es gibt“, so Vorstandsvorsitzender Fons Jurgens.

Foto: Levin den Boer Efteling

Fahrtwind im Gesicht
Basierend auf Teunens Idee eröffnete Efteling heute eine Virtual-Reality-Station neben der Themenfahrt Droomvlucht. In zwei Zimmern können Besucher mit Behinderung und ein Betreuer Platz nehmen. Von hier aus tauchen sie mit allen Sinnen in die Traumwelt ein. Wind-Effekte und Düfte machen die Fahrt für die Teilnehmer so real wie möglich. Ausgestattet mit Virtual-Reality-Headset, Kopfhörer und Mikrofon können sie den „Flug“ in einer 360 Grad-Ansicht nachempfinden und mit den anderen Mitgliedern der Besuchergruppe, die gerade in der Attraktion sind, in Kontakt bleiben. Jurgens: „Während Virtual Reality oft ein individuelles Erlebnis ist, bieten wir ein Gruppenerlebnis. Das passt zu Efteling und ist einzigartig in der Freizeitbranche.“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Lehrerstreik? Na und!? Dann mache ich Homeoffice im Freizeitpark!

Freizeitpark Toverland bietet Eltern einen Arbeitsplatz
während des Lehrerstreiks 

Grundschul-Lehrer aus den Regionen Limburg und Noord-Brabant legen am Freitag, dem 13. April Ihre Arbeit nieder. Für Eltern, die an diesem Tag nicht freinehmen können, um sich um Ihre Kinder zu kümmern, bietet das Toverland eine Lösung an: Der Freizeitpark stellt Arbeitsplätze zur Verfügung.

Der Indoor-Bereich des Restaurants Katara Plaza wird extra für diese Gelegenheit in einen inspirierenden Arbeitsplatz mit Ausblick auf die Attraktionen verwandelt. Im Katara Plaza wird Wi-Fi zur Verfügung gestellt und zusätzlich werden weitere Stromquellen für etwa Laptops, Tablets und Smartphones eingerichtet. Ebenfalls soll gratis Kaffee und weitere Leckereien für die arbeitenden Eltern bereitstehen. „So hoffen wir diesen „Freitag, der 13.“ auch zu einem Glückstag zu machen. Die Eltern können ungestört arbeiten, während die Kinder sich im Park vergnügen“ erklärt Tessa Maessen, Manager Kommunikation.

Während der Pause in die Achterbahn

Ein Mitarbeiter des Toverlands soll den gesamten Tag im Katara Plaza anwesend sein, um zu kontrollieren, ob alles seine Richtigkeit hat. Die Eltern können somit auch unbesorgt mit ihren Kindern die Attraktionen besuchen. „Die ideale Möglichkeit um seine Pause zu gestalten und den Kopf frei zu kriegen“, beschließt Maessen. Um dieses magische Büro verwenden zu können, muss vorher nicht reserviert werden. An diesem Tag gelten die normalen und regulären Eintrittspreise.

Parkplan 2018 / Foto: Freizeitpark Toverland

 

Internationale Auszeichnung für die Efteling-Attraktion „Symbolica“

Efteling-Direktor Olaf Vugts hat in den USA letzte Nacht den Thea Award for Outstanding Achievement für die neueste Attraktion „Symbolica“ entgegengenommen. Der Freizeitpark Efteling eröffnete die Attraktion im letzten Sommer zu seinem 65. Jubiläum. Der Thea-Award wird jedes Jahr durch die TEA (Themed Entertainment Association), der Organisation, in denen Designer und Entwickler von Themenparks und Themenstandorten weltweit vereint sind, verliehen.

Foto: Efteling

Die Jury berichtet in ihrem Jurybericht: „Symbolica ist eine Weltklasse-Attraktion, in denen eine Geschichte zum Leben auf innovative Weise erwacht. Dies wird kombiniert mit eine erstaunliche Kreativität, Phantasie, handwerkliches können, detaillierte Thematisierung, lebensechte Animatronics und ein ‎schienenloses Transport-System, wobei sich die Fahrzeuge in alle Richtungen bewegen können.“ „Wir haben in den letzten Monaten viele begeisterte Reaktionen unserer Gäste erhalten. Der Preis und das Lob unserer Kollegen zu erhalten, ist eine zusätzliche Krone auf unsere Arbeit,“ sagte Olaf Vugts.

Symbolica: Palace of Fantasy‎
‎Symbolica ist die neueste, Indoor Attraktion für Familien im Freizeitpark Efteling. Es ist ein wundersamer Palast, in dem nichts ist wie es scheint. Jeder Besucher ist eingeladen den König zu besuchen. Parkmaskottchen Pardoes sorgt dafür, dass der Besuch überrascht und verzaubert. Die Besucher werden durch Geheimgänge und Royale Räume geführt und sie erleben eine Überraschung nach der Anderen.

Foto: Efteling

‎Thea Awards‎‎ ‎
‎Efteling ist es bisher nur dreimal vorher in 65 Jahren seines Bestehens gelungen die Auszeichnung der TEA zu bekommen. Villa Volta (1997) wurde vor mehr als 20 Jahren als die einzige Efteling-Attraktion ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt Efteling eine Thea Award für die Wassershow Aquanura (2012). Efteling gewann den Thea Classic Award 2004 für sein mehr als 50 Jahren erfolgreiches bestehen.

Foto: Efteling

 

Freizeitpark Toverland präsentiert Making-of Serie

Toverland steht kurz vor der größten Erweiterung in seiner Geschichte. Mit der Ankunft des neuen Eingangsgebiets Port Laguna und des neuen Themengebiets Avalon wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Ab Freitag, dem 13. April präsentiert das Toverland eine Making-of Serie, in welcher man den Bau von Port Laguna und Avalon auf Schritt und Tritt verfolgen kann.

Foto: Toverland

Die Making-of Serie von Port Laguna und Avalon besteht aus acht Episoden und kann auf dem YouTube Kanal vom Toverland angesehen werden. Bis zur Eröffnung am 7. Juli wird alle zwei Wochen jeweils am Freitag eine neue Episode präsentiert. In den diversen Themenfolgen erhält der Zuschauer einzigartige Einblicke hinter die Kulissen bei der Umsetzung dieser einzigartigen Erweiterung. Alle Aspekte vom Bau – der Idee zur Umsetzung – werden abgedeckt. Nach dem 7. Juli folgt schließlich noch eine finale Episode, in der es einen Rückblick auf das Eröffnungsevent gibt.

Erwachsener als jemals zuvor
Heute gibt das Toverland bereits eine kleine Kostprobe der Making-of Serie in Form eines kleinen Teasers. Hierin werden die Zuschauer auf einen Flug über den Bauplatz mitgenommen. Caroline Kortooms, Allgemeine Direktorin, gibt die Größe der Erweiterung wieder: „Eine Investition von 35 Millionen Euro, zwei Themengebiet kommen dabei. Wir werden Erwachsener als jemals zuvor und das soll die ganze Welt bemerken!“ Die erste Folge ist ab Freitag, dem 13. April online auf dem Toverland YouTube Kanal anzusehen. In dieser Episode wird die Anfangsphase von Port Laguna und Avalon im Mittelpunkt stehen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner