Schlagwort-Archive: 2019

Wilde Hilde, offizielle Eröffnung der Weltneuheit im Schwaben Park auf 2019 verschoben

Wie der Schwaben Park bekannt gegeben hat, wird die offiziele Eröffnung der Weltneuheit “ Wilde Hilde“ auf 2019 verschoben.

Die Anlage wird seit Wochen auf Herz und Nieren getestet, jede neue Einstellung und Justierung wird dokumentiert und ausgiebig getestet.

Mittlerweile hat die „Wilde Hilde“ fast 2000 Fahrten hinter sich.

Wir können die Enttäuschung unserer Gäste gut vestehen“ so die Geschäftsführer Thomas und Guido Hudelmaier. “ Dennoch hoffen und bitten wir um Verständnis unserer Gäste, da es sich um einen Prototypen handelt. Es gibt Weltweit keine vergleichbare Anlage, bis ein neues Auto marktreif ist, dauert es mehrere Jahre. Wir setzen weiterhin alle Hebel in Bewegung um noch im Herbst ein Soft Opening zu starten

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Im Video zu sehen, die ersten Testfahrten der „Wilden Hilde“

Das sind „Testfahrten“ mit Besuchern, unter realen Bedingungen. Das kann zur Folge haben, dass die Attraktion für weitere Einstellungen einen gewissen Zeitraum geschlossen werden muss.

Dieses kennenlernen zwischen Mensch und Maschine ist für das Gesamterlebnis enorm wichtig.

Alle Infos rund um den Schwaben Park wie Öffnungszeiten / Preise und Events findet ihr unter: https://www.schwabenpark.de/

BUGA-Zwerg Karl wirbt im Erlebnispark Tripsdrill für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Der BUGA-Zwerg Karl der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 grüßt jetzt auch die Besucher vom Erlebnispark Tripsdrill. 250 Zentimeter groß steht er gar nicht zwergenhaft inmitten eines farbenfrohen Blumenmeeres direkt vor der Holzachterbahn „Mammut“ und macht auf die Heilbronner BUGA aufmerksam, die in 208 Tagen, am 17. April 2019, eröffnet wird.

Der BUGA-Zwerg Karl ist der offizielle Repräsentant der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. In Tripsdrill zieht er ein, weil die BUGA und der Erlebnispark kooperieren und sich gegenseitig unterstützen. Beim Design der Figur hat die BUGA den Gartenzwerg neu gedacht und ihn weiterentwickelt zu einer modernen Gestalt aus zeitgemäßen Materialien. „Mit unserem BUGA-Zwerg wollen wir das Thema Gartenzwerg neu interpretieren“, sagte Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. Ebenso wie die BUGA mit ihrem neuen Format aus klassischer Gartenausstellung und zukunftsweisender Stadtausstellung vereint der BUGA-Zwerg Karl die Themen Garten und Zukunft. Die Bundesgartenschau Heilbronn zeigt mit viel Blumen, Pflanzen und Grün alles, was Gartenschaubesucher erwarten und verbindet das gärtnerische Können mit Zukunftsthemen wie Wohnen, Mobilität oder Digitalisierung. „Die BUGA ist wie Tripsdrill ein beliebtes Ausflugsziel gerade auch für Familien. Deshalb freuen wir uns, dass unser Zwerg Karl im Park schon jetzt auf die BUGA im nächsten Jahr aufmerksam macht.“

Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer betonte die regionale Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen der BUGA und dem Erlebnispark „2019 wird ein besonderes Jahr für das Heilbronner Land: Die BUGA wird viele Besucher von Nah und Fern begeistern. Gleichzeitig feiert Tripsdrill als Deutschlands erster Erlebnispark sein 90-jähriges Jubiläum. Wir sind stolz darauf, mit der BUGA an einem Strang zu ziehen und unsere Region gemeinsam in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken.“

Der BUGA-Zwerg Karl in Tripsdrill besteht aus recyceltem Polypropylen, das in 3D großflächig gedruckt wurde. Mit seinen 250 Zentimetern, seinem Gewicht von 100 Kilogramm und seinem Umfang von 170 Zentimetern ist BUGA-Zwerg Karl alles andere als ein Leichtgewicht, obwohl er im Inneren hohl ist. Und er ist der bisher größte einer ganzen BUGA-Zwergenschar, die sich in ihrer Größe und auch im Material unterscheiden. Dir kleineren Brüder sind aus Carbon- und Glasfaser in einer speziellen Wickeltechnik gefertigt.

Karl kann sich aber auch jeder in individueller Größe nachhause holen. Als Open-Source-Datei können die Daten von der Homepage www.buga2019.de/buga-Zwerg heruntergeladen und im 3D-Drucker ausgedruckt werden.

Der Name Karl leitet sich ab vom Karlssee, einem von zwei neu angelegten Seen auf dem Bundesgartenschaugelände. Der Karlssee ist benannt nach dem Karlshafen, einem von mehreren Hafenbecken, die dort einst betrieben wurden.

Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 präsentiert sich auf 40 Hektar am Neckarufer als BUGA der Vielfalt – mit Blumenpracht, viel Grün und viel Wasser, Gartenkabinetten und Gärten baden-württembergischer Regionen, mit Wohnen der Zukunft, weltweit einzigartigen bionischen Pavillons nach dem Vorbild von Seeigel und Wasserspinne, dem höchsten Holzhaus Deutschlands, dem Reallabor für autonomes Fahren und 5000 unterschiedlichsten Veranstaltungen an 173 Tagen.

Mit der BUGA als Motor wird eine ehemalige innerstädtische Gewerbebrache revitalisiert und zum neuen lebendigen Stadtquartier der kurzen Wege ausgebaut, in dem in ein paar Jahren bis zu 3500 Menschen leben und 1000 ihren Arbeitsplatz haben werden. Die Stadtausstellung ist der erste Bauabschnitt dieses Stadtquartiers Neckarbogen. Die ersten der 350 Wohnungen in 22 Häusern sind bereits bezogen, bis zu 800 Menschen werden 2019 während der BUGA auf dem Gelände wohnen. Damit ist die Bundesgartenschau Heilbronn auch die erste bewohnte BUGA.

Neues Erlebnishotel „Krønasår“ öffnet im Frühjahr 2019

Vor den Toren des weltweit besten Freizeitparks entsteht bis Ende 2019 Rulantica – die neue Wasserwelt des Europa-Park. Das sechste Erlebnishotel „Krønasår“ wird einen wesentlichen Bestandteil der Resort-Erweiterung bilden. Das Hotel ist ein Naturkundemuseum der besonderen Art und wird bis zu 1.300 Übernachtungsgäste beherbergen können. Nach einem ereignisreichen Tag in der beeindruckenden Wasserwelt Rulantica bietet das neue Themenhotel ab dem Frühjahr 2019 seinen kleinen und großen Gästen eine stilvolle Unterkunft im nordischen Ambiente. Kulinarisch bietet das Restaurant „Bubba Svens“, das im Stil eines alten Bootshauses gestaltet sein wird, ein vielfältiges Angebot und im Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“ lässt es sich vorzüglich speisen. Das „Café Konditori“ sowie die „Bar Erikssøn“ ergänzen das gastronomische Angebot im siebenstöckigen Hotel.

Die Familie Mack gemeinsam mit den Ehrengästen Glasperlenspiel (1./3.v.li.) und IAAPA-Präsident Andreas Andersen (2.v.re.) bei der Grundsteinlegung / Foto: Europa-Park

Eine Übernachtung an einem geheimnisvollen Ort, einem Ort voller historischer Entdeckungen aus einer Zeit, deren Geschichten längst wieder in Vergessenheit geraten sind, wird nun Wirklichkeit und kann ab 2019 im Europa-Park erlebt werden. Das neue Erlebnishotel „Krønasår“, das einem Naturkundemuseum nachempfunden ist, bietet allen wissenshungrigen Entdeckern und Abenteurern einen ganz besonderen Aufenthalt. Schon im Eingangsbereich werden die Übernachtungsgäste von dem mystischen und imposanten Skelett der Meeresschlange Svalgur in Empfang genommen. Sie ist Teil der Geschichts- und Themenwelt von MackMedia und Mack Solutions rund um die sagenumwobene Insel „Rulantica“ und steht sinnbildlich für die gewohnt hohe Gestaltungsqualität des Europa-Park. Darüber hinaus können die Besucher während ihrer Anwesenheit auf weitere einzigartige und historische Artefakte des „Adventure Club of Europe“ gespannt sein.

1.300 Betten bieten Platz für fantasievolle Träume in einem atemberaubenden Ambiente. 276 thematisierte Zimmer geben großen und kleinen Gästen ein gemütliches Zuhause. Zusätzlich stehen 28 liebevoll gestaltete Suiten mit einer Zimmergröße von bis zu 92 Quadratmetern zur Verfügung. Eine Brücke, welche das Hotel „Krønasår“ mit der neuen Wasserwelt Rulantica verbindet, ermöglicht den Übernachtungsgästen einen direkten Zugang.

Foto: Europa-Park

Kulinarische Vielfalt
Zwei Restaurants bieten für jeden Geschmack genau das Richtige. Im Fine Dining-Restaurant namens „Tre Krønen“ mit 220 Sitzplätzen innen und 140 Sitzplätzen außen kommen Genießer voll auf ihre Kosten. Als besonderes Highlight ermöglicht ein „Chef´s Table“ für bis zu 20 Personen während des Essens einen exklusiven Blick in die Küche. Das Restaurant „Bubba Svens“ ist die richtige Adresse für ein gemütliches Abendessen im Kreise der Liebsten. Mit 650 Sitzplätzen innen und 260 Sitzgelegenheiten außen bietet es viel Platz und bei einem auf die Familie abgestimmten Speisen- und Getränkeangebot kann man den Tag wunderbar ausklingen lassen. Zu später Stunde kann die Reise in der „Bar Erikssøn“ fortgesetzt werden – ganz im Stile nordischer Entdecker. Die Bar erstreckt sich über zwei Stockwerke und bietet ein urgemütliches Ambiente für über 140 Gäste. Von den großzügigen Terrassen der beiden Restaurants und der Bar haben die Gäste einen atemberaubenden Blick über einen großen Fjord auf die gegenüberliegende Hafensilhouette von Rulantica. Zudem steht das „Café Konditori“ im ersten Obergeschoss für eine kleine Auszeit zur Verfügung.

Erstklassige Infrastruktur
Mit dem Bau des sechsten Erlebnishotels „Krønasår“ erweitert der Europa-Park seine Bettenanzahl auf 5.800 und schafft zusätzlich circa 250 neue Arbeitsplätze. Vor Ort stehen 725 Parkplätze inklusive zehn für Elektro-Fahrzeuge und 25 E-Bike-Ladestationen zur Verfügung. Zudem ergänzen zwei vielfältig nutzbare Veranstaltungsräume das Confertainment-Angebot des Europa-Park. Zimmerbuchungen sind ab Sommer 2018 möglich.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2018 bis zum 04. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

Foto: Europa-Park

 

Heide Park: Großer Ticket-SALE – 37% Rabatt

Grosse Rabattaktion vor Saisonstart im Heide Park

Foto: René Freizeitpark News

Das Heide Park Resort hat uns in diesem Jahr bereits mit mehreren guten Nachrichten erfreut. Besonders die Ankündigung das die Holzachterbahn Colossos eine neue Schiene bekommt und 2019 wieder eröffnet wird, wurde von den Fans des Parks mit großer Freude gefeiert (wir berichteten).

Aber auch die Ankündigungen zur Jubiläumssaison sorgten für Freude bei Familien und Horrorfans. So soll in diesem Jahr ein neues „Peppa Pig Land“ mit 4 neuen Attraktionen für Kinder und Familien (wir berichteten) eröffnet werden.
Des weiteren kündigte der Park das „Year of Thrill“ an mit mehreren Special Events  und einer Sonderjahreskarte, dem Thrill-Season-Pass für nur 46€ an. Im Rahmen des „Year of Thrill“ wird es ein an ausgewählten Terminen das „Zombi Escape“ und das „Grand Hotel Morton“ (wir berichteten).

Foto: Heide Park Resort

Auch über die nächste Aktion dürften sich einige Besucher des Heide Parks freuen. Bis zum 05. März 2015 um 15 Uhr bietet der Park um 37% vergüstigte Tagestickets an. Statt für 46€ für Erwachsenen bzw. 39€ für Kinder zwischen 3 und 11 Jahren an der Tageskasse, kosteten die Tickets bis zum 05.03.2015 (15 Uhr) im Online-Shop nur 29€ und das inklusive einer Schönwetter-Garatie!

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Walibi Holland baut Holzachterbahn in einen Hybrid Coaster um!

Bereits seit dem Jahr 2011 baut der amerikanische Achterbahn Hersteller Rocky Mountain Construction (RMC) Hybrid Coaster. Bisher gab es in Europa nur einen solchen Coaster mit Wildfire in Kôlmarden (Schweden), Nun soll am 1. Juli 2019 in Walibi Holland eine weitere Hybrid-Achterbahn in Europa eröffnet werden. Die heutige Holzachterbahn Robin Hood wird von RMC zu einer Achterbahn umgebaut, die aus einer Kombination von Holz und Stahl besteht. Im September 2018 beginnen RMC und Walibi Holland mit der Renovierung.

Foto: René Freizeitpark News

In den letzten Jahren haben wir hart an den Plänen für die Renovierung gearbeitet, mit der Walibi Holland jetzt herauskommt. Bis Oktober 2018 können die Gäste den aktuellen Robin Hood genießen, danach werden sie in eine komplett neue Achterbahn umgewandelt. Im September dieses Jahres beginnen die ersten Arbeiten hinter den Kulissen“, sagt Maschio van Till, Direktor.

Mit der Eröffnung der neuen Achterbahn eröffnet Walibi Holland in vier Jahren die dritte Attraktion. Nach der Virtual-Reality-Erfahrung NeuroGen 2017 (wir berichteten) und der Achterbahn Lost Gravity (wir berichteten) 2016 wird Walibi Holland auch 2019 mit einer neuen Achterbahn wiederkommen. Rocky Mountain Construction wird beim Bau der Achterbahn von Damstra Techniek BV unterstützt. Die niederländische Firma ist schon oft beim Bau von Achterbahnen in Europa zum Einsatz gekommen. Im Movie Park waren sie beim Bau von Van Helsing’s Factory und Star Trek: Operation Enterprise im Einsatz. Seit vielen Jahren werden sie auch von Walibi Holland für den Aufbau neuer Attraktionen angeheuert. Zuletzt war Damstra Techniek hier beim Bau des Mack Rides Coasters „Lost Gravity“ im Einsatz, aber sie waren auch schon im Jahr 2000 beim Bau von „Robin Hood“ dabei und kennen die Bahn daher bestens.

Foto: René Freizeitpark News

Festivalierung
Die Eröffnung des neuen Robin Hood im Jahr 2019 fällt mit anderen Renovierungen in der Umgebung von Sherwood Forest zusammen. In den kommenden Jahren wird ein Teil des Parks jeden Winter überarbeitet und in diesem Winter ist die Main Street in der Überarbeitung. Die verschiedenen Bereiche werden auf der Basis eines neu entwickelten Styleguides unter dem Namen Festivalization thematisiert. (wir berichteten)

Saison 2018
Walibi Holland wird in diesem Jahr vom 30. März bis 28. Oktober öffnen. Während der Hochsaison gibt es wieder verschiedene Veranstaltungen wie #Lekkergaan, wo der Park bis 23:00 Uhr geöffnet ist. Für alle Informationen besuchen Sie die Website www.walibi.nl.

Europa-Park Neuheit: Rulantica – Der Bau hat begonnen!

Europa-Park beginnt die Bauarbeiten
Eröffnung Ende 2019

„Mit diesem Spatenstich setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Geschichte und Zukunft des Europa-Park Resort in Rust“, erklärt Roland Mack, Gründer und Inhaber des Europa-Park, der zugleich das Geheimnis um den Namen der Wasserwelt lüftet: RULANTICA. Eine Fantasiewelt von MackMedia, die der Coppenrath Verlag in einer Roman-Serie publizieren wird.

Foto: Europa-Park

Gaststar bei der Grundsteinlegung der Wasserwelt war Franziska van Almsick. Die mehrfache Olympiamedallien Gewinnerin im Schwimmen brachte passender Weise zur Einbetonierung des Grundstein eine ihrer Schwimmbrillen und einen signierten Badeanzug von sich mit.

Ab Ende 2019 erwartet der Europa-Park die Besucher mit einem Wasser-Erlebnis-Resort auf einer Gesamtfläche von 460.000 Quadratmetern, das seinesgleichen sucht: Der komplett thematisierte Indoor-Bereich lockt mit 20 aufregenden Wasserrutschen, einem Wellenbad sowie Strömungs- und Wildwasserkanal. Ein großer Außenpool sowie ein ansprechendes gastronomisches Angebot runden die Erlebniswelt ab. Das Wasser-Erlebnis-Resort wird eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park werden, insbesondere für Familien. Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, plant die Unternehmerfamilie auch ein attraktives Themenhotel. Das durch einen Fjord von der Wasser-Erlebnis-Welt getrennte, liebevoll gestaltete Hotel wird Platz für 1.300 Gäste bieten.

Foto: Europa-Park

„Bei der MackMedia gehört es zu unseren Kernaufgaben, den Fokus auf die strategische Markenentwicklung unter Berücksichtigung der Auswertungspotenziale zu legen“, so Michael Mack, Geschäftsführer MackMedia. 2002 wurde MackMedia als eigenständiges Medienunternehmen gegründet. Unter anderem produziert MackMedia neben Image- und Werbefilmen, sowie Serienformaten, auch Spezial- und Virtual-Reality-Filme für Freizeitparkattraktionen weltweit. Der Fokus des Unternehmens liegt neben der Medienproduktion vor allem auf der eigenen Markenentwicklung. So wurden in den letzten Jahren verschiedene strategische Partnerschaften beim Markenaufbau eingegangen. Im Sommer 2017 konnte beispielsweise mit „Happy Family“ die erste Co-Produktion in Spielfilmlänge weltweit in die Kinos gebracht werden.

Foto: Europa-Park

„In Gesprächen mit dem Coppenrath Verlag aus Münster haben wir uns seit vielen Jahren Gedanken über mögliche Kooperationen gemacht. Dabei ging es unter anderem um Möglichkeiten der Zusammenarbeit rund um Prinzessin Lillifee oder Käpt’n Sharky“, sagt Michael Mack. „Es ging aber auch immer um die gemeinsame Auswertung von eigenentwickelten Marken. So können wir uns heute über die einmalige Kooperation mit Coppenrath freuen.“ Rulantica erzählt die Geschichte zweier Waisenkinder, die sich in einem Naturkunde-Museum verstecken und von dort aus auf eine fantastische Reise zu einer sagenumwobenen, nordischen Insel aufbrechen. „Als wir das Exposé gelesen hatten, war uns klar, dass wir hier den Stoff für eine großartige Romanserie hatten“, so Programmleiterin Nicola Dröge vom Coppenrath Verlag.

Foto: MackMedia

„Da die Geschichte bei Coppenrath so gut ankam, haben wir gemeinsam mit der Autorin Aquina Wellenberg Gedanken laut werden lassen, rumgesponnen, weitere Ideen entwickelt – und schließlich die Idee der Welt rund um Rulantica als Grundlage für die Wasserwelt vorgeschlagen“, erklärt Jörg Ihle, verantwortlich für Content Development bei MackMedia. „Als wir mit der Idee auf die gesamte Familie Mack und den Europa-Park zugegangen sind, waren alle sofort von der aufregenden Rulantica-Welt begeistert“. So hat auch das Wasserparkhotel Krønasår seinen Ursprung in der spannenden Geschichte, denn das Naturkunde-Museum ist Ausgangspunkt für das Abenteuer der zwei Waisenkinder. Schließlich entdecken die beiden Kinder hier die Wahrheit über die als Seemannsgarn verschriene Insel und brechen von dort in ihr Abenteuer auf. Die Zimmer des Hotels sind liebevoll im Stil von Studienzimmern skandinavischer Entdecker eingerichtet. Vitrinen, Exponate und Bücherregale prägen einzelne Räume, die Kinderbetten sind große Entdecker-Koffer. Ein saurierähnliches Artefakt aus Rulantica schmückt die Lobby des Museumhotels. Bis zu 1.300 Gäste werden in den 304 Zimmern übernachten können.Bereits im Frühjahr 2018 kann man im Europa-Park in die Rulantica Welt eintauchen. „Nach dem großartigen Erfolg unseres ersten Musicals ‚SPOOK ME!‘ erzählen wir nun die Vorgeschichte der Entdeckung von Rulantica. Wir sind auch sehr stolz, dafür wieder tolle Eigenkompositionen produzieren zu können“, so Thomas Mack, verantwortlich für MackMusic.

„Wir sind sehr froh, diese strategische Partnerschaft zwischen zwei deutschen Familienunternehmen eingehen zu können“, freut sich Wolfgang Hölker, Inhaber des Coppenrath Verlag, über das Projekt und die weitere Zusammenarbeit.

 

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Mehr von Kaptain Olsens der Entdeckung der „Tre Kronor“ und „Rulantica“ erfahrt ihr im Adventure Club of Europe.