Archiv der Kategorie: News

Alle Neuigkeiten aus der Freizeitwelt. Wir recherchieren eigene Berichte und Pressemeldungen. Ergänzt werden die Beiträge mit möglichst vielen Bildern und Videos.
Von NRW über Europa in die ganze Welt! Von den regionalen Freizeiteinrichtungen bis zu den mega Parks und Resorts in der ganzen Welt.

Schwere Sturmschäden im Erse-Park Uetze

Bildquelle: Erse-Park

Gewittertief “ Nadine“ richtet verherende Schäden
im Erse- Park an.

Der Erse- Park ist Opfer des gestrigen Gewittertief „Nadine“ geworden. Diese richtete so verherende Schäden an, dass der Park vorerst geschlossen bleibt. Auf der Facebookseite des Parkes heißt es: „Wir brauchen jetzt erstmal ein paar Tage zum Aufräumen“.

„Das Unwetter heute hat uns übel erwischt!“, schreibt der Familien-Freizeitpark in Uetze. Gewittertief „Nadine“ hat schwere Schäden angerichtet, doch „verletzt wurde Gott sei Dank niemand!“

Bildquelle: Erse-Park

Umgestürzte Bäume haben mehrere Fahrgeschäfte beschädigt

Bildquelle: Erse-Park

Die Gondel der Hochbahn wurde zerstört.

Wann der Park wieder öffnet, ist nicht bekannt.

Neue kostenfreie Europa-Park Hotel App verfügbar

Mit einer Übernachtung in den Europa-Park Hotels können Groß und Klein ihren Besuch in Deutschlands größtem Freizeitpark und einen ereignisreichen Tag in perfekter Atmosphäre ausklingen lassen.

Je nach Laune laden die fünf parkeigenen 4-Sterne Hotels dabei zu weiteren Abenteuern und Entdeckungen oder zum Erholen und Entspannen ein. Abgesehen davon genießen die Gäste in den mehrfach ausgezeichneten Erlebnishotels nicht nur ein detailgetreues Ambiente und höchsten Komfort, sondern auch zahlreiche Vorteile und exklusive Angebote. Um ihren Aufenthalt im Vorfeld wie auch vor Ort künftig noch besser planen zu können, steht den Besuchern ab sofort eine eigene Europa-Park Hotel App zur Verfügung.

Bildquelle: Europa Park Rust

Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park: „Um den Aufenthalt in unseren 4-Sterne und 4-Sterne Superior Häusern noch attraktiver zu gestalten, haben wir uns bewusst für eine eigene Hotel App entschieden. Durch ihre vielen nützlichen und informativen Hinweise und Funktionen ist sie der perfekte Begleiter für unsere Übernachtungsgäste. Mit der Applikation wächst bei Groß und Klein nicht nur die Vorfreude, sondern sie ermöglicht auch, noch mehr aus dem eigenen Besuch zu machen.“

Nach persönlichem Online-Login stehen den Hotelgästen rund um einen geplanten Besuch noch mehr Funktionen zur Verfügung: Sollte das Zimmer am Anreisetag zum Beispiel früher bezugsfertig sein, erhalten sie eine kurze Benachrichtigung. Außerdem informiert die App über das tagesaktuelle Hotelprogramm und zeigt, welche Attraktionen im Rahmen der VIP-Öffnung mit gültiger Eintrittskarte genutzt werden können. Auch gibt sie Restaurant-Empfehlungen und verweist auf spezielle Gastronomie-Angebote. Wer möchte, kann diese gleich nutzen, um schnell und einfach einen Tisch über das Smartphone oder das Tablet zu reservieren. Gleiches gilt für die Massage- und Wellnessbuchungen.

Karls Erlebnis-Dorf Elstal bekommt neues spektakuläres Themenland

Bildquelle: Karls Erlebnisdorf

Träumen, erleben und genießen: Am 1. Dezember 2018 eröffnet in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal das Karls Gummibeerchen-Land

Im Zentrum der neuesten und spektakulärsten Indoor- Erlebniswelt der Region Berlin-Brandenburg steht eine riesige Gummibeerchen-Manufaktur, die von einem Free-Fall-Tower, einer Beerchen-Schleuder, einem Karussell, einem Auto-Scooter- Fahrgeschäft und vielen weiteren neuen Attraktionen umrahmt wird.

„Der Erfolg der Kartoffelchips-Erlebniswelt und die große Beliebtheit von Karls handgemachten Gummibeerchen brachten uns auf die Idee des Gummibeerchen-Lands“, sagt Robert Dahl, Inhaber von Karls Erlebnis-Dorf. „Schon jetzt arbeiten unsere Architekten, Designer, Gummibeerchen-Macher und Fahrgeschäft- Spezialisten mit Hochdruck daran, die neue Abenteuerwelt so einmalig und erlebnisreich wie möglich zu gestalten“, so Dahl weiter. Mit der Eröffnung des Gummibeerchen-Lands wird auch das Angebot der von Hand hergestellten Fruchtgummibeerchen erweitert. Zwei zusätzliche Sorten, darunter eine vegane Variante, werden neben Karls klassischen Erdbeerfruchtsaft-Gummis erhältlich sein. Die Gesamtfläche des ganzjährig attraktiven Gummibeerchen-Lands beträgt 700 Quadratmeter.

Neue Attraktionen im Gummibeerchen-Land
Mit allerlei Zirkusinterieur und in nostalgischem Kirmes-Flair präsentiert sich die neue Themenwelt ab Dezember neugierigen Besuchern. Insgesamt neun Attraktionen, die teilweise direkt in Karls Werkstätten, teilweise in großen Fahrgeschäftsbaubetrieben in Italien nach Plänen des Erlebnisanbieters hergestellt werden, verleihen Karls Gummibeerchen-Traum ein ganz besonderes Gesicht. Ein Free-Fall-Tower, der in der Optik eines Gummibeerchentanks freie Fälle aus zehn Metern Höhe ermöglicht, ist direkt von der vergrößerten Gummibeerchen-Schaumanufaktur erreichbar. Einige tanzende Bärchen und Lichtspiele weiter können bis zu zwölf Kinder in einem historischen Karussell Platz nehmen oder coole Fahrten in Autoscootern unternehmen. Wer gemeinsam mit Erdbär Karlchen in Schwung kommen möchte, hat auf einer neuen Bühne beim täglichen Tanz mit Karls rot gepunktetem Maskottchen die Möglichkeit dazu. Eine interaktive Schießbude, Spiralfedern, Fahrten mit ferngesteuerten Boote, Hamsterräder (Lauftonnen) sowie eine Beeren-Schleuder runden das riesige Angebot ab.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Abkühlung mal anders: Wasser-Attraktionen und viel Fahrtwind im Heide Park Resort sorgen für kühle Köpfe

Wasserschlacht, Wildwasserbahn und Fahrtwind im Wing Coaster sorgen im Heide Park Resort für kühle Köpfe an heißen Tagen.

Foto: René Freizeitpark News

Pünktlich zum Ferienstart ist der heiß ersehnte Sommer da! Im Heide Park Resort bei Soltau bewahren Gäste mit vielen Wasserattraktionen und frischem Fahrtwind immer einen kühlen Kopf. Ob Wildwasserbahn oder Mountain Rafting – Klein und Groß genießen bei strahlendem Sonnenschein die ein oder andere (un)geplante spritzige Abkühlung während der Fahrt in den Attraktionen auf dem Wasser. Ganz hoch im Kurs steht aktuell die interaktive Wasserschlacht ToPiLauLa, bei der jeder nass erwischt wird. Mit Hilfe von Wasserkanonen an Land und in den Booten wehren hier die Totenkopfpiraten die Angriffe der lausigen Landratten ab. Wer mit KRAKE, Deutschlands einzigem Dive Coaster, aus rund 40 Metern fast senkrecht in die Tiefe stürzt, wird ebenfalls erfrischt: Durch einen Wassereffekt, der durch den Wagen erzeugt wird, rieseln feinste Tropfen auf die außen sitzenden Insassen. Wer draußen in der Spritzwasserzone steht, wird richtig nass und kann sich anschließend von der Sonne trocknen lassen. Trockene Shirts mit KRAKE-Motiv gibt es gleich nebenan im KRAKE-Shop.

Foto: René Freizeitpark News

Erfrischenden Fahrtwind in luftigen Höhen gibt es zum Beispiel im Flug der Dämonen. Deutschlands einziger Wing Coaster raubt Mutigen ab zehn Jahren mit acht Flugmanövern jegliche Orientierung. Kopfüber, mit nichts über und nichts unter sich rasen die Passagiere mit atemberaubender Geschwindigkeit ungebremst auf sieben Hindernisse zu. Wer zwischendurch Pause auf einer der vielen Grünflächen oder in einem der Restaurants macht, ausreichend Wasser trinkt und sich gut eincremt, kann den Sommer im Heide Park Resort in vollen Zügen genießen.

Foto: René Freizeitpark News

Im Holiday Camp verlängern Gäste mit Beachvolleyball oder einfach relaxend am Abend ihr Sommergefühl und verbringen die Nacht in einem von 81 bunten Holzhäusern oder im zugehörigen ersten von VW lizenzierten Bulli Camp: Sieben original VW T2-Kleinbusse stehen dort als außergewöhnliches Übernachtungsabenteuer bereit. Eine Übernachtung in der Holzhütte inklusive Parkeintritt und All-Inclusive-Verpflegung kostet für den ersten Erwachsenen ab 155 Euro. Jede weitere Person ab 16 Jahren zahlt ab 57 Euro. Surfer von 12 bis 15 Jahren zahlen ab 57 Euro und von vier bis 11 Jahren ab 45 Euro. Kinder unter vier Jahren übernachten kostenlos. Eine Übernachtung im Bulli mit All-Inclusive-Verpflegung und Parkeintritt für den gesamten Aufenthalt kostet ab 169 Euro für zwei Personen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Erster Achterbahnzug geliefert: „Eurosat – CanCan Coaster“ feiert Schienenschluss

Die umfangreichen Arbeiten am neuen „Eurosat – CanCan Coaster“ im Europa-Park laufen aktuell auf Hochtouren. Nachdem vor einigen Tagen die Kuppel der 45 Meter hohen Silberkugel geschlossen wurde, liefert das Stammhaus Mack Rides heute den ersten Zug. Der vier Tonnen schwere und zehn Meter lange Achterbahnzug besteht aus sieben Wagen und ist der erste von insgesamt sieben Zügen. Ein weiterer Meilenstein stellt der finale Schienenschluss am Wochenende dar. Insgesamt 120 rubinrote Schienen wurden in den letzten fünf Monaten montiert.

Foto: Europa-Park

Der „Eurosat – CanCan Coaster“ ist Bestandteil des Französischen Themenbereich. Die neugestaltete Fassade mit einem originalgetreuen Nachbau des Pariser Varieté-Theaters „Moulin Rouge“ lädt die Besucher zu einer nächtlichen Fahrt durch Paris ein. Zusätzlich schafft MackMedia in Zusammenarbeit mit Star-Regisseur Luc Besson mit „Eurosat Coastiality“ ein innovative Virtual Reality-Erlebnis. Zusammen mit der Familienattraktion „Madame Freudenreich Curiosités“ werden die drei Fahrgeschäfte im Sommer 2018 öffnen.

Foto: Europa-Park
Foto: Europa-Park

„After Park Lounge“ im Europa-Park

Cocktails, Musik und Weekend-Feeling

Bei entspannter Lounge-Musik, coolen Drinks und leckeren Snacks können die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark die Sommerabende unbeschwert genießen. Das „Kaffi Hús“ im Isländischen Themenbereich des Europa-Park lädt vom 29. Juni bis 24. August immer freitags ab 19 Uhr zur „After Park Lounge“ ein.

Wer nach den Abenteuern im besten Freizeitpark der Welt zur Ruhe kommen oder nach einer stressigen Arbeitswoche den Start ins Wochenende entspannt einläuten möchte, ist vom 29. Juni bis 24. August im Europa-Park bestens aufgehoben. Auf der gemütlichen Terrasse des „Kaffi Hús“ im Isländischen Themenbereich können die Besucher zwischen schroffen Felsformationen und bunten Fischerhäuschen immer freitags ab 19 Uhr die Woche ausklingen lassen. Stilvolle Lounge-Möbel, Fackeln und angesagte Chill-out- und House-Musik bieten einen perfekten Start in das Wochenende. An der Outdoor-Bar werden verschiedene Cocktail-Klassiker, wie Moscow Mule, Himbeer-Mojito oder auch Caipirinha angeboten. Aktuelle Trends, wie der „Le Gurk“, eine Kombination aus Gin, Gurke, Limette, Apfel und Holunder sind hier ebenfalls zu finden. Auch Freunde der alkoholfreien Getränke kommen auf ihre Kosten. Für Genießer gibt es im „Kaffi Hús“ verschiedene Kaffeespezialitäten und leckere Snacks – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Foto: Europa-Park

Die „After Park Lounge“ ist nicht nur für die Besucher des Europa-Park die perfekte Sommerparty-Location, denn über den Hoteleingang hat jeder ab 20 Uhr kostenlosen Zugang zum „Kaffi Hús“.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2018 bis zum 04. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822/ 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

Foto: Europa-Park