Archiv der Kategorie: News

Alle Neuigkeiten aus der Freizeitwelt. Wir recherchieren eigene Berichte und Pressemeldungen. Ergänzt werden die Beiträge mit möglichst vielen Bildern und Videos.
Von NRW über Europa in die ganze Welt! Von den regionalen Freizeiteinrichtungen bis zu den mega Parks und Resorts in der ganzen Welt.

Wahnsinn! Taron fährt und jagt durch Klugheim!

Fotoquelle: Phantasialand Video Screenshot
Wir haben lange auf diesen Tag gewartet! Endlich hat das Phantasialand erste Videoaufnahmen von Taron veröffentlicht, wo der Zug über die Strecke jagt! Unglaublich mit welcher Geschwindigkeit der Zug durch die Kurven zieht! Wir haben viel erwartet, aber diese ersten Aufnahmen übertreffen unsere Vorstellung noch mal! Unsere Vorfreude ist noch weiter gestiegen und mehr fällt uns zu dem Video nicht ein! Einfach der Wahnsinn!
Was nun noch fehlt ist die erste Testfahrt von Raik, dem Boomerang Coaster des Herstellers Vekoma, der ebenfalls in Klugheim gebaut wurde und dann natürlich der Eröffnungstermin.
Da wir die Fragen nun schon ein paar mal hatten, die Mindestgröße und das Mindestalter für eine Mitfahrt bei Taron und Raik wird für TÜV nach Abschluss der Tests dem Park mitgeteilt.  Wann Taron eröffnet ist derzeit ebenfalls noch unbekannt!

Wir freuen uns, euch heute das erste Video von TARON in Aktion zeigen zu können. Die Aufnahmen sind während der Testfahrten entstanden, bei denen sich der neue Multi-Launch-Coaster zunächst Schritt für Schritt an sein maximales Leistungsvermögen herantastet – bis der Launch-Antrieb TARON schließlich katapultartig auf die Strecke schießt und der Zug die erste halbe Runde auf dem schwarzen Schienen-Gewirr im Temporausch hinter sich lässt. Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber wir haben Gänsehaut!

Posted by Phantasialand on Dienstag, 29. März 2016

 

Video: Phantasialand auf Facebook

Wer wissen will was sich sonst noch in  den vergangenen Wochen getan hat, der sollte mal bei unserem aktuellen Klugheim Update mit über 40 Fotos rein schauen!

Klugheim Update März 2016

Es wird mal wieder Zeit für ein Klugheim Update! In und nach der Winterpause ist viel passiert dort und so kamen wir mit dem aktuellen geschehen diese Woche kaum nach. Jetzt über Ostern ruhen auch die Arbeiten in Klugheim und wir haben mal etwas Zeit uns einiges genauer anzusehen, dass in den letzten Wochen dort passiert ist.
Das Wichtigste vorne weg:
Es gibt noch keinen Eröffnungstermin!Aber es gab die ersten Tests bei Taron. Zunächst wurden von den Intamin Mitarbeitern die genauen Haltepunkte für die Bremse und die Station festgelegt.

Dabei konnte man erstmals den Zug von Taron live und ohne Abdeckung sehen. Der künstliche Rost und die hölzernen Seitenverkleidungen gefallen uns hervorragend!
Anschließend ist man dann dazu übergegangen langsam den ersten Launch zu testen in dem man den Zug immer ein wenig höher und höher in die erste Kurve geschossen hat. Das konnte noch von Besuchern gefilmt werden bevor die Luken dann verschraubt wurden vom Park.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Am Karfreitag gegen 12 Uhr muss dann der erste komplette Durchschuss stattgefunden haben nach unseren Informationen und wie wir hörten war man sehr begeistert von der ersten Fahrt. Zu der Zeit waren die Luken für die Parkbesucher auch wieder verschlossen und so es ist anscheinend niemandem gelungen die Fahrt im Bild festzuhalten. Daher müssen wir uns leider auf die Schilderungen beschränken und vertrauen.
Bei Raik wurden noch keine Anstalten gemacht erste Tests durchzuführen. Hier ist man noch dabei das Stationsgebäude fertig zu machen. Auf die Station, die aus Beton gebaut wurde, wird derzeit ein weiteres Haus aus Holz gebaut.

Ein weiteres großes Gebäude wird derzeit zwischen dem Mystery Eingang und der Schallschutzwand gebaut und erstreckt sich über die volle Bildbreite (Unterer Bildrand hinter dem Zaun). Rechts ist man bereits bei der ersten Etage. Auf Grund der Strom- und Wasseranschlüsse, die man in Teilen der Betonfundamente sehen konnte, gehen wir hier von einem Restaurant aus.
Machen wir mit dem neu verkleideten River Quest Aufzug und den Lifthills von Raik weiter.
Ein imposantes Bauwerk das hier geschaffen wurde in der kurzen Parkpause. Beide Schienenenden des Boomerang Coasters „Raik“ befinden sich in einem diagonal verlaufenden Holzschacht auf der linken Seite. Bei der Einfahrt zum Aufzug von River Quest hat man sich einen kleinen Spaß erlaubt und das Wasserroulette beginnt nun etwas früher.Sehen super aus die Wasserspeier, wenn da nicht die Boote genau lang kommen würden!
Ein Stück weiter links war immer ein kleines graues Türmchen mit einem Loch, wo früher der Phantasialand Jet durchgefahren ist. Nun ist da ein kleiner Erker und der Turm neu gestrichen.
Wechseln wir mal auf die andere Seite der Baustelle. Diesen Blick hat man nun wenn man von der Colorado zum Tacana Restaurant geht.
Vorher waren hier nur Felsen über dem Durchgang. Das schwere Eisentor rechts versperrt uns noch den Weg und bildet einen von vermutlich 5 Zugängen nach Klugheim. Wir bekommen hier einen ersten Einblick wie es im inneren der Gebäude in Klugheim aussehen kann.
Links und rechts über dem Holzbogen, den ihr im letzten Bild sehen konntet, hängen ebenfalls Wasserspeier und wenn ihr mich fragt, dann sehen die wie Schneck aus.
In dieser Ecke konnte man die Tage aber noch etwas entdecken. Die Bänke stehen dort schon was länger, aber die Bänke wurde getauscht und man sieht deie Lene der linken Bank nun erstmals. Hoffentlich ist sie bequemer als sie ausschaut.
Wenn man den Weg links von den Bänken weiter  geht, kommt man zu einem weiteren neuen Tor, dass einen weiteren Zugang nach Klugheim bildet. Hier hat man die Betonwand nun durchbrochen und wenn man durch geht, kommt man in der Ecke zwischen Asia Snack und dem Feng Ju Palace raus.
Im Winter wurde an dem Geländer, das man gerade im Bild sehen konnte, die Metallgitter wieder angebracht und diese Woche wieder abgenommen. Die haben auch irgendwie nicht nach Klugheim gepaßt in meinen Augen. Der Weg führt über die lange Brücke direkt in das Herz von Klugheim und hier hat man angefangen das Geländer mit Holz zu verkleiden.
An dieser Stelle hat der Weg auch ein Dach bekommen und wenn ihr mal darunter schaut, dann seht ihr auch schon den nächsten Weg, dieser führt vom Zentrum auf das Dach der Raik Station und über die Brücke auf der anderen Seite der Station kommt man dann in die Ecke zwischen River Quest und dem Feng Ju Palace. Der dritte Zugang. Der vierte ist dann beim Mystery Eingang und der fünfte müßte am Ausgang von Chiapas bei den Personentrocknern entstehen.
Hier haben wir die Enden der beiden Wege im Zentrum mal im Bild. Diesen beiden Wegen gegenüber steht mein derzeitiges Lieblingsgebäude in Klugheim.
Ein tolles Bauwerk mit verschiedenen Dächern übereinander und die andere Seite sieht wieder ganz anders aus!
Oben in den Giebeln wurden Fenster mit grünem Glas eingebaut.  Diese finden  wir nun immer öfter in Klugheim. Aber wie schon bei den Dächern, so gleicht auch hier kein Fenster dem anderen. Während die Fenster in diesen Giebel aus Rechtecken bestehe und ein großes Dreieck bilden, haben wir im nächsten Bild viele kleine einzelne quadratische und rechteckige Fenster.
Die Rückseite von dem Gebäude kann man leider derzeit nicht sehen, aber dort ist ein großes Fenster im Halbkreis im Giebel eingebaut worden. Was wir auch nicht zeigen können, Diagonal hinter dem Gebäude direkt an der Gebirgswand (unter der Einfahrt zur Helix) befindet sich auch ein neues Dach, das gerade erst angefangen wurde. Ich hoffe, dass Tobi das bald in seinem Modell hat und wir das mal so zeigen können.
Was man auch überall in Klugheim findet, sind Drachen. Wenn der Bereich auf macht, können wir ja mal ein Spiel machen wer mehr Drachen in Klugheim findet. Hab da mal ein paar Beispiele rausgesucht.
Dann haben wir hier noch ein neues Türmchen.

Auf der Wartungshalle der Steinturm wurde oben geschossen. Eine ähm, eine, wie sagt man das, eine ungewöhnliche Konstruktion.

Was haben wir noch Neues gefunden. Hier haben wir ein neues Holztor, einen Zaun und unten zwischen den Pflanzen einen weiteren Zaun am Ende der Wartungshalle.

Kommen wir noch mal zu Raik. Nach dem der Zug rückwärts aus der Station den ersten Lifthill erklommen hat. Saust er vorwärts diesen herunter und durch die Station.  Anschließend geht es über den Graben am Feng Ju Palace hinweg in diese schöne lange Rechtskurve bis runter in den Graben rein. Durch den Graben in einer S-Kurve. Raus aus dem Graben und über ein Airtime Hügelchen, den 2. Hill hoch. Naja, und dann halt wieder rückwärts das Ganze zurück! Ich habe die Raik Strecke mit der langen rechts Kurve und dem Graben mal grün markiert.
Hier sieht man auch schön den Unterschied zwischen der Taron Schiene von Intamin und der Raik Schiene von Vekoma.
Auch der Graben wurde natürlich toll thematisiert. Die Wände haben Mauern mit Balken und auch über der Strecke befinden sich hier Balken und eine Brücke.
So, dass soll es für diesmal gewesen sein. Ein paar Impressionen kommen noch. Ich hoffe euch hat es gefallen und wenn ihr Fragen habt, dann schreibt uns einfach auf Facebook zum Beispiel in einem Kommentar unter dem Beitrag an. Und wenn ihr in nächster Zeit einmal im Phantasialand seid und Taron oder Raik fahren seht, dann würden wir uns und auch viele andere sehr freuen, wenn ihr ein kleines Video (Querformat) dreht oder ein Foto davon macht und uns schickt! Danke!

PS: Nein, wir wissen immer noch nicht wann Klugheim eröffnet wird!

Jungfernfahrt über Klugheim

Gestern mußte es noch verschoben werden, aber schon einen Tag später spielte das Wetter mit. Die Taufe und die Jungfernfahrt des neuen Phantasialand Heißluftballons konnte stattfinden. Der Ballon, der in der Flotte von Skytours Ballooning zum Einsatz kommen wird zukünftig, wurde von dem deutschen Heißluftballonhersteller Schroerder fire balloons gebaut. Mit seinen 40m Höhe und 28m Durchmesser ist einer der Großen und kann somit von Skytours Ballooning im Winter bei der Alpen Überquerung eingesetzt werden. Ort des Geschehens war der Kaiserplatz in Berlin, wo der 8500m3 große Ballon aufgeblasen wurde.
Neben dem Piloten haben bis zu 12 Personen Platz in der Gondel. Ab 09:15 Uhr erhob sich dann langsam der Heißluftballon und richtete sich langsam auf.
Die Passagiere wurden sogleich als Gewicht in die Gondel gebeten und Mitarbeiter von Skytours und vom Park hielten den Ballon an Seilen gerade, da ein wenig Wind über den Kaiserplatz wehte.
Die ehrenvolle Aufgabe den neuen Heißluftballon des Parks zu  taufen, wurde der Pressesprecherin des Phantasialandes Birgit Reckersdrees zuteil. Sie taufte nicht nur den Ballon, sondern gleich auch die bereits im Korb befindlichen Passagiere.  (siehe Video am Ende des Berichts)
Und dann war es soweit, der Heißluftballon wurde immer weiter mit heißer Luft gefüllt und konnte nur mit Kraftanstrengungen am Boden gehalten werden. Der Ballon mußte schnell an Höhe gewinnen, damit er es zügig über die Gebäude der Tribüne am Kaiserplatz hinweg schaffte.

Das Haupteinsatzgebiet des Ballon wird NRW sein und so wird der Ballon bald schon über unser Köpfen schweben und bei diversen Veranstaltungen zu sehen sein.

Der Heißluftballon mit den Gewinnern des Phantasialand Gewinnspiels und ein paar Mitarbeiter des Parks, die ebenfalls ausgelost wurden, hob um 09:30 Uhr unter den Augen von Phantasialand Besitzer Robert Löffelhard und unter dem Applaus der umherstehenden Parkbesucher und Mitarbeiter ab. Die Aussicht, die sich den Passagieren als Erstes bot, hätten wir nur zu gerne auch einmal! Der Ballon flog direkt über Klugheim hinweg und stieg immer höher und höher.
Wir  gratulieren dem Park zur gelungen Jungfernfahrt des neuen Heißluftballons und wünsche allseits eine gute Fahrt!

Technische Daten im Überblick:
Aufschrift: Phantasialand
Kennzeichen: D-OOPH
Hersteller: Schroeder fire balloons (D)
Muster/Typ: G 85/24
Höhe: 40m
Durchmesser: 28m
Volumen: 8500m3
Kapazität: 12 Gäste + Pilot
Standort: Köln
Einsatzgebiet: NRW

Neue Großbaustelle im Phantasialand

Wie wir bereites berichtet haben, ist das Race for Atlantis in der Parkpause abgerissen worden und hinterläßt nun vor allem ein optisches Loch in der Parkskyline wie man gut vom Haupteingang in Berlin aus sehen kann. (siehe Beitragstitel)
Wenn man in den Themenbereich Fantasy geht, fällt es allerdings noch mehr auf dass dort nun eine neue Großbaustelle eröffnet wurde! Ein langer Zaun  und zum Teil Netze die darüber gehangen wurden sollen den Besuchern den Anblick des abgerissenen IMAX Rides ersparen.
Die Fläche, die nun dahinter entsteht ist größer als man denkt, denn auch die beiden Veranstaltungslocations Solitude und Lalique ziehen um auf die andere Strassenseite in eine neu gebaute Halle auf dem ehemaligen Gelände des Smokey Digger Camps. Des weiteren sollen auch 2 dem Park gehörende Wohnhäuser an der Berggeiststrasse in der nächsten Zeit weichen. Im nachfolgenden Bild kann man gut sehen, wie groß dieser Bereich ist.

Atlatis Erweiterungsgelände Neu mit Wartebereich QuelleRot: Diese Fläche wird mindestens neu bebaut. (6500m2)
Lila: Der Wartebereich des Race for Atlantis wird  mit größter Wahrscheinlichkeit dazu kommen . (600m2
)
Grün: Diese Fläche könnte dazukommen ganz, in Teilen oder gar nicht (Bis zu 1200m2)

Alles in allem stehen dem Park hier somit 7100 bis 8300m2 zur Verfügung. (Deep in Afrika ca. 6700m2 / Klugheim ca. 9000m2) Nur was hier passiert, weiß wie immer nur die Chefetage des Parks.

In unseren Augen gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Erweiterung des Themenbereichs Berlin mit Zugang zwischen dem Maus au Chocolat und dem Erlebnisspass Center.
  2. Erweiterung des Themenbereiches Fantasy mit Zugang über die große Treppe (siehe Titelbild)
  3. Ein neuen Themenbereich, aber dann bräuchte man auch einen 7. Drachen. (unwahrscheinlich!)

Wie auch immer, man könnte an der Strasse auch gut einen Übergang zur anderen Strassenseite bauen, wenn man dort endlich die Genehmigung  für die Erweiterung vom Land NRW bekommt.

Der neue Taron Zug

Zum Start der 50. Sommersaison des Phantasialandes waren wir vor Ort und am Nachmittag konnte man erstmals den neuen Zug des Intamin Multilaunchcoaster in Klugheim sehen ohne eine Abdeckung sehen. Der Zug wurde mit Hilfe der Reibräder mehrfach zwischen der Station und dem Bremsbereich hin und her gefahren.

Vormittags konnte man noch ein Lichtraumprofil auf der Strecke von Taron sehen. Überall in Klugheim wurde bis zum Nachmittag gearbeitet, was ungewöhnlich ist für einen Samstag.

Illusionist Jan Rouven von FBI verhaftet

Fotoquelle: www.las-vegas-blog.de
Der Illusionist Jan Rouven wurden von Agenten des FBI wegen des Vorwurfes der Kinderpornografie verhaftet und angeklagt.
Der in Deutschland geborene Rouven trat bevor er 2011 nach Las Vegas ging unter anderem in der Warner Brother Movie World, im Europa Park und im Phantasialand auf. 2009 war er Teilnehmen der Pro7 Show "The next Uri Geller". Seit November 2014 trat er mit seiner Show "The New Illusions" im Tropicana Las Vegas an 6 Tagen die Woche vor jeweils mehr als 1000 Besuchern am Tag auf.

Bei seiner Haftanhörung am gestrigen Mittwoch verkündete Richterin Peggy Leen, dass es keine Freilassung auf Kaution gibt, da er aus ihrer Sicht zum einen eine Gefahr für die Allgemeinheit darstelle und zum anderen wegen der Fluchtgefahr durch seine familiäre Bindung nach Deutschland. 

Die Richterin stellte fest, dass Bilder mit Kinderpornografie "sehr junger Kinder" bei einer gerichtlich genehmigten Durchsuchung in seiner Wohnung in Las Vegas gefunden wurden.
Jan Rouven (38) und sein Anwalt wiesen die Vorwürfe vor Gericht zurück. An einem Punkt brach Jan Rouven, der in einem gelben Gefängnis-Overall gekleidet war, vor Gericht in Tränen aus.

Der Anwalt von Jan Rouven sagte nach der Anhörung, dass er plant die richterlicher Entscheidung anzufechten.

Die Show im Tropicana am Mittwoch wurde abgesagt und es werden keine Tickets für den Rest der Woche mehr verkauft. 2015 wurde die Show "New Illusions" noch zur besten Zaubershow in Las Vegas vom Review-Journal gewählt.

Nach Eingang einer Strafanzeige begann die Untersuchung im August vergangen Jahres. Einem Undercover-FBI-Agenten aus Buffalo, New York, ist es gelungen über ein Internet-File-Sharing-Netzwerk in der Kinderpornografie getauscht wird, ihn zu infiltriert. Im Januar griffen FBI-Agenten auf zwei Computer und eine externe Festplatte bei Rouven zu Hause. Eine Analyse der Festplatte: 3235 Videos und 105 Bilder mit Darstellungen von Kinderpornografie wurden dabei gefunden, wirft ihm die Anklage vor.

Infoquelle: http://www.reviewjournal.com