Schlagwort-Archive: Achterbahn

„Colossos – Kampf der Giganten“ – die Rückkehr der Ikone

Nach dreijähriger Pause kehrt die Holzachterbahn im Heide Park Resort in Soltau im kommenden Jahr zurück. Besser und mächtiger als je zuvor.

Foto: René Freizeitpark News

Am 11. Januar verkündete Sabrina de Carvalho, Geschäftsführerin des Heide Park Resorts das Comeback von Colossos, Europas höchster und schnellster Holzachterbahn im kommenden Jahr. 12 Millionen Euro werden in die Erneuerung der Schienen und weiterer Neuigkeiten investiert, so dass Colossos 2019 zurückkehren kann.

Mitte Juni 2018 wurde die erste alte Schiene entfernt – insgesamt werden auf 3.000 Metern 320 Schienen ausgetauscht und dafür über 10.000 Schrauben verwendet. Zusätzlich wurden 300 Ledger, die Unterkonstruktion unter der Schiene, druckimprägniert und verbaut.

Foto: Heide Park

Im Rahmen einer mehrminütigen Show auf der Colossos-Terrasse vor der Attraktion wurde den Besucher am vergangenen Abend ein Vorgeschmack auf die Rückkehr des Giganten aus Holz gegeben. Mit Bild und Ton in Szene gesetzt, waren viele Zuschauer dabei, als das neue Logo und der Titel in einer ton- und bildgewaltigen Show präsentiert wurde; ein Vorgeschmack auf das große Comeback der hölzernen Ikone im kommenden Jahr. Die Inszenierung wird an allen Halloween-Tagen (12.,13., 19., 20., 26. & 27.10.) um 20 Uhr auf der Colossos-Terrasse zu sehen sein.

Mit dem ersten Halloween-Abend startet auch der Vorverkauf für den neuen Saisonpass 2019. Zum Vorteilspreis von € 46,00 sichern sich Heide Park Fans ihren Gutschein für nahezu unbegrenzten Fahrspaß in der nächsten Saison – dann auch wieder mit der höchsten und schnellsten Holzachterbahn Europas.

Alles rund um den Heide Park Soltau sowie Eintrittskarten und Öffnungszeiten unter: https://www.heide-park.de

Efteling 2020: Neue Familienachterbahn am Bob-Standort

Max und Moritz, diese beiden, möchten nun in Efteling weilen

„Max und Moritz machten beide, als sie lebten, keinem Freude“ (Wilhelm Busch 1865: Epilog). Ganz im Gegenteil dazu sollen Wilhelm Buschs Lausbuben ab Frühjahr 2020 im Freizeitpark Efteling bei Klein und Groß sehr wohl für Freude bzw. Fahrspaß sorgen. Denn auf ihren Streichen basiert eine neue Familienattraktion. Die Doppel-Achterbahn ist speziell für Kinder zwischen vier und zehn Jahren gedacht und wird am Standort der Bobbahn erbaut. Dabei bleiben die Schweizer Themenwelt sowie das Stationsgebäude des Bobs erhalten. Die Kosten für den Bau der neuen Familienachterbahn betragen 15 Millionen Euro. Efteling beginnt im September nächsten Jahres mit den Umbauarbeiten. Bis dahin bleibt die Bobbahn geöffnet.

Mit einer vorgeschriebenen Mindestgröße von 1,20 Meter ist der Bob für viele Kinder die erste Achterbahn, mit der sie eine Fahrt wagen. Doch mit seinen rund 33 Jahren hat er seit einiger Zeit mit Störungen zu kämpfen und ist auch aktuell noch geschlossen. Nachdem die Attraktion gründlich überprüft wurde steht nun fest, dass der Bob am Donnerstag, 11. Oktober, wieder Fahrt aufnimmt. Parkdirektor Coen Bertens erläutert die Erwägungen: „Die Bobbahn ist eine beliebte Attraktion mit einem ganz eigenen Charakter. Ich bin froh, dass unsere Gäste ab dieser Woche wieder ihre Runden damit drehen können. Denn gerade diese Bahn ist für viele Kinder ihr erstes Achterbahnerlebnis. Solange wir Sicherheit und Komfort des Fahrerlebnisses garantieren können, bleibt der Bob geöffnet.“ Um es mit Max und Moritz zu sagen: Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich. Denn die verbleibende Zeit der Bobbahn ist begrenzt.

Foto: Efteling

Neue Achterbahn für Kinder
Ein Nachfolger ist bereits gefunden: eine Doppel-Achterbahn, die ebenfalls für alle Familienmitglieder – ab einer Körpergröße von einem Meter – gedacht ist. Im Frühjahr 2020 öffnet die Attraktion, die auf Wilhelm Buschs Bildergeschichte aus dem Jahr 1865 beruht. Hierfür hat Efteling die Geschichte rund um die beiden Lausbuben und die Dorfbewohner, die ihren Streichen zum Opfer fallen, mit einem Augenzwinkern interpretiert. Die bereits angekündigte neue Attraktion im östlichen Erweiterungsgebiet des Freizeitparks wird auf 2021 verschoben. Sie wird sich direkt neben dem Efteling Hotel, in einem komplett neuen Themengebiet befinden. Dieses wird Teil des abenteuerlichen Reizenrijks und umfasst zusätzlich einige Anpassungen am Hotel selbst sowie an kleineren Attraktionen.

Foto: Efteling

Hohe Auszeichnung für Toverland! Der Freizeitpark aus Holland hat gleich drei European Star Awards gewonnen.

Eine internationale Fachjury bewertete Toverland als den „besten Freizeitpark  „eine Millionen Besucher“. Daneben wurden der neue Wing-Coaster Fēnix mit einem zweiten Platz in der Kategorie beste neue Achterbahn gewürdigt und Troy verpasste knapp den ersten Platz in der Kategorie beste Holzachterbahn.

Carin van Berkel, kommerzielle Direktorin, ist sehr stolz auf dieses Ergebnis. „Wir haben im letzten Sommer eine große Investition für zwei neue Themengebiete getätigt. Diese Awards sind eine gewaltige Ehrung für alle Mühen, die unser Team erbracht hat. Hiermit erhalten wir eine Bestätigung, dass wir zur Spitze Europas gehören.“

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Fenix ist der neue B&M Wingcoaster im Freizeitpark Toverland! 40 Meter hoch, 95 km/h schnell und 813 Meter lang, ist es der längste Wingcoaster Europas!

Die European Star Awards sind eine Initiative der Fachzeitschrift Kirmes & Park Revue. Die Awards wurden dieses Jahr zum siebten Mal während der Euro Attraction Show, die diese Woche in Amsterdam stattfindet, vergeben.

Das Toverland in den Niederlande empfängt pro Jahr über 700 000 Besucher.

Alle Infos wie Öffnungszeiten/ Preise und Veranstaltungen im Toverland findet ihr auf der Homepage im Link:

https://www.toverland.com/de/

Erster Achterbahnzug geliefert: „Eurosat – CanCan Coaster“ feiert Schienenschluss

Die umfangreichen Arbeiten am neuen „Eurosat – CanCan Coaster“ im Europa-Park laufen aktuell auf Hochtouren. Nachdem vor einigen Tagen die Kuppel der 45 Meter hohen Silberkugel geschlossen wurde, liefert das Stammhaus Mack Rides heute den ersten Zug. Der vier Tonnen schwere und zehn Meter lange Achterbahnzug besteht aus sieben Wagen und ist der erste von insgesamt sieben Zügen. Ein weiterer Meilenstein stellt der finale Schienenschluss am Wochenende dar. Insgesamt 120 rubinrote Schienen wurden in den letzten fünf Monaten montiert.

Foto: Europa-Park

Der „Eurosat – CanCan Coaster“ ist Bestandteil des Französischen Themenbereich. Die neugestaltete Fassade mit einem originalgetreuen Nachbau des Pariser Varieté-Theaters „Moulin Rouge“ lädt die Besucher zu einer nächtlichen Fahrt durch Paris ein. Zusätzlich schafft MackMedia in Zusammenarbeit mit Star-Regisseur Luc Besson mit „Eurosat Coastiality“ ein innovative Virtual Reality-Erlebnis. Zusammen mit der Familienattraktion „Madame Freudenreich Curiosités“ werden die drei Fahrgeschäfte im Sommer 2018 öffnen.

Foto: Europa-Park
Foto: Europa-Park

Heide Park: Bauarbeiten an Colossos sind gestartet!

Baustart Colossos – Der Rückbau der Schienen hat begonnen

Foto: Heide Park

An Europas höchster und schnellster Holzachterbahn sind die Bauarbeiten gestartet – Der Colossos-Blog ist ab sofort live

Soltau, Juni 2018: Im Januar diesen Jahres verkündete die Geschäftsführerin des Heide Park Resorts, Sabrina de Carvalho, dass der Achterbahn-Liebling Colossos zur Saison 2019 zurückkehren wird. Insgesamt investiert der Mutterkonzern Merlin Entertainments plc 12 Millionen Euro in die Rückkehr von Europas schnellster und höchster Holzachterbahn.

Nun geht es los: Die Baustelle im Heide Park ist eingerichtet und die alten Kerto-Holzschienen und Ledger werden komplett entfernt. Das bedeutet ein Mammut-Projekt für die Firmen RCS aus Hamburg, einen Spezialisten für den Auf- und Abbau von Achterbahnen als auch für Fa. Cordes, einem Holz-Ingenieurbau-Unternehmen aus Rotenburg/W. welches bereits beim Bau im Jahr 2000 beteiligt war. Beide Firmen agieren beim Bau von Holzachterbahnen weltweit. Thorsten Berwald, Projektleiter Heide Park Resort freut sich: „Nun kann´s losgehen. Alle Gewerke haben sich eingerichtet und wir starten das Projekt Rückbau.“

Foto: Heide Park

Einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen mit regelmäßigen Foto- und Video-Updates bietet ab sofort der neue Colossos-Blog auf www.heide-park.de/colossos. Colossos kehrt zurück – und verspricht zur Saison 2019 ein noch gigantischeres Abenteuer.

 

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Europa-Park Grossbrand: Schaden in 2-stelliger Millionen Höhe

Stand: 28.05.2018
Einem Sprecher der Geschäftsführung des Europa-Parks zu folge liegt der entstandene Schaden beim Großbrand am Samstag Abend im 2-stelligen Millionen Bereich. (wir berichteten) Wie lang ein Wiederaufbau der Zerstörten Bereich dauern wird, kann noch nicht gesagt werden. Die Ermittlung nach der Brandursache durch die Kriminaltechniker und Sachverständige des Landeskriminalamtes dauern weiter an.

Gegen 18:20 Uhr am Samstag Abend scheint das Feuer in einem Kostümlager im Niederländischen Themenbereich ausgebrochen zu sein. Wie man dem nachfolgenden Video entnehmen kann, konnte sich das Feuer in windeseile ausbreiten.
Das Feuer griff zuerst auf die Nachbarhalle mit der Themenfahrt „Piraten in Batavia“ und dann wenig später auch auf den angrenzenden Themenbereich „Skandinavien“ über. Neben einem großen Teil des Skandinavischen Themenbereich und der Themenfahrt im Holländischen Themenbereich, wurde eine Kleiderkammer für Mitarbeiter, ein Restaurant und mehrere Hallen zerstört.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Begeistert zeigt sich der Park von der großen Anteilnahme aus dem In- und Ausland und das die Besucher dem Park auch jetzt in den Tagen nach dem Unglück vertrauen und in den Park kommen. Bis Sonntagmittag hatten 15.000 Menschen trotz der schrecklichen Bilder vom Vortag den Weg in Deutschlands größten Freizeitpark gefunden. Viele andere Parks und Fans des Europa-Parks habe sich in Rust gemeldet und Mut gemacht!