Archiv der Kategorie: On Tour

In diesem Bereich bieten wir unser Erfahrungsberichte rund um die Freizeit Welt.
Wir berichten von Premierenfeiern, Neueröffnungen, Saisoneröffnungen von Volksfeste & Kirmes Veranstaltungen, Freizeitparks, Zoologischen Gärten, Zirkus Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen aller Art.

19. traumhafte Wintersaison des Europa-Park ist eröffnet: Vor Ort Eindrücke

Pünktlich um 11 Uhr hat die Familie Mack am Samstag, den 23. November die 19. Wintersaison des Europa-Park eröffnet. Auch in diesem Jahr wird es viele vorweihnachtliche Highlights geben: 3.000 verschneite Tannenbäume, tausende von glitzernden Christbaumkugeln und Lichter sowie der spektakuläre Weihnachtsmarkt lassen Deutschlands größten Freizeitpark während der kalten Jahreszeit in feierlichem Glanz erstrahlen.

Foto: Rene/ Freizeitpark News

Bis zum 06. Januar 2020 (außer 24./25. Dezember) sowie am 11./12. Januar 2020 dürfen sich die Besucher neben einem faszinierenden Showprogramm mit der einzigartigen „Zirkus Revue“, dem 55 Meter hohen Riesenrad „Bellevue“ und der aufwändig gestalteten „Winter Starlight Parade“ auf weitere Besonderheiten freuen.

 

 

Die Ausstellung MAGIC ICE überzeugt mit kunstvoll gestalteten Eisskulpturen zum Thema „Batavia aus Eis – die Piraten kehren zurück“ und auf die kleinen Gäste wartet in den neuen JUNIOR CLUB Studios mit der interaktiven Show „JUNIOR CLUB Live!

Foto: Christian/ Freizeitpark News
Foto: Christian/ Freizeitpark News

Klappe und Action“ ebenfalls ein Highlight. Bei der neu eröffneten multimedialen Themenfahrt „Snorri Touren“ überrascht der sechsarmige Oktopus Snorri die ganze Familie mit einer spannenden Expedition nach Rulantica.

Foto: Rene/ Freizeitpark News

Ab sofort erwartet euch ein neues Highlight für die ganze Familie in einem riesigen Gewölbe tief unter dem Skandinavischen Dorf!
In der neuen Themenfahrt nimmt euch der freche Oktopus Snorri mit auf die geheimnisvolle Insel Rulantica und zeigt euch dort sein Zuhause. Macht euch bereit für eine abenteuerliche Reise, denn es gibt einiges zu erkunden!

Foto: Rene/ Freizeitpark News

Die farbenfrohen Motive des Chinesischen Lichterfestes leuchten zudem bei Einbruch der Dunkelheit eindrucksvoll vor dem Historischen Schloss Balthasar.

Miraculeux Mapping Show, jede halbe Stunde ab 17:00 Uhr:

Ed Euromaus lädt ein zu seiner zauberhaften 3D-Videomapping-Show auf der Fassade des Eurosat-CanCan Coaster. Immer ab 17 Uhr gibt es jede halbe Stunde ein fantastisches, nie gesehenes Spiel aus Licht und Farben zu bestaunen – Weihnachtszauber garantiert!

 

 

Ihr könnt es nicht mehr erwarten alle Highlights der Wintersaison im Europa Park zu erkunden? Dann schaut euch unseren Livestream aus dem Europa- Park vom 24.November an.

 

 

 

FANTASIANA -Erlebnispark Straßwalchen feiert Happy Halloween: Das wird geboten

Von 25. – 27. und 31.10. – 2.11. wird der FANTASIANA Freizeitpark wieder zu Österreichs Gruselhauptstadt für Kinder und Erwachsene, die im wunderschön dekorierten Park viel entdecken können. Tausende Kürbisse, Strohballen und Skelette zieren das Parkbild, zudem sind Hexen aus den Märchenhäusern ausgebrochen und machen nun den Himmel im Märchenwald unsicher.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Die furchtlosesten Gäste dürfen ihre Nerven aus Stahl in Österreichs schrecklichstem Horrorhaus unter Beweis stellen – aufgrund des extremen Horrors müssen die Gäste aber ein Mindestalter von 16 Jahren aufweisen.

 

Zu „Happy Halloween“ hat der Park von 13 – 22 Uhr geöffnet. Solange es hell ist, ist der Park für die ganze Familie geeignet. Erst wenn die Dunkelheit den Park einnimmt erhöht sich der Gruselfaktor und das schrecklichste Geisterhaus Österreichs eröffnet seine Pforten.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Über Österreichs Themenpark Nr.1

Über50 Attraktionen begeistern alle Generationen und lassen Träume wahr werden. Mit den „Dark–Ride–Erlebnisfahrten“ bietet derFantasiana ‐Erlebnispark Strasswalchen Attraktionen, die man sonst nur in den weltgrößten Parks erleben kann.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Der Fantasiana Erlebnispark Strasswalchen wurde mit dem Golden Pony Award, dem European Star Award (dem Oskar der Freizeitbranche) und weiteren internationalen Auszeichnungen prämiert.

Mit einer Liebe zum Detail gestaltete Themenbereiche und die Vielzahl an Attraktionen führen die Besucher in eine andere Welt. Ein Tag im Fantasiana Erlebnispark Strasswalchen ist ein besonderes Erlebnis!

Foto: Christian/ Freizeitpark News. Auch zu Halloween spürt man im Park die Liebe zum Detail.

Der Park hat 7 Themenbereiche: Schlosshof– Pilzhausen– Afrika– Orient– Märchenwald Fantasiana Westernstadt „LuckyCity“ –Dino Adventure – Action bereich und dem „KnightsrideTower“ ‐ eine Sage aus dem Salzburgerland mit 20 Meter freien Fall. Die Neueste Attraktion des Parks ist „Flyrosaurus“ ein Riesen-Kettenkarussell mit 35 Meter Höhe und nimmt Fahrgäste mit auf einen Rundflug über das Damsland im Park.

 

 

Schnelligkeit kennt im Fantasiana Erlebnispark keine Grenzen ‐ dafür sorgt die weit und breit einzigartige Achterbahn „WildTrain“.

Foto:FANTASIANA Erlebnispark Straßwalchen

Das Schloß Dracula ist weltweit einzigartig und verspricht Gänsehaut pur.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Der Park wurde in der Saison2015 wieder um einige tausend Quadratmeter mit einer einzigartigen Großattraktion Namens „MAMIWATA“ erweitert. Ein 17 Meter hoher Turm mit vertikaler Transporteinheit, einer Drehplattform, Rückwärts abfahrt und mit vielen beliebten und auch neuen Elementen kombiniert machen diese Wildwasserbahn seit Sommer2015 zu einer aufregenden Fahrt!

 

 

An dieser Stelle geht an die Geschäftsleitung und dem Betriebsleiter sowie allen anderen Angestellten ein Herzliches Dankeschön, dass wir so freundlich und Offen empfangen wurden sind.

Alle Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten des Parks, findet ihr hier.

Weitere Onrides zum Park findet ihr in unseren YouTube- Kanal.

Freizeitpark Familienland Pillerseetal in Österreich investiert mehr als 2 Mio. Euro in die kommende Saison!

Der Freizeitpark für Spiel, Spaß und Action für die ganze Familie, in mitten der Tiroler Berge investiert rund 2 Mio. Euro in die kommende Saison für ein neues Erlebnisrestaurant wo bis zu 400 Gäste im Innen- und Außenbereich platz haben werden. Dies gab der Besitzer Sepp Berger exklusiv gegenüber Freizeitpark News bekannt. Damit nicht genug wird im 1. Stock des neuen Erlebnisrestaurant verschiedene Spielelemente für die kleinen Gäste zu finden sein.

Die Bauarbeiten hierzu haben bereits begonnen, weshalb der Park dieses Jahr schon am Sonntag, 27. Oktober letztmalig geöffnet sein wird.

Foto: Christian/ Freizeitpark News
Foto: Christian/ Freizeitpark News: Mehrere Meter tief wurde ausgegraben, später wird eine spezielle Bodenplatte, wegen dem vielen Grundwasser, gegossen.

Neu ab diesen Herbst im Familienland:

Auch in der jetzigen Halle und vorübergehenden Eingangsbereich wird es für Kinder bis 13 Jahre vom Hersteller Eli Play eine Neue Indoor- Spielanlage geben.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Mit der neuen Indoor- Spielanlage investiert der Park eine Hohe 5 Stellige Summe.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Mehr als 7 Meter Hoch wird die Neue Indoor- Spielanlange sein. „Wir haben hier in Tirol oft durchwachsenes Wetter und brauchen daher viele Indoorbereiche“ so Sepp Berger gegenüber Freizeitpark News.

Foto: Christian/ Freizeitpark News: Noch ist hier die provisorische Eingangskasse und Essensstation. Im Herbst soll sich das aber ändern.

Überarbeitung Wikingerland:

Durch den vergangenen Winter 2018/2019 wurde das Wikingerland teilweise in Mitleidenschaft gezogen, hier hat es verschiedene Figuren und den Drachen teilweise zerstört. „Wir hatten letzten Winter einen Jahrhundertwinter“, so Sepp Berger gegenüber Freizeitpark News. „Man wird die „Off- Season“ nutzen und alles auf vordermann bringen“.

Foto: Christian/ Freizeitpark News

Wir haben uns vor Ort mit Sepp Berger getroffen und ein etwas anderes Gespräch in seiner Märchenlandbahn geführt. Während er die Bahn fährt erzählt er uns von seinem kleinen aber sehr feinen Park.

Weitere Eindrücke und Onrides zum Park, findet ihr hier. 

An dieser Stelle ergeht ein herzliches Dankeschön an Herrn Berger und seine Mitarbeiter, dass wir so nett empfangen worden sind.

 

 

 

 

Baustellenbesichtigung im Freizeitpark Plohn: „Dynamite“ 1 Millionen Euro teurer als erwartet!

500 Meter lang, 40 Meter hoch, 100 km/h schnell, 3 Überkopfelemente, ca. 6,5 Millionen Euro teuer! „Dynamite“ – die erste Achterbahn vom Modell Big Dipper in Deutschland und die neue Attraktion des Freizeitpark Plohn.

Foto: Christian Freizeitpark News

Mit „Dynamite“, aus dem Hause Mack Rides aus Waldkirch, wird der Park zu Saisonbeginn am 18. April eine Premiere feiern, wenn nichts mehr dazwischen kommt. Bereits weit vor dem Park sieht man die imposanten roten Schienen,  wie diese 40 Meter in die Luft ragen. Nach 4 Jahren Planungszeit hat man am Dienstag, den 12. Februar, nach 4-wöchiger Montage der Bahn, Schienenschluss gefeiert. Selbst bei Minustemperaturen ist die Bahn dank den Mitarbeitern der Firma RCS Stück für Stück gewachsen.

Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem Fahrgeschäfte für die ganze Familie in Plohn ihr Zuhause fanden, wird nun 10 Jahre nach der Eröffnung der mehrfach ausgezeichneten Holzachterbahn „El Torro“, wieder eine große Achterbahn im Park eröffnet, die sich eher an die älteren Kinder und an die Adrenalin Fans wendet. Der Park hofft auf eine TÜV Freigabe ab 8 Jahre und 130cm.

Foto: Christian Freizeitpark News

Die Kosten für „Dynamite“ sind aufgrund der Fundament- und Erdarbeiten erheblich teurer geworden. „Wir mussten bis auf 10 Meter Tiefe zum Fels hinab abtragen, sodass wir von ursprünglich 5,5 Millionen Euro auf jetzt 6,5 Millionen Euro Kosten sind.“ erzählt Lutz Müller, Geschäftsführer des Freizeitpark Plohn, im Interview mit Freizeitpark News bei einer Baustellenbesichtigung,
(Video mit Interview am Ende des Beitrages)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Auf einige Überraschungen können wir uns freuen!“
Lutz Müller verriet uns im Interview noch weitere Interessante bisher noch nicht bekannte Besonderheiten und Extras der Anlage. So wird bereits der Eingangsbereich von „Dynamite“ voll thematisiert sein und auf den Besucher wartet dort eine Interaktion. Die Musik zur Bahn wird, wie sollte es anders sein, von IMAscore geliefert. Auf Nachfrage bestätigt uns Lutz Müller das Dynamite neben den bereits bekannte Fahrelementen (Dive bzw. Inverted Drop, Tunnel, 270° Helix, Looping und Zero-G-Roll) bei der Tunnelausfahrt, an der schnellsten Stelle der Bahn, eine kleine Überraschung für die Besucher bereit hält, die es in sich haben wird.
(Welche erfahrt ihr im Interview)

Baublog des Parks zu neuen Achterbahn „Dynamite“

 

Madame Freudenreich Curiosités vor Ort Eindruck

Madame Freudenreich Curiosités eröffnete am Donnerstag. Erste Eindrücke

Madame Freudenreich hat ganz reizende Haustiere mit einer großen Vorliebe für selbstgebackenen Gugelhupf.

Liebevoll pflegt die gemütliche Elsässerin ihre Dinos und verwöhnt sie mit süßen Leckereien.

Bild: Christian Freizeitpark News

Wer das rustikale französische Fachwerkhaus betritt, wird gleich eingenommen von der beeindruckenden Fülle an Krimskrams und Skurrilem im kleinen Souvenir- und Kuriositätenladen der betagten Dame.

Bild: Christian Freizeitpark News

Wer ganz genau hinschaut, erahnt schon, welche Tiere ihr ganz besonders ans Herz gewachsen sind. Hunde, Katzen und Meerschweinchen sind Madame Freudenreich zu trivial. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um Dinosaurier. Da die ungewöhnlichen Haustiere auch einen außergewöhnlich großen Platzbedarf haben, wurde der Garten zum riesigen Gehege. Damit die possierlichen Urtiere im Winter nicht frieren, strickt die fürsorgliche Besitzerin meterlange Schals für die schlanken Hälse.

Bild: Christian Freizeitpark News

„Madame Freudenreich Curiosités“ ist eine Hommage an das Elsass und verkörpert die deutsch-französische Freundschaft im Europa-Park.

Bildquelle: Europa Park Rust

Neben dem Eingang zum „Eurosat – CanCan Coaster“ dürfen sich die Besucher auf viele lustige Szenarien im wunderschön gestalteten Fachwerkhaus des großen Dinosaurier-Fans freuen. Dabei haben sie die Chance, jede Menge prähistorische Artefakte von den Giganten der Vorzeit zu erblicken. Vorbei an Dino-Selfies mit Madame Freudenreich, hinunter in den ehemaligen Weinkeller, der mittlerweile als Saurier-Brutstätte dient, bis hinaus in den dichtbewachsenen Garten, in dem die Riesen-Echsen immer jede Menge Gugelhupf futtern, kann allerhand entdeckt werden.

Die Urtiere spielen mit Wäscheleinen und erkunden munter Haus und Garten. Einer züchtet sogar Bienen. Wahnsinn, was die großen Tierchen alles können.

Bild: Christian Freizeitpark News

In der liebevoll gestalteten Attraktion wird das pittoreske Elsass mit all seinen Facetten gezeigt – man sieht zum Beispiel die bekannte Hochkönigsburg und kann schon im Anstellbereich die französische Partnerstadt der Gemeinde Rust Marlenheim sowie Sélestat, die Partnerstadt von Waldkirch und das Zuckerfest in Erstein entdecken.

Bildquelle: Europa Park Rust

 

Wer gar nicht genug von Madame Freudenreich und ihren ungewöhnlichen Haustieren bekommt, kann sich mit dem neuen Kinderbuch aus dem Coppenrath Verlag „Dinosaurier in Omas Garten“ auch zuhause an dem wilden Rudel erfreuen.

Bildquelle: Coppenrath Verlag

„Madame Freudenreich Curiosités“ ist eine Endlosbahn, die von maximal 192 Personen zeitgleich genutzt werden kann. 330 Sekunden dauert die detailverliebt gestaltete Themenfahrt auf einer Länge von 136 Metern. Bei einer Fahrgeschwindigkeit von 0,4 Metern pro Sekunde bleibt genug Zeit, um Heim und Garten der sympathischen Elsässerin auf einer Fläche von 912 m² ausgiebig zu erkunden.

Bild: Christian, Freizeitpark News

Anbei noch ein paar schöne Bilder vom Tag im Park und dem französsischen Themenbereich.

Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News
Bild: Christian, Freizeitpark News

 

Plumploris e.V feiert Vereinsgründung im Dortmunder Zoo

Wir freuen uns Euch mitteilen zukönnen, dass es eine fantastische Vereinsgründung gab.
Am 19. Mai wurde im Zoo Dortmund der „Plumploris e.V.“ gegründet.
Wir waren vor Ort für euch.
Doch was sind Plumploris überhaupt?
Plumploris sind kleine nachtaktive Primaten, die bisher nur wenig erforscht wurden und ein verborgenes Leben in den Wäldern Süd- und Südostasiens führen. Plumploris wirken durch ihre Langsamkeit und ihre massige Gestalt (kein sichtbaren Schwanz) etwas schwerfällig, plump eben.
Bild: Freizeitpark News
Plumploris zählen zu den wenigen bekannten giftigen Säugetieren und sind die einzigen bekannten Primaten, die über ein Gift verfügen. Dafür bilden Plumploris ein Sekret in einer Drüse in der Armbeuge.
Bild: Zoo Dortmund, Plumploris e.V
Bei Gefahr lecken sie das Sekret auf und das dabei in Verbindung mit dem Speichel entstehende Gemisch macht den Biss eines Plumploris giftig.
Nach einem Biss traten bei Menschen Entzündungen, Taubheit, Ödeme und Eiterungen auf. Der Biss kann aber auch einen anaphylaktischen Schock, Herzrasen, Abfall des Blutdrucks, Rückenschmerzen, Störung der Organdurchblutung und Zusammenbruch des peripheren Nervensystems auslösen und letztlich sogar einen Menschen töten.
Bild: Zoo Dortmund, Plumploris e.V
Eventuell hängt die Giftigkeit der Plumploris mit ihrer Nahrung zusammen, sodass diese durch das Fressen von giftigen Gliederfüßern wie Spinnentieren, Insekten oder Tausendfüßern, oder giftigen Baumsekreten entsteht. Denn nur selten wird von Vergiftungen nach Bissen durch Plumploris in menschlicher Obhut berichtet.
Bild: Zoo Dortmund, Plumploris e.V
Die Funktion des Giftes wird derzeit in der Literatur diskutiert und könnte den Plumploris bei der Überwältigung großer Beutetiere hilfreich sein, im innerartlichen Konkurrenzkampf um Paarung und Reviere eine Rolle spielen, zur Verteidigung gegen Fressfeinde dienen oder, auf das eigene Fell aufgetragen, vor Parasiten schützen. Unklar ist, ob Plumploris tatsächlich, wie bisher angenommen, eine eher einzelgängerische Lebensweise führen, da jüngere Forschungsarbeiten häufig soziale Interaktion beschreiben wie gegenseitiges Putzen, Spielen und gemeinsames Schlafen zwischen Paaren und ihrem Nachwuchs.
Zum Verein:
Der Verein besteht aus Marcel Stawinoga (erster Vorsitzender), auch als der Zoolotse bekannt, aus Meike Dewein (zweite Vorsitzende), die sich als renomierte Tierärztin durchsetzt und aus Ingo Kloppenburg (Schatzmeister).  Die Idee zur Gründung eines Plumploris-Vereins kam Marcel Stawinoga, dem Initiator des Plumploris e.V., während seines Praxissemesters, das er von Dezember 2016 bis April 2017 bei der kleinen Naturschutzorganisation Bukit Lawang Ecotourism & Ecoproject in Nordsumatra absolvierte. Während seiner fünf Monate auf Sumatra beschlagnahmte er zusammen mit der indonesischen Naturschutzbehörde BKSDA, nur in dem kleinen und überschaubaren Dorf Bukit Lawang, acht Sunda-Plumploris aus illegaler Haltung.
Bild: Freizeitpark News
Da Marcel auch sehr interessiert am weiteren Werdegang der Tiere wahr, besuchte er die Rehabilitation – Station. Leider stellte sich herraus, dass die kleinen, süßen Plumploris dort nicht artgerecht gehalten werden können. Die Infrastruktur für den Artenschutz ist sehr mangelhaft. Die ISCP (Indonesian Species Conservation Program ) brauchte die Tiere in kleinen Käfigen an einer Hauswand unter. Die kleine Organisation, die aus dem Gründer Rudianto Sembiring und einigen lokalen Unterstützern besteht, finanziert ihre Arbeit lediglich aus Spenden. Dennoch ist das ISCP die einzige Institution in Nordsumatra mit einer Rehabilitationslizenz für Plumploris.
Bild: Freizeitpark News
Rudianto Sembiring plante damals den Bau einer Plumplori-Rehabilitationsstation in Nordsumatra und Marcel Stawinoga beschloss, ihn dabei zu unterstützen. Aus dieser Motivation heraus entstand die Idee zur Gründung des Plumploris-Vereins, der die Gefährdung und die Gefährdungsursachen der Plumploris in den Fokus der Öffentlichkeit rückt und das langfristige Ziel verfolgt, den Plumplori zu einer Flaggschiffart im Natur- und Artenschutz zu entwickeln. Dabei soll sich der Verein für die Rehabilitation illegal gehaltener Plumploris sowie den Schutz und die Erforschung dieser Primaten einsetzen. Zusammen mit dem ISCP baut der Plumploris e.V. eine Plumplori-Rehabilitationsstation in Rumah Pil-Pil, Sibolangit (Nordsumatra) auf. Hier werden bereits jetzt aus illegaler Haltung beschlagnahmte Plumploris auf ein erneutes Leben in der Wildnis vorbereitet.
Bild: Zoo Dortmund, Plumploris e.V
Der Verein wird künftig die Gefährdung und die Gefährdungsursachen der bisher nur wenig beachteten Plumploris in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zudem wird der Verein Maßnahmen unterstützen, illegale gehaltene Plumploris zu beschlagnahmen, zu rehabilitieren und auszuwildern sowie nicht rehabilitationsfähige Tiere dauerhaft tiergerecht unterbringen.
„In Europa möchten wir unter anderem mit verschiedenen Zoos zusammenarbeiten, vor allem mit solchen, die Plum- und Schlanktoris halten. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Zoo Dortmund und dem Tierpark und Fosilium Bochum bereits renomierte Unterstützer gefunden haben. Im Zoo Dortmund hat der Plumploris-Verein auch seinen Sitz.“
Bild: Zoo Dortmund, Plumploris e.V
Wenn auch Ihr den Verein unterstützen wollt, könnt Ihr das gerne tun. Es werden noch freiwillige Helfer sowie Spenden gesucht. Meldet euch einfach mal beim Marcel unter: marcel.stawinoga@plumploris.de